Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz Diagnose Unfruchtbarkeit; Verschlossener Eileiter; Tubenverschluss

Schwanger trotz Diagnose Unfruchtbarkeit; Verschlossener Eileiter; Tubenverschluss

31. Mai 2013 um 14:28 Letzte Antwort: 3. Juni 2013 um 13:23

Hallo an alle die diese oder ähnliche Diagnosen haben,

Mir ist es ein großes Anliegen, diesen Beitrag zu erstellen um Mut zu machen. Mut dass solche Diagnosen nicht immer recht behalten. Mut ander Dinge vor einer Künstlichen Befruchtung auszuprobieren, wie in meinem Fall Hypnose, und Mut über diese Thema zu sprechen.
Ich weiß wie es mir damals ging und ich hätte mehr solcher Beiträge brauchen können

Seit einigen Jahren schon hieß es bei mir, dass ich vermutlich nicht Schwanger werden kann, Verdacht auf Endometriose.
Als mein Mann und ich im Dezember 2011 beschlossen es gezielt auf ein Kind anzulegen lies ich einen Durchgängigkeitstest der Eileiter machen. (mit Kontrastmittel, medizinische bezeichnung weiß ich leider nicht ) Keine Chance alles zu.

Der Arzt lies mir ein bisschen Hoffnung da dieser Test nicht soooo 100% genau ist und riet mir zu einer Bauchspiegelung. Hinzu kam nach Absetzen der Pille noch ein unregelmäßiger Zyklus. Aufgrunddessen gestaltete sich die Terminfindung für die Bauchspiegelung als sehr schwierig und es kam erst im November 2012 dazu. Bis dahin wurde ich auch weiterhin nicht schwanger.

Das Ergebnis war dann ein Schock. Komplett zu, verwachsen und vernarbt und freimachen ging nicht. So wurde mir geraten mich an eine Kinderwunschklinik zu wenden.

Da ich von mehreren Bekannten wusste was für eine Belastung die ganzen Hormontherapien, bedeuten, es Finanziell dank Hauskauf grad auch nichts so gut aussah und wir durch den Hausumbau auch nicht sooo flexibel waren, beschlossen mein Mann und ich dieses Jahr noch zu warten.

Da wir beide nicht von Alternativen Methoden abgeneigt sind wollten wir das Jahr so nutzen, und da ich mit Hypnose bereits gute Erfahrungen gemacht hatte, war das meine erste Wahl. Der erste Termin war Anfang Januar. und jetzt gibt er nichtmehr viel zu erzählen..... Anfang Februar wurde ich schwanger und bin jetzt 18 + 1 bisher völlig ohne Komplikationen.

Ich weiß nicht ob es an der Hypnose lag oder nicht....
Aber ich finde es ist ein guter Beweis dafür, sich nicht gleich verrückt zu machen, sich das Schlimmste vorzustellen oder gar in ein Loch zu fallen. Auch Ärzte können irren, und manchmal hat das Leben einfach andere Pläne

Wenn ich einem Menschen Hoffnung machen konnte, dann war das die 10 minuten schon 100mal wert. Und ich gebe gerne weitere Minuten falls jemand Fragen hat

LG






Mehr lesen

1. Juni 2013 um 5:42

Glückwunsch!!
Ich brauchte zwar keine Hoffnung, aber du hast mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert!! Du bist wohl wieder ein Beweis, dass nichts unmöglich ist
LG Vanille (23.SSW)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Juni 2013 um 13:23


Ob ein Lächeln oder Hoffnung beides ist unglaublich viel wert.
Ich hätte mir damals so sehr einige positive Nachrichten gewünscht. Darum finde ich es super dass Karenkasumi88 auch noch so Fälle kennt.
Und @ Vanillemilchjunkie ich glaube wirklich, dass vieles möglich ist, wenn wir daran glauben. Auch wenn man sich manchmal nicht vorstellen kann wie das gehen soll, aber es geht doch irgendwie
Wenn noch mehr Leute von solchen Wundern berichten möchten würde ich mich sehr freuen. Vielleicht gibt es ja da draußen ein paar Menschen die dadurch ihre Hoffnung behalten oder wiederfinden.

Lg

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook