Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwanger trotz negativem Bluttest?

Letzte Nachricht: 27. Juli 2020 um 13:53
V
vipul_20653673
23.07.20 um 7:36

Hallo ihr Lieben  
Ich bin neu hier aber würde gerne mal nach euren Erfahrungen fragen. 
Ich habe vor einigen Wochen eher ohne ernstere Hintergedanken einen SS Frühtest gekauft, weil ich einige leichte Anzeichen hatte, war aber echt nichts wildes. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht überfällig. Auf dem Test wurde mir aber nach einigen Minuten (minimal nach der Ablesezeit) ein leichter zweiter Strich angezeigt. Hab echt mit allem gerechnet, aber nicht damit. Ein anderer Test am nächsten Morgen war negativ und der dritte am Tag danach wieder leicht positiv. Die Linie war wirklich nur schwach, aber sowohl mein Partner als auch ich haben sie sofort erkannt. Da es (falls der Test stimmt), zu dem Zeitpunkt sehr sehr früh gewesen wäre, wusste ich ja, dass solche Tests in dem Moment vielleicht nicht unbedingt 100% verlässlich sind.  
Was mich nur sehr irritiert hat, ist dass ich (untypischerweise) sehr starke Übelkeit, Müdigkeit und vermehrten Harndrang hatte. Ich weiß, dass man sich sowas schnell einbildet, wenn man sich zu sehr auf das eine mögliche SS versteift, aber das war schon echt auffällig. 
Übrigens verhüte ich mit der Kupferspirale (seit 2018).
Ich habe dann aber einen Frauenarzttermin gemacht, um die Sache endgültig abklären zu lassen. Am Tag des Termins war ich immernoch einen Tag vor dem errechneten Tag meiner Periode. Ultraschall (+Spirale) war wohl unauffällig und auch der Bluttest negativ. 
Seit dem Termin sind knapp zwei Wochen vergangen und ich bin seitdem überfällig und seit ca. 2 Tagen sind meine Brüste sehr empfindlich. 
Ich weiß, dass die einzige Möglichkeit ist, nochmal abzuwarten und ggf. später noch einen Test zu machen. Meine Frage ist, ob jemand von euch schonmal in einer ähnlichen Situation war und wie es dann verlaufen ist. Ein Bluttest ist ja sehr sehr verlässlich, aber kann es sein, dass das hcg   Hormon in dem Moment noch zu gering konzentriert war, weil ich ja in dem Moment noch nichtmal überfällig war? Eine Periode kann sich ja auch aus verschiedenen Gründen mal verspäten, aber Stress habe ich auch nicht mehr als sonst. Bin normalerweise total das "Zyklus-Uhrwerk", 2 Wochen drüber war ich absolut noch nie!
Die Gesamtheit der ganzen Dinge machen mich nur ein wenig stutzig. Eigentlich ist kein Kind geplant, aber wenn es so kommt, dann ist es natürlich was super Schönes!
Ich kenne mich in dem Bereich wirklich nicht so gut aus und würde mich riesig über eure Erfahrungen freuen! 
Liebe Grüße, Anna     

Mehr lesen

P
perlie_13956898
23.07.20 um 11:02
In Antwort auf vipul_20653673

Hallo ihr Lieben  
Ich bin neu hier aber würde gerne mal nach euren Erfahrungen fragen. 
Ich habe vor einigen Wochen eher ohne ernstere Hintergedanken einen SS Frühtest gekauft, weil ich einige leichte Anzeichen hatte, war aber echt nichts wildes. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht überfällig. Auf dem Test wurde mir aber nach einigen Minuten (minimal nach der Ablesezeit) ein leichter zweiter Strich angezeigt. Hab echt mit allem gerechnet, aber nicht damit. Ein anderer Test am nächsten Morgen war negativ und der dritte am Tag danach wieder leicht positiv. Die Linie war wirklich nur schwach, aber sowohl mein Partner als auch ich haben sie sofort erkannt. Da es (falls der Test stimmt), zu dem Zeitpunkt sehr sehr früh gewesen wäre, wusste ich ja, dass solche Tests in dem Moment vielleicht nicht unbedingt 100% verlässlich sind.  
Was mich nur sehr irritiert hat, ist dass ich (untypischerweise) sehr starke Übelkeit, Müdigkeit und vermehrten Harndrang hatte. Ich weiß, dass man sich sowas schnell einbildet, wenn man sich zu sehr auf das eine mögliche SS versteift, aber das war schon echt auffällig. 
Übrigens verhüte ich mit der Kupferspirale (seit 2018).
Ich habe dann aber einen Frauenarzttermin gemacht, um die Sache endgültig abklären zu lassen. Am Tag des Termins war ich immernoch einen Tag vor dem errechneten Tag meiner Periode. Ultraschall (+Spirale) war wohl unauffällig und auch der Bluttest negativ. 
Seit dem Termin sind knapp zwei Wochen vergangen und ich bin seitdem überfällig und seit ca. 2 Tagen sind meine Brüste sehr empfindlich. 
Ich weiß, dass die einzige Möglichkeit ist, nochmal abzuwarten und ggf. später noch einen Test zu machen. Meine Frage ist, ob jemand von euch schonmal in einer ähnlichen Situation war und wie es dann verlaufen ist. Ein Bluttest ist ja sehr sehr verlässlich, aber kann es sein, dass das hcg   Hormon in dem Moment noch zu gering konzentriert war, weil ich ja in dem Moment noch nichtmal überfällig war? Eine Periode kann sich ja auch aus verschiedenen Gründen mal verspäten, aber Stress habe ich auch nicht mehr als sonst. Bin normalerweise total das "Zyklus-Uhrwerk", 2 Wochen drüber war ich absolut noch nie!
Die Gesamtheit der ganzen Dinge machen mich nur ein wenig stutzig. Eigentlich ist kein Kind geplant, aber wenn es so kommt, dann ist es natürlich was super Schönes!
Ich kenne mich in dem Bereich wirklich nicht so gut aus und würde mich riesig über eure Erfahrungen freuen! 
Liebe Grüße, Anna     

Wenn kein HCG im Blut nachweisbar ist, dann kann es auch keine Symptome machen. Die schwangerscvaftssymptome werden ja durch den rasanten Anstieg des HCGs ausgelöst und ebben dann ab, wenn sich der Körper daran gewöhnt. 
vielleicht hat sich dein Eisprung einfach nach hinten verschoben oder es fand einfach mal keiner statt? 
wenn du mit Spirale verhütest und es jetzt kein Anzeichen dafür gab, dass sie verrutscht ist und kein hcg im Blut nachweisbar ist, würde ich davon ausgehen, dass keine Schwangerschaft vorliegt. Es gibt immer Tests, die mal ne ganz leichte Linie anzeigen, hatte ich von ner bestimmten Marke auch schon mal (weiß aber nicht mehr welche) und andere Tests waren da blütenweiß. 
ich würde mal noch abwarten und mich nicht so sehr auf die Symptome versteifen. Wenn in ner Woche noch nix da ist, würde ich dann nochmal testen. 
ansonsten kann es einfach sein, dass du einfach nen langen Zyklus hast

alles gute für dich

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tete_19261645
27.07.20 um 13:53
In Antwort auf vipul_20653673

Hallo ihr Lieben  
Ich bin neu hier aber würde gerne mal nach euren Erfahrungen fragen. 
Ich habe vor einigen Wochen eher ohne ernstere Hintergedanken einen SS Frühtest gekauft, weil ich einige leichte Anzeichen hatte, war aber echt nichts wildes. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht überfällig. Auf dem Test wurde mir aber nach einigen Minuten (minimal nach der Ablesezeit) ein leichter zweiter Strich angezeigt. Hab echt mit allem gerechnet, aber nicht damit. Ein anderer Test am nächsten Morgen war negativ und der dritte am Tag danach wieder leicht positiv. Die Linie war wirklich nur schwach, aber sowohl mein Partner als auch ich haben sie sofort erkannt. Da es (falls der Test stimmt), zu dem Zeitpunkt sehr sehr früh gewesen wäre, wusste ich ja, dass solche Tests in dem Moment vielleicht nicht unbedingt 100% verlässlich sind.  
Was mich nur sehr irritiert hat, ist dass ich (untypischerweise) sehr starke Übelkeit, Müdigkeit und vermehrten Harndrang hatte. Ich weiß, dass man sich sowas schnell einbildet, wenn man sich zu sehr auf das eine mögliche SS versteift, aber das war schon echt auffällig. 
Übrigens verhüte ich mit der Kupferspirale (seit 2018).
Ich habe dann aber einen Frauenarzttermin gemacht, um die Sache endgültig abklären zu lassen. Am Tag des Termins war ich immernoch einen Tag vor dem errechneten Tag meiner Periode. Ultraschall (+Spirale) war wohl unauffällig und auch der Bluttest negativ. 
Seit dem Termin sind knapp zwei Wochen vergangen und ich bin seitdem überfällig und seit ca. 2 Tagen sind meine Brüste sehr empfindlich. 
Ich weiß, dass die einzige Möglichkeit ist, nochmal abzuwarten und ggf. später noch einen Test zu machen. Meine Frage ist, ob jemand von euch schonmal in einer ähnlichen Situation war und wie es dann verlaufen ist. Ein Bluttest ist ja sehr sehr verlässlich, aber kann es sein, dass das hcg   Hormon in dem Moment noch zu gering konzentriert war, weil ich ja in dem Moment noch nichtmal überfällig war? Eine Periode kann sich ja auch aus verschiedenen Gründen mal verspäten, aber Stress habe ich auch nicht mehr als sonst. Bin normalerweise total das "Zyklus-Uhrwerk", 2 Wochen drüber war ich absolut noch nie!
Die Gesamtheit der ganzen Dinge machen mich nur ein wenig stutzig. Eigentlich ist kein Kind geplant, aber wenn es so kommt, dann ist es natürlich was super Schönes!
Ich kenne mich in dem Bereich wirklich nicht so gut aus und würde mich riesig über eure Erfahrungen freuen! 
Liebe Grüße, Anna     

Ein Stich deutlich, ein Strich nicht...
Das ist wirklich typisch für Frühtests.
Aber wenn Bluttest macht, dann würde ich schon auf den verlassen.
Natürlich kann alles sein. Rein theoretisch. Z.B. dass Bluttest falsch gemacht wurde. Oder dass der Arzt Fehler gemacht hat....
Ja, in diesem Fall kann man noch einen machen.
Aber ich neige dazu, dass Bluttest due Wahrheit sagt.
Und ja, das finde ich auch so, dass man sich in dieser Situation  sowas schnell einbildet.
 

Gefällt mir

Anzeige