Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz Regelblutung

Schwanger trotz Regelblutung

5. Mai 2013 um 22:31

Also erstmal danke fürs Lesen

Ich habe lediglich zwei Monate die Pille genommen. Die Nebenwirkungen haben mir so dermaßen zugesetzt, dass ich die Pille nach 8 weiteren Tagen sofort absetzen musste. Ich stecke mitten in meiner Dissertation und die Nebenwirkungen waren nicht mehr zu ertragen. Danach kam die normale Abbruchblutung und ich merkte auch schon wie es mir die ersten Tage besser ging. Ich hatte dann ungeschützten GV (wir fangen nun ohnehin mit dem Nachwuchs an) deshalb schon mal vorab, ein Baby ist willkommen
Jedenfalls hatte habe ich seit einiger Zeit eine immer mal wieder kommende Übelkeit (ohne Erbrechen), extrem müde. Vorgestern habe ich dann meine Periode bekommen. Kaum Schmerzen und im vergleich zur "normalen Monatsblutung" geringer. Kann es sein das sich der Körper noch nicht umgestellt hat? Bzw auf die Schwangerschaft noch nicht eingestellt hat? Oder ist das Blödsinn? Ja, Arzttermin steht nächste Woche an... Alles was neu

Danke fürs Lesen und Antworten falls wer mag

Mehr lesen

6. Mai 2013 um 12:55

Hallo,
also du hast die Pille genommen, d.h. dein Körper hat sich auf eine Art "Scheinschwangerschaft" eingestellt. Durch die Pause innerhalb der Pille bekommst du die von dir genannt Abbruchblutung, die ja nichts mit der normalen Periode zu tun hat.
Dass du dann schon eine "normale Periode" bekommen hast, kann sein, ist auch wahrscheinlich, da du die Pille lediglich zwei Monate genommen hast.
Man sagt ebenfalls, dass man im ersten Monat nach Abbruch der Pille relativ schnell schwanger werden kann, da der Eisprung vorhanden ist. Ich würde einfach einen Test machen, würde aber die Übelkeit jetzt nicht gleich mit einer Schwangerschaft gleichsetzen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper