Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz negativem Bluttest? Hoffnung?

Schwanger trotz negativem Bluttest? Hoffnung?

4. April 2013 um 17:06 Letzte Antwort: 4. April 2013 um 21:22

Hallo...

Musste heute früh leider erfahren, dass ich NICHT schwanger bin, obwohl meine Ärztin zwei Tage zu vor noch anderer Meinung war.

Ich habe jetzt Tabletten bekommen, welche, sollte ich doch schwanger sein, keine Fehlgeburt auslösen. Ich muss diese jetzt 10 Tage einnehmen. Da mir ein Hormon gehlt, welches meine Periode raus lässt, weshalb ich angeblich diese Symptome habe. Und der schwarze Punkt in meiner Gebärmutter soll sozusagen eine Blutansammlung oder irgendwas sein.
Sie sagt, wenn ich bis zum 18ten April nicht meine Periode bekomme, soll ich wieder kommen.
Also scheint es ja, dass es manche Frauen gab/gibt, die trotz negativem Bluttest schwanger sind.

Ich weiß auf jeden Fall, dass wenn sie nicht kommen, ich sofort einen Test noch einmal mache und wenn dieser positiv ist, sofort wieder hingehe. Mein Ärztin ist super nett, weshalb ich sie nicht wechseln möchte. Und der Bluttest wurde nicht bei ihr, sondern gestern früh in einem anderen Krankenhaus gemacht, da die Fa-Praxis zu hatte. Vielleicht haben die auch dort einen Fehler gemacht ????

ich würde mich, freuen, wenn sich welche melde, die trotz negativ. Bluttest schwanger waren und wie ihr dann weiter vor gegangen seit


lg enoyli ..vielleich mit Wölfchen inside (((

Ps: die schwangerschaft war nicht geplant, weshalb ich mir all die Symptome nicht einbilden konnte...

Mehr lesen

4. April 2013 um 17:45

...
->->->->

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 19:04

Puhh...
Joa, das is hart. Aber kannst jetzt nix machen als abwarten. Wie weit wärst du denn jetzt theoretisch?

Klar kann einem Labor ein Fehler bei einem Bluttest passieren, sowas kommt sicher vor, aber bestimmt nich allzu oft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 19:25

Ha..
das wird ja immer lustiger.

ich war erst ziemlich beeindruckt, da ich noch nie so eine nette frauenärztin hatte, aber das hat sich jetzt geändert.

diese tabletten, die mir bei der produktions eines hormones helfen sollen, welches für die periode verantwortlich ist, dass sie rausfließt, ist schlimmer, als sie mir sagte.
ich unterschrieb einen zettel, dass ich durch rauchen oder alkohol sterben könnte, weshalb sie keine haft übernehmen, aber nach etwas anderem hat sie mich weder gefragt noch irgendwas anderes. es hieß auch, dass ich sie nehmen kann auch, WENN ich schwanger bin.

JETZT lese ich auf der Backungsbeilage (leider schon eine genommen)

NICHT anwenden wenn ( ich schreib jetzt alles auf, was ich habe ( wonach sie weder fragte, noch mich aufmerksam machte):
- schwangerschaft besteht
- starke Kopfschmerzen der fall sind
- asthma
- brustkrebs ( ich wurde darauf hin noch nicht kontrolliert... bis jetzt hatte jeder fa da keine zeit mehr..ich solle dafür doch nen anderen termin machen)
- krankheiten in der familie vor liegen ( weiß ich selbst nicht, ABER kann ja sein
- gerade gefährlich, wenn man jung ist ( ich bin 17 Jahre )

und es standen noch mehr sachen, welche mir mehr als nur nen schock gebracht haben

vorallem, weil die in der apotheke meinte, eigentlich müsste man erst kontrollieren, weshalb ich dieses hormin nicht so stark ausgeprägt habe, bevor man es mir verschreibt.

ich werde morgen eine neue Ärztin anrufen. Gleich mit der Bitte... neuer Ultraschall, neuer Urintest, neuer Bluttest.
Das lasse ich nicht auf mir sitzen.. !!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 21:15

...
>>>>

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 21:22

Ich
Arbeite selbst in einer gynokologischen praxis mit labor und habe auch dort auf hcg negativ getestet troz fälligkeit! Eine woche später dann einfach nochmal urintest und bammmm positiv heute in der 22. Ssw ^^ also wird wohl gestimmt haben. Bei manchen frauen steigt der hcg-wert eben nicht so schnell wie er müsste aber das muss nicht immer auch etwas heißen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook