Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz Pille danach!

Schwanger trotz Pille danach!

22. Mai 2017 um 6:35

Hallo ihr lieben,

ich möchte gerne meine Geschichte mit euch teilen.
Ich bin 25 Jahre alt, bin im Moment im letzten Jahr meiner zweiten Ausbildung vor kurzem erst aus dem Elternhaus ausgezogen da meine Mutter mir durch ihre Erkrankung das Leben zur Hölle gemacht hat (Posttraumatische Belastungsstörung).

Ich war 5 Jahre Single und es ist nie etwas passiert hinsichtlich einer ungewollten Schwangerschaft. Nun hatte ich bis vor 2 Wochen einen neuen Freund (1 Monat Beziehung) und leider lief die Beziehung überhaupt nicht gut da er mich schlecht behandelt hat und sich geweigert hat beim Sex Kondome zu verwenden obwohl er wusste dass ich überhaupt nicht verhüte (Da ich lange Single war und keinen regelmäßigen Sex hatte). Ich habe also mehrere Packungen verschiedener Kondome gekauft und nie wollte er eins ausprobieren oftmals ist er einfach ohne Kondom in mich hinein und mir blieb nichts anderes übrig als die Pille danach zu nehmen. Diese nahm ich 4 mal ein. Meine letzte Periode war im April. Am 8.5 hatte ich zwei Tage eine Blutung und habe mit der Pille begonnen, am 10.5 habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und dieser war negativ. Nun habe ich am Samstag 4 Schwangerschaftstest gemacht und alle 4 waren sie positiv. Für mich ist das eine Katastrophe da ich immer darauf bedacht war nie in eine solche Situation zu kommen. Irgendwann wollte ich Kinder aber eben noch nicht jetzt und nicht mit ihm.
Ich habe niemanden der mir mit diesem Kind helfen könnte und meine Mutter nimmt mit ihren psychischen Problemen viel meiner Zeit ein. Auch habe ich nicht genügend Einkommen um dem Kind zu bieten was es verdient hätte und wenn ich ganz ehrlich bin sehe ich mich im Moment einfach nicht mit einem Kind.
Ich bin ziemlich überfordert und freue mich über jeden Ratschlag so wie über sachlich formulierte Kritik oder auch eigene Erfahrensberichte.
Lg

Mehr lesen

22. Mai 2017 um 8:26

Hallo ich empfehle dir jetzt erstmal einen Termin beim Frauenarzt zu machen.Dann lass dir gesagt sein es geht immer im Leben weiter.Ich habe eine Tochter 14 Monate und sie kostet mich ca 35 € im Monat.Denn Windeln und co halten sich in Grenzen.du würdest bestimmt finanzielle Unterstützung bekommen.Zum Glück geht eine Ssw. eine WEile undnman wächst in die MUTTErrolle rein.Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2017 um 11:46

Wie kann man die pille danach einfach als verhütungsmethode sehen? Dafür hab ich echt null verständnis... Das ist ja schon ne ganz schöne hormonbombe und bestimmt nicht gut für den körper. Soviel erstmal dazu...
Wenn du nicht anders verhüten willst und er keine kondome verwenden möchte...also bitte dann habe ich einfach keinen sex mit ihm....kann ich nicht verstehen...

ja und nun zur schwangerschaft. Natürlich ist die pille danach auch nicht sicher, besonders wenn der eisprung schon war. Und jetzt ist es nunmal passiert und du bist schwanger....bitte wende dich an eine beratungsstelle (pro familia oder ähnliches) da bekommst du hilfe....

alles gute!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2017 um 15:55
In Antwort auf nia025

Hallo ihr lieben,

ich möchte gerne meine Geschichte mit euch teilen. 
Ich bin 25 Jahre alt, bin im Moment im letzten Jahr meiner zweiten Ausbildung vor kurzem erst aus dem Elternhaus ausgezogen da meine Mutter mir durch ihre Erkrankung das Leben zur Hölle gemacht hat (Posttraumatische Belastungsstörung). 

Ich war 5 Jahre Single und es ist nie etwas passiert hinsichtlich einer ungewollten Schwangerschaft. Nun hatte ich bis vor 2 Wochen einen neuen Freund (1 Monat Beziehung) und leider lief die Beziehung überhaupt nicht gut da er mich schlecht behandelt hat und sich geweigert hat beim Sex Kondome zu verwenden obwohl er wusste dass ich überhaupt nicht verhüte (Da ich lange Single war und keinen regelmäßigen Sex hatte). Ich habe also mehrere Packungen verschiedener Kondome gekauft und nie wollte er eins ausprobieren oftmals ist er einfach ohne Kondom in mich hinein und mir blieb nichts anderes übrig als die Pille danach zu nehmen. Diese nahm ich 4 mal ein. Meine letzte Periode war im April. Am 8.5 hatte ich zwei Tage eine Blutung und habe mit der Pille begonnen, am 10.5 habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und dieser war negativ. Nun habe ich am Samstag 4 Schwangerschaftstest gemacht und alle 4 waren sie positiv. Für mich ist das eine Katastrophe da ich immer darauf bedacht war nie in eine solche Situation zu kommen. Irgendwann wollte ich Kinder aber eben noch nicht jetzt und nicht mit ihm. 
Ich habe niemanden der mir mit diesem Kind helfen könnte und meine Mutter nimmt mit ihren psychischen Problemen viel meiner Zeit ein. Auch habe ich nicht genügend Einkommen um dem Kind zu bieten was es verdient hätte und wenn ich ganz ehrlich bin sehe ich mich im Moment einfach nicht mit einem Kind. 
Ich bin ziemlich überfordert und freue mich über jeden Ratschlag so wie über sachlich formulierte Kritik oder auch eigene Erfahrensberichte. 
Lg 

Hallo nia,
 
mich berühren deine Zeilen grade sehr. Es ist zu spüren, wie „ohnmächtig“ du dich im Moment fühlst. Du wolltest auf gar keinen Fall schwanger werden und jetzt ist es aber plötzlich so. 
Seit Samstag sind es erst 4 Tage, dass du es weißt... ich verstehe, dass dich die Situation im Moment absolut überfordert. Kannst du mit deinem Ex-Freund darüber reden? - Wie denkst du, reagiert er? Weiß es überhaupt schon jemand? Eine Freundin vielleicht?
 
Könntest du denn gar nicht mit Unterstützung von deiner Mama rechnen? Es tut mir echt leid, dass sie dich mit ihrer Krankheit so sehr einnimmt. Wie wirkt sich die Posttraumatische Störung bei ihr denn aus? Und dein Vater? Sind deine Eltern getrennt?
 
Ach Nia, ich denke es braucht erstmal Ruhe und etwas Zeit, um überhaupt richtig zu realisieren, was „schwanger“ für dich jetzt bedeutet und welche Möglichkeiten du hast. Da gibt es sicher mehrere!
 
Was machst du für eine Ausbildung und wie lange dauert sie noch? Es gibt super Beratungsstellen, wo du dich konkret darüber informieren kannst, was dir an Hilfe und Unterstützung zusteht und auch wie du deine Ausbildung, mit Kind, gut zu Ende bringen kannst!
 
Was hast du dir als nächsten Schritt überlegt? Vielleicht zum Frauenarzt, um dir die Schwangerschaft bestätigen zu lassen!? - Mich würde interessieren, wie du jetzt weiter vorgehst und wie es dir geht... und ich wünsch dir für heute ein paar ruhige Gedanken-Momente!

Ganz liebe Grüße,
Viola
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2017 um 11:09

Hallo nia  

ich hab’ dir schon vor Wochen eine private Nachricht geschrieben! Sie ist immer noch nicht geöffnet... schaust du mal in dein Postfach!?
 
Liebe Grüße,
Viola
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2017 um 22:43

Mädchen! Die Pille danach ist KEINE Verhütung! Soll deswegen jetzt ein Kind sterben?
Dein Kind hat Anspruch auf Unterhalt vom Kondomverweigerer, solltest du es bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram