Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz Periode und negativem Test?

Schwanger trotz Periode und negativem Test?

2. Dezember 2019 um 20:46 Letzte Antwort: 4. Dezember 2019 um 10:25

Hallo meine lieben,
vorab entschuldige ich mich, falls der Text bisschen länger wird, jedoch möchte ich alles so genau wie möglich erklären.

Und zwar hatte ich Ende September rum meine "Periode" (Was ja keine richtige Periode ist da ich die Pille nehme). Anfang Oktober dann mein Eisprung. Um diese Zeit rum hatte ich mal die Pille vergessen oder Zuspät eingenommen, was leider nicht nur einmal passierte.
Schon kurze Zeit nach dem Eisprung, hatte ich Unterleibschmerzen etc.
War beim urulogen & Frauenarzt, die nichts festellen konnten, außer (der Uruloge) Zuviel schleimhautzellen in meinem Urin und (der FA) zu viel Schleimhaut per vaginalem Ultraschall.
Auch deshalb hat der FA gemeint, eine Schwangerschaft könnte möglich sein, doch ich sollte nochmal kommen, wenn meine Periode ausbleibt. Diese kam aber, ab da an machte ich mir auch keine sorgen mehr und mir ging es etwas besser.

Nun seit ca. 2 Wochen hab ich starke Symptome:
- Tägliche Kopfschmerzen, wie noch nie
- Täglich starke (!) Übelkeit, morgens im Bus denk ich immer ich übergebe mich gleich
- Extremer Hunger und Lust auf Schokolade (esse ansonsten nicht viel Schokolade, auf jeden Fall nicht jeden Tag wie jetzt)
- Vermehrter Ausfluss (hatte davor so gut wie nie Ausfluss festgestellt), ist weißlich und wässrig, also nicht klebrig
- ich bin total genervt von allem! Nur wenn meine Mutter ein Wort zu mir sagt, was mir auch im Moment soo leid tut, aber es nervt mich extrem - alles
- vermehrter Harndrang (schon länger als 2 Wochen), doch keine Schmerzen beim wasserlassen
- Blähungen / Durchfall (hab zwar eine Laktose Intoleranz, aber es ist vermehrter als sonst)
- Habe ständig ein Völlegefühl (trotzdem Hunger) und alles fühlt sich so eng an besonders nach dem essen
- Unterleibsziehen (habe keine Periode und stehe auch nicht kurz davor)
- seit ca Samstag, Ekel ich mich auch vor starken Gerüchen. Heute morgen hab ich ein Parfüm gerochen, was ich sonst als angenehm empfinde. Ich wäre am liebsten aus diesem raum rausgerannt
- Müdigkeit (nicht so extrem)
- ab und zu Schwindel (z. B. Wenn ich einkaufe, schwer trage oder mich zu sehr anstrenge) 
- Beim rauchen (ich weiß ich muss jetzt aufhören wo ich die Vermutung habe, dass ich schwanger sein könnte), wird mir total übel! Kann meistens die Zigarette nicht zu Ende rauchen 

was ich halt nicht habe ist Ekel vor Speisen, oder irgendwas auffälliges an den Brüsten. Mir kommt es vor als ob sie wachsen aber ich bin mir nicht so sicher, da ich schon immer relativ große Brüste hatte.
Was mich verunsichert, Hatte vor 1 Woche den Presense aus dem DM gemacht, einen, nachdem ich aber viel getrunken habe - negativ
und meine "Periode" krieg ich auch wie immer, wenn ich meine Pillenpause mache (beim letzten Mal aber ohne schmerzen, die ich sonst extrem habe)

Ich kann mir keine Scheinschwangerschaft vorstellen, da ich mir kein Kind wünsche !!

ich weiß ich muss zum Frauenarzt, wo aber erst Anfang Januar Termine frei sind. Deshalb würde ich gerne Erfahrungen von euch hören?

Liebe Grüße und danke fürs durchlesen!

Mehr lesen

2. Dezember 2019 um 20:56

Was mir auch auffällt: Verstopfungen, aber nicht extrem oder großartig störend.
Weiss nicht ob das ein Symptom sein kann 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2019 um 10:25
In Antwort auf a2604

Hallo meine lieben,
vorab entschuldige ich mich, falls der Text bisschen länger wird, jedoch möchte ich alles so genau wie möglich erklären.

Und zwar hatte ich Ende September rum meine "Periode" (Was ja keine richtige Periode ist da ich die Pille nehme). Anfang Oktober dann mein Eisprung. Um diese Zeit rum hatte ich mal die Pille vergessen oder Zuspät eingenommen, was leider nicht nur einmal passierte.
Schon kurze Zeit nach dem Eisprung, hatte ich Unterleibschmerzen etc.
War beim urulogen & Frauenarzt, die nichts festellen konnten, außer (der Uruloge) Zuviel schleimhautzellen in meinem Urin und (der FA) zu viel Schleimhaut per vaginalem Ultraschall.
Auch deshalb hat der FA gemeint, eine Schwangerschaft könnte möglich sein, doch ich sollte nochmal kommen, wenn meine Periode ausbleibt. Diese kam aber, ab da an machte ich mir auch keine sorgen mehr und mir ging es etwas besser.

Nun seit ca. 2 Wochen hab ich starke Symptome:
- Tägliche Kopfschmerzen, wie noch nie
- Täglich starke (!) Übelkeit, morgens im Bus denk ich immer ich übergebe mich gleich
- Extremer Hunger und Lust auf Schokolade (esse ansonsten nicht viel Schokolade, auf jeden Fall nicht jeden Tag wie jetzt)
- Vermehrter Ausfluss (hatte davor so gut wie nie Ausfluss festgestellt), ist weißlich und wässrig, also nicht klebrig
- ich bin total genervt von allem! Nur wenn meine Mutter ein Wort zu mir sagt, was mir auch im Moment soo leid tut, aber es nervt mich extrem - alles
- vermehrter Harndrang (schon länger als 2 Wochen), doch keine Schmerzen beim wasserlassen
- Blähungen / Durchfall (hab zwar eine Laktose Intoleranz, aber es ist vermehrter als sonst)
- Habe ständig ein Völlegefühl (trotzdem Hunger) und alles fühlt sich so eng an besonders nach dem essen
- Unterleibsziehen (habe keine Periode und stehe auch nicht kurz davor)
- seit ca Samstag, Ekel ich mich auch vor starken Gerüchen. Heute morgen hab ich ein Parfüm gerochen, was ich sonst als angenehm empfinde. Ich wäre am liebsten aus diesem raum rausgerannt
- Müdigkeit (nicht so extrem)
- ab und zu Schwindel (z. B. Wenn ich einkaufe, schwer trage oder mich zu sehr anstrenge) 
- Beim rauchen (ich weiß ich muss jetzt aufhören wo ich die Vermutung habe, dass ich schwanger sein könnte), wird mir total übel! Kann meistens die Zigarette nicht zu Ende rauchen 

was ich halt nicht habe ist Ekel vor Speisen, oder irgendwas auffälliges an den Brüsten. Mir kommt es vor als ob sie wachsen aber ich bin mir nicht so sicher, da ich schon immer relativ große Brüste hatte.
Was mich verunsichert, Hatte vor 1 Woche den Presense aus dem DM gemacht, einen, nachdem ich aber viel getrunken habe - negativ
und meine "Periode" krieg ich auch wie immer, wenn ich meine Pillenpause mache (beim letzten Mal aber ohne schmerzen, die ich sonst extrem habe)

Ich kann mir keine Scheinschwangerschaft vorstellen, da ich mir kein Kind wünsche !!

ich weiß ich muss zum Frauenarzt, wo aber erst Anfang Januar Termine frei sind. Deshalb würde ich gerne Erfahrungen von euch hören?

Liebe Grüße und danke fürs durchlesen!

Hallo, 
du hast denke ich auch in einem anderen Forum geschrieben und dort Antworten bekommen. Ich weiß nicht, ob du dort noch liest. Hier vielleicht.... und ich schreibe dir nochmal meine Antwort auf deine Fragen:
Die Symptome, die du alle spürst, können natürlich auf eine Schwangerschaft hindeuten. Aber auch andere Ursachen haben. Tut mir leid, dass es dir das so zu schaffen macht.Ein Schwangerschaftstest bringt dir Sicherheit. Sicher anzeigen tut er aber erst, wenn du ihn so um die 18 bis 20 Tage nach dem entsprechenden Geschlechtsverkehr machst. Kannst du das noch so zurück vollziehen?! Wann sollte denn deine Periode kommen? Du hast recht, unter der Pille ist es keine richtige Periode. Man nennt sie dann auch Abbruchblutung. Wieso meinst du, dass du Anfang Oktober einen Eisprung hattest? Du warst dann beim FA und er hat „zu viel Schleimhaut“ festgestellt. In einem natürlichen Zyklus, also ohne Hormoneinfluss, kann ein vermehrter Zervixschleim auf die Zeit um den Eisprung herum hinweisen. Mache doch einen Schwangerschaftstest, wenn die entsprechende Zeit nach dem GV um ist. Ich hoffe, es geht gut für dich aus. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Orakeln- ab wann?
Von: anna388718
neu
|
3. Dezember 2019 um 18:16
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook