Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz negativer Tests?

Schwanger trotz negativer Tests?

16. Dezember 2015 um 16:00

Hallo, danke schonmal für eure Meinung!!

Ich bin im 2. Zyklus nach Pilleneinnahme (deshalb verlängerter Zyklus) und mittlerweile am 40. Zyklustag angekommen, Periode nicht in Sicht.
Mit der symptothermalen Methode hab ich drei Wochen nach Menstruationsbeginn einen Eisprung festgestellt, folglich wäre ich also heute bei ES +18 circa.
Schwangerschaft nicht gewünscht, aber durchaus möglich da Risikobereitschaft (Coitus Interruptus) um den Zeitpunkt vom möglichen Eisprung vorhanden war.

Ich habe am ES +13 (zu früh wahrscheinlich) einen Test, sowie am ES +16 und ES +17 je einen Test gemacht, alle negativ.

Seit gut einer Woche spüre ich das altbekannte Ziehen im Unterbauch, als würde die Periode jeden Moment kommen (normalerweise hat sie sich bei mir immer ca. 2 bis 3 Tage vorher angekündigt, aber nicht 8 Tage), dazu ein anderes Ziehen, das ich vorher nicht kannte, immer kurzzeitig.
Außerdem seit etwa 5 Tagen immer wiederkehrende Übelkeit, die ich vorher nicht hatte.
Ansonsten sind die Symptome wie sonst in der Progesteronphase bei mir; empfindliche Brustwarzen, stark durchblutete, ziemlich feuchte Vagina.

Das ganze macht mich ziemlich nervös, da ich ohne eintretende Periode bzw einen positiven Test keine Gewissheit habe

Dazu muss ich sagen, ich trinke sehr viel (circa 3 bis 4 Liter Wasser pro Tag)... dementsprechend viel Wasser lasse ich auch ab, könnte es sein, dass die Tests dadurch alle falsch negativ werden?
Ich frage mich echt, ob ich mir die anderen Symptome nur einbilde, aber dass die Periode einfach nicht kommen mag, ist sicher keine Einbildung.

Danke für einen Rat!

Mehr lesen

16. Dezember 2015 um 19:41

Also bei mir
Ich hatte vor einer Woche getestet, dass war 4 Tage vor NMT und da war der Test negativ. Diesen Monat testete ich erneut und er war positiv und heute wurde bestätigt, dass ich schwanger bin. Das Ziehen im Bauch hatte ich auch, als ob die Mens kommt. Das einzige woran ich wirklich gemerkt habe, dass was anders ist, war an meinen Brüsten. Die taten eine Woche nach dem ES höllisch weh und es ging bis zum NMT nicht weg. Nun bin ich NMT+3 und dieses Brustspannen ist echt fast nicht auszuhalten.
Wünsche dir, dass es geklappt hat. Bei uns wars nicht geplant aber wir freuen uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Frauenarztwechsel - geld zurück?
Von: federli21
neu
16. Dezember 2015 um 11:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram