Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz PCO

Schwanger trotz PCO

11. März 2008 um 14:45

Hallo,
ich bin neu hier.
Bin gerade im ersten Clomifen-Zyklus. Habe Clomi vom 5.-9. ZT eingenommen. Heute ist der 12. ZT und ich komme gerade vom FA.
Per Ultraschall hat sie festgestellt, dass meine Schleimhaut super gut aufgebaut sei, jedoch sei kein Eibläßchen zu sehen, was sie nicht verstehen konnte, aufgrund der Schleimhaut müsste es mit jedem Tag soweit sein. Wir wünschen uns so sehr ein 2. Kind.
Meine FÄ meinte dann, es könne sein, dass sie noch zu klein seien, es gebe Frauen da könne man die Eibläßchen nicht erkennen.
Hat jemand dieselben Erfahrungen gemacht?

LG Yvonne1508

Mehr lesen

15. März 2008 um 21:18

Hi
das habe ich noch nie gehört. Aber sie wird es bestimmt besser wissen.

Dass deine Schleimhaut gut aufgebaut ost, ist eigentlich ein Zeichen dafür dass einen Es stattfinden soll.

An deiner Stelle würde ich den Experten fragen.

Anbei die Adresse, da kannst du kostenlossen Fragen stellen:

http://9monate.qualimedic.de/Sprechstunde/probleme-_schwangerwerden

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2008 um 16:10

???
Habe das Gefühl du hast da was durcheinander gebracht?
Sprich sie besser noch mal drauf an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 14:36

Hallo
Hallo bei mir wurde 2005 PCO festgestellt und seitdem besteht KiWu.
Letzten Monat war ich zur Kontrolle. PCO immer noch da.
Gestern habe ich mir meine Blutwerte abgeholt und mein FA hat US gemacht.
Tja.... was soll ich sagen....kein PCO mehr da. Er wollte eigentlich mit Clomi beginnen aber aufgrund der neuen Tatsachen meinte er, dass kein Handlungsbedarf mehr besteht und ich ohne Probleme schwanger werden kann.
Ich dachte immer Pco wäre nicht heilbar. Aber ich bin super glücklich darüber.
Was mir sehr gut geholfen hat war die Homöopathie. Vielleicht liegt es ja auch daran!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 12:02
In Antwort auf veera_11926544

Hi
das habe ich noch nie gehört. Aber sie wird es bestimmt besser wissen.

Dass deine Schleimhaut gut aufgebaut ost, ist eigentlich ein Zeichen dafür dass einen Es stattfinden soll.

An deiner Stelle würde ich den Experten fragen.

Anbei die Adresse, da kannst du kostenlossen Fragen stellen:

http://9monate.qualimedic.de/Sprechstunde/probleme-_schwangerwerden

Viel Glück!

Falsche Behandlung??
Hallo an alle,
Hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen...
Ich hätte vor spätestens 7 Tagen meine Mens bekommen müssen, war aber nicht der Fall und ich war schon voller Vorfreude, dass ich bestimmt schwanger bin.
Gleich Anfang des Jahres hab ich meine Pille abgesetzt und die Mens kam noch 2 mal pünktlich wie immer!
Vor 4 Tagen habe ich dann nen Urintest gemacht, der dann aber leider negativ war. Da ich die Hoffnung jedoch nicht aufgeben wollte doch schwanger zu sein war ich heute dann beim FA...danach war ich erstmal am Boden zerstört...
Ich erzählte ihm von meinem Kinderwunsch und das ich trotz negativem SS-Test noch die Hoffnung habe und er ist überhaupt nicht darauf eingegangen. Während der Untersuchung meinte er nur beiläufig, dass ich anscheinend PCO habe und es schwer werden kann, schwanger zu werden. Das war erstmal ein Riesenschock!!
Dann hat er mir ne Pillenpackung in die Hand gedrückt und ich sollte gehen! Diese Pillen (Cyproderm) sind jedoch Anti-Baby-Pillen mit androgyner Wirkung, dass heißt dadurch werde ich mit Sicherheit nicht schwanger.
Ausserdem steht im Beipackzettel, dass man die nur bei Akne, vermehrter Körper- und Gesichtsbehaarung, sowie Haarausfall einnehmen soll, was alles nicht auf mich zutrifft und vorallem soll man die nehmen wenn KEIN Kinderwunsch vorliegt!!
Was soll ich jetzt nur machen? Hat der FA überhaupt zugehört?
Ich bin total enttäuscht, erstmal weil ich dachte ich sei schwanger und jetzt habe ich es noch schwerer schwanger zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 12:43
In Antwort auf jeyho85

Falsche Behandlung??
Hallo an alle,
Hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen...
Ich hätte vor spätestens 7 Tagen meine Mens bekommen müssen, war aber nicht der Fall und ich war schon voller Vorfreude, dass ich bestimmt schwanger bin.
Gleich Anfang des Jahres hab ich meine Pille abgesetzt und die Mens kam noch 2 mal pünktlich wie immer!
Vor 4 Tagen habe ich dann nen Urintest gemacht, der dann aber leider negativ war. Da ich die Hoffnung jedoch nicht aufgeben wollte doch schwanger zu sein war ich heute dann beim FA...danach war ich erstmal am Boden zerstört...
Ich erzählte ihm von meinem Kinderwunsch und das ich trotz negativem SS-Test noch die Hoffnung habe und er ist überhaupt nicht darauf eingegangen. Während der Untersuchung meinte er nur beiläufig, dass ich anscheinend PCO habe und es schwer werden kann, schwanger zu werden. Das war erstmal ein Riesenschock!!
Dann hat er mir ne Pillenpackung in die Hand gedrückt und ich sollte gehen! Diese Pillen (Cyproderm) sind jedoch Anti-Baby-Pillen mit androgyner Wirkung, dass heißt dadurch werde ich mit Sicherheit nicht schwanger.
Ausserdem steht im Beipackzettel, dass man die nur bei Akne, vermehrter Körper- und Gesichtsbehaarung, sowie Haarausfall einnehmen soll, was alles nicht auf mich zutrifft und vorallem soll man die nehmen wenn KEIN Kinderwunsch vorliegt!!
Was soll ich jetzt nur machen? Hat der FA überhaupt zugehört?
Ich bin total enttäuscht, erstmal weil ich dachte ich sei schwanger und jetzt habe ich es noch schwerer schwanger zu werden

Hallo Jeyo
Die Diagnose PCO so schnell stellen zu können, scheint etwas früh ?!?
Blutwerte hat er ja, wie Du schreibst, nicht untersucht. Hat er sich die Eierstöcke per Ultraschall angesehen ? Wenn ja kann er dort evtl. eine Vergrösserung bzw. Zystenbildungen gesehen haben - was eines (von vielen) Merkmalen für PCO sein kann.

Generell können bei PCO folgende Merkmale auftreten:
- unregelmäßige Zyklen mit seltenen (oder keinen) Eisprüngen
- vergrößerte Eierstöcke manchmal mit Zystenbildung
- vermehrte (männliche) Behaarung
- Haarausfall
- Akne
- erhöhte männliche Hormone und LH/FSH Quotient zu hoch

Da sich der PCO Kreislauf wenn er unbehandelt bleibt, meist weiter verstärkt, verschreiben einge FAs die Pille, um die Hormone wieder zu regulieren. Dies meist für so ca. 3 Monate.

Aber dass Dein FA Dir das alles nicht erklärt hat, ist schon äusserst merkwürdig - ich würde auf jeden Fall noch zu einem zweiten gehen !

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2008 um 15:36
In Antwort auf agneta_12828224

Hallo Jeyo
Die Diagnose PCO so schnell stellen zu können, scheint etwas früh ?!?
Blutwerte hat er ja, wie Du schreibst, nicht untersucht. Hat er sich die Eierstöcke per Ultraschall angesehen ? Wenn ja kann er dort evtl. eine Vergrösserung bzw. Zystenbildungen gesehen haben - was eines (von vielen) Merkmalen für PCO sein kann.

Generell können bei PCO folgende Merkmale auftreten:
- unregelmäßige Zyklen mit seltenen (oder keinen) Eisprüngen
- vergrößerte Eierstöcke manchmal mit Zystenbildung
- vermehrte (männliche) Behaarung
- Haarausfall
- Akne
- erhöhte männliche Hormone und LH/FSH Quotient zu hoch

Da sich der PCO Kreislauf wenn er unbehandelt bleibt, meist weiter verstärkt, verschreiben einge FAs die Pille, um die Hormone wieder zu regulieren. Dies meist für so ca. 3 Monate.

Aber dass Dein FA Dir das alles nicht erklärt hat, ist schon äusserst merkwürdig - ich würde auf jeden Fall noch zu einem zweiten gehen !

LG

Hallo tara,
Vielen Dank für deine schnelle Beantwortung.
Der FA hat Ultraschall gemacht und hat, wie du schon geschrieben hast, eine Zystenbildung gesehen, wodurch auch der ES verhindert wurde.
aber die ganzen anderen Dinge, wie vermehrte Behaarung, Haarausfall und Akne hab ich überhaupt nicht, weswegen ich mich über die Verschreibung dieser speziellen antiandrogenen Pille auch wundere.
Ich werd wahrscheinlich echt mal zu nem anderen FA gehen, schon weil ich mich beim jetzigen so schlecht beraten und behandelt gefühlt hab.
LG JeyHo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 6:23
In Antwort auf jeyho85

Falsche Behandlung??
Hallo an alle,
Hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen...
Ich hätte vor spätestens 7 Tagen meine Mens bekommen müssen, war aber nicht der Fall und ich war schon voller Vorfreude, dass ich bestimmt schwanger bin.
Gleich Anfang des Jahres hab ich meine Pille abgesetzt und die Mens kam noch 2 mal pünktlich wie immer!
Vor 4 Tagen habe ich dann nen Urintest gemacht, der dann aber leider negativ war. Da ich die Hoffnung jedoch nicht aufgeben wollte doch schwanger zu sein war ich heute dann beim FA...danach war ich erstmal am Boden zerstört...
Ich erzählte ihm von meinem Kinderwunsch und das ich trotz negativem SS-Test noch die Hoffnung habe und er ist überhaupt nicht darauf eingegangen. Während der Untersuchung meinte er nur beiläufig, dass ich anscheinend PCO habe und es schwer werden kann, schwanger zu werden. Das war erstmal ein Riesenschock!!
Dann hat er mir ne Pillenpackung in die Hand gedrückt und ich sollte gehen! Diese Pillen (Cyproderm) sind jedoch Anti-Baby-Pillen mit androgyner Wirkung, dass heißt dadurch werde ich mit Sicherheit nicht schwanger.
Ausserdem steht im Beipackzettel, dass man die nur bei Akne, vermehrter Körper- und Gesichtsbehaarung, sowie Haarausfall einnehmen soll, was alles nicht auf mich zutrifft und vorallem soll man die nehmen wenn KEIN Kinderwunsch vorliegt!!
Was soll ich jetzt nur machen? Hat der FA überhaupt zugehört?
Ich bin total enttäuscht, erstmal weil ich dachte ich sei schwanger und jetzt habe ich es noch schwerer schwanger zu werden

Schließe mich an
such dir jemanden der sich wirklich mit PCO (sollte es das sein) auskennt - ab in die Kiwu......FAs sind da leider meist sehr schnell überfordert wenn es um mehr als einen Abstrich geht

Aber: in der Kiwu habe ich auch für 2 Monate die Pille bekommen - danach waren meine Werte optimal....zumindest für einen Zyklus. Der Stimuzyklus konnte also unter optimalen Bedingungen erfolgen.
Auch zwischen Behandlungen wird gerade bei PCO gerne die Pille gegeben, weil sie einfach die Eierstöcke ruhig stellt.
Das ist aber keine Entschuldigung für deinen FA - nur eine Ergänzung meinerseits am Rande

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 11:23

Hallo nic, hallo ciko,
Danke für eure Antworten. Es ist immer gut sich nicht alleine mit solchen Dingen rumplagen zu müssen!

Ich werde mich am besten sofort nach einer KIWU-Praxis umhören, Danke für den Ratschlag!

Liebe Grüße JeyHo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club