Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und Angst wegen CMV

Schwanger und Angst wegen CMV

13. Januar 2015 um 13:22

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir mit paar Ratschlägen zur Seite stehen! Vielleicht hat ja jemand (leider) so einen Virus in der Schwangerschaft schon erlebt oder weiß einwenig mehr darüber .... Würde mich sehr freuen!!!

Nun zu mir. Ich bin in der 14. SSW und habe einen 10 Monate alten Sohn der auch oft mit Kindergartenkindern (unter 3 Jahre) in Kontakt ist und auch öfters Küsschen auf den Mund bekommt. Ich selber habe mich auf CMV in der 10. SSW testen lassen und dabei kam heraus, dass ich CMV negativ bin!
Ich weiß um alles Hygienemaßnahmen, doch ich finde, einige sind einfach nicht ausführbar. Zum Beispiel würde ich es nie übers Herz bringen wenn mein Sohn auf meinen Schoß sitzt und mit seinen abgelutschten Fingerchen zu meinen Mund kommt und mit meinen Lippen spielen will, ihn zurückzuweisen! Auch desinfiziere bzw. wasche ich nicht nach jeden Gebrauch sein Spielzeug, weil da wäre ich den ganzen Tag nur damit beschäftigt.

Nun weiß ich von meinen FA dass sie erst kürzlich eine Patienten mit einer frischen CMV Infektion hatte und diese dann ein Serum bekommen hat. Die KK hat es übernommen und das Kind ist kerngesund zur Welt gekommen!
Ich lese nun überall, dass sich Frauen die oft mit Kleinkindern zu tun haben und CMV negativ sind, sich aller 8 Wochen testen lassen sollen. Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass die Infektion auch zwischen den beiden Tests, also in den 8 Wochen stattfinden kann und dass somit die regelmäßige Blutabnahme nichts bringt, außer vielleicht zur Beruhigung.
Aber wie mach ich es richtig?
Ich habe gehört, dass das Virus erst nach einigen Wochen im Blut nachweisbar ist. Was ist wenn ich das Virus schon in mir hatte, es bloß noch nicht im Blut nachweisbar war? Schadet dies schon meinen ungeborenen Baby? Oder wenn ich mich in den 8 Wochen anstecke? Bringt die Serumgabe da überhaupt noch was?
Ich versuche natürlich nicht immer daran zu denken, aber ab und zu kommt es hoch. Vorallem wenn ich meine Bekannten frage, ob ihre Kinder mit denen mein Sohn regelmäßig spielt schon CMV hatten weiß keiner was darüber.... Noch nicht einmal diejenigen die auch in einen kurzen Abstand ihr zweites Baby zur Welt gebracht haben...

Bitte helft mir!!!

Danke!!!!

Mehr lesen

13. Januar 2015 um 13:35


Ich musste erst einmal googeln, was CMV überhaupt ist
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht ist es doch etwas übertrieben, so panisch zu sein.
Die Wahrscheinlichkeit, ein solches Virus in der Schwangerschaft zu bekommen, liegt, laut Internet, bei 0,5 bis 1 Prozent. Geraten wird den Schwangeren, die tatsächlich noch keine Antikörper gegen dieses Virus haben, alle paar Wochen zu einem Bluttest. ich persönlich habe zwei Kinder, die beide in Kindergarten gehen und daher auch engen Kontakt zu möglichen Virenschleudern. getestet wurde ich bislang noch nicht und ich habe auch nicht vor, mich testen zu lassen. ich würde wahrscheinlich unnötige Panik bekommen und tatsächlich ständig zum Arzt rennen und diesen Test wiederholen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 13:59

.
Ich kenne cmv, da meine Cousine, sie ist kindergärtnerin, das in der ss bekommen hat und bei ihr ist es leider auch aufs kind übergegangen.

Bin momentan auch schwanger und mein sohn ist 18 monate und wir sind in verschiedenen spielgruppen und immer mit kindern zusammen. Das risiko der Ansteckung ist wirklich gering, würd mir an deiner stelle nicht soviel Gedanken machen, da macht man sich bloß irre. Und ganz ehrlich es gibt noch soviel andere sachen die schief gehen können, wenn man an das alles denkt wird man nicht mehr froh. Vertrau auf deinen Körper und das alles gut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2015 um 14:49
In Antwort auf rojda_12850784

.
Ich kenne cmv, da meine Cousine, sie ist kindergärtnerin, das in der ss bekommen hat und bei ihr ist es leider auch aufs kind übergegangen.

Bin momentan auch schwanger und mein sohn ist 18 monate und wir sind in verschiedenen spielgruppen und immer mit kindern zusammen. Das risiko der Ansteckung ist wirklich gering, würd mir an deiner stelle nicht soviel Gedanken machen, da macht man sich bloß irre. Und ganz ehrlich es gibt noch soviel andere sachen die schief gehen können, wenn man an das alles denkt wird man nicht mehr froh. Vertrau auf deinen Körper und das alles gut geht.

Hallo
danke für eure Antworten. @mamisteffi3: Da hast du natürlich vollkommen Recht, dass es vieles gibt worüber man sich in der Schwangerschaft sorgen könnte und verrückt machen lassen kann! Fängt ja beim Essen schon an! Bei all den Dingen bin ich ruhig und sehe es gelassen! Nur bei CMV nicht. Ich meine das Risiko einer Ansteckung ist sehr gering, aber ist es auch da sehr gering wenn dein Kind dir ständig mit den Fingerchen in den Mund greift!? Es geht manchmal so schnell, da kann ich gar nicht anders reagieren... Ich meine den Schnuller ablecken oder seine Löffel muss ich nicht und mache ich nicht aber alles andere geht meiner Meinung nach nicht so richtig zu verhindern.
Wie eng ist dein Kontakt mit deinen kleinen Sonnenschein? Ich weiß, blöde Frage, aber kommst du auch mit den Speichel in Berührung?
Darf ich fragen ob deine Cousine das Kind verloren hat? Oder wie es ihm jetzt geht?
Danke für deine Antwort!!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2015 um 14:55
In Antwort auf sima_984172


Ich musste erst einmal googeln, was CMV überhaupt ist
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht ist es doch etwas übertrieben, so panisch zu sein.
Die Wahrscheinlichkeit, ein solches Virus in der Schwangerschaft zu bekommen, liegt, laut Internet, bei 0,5 bis 1 Prozent. Geraten wird den Schwangeren, die tatsächlich noch keine Antikörper gegen dieses Virus haben, alle paar Wochen zu einem Bluttest. ich persönlich habe zwei Kinder, die beide in Kindergarten gehen und daher auch engen Kontakt zu möglichen Virenschleudern. getestet wurde ich bislang noch nicht und ich habe auch nicht vor, mich testen zu lassen. ich würde wahrscheinlich unnötige Panik bekommen und tatsächlich ständig zum Arzt rennen und diesen Test wiederholen lassen.

Danke auch dir sageslaut2...
Die geringe Wahrscheinlichkeit und deine Worte beruhigen mich einwenig. Du hast natürlich auch Recht! Will mich auch nicht sinnlos reinsteigern.... Mit der Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung ist aber glaub nur so gemeint, dass wenn du die Hygieneempfehlungen einhälst... Und mal ehrlich, welche Mutter stößt ihr Kind weg... ich hatte ja gehofft, dass ich zu den 50 % derer gehöre, die das Virus schon hatten, aber leider nicht! Denn in so einen Fall muss man sich nicht mehr sorgen....

Gibt es denn noch weitere hier mit Erfahrungen? Bin über jede Antwort dankbar! Es ist auch schön, die Sichtweisen anderer zu erfahren! Das holt einen selber wieder bissl runter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
FA hat Eisprung gesehen
Von: sheila_12657365
neu
14. Januar 2015 um 11:15
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram