Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger trotz Blutung nach positivem SST?

Schwanger trotz Blutung nach positivem SST?

19. März 2014 um 18:24 Letzte Antwort: 21. März 2014 um 17:42

Hallo zusammen,

ich bin ein Neuling.
Ich und mein Freund verhüten überwiegend mit Kondom - es wäre kein Unglück für uns, wenn wir schwanger werden würden. Außer an Tagen, wo ich mir relativ sicher bin (weit um den potentiellen ES herum) haben wir ungeschützten Verkehr. Ich habe ich mich da aber neulich offensichtlich vertan und wir hatten ungeschützten GV ca. 4/5 Tage vor dem möglichen ES. Kurz danach war ich sehr ermüdet und mir war auch schwindelig. Ich habe dann gegoogelt und festgestellt, dass es eng geworden sein könnte... Das habe ich auch meinem Freund erzählt. Nun blieb meine Regel aus,die am 15./16.03. kommen hätte sollen. Mein Zyklus ist seit den letzten Monaten wie ein Uhrwerk 29 Tage lang. Heute morgen haben wir einen SST gemacht (Cyclotest). Es war der 3-4 Tage nach Fällligkeit. Es war sehr ernüchternd, denn es war ein sehr schwacher zweiter Strich zu erkennen, nachdem wir den Test auseinandergebaut hatten, war er deutlicher zu erkennen. Unmittelbar danach aber habe ich eine Blutung bekommen, die nicht meine Binde voll macht, mal stärker ist, mal weniger stark. Eher beim Abwischen auf der Toilette ist Blut dran. Manchmal habe ich den Eindruck es ist hellrotest Blut, dann wieder, dass es dunkler und bräunlicher ist. Ich bin ganz durcheinander. Zudem bekam ich dann auch noch starkes Unterleibsziehen, weshalb ich von der Arbeit direkt ins Bett marschiert bin. Meine FA habe ich angerufen, sie meinte, wenn die Blutung anhält, soll ich morgen kommen, falls nicht nächste Woche zum US. Nun habe ich mir aber grad einen Digital-Test von Clearblue gekauft, den ich diese Nacht/Morgen machen möchte. Fall der "nicht schwanger" anzeigen sollte, möchte ich das Kapitel dann für mich schließen, weil mich das alles ganz wuschig macht. Ich war mir relativ sicher, schwanger zu sein. Nicht nur hatte ich seit Ende letzter Woche ich starke Brustschmerzen, was ich sonst nie habe, mir war schwindelig, übel, ich hatte ein unsagbares Völlegefühl für lange Zeit nach dem Essen, auch wenn ich nicht viel gegessen hatte, hatte zum ersten Mal Sodbrennen, Unterleibsziehen, sondern ich meine es auch gespürt zu haben.
Vielleicht hat der ein oder andere einen Rat für mich und/oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mich ein wenig aufklären? Irgendwie möchte ich den zweiten Test machen, aber irgendwie auch nicht...

Vielen Dank im Voraus.

Mehr lesen

20. März 2014 um 8:28

Hallo,
ich hatte auch Blutungen zwei Tagen nach dem positiven SST ca 2 Tage lang, nicht so stark wie die Periode und hellrot und jetzt ist unsere Tochter bald 8 Jahre alt. Also falls die Blutung nicht stärker und länger anhält, kann durch aus die SS bestehen.

Mach der zweite SST und hoffentlich kommt der Ergebnis, den du dir wünschst.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2014 um 17:45

Danke
für eure Ratschläge. Leider hat der Clearblue-Test "nicht schwanger" angezeigt und die Blutung hält nun den zweiten Tag an. Ich vermute, dass es die verspätete Regel evtl. mit Abgang ist. Aber das ist kein Beinbruch, sobald mein Freund nach seinem Studiumsabschluss einen Job hat, wollen wir geplant Kinder bekommen. Das ist Gott sei Dank nicht mehr lange.
Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2014 um 7:30

?
Und was "sagt" der cb digital ?
Wenn er schwanger sagen sollte, ab zum arzt ..
Wenn er negativ sein sollte, wovon ich ausgehe, wegen der Blutung, leg dich zurück und nimm es so hin, dass die Blutung auch mal "anders" ist, denn wir sind keine Maschinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2014 um 17:42
In Antwort auf ai_12639688

?
Und was "sagt" der cb digital ?
Wenn er schwanger sagen sollte, ab zum arzt ..
Wenn er negativ sein sollte, wovon ich ausgehe, wegen der Blutung, leg dich zurück und nimm es so hin, dass die Blutung auch mal "anders" ist, denn wir sind keine Maschinen

Hallo jadocesa,

der CB digital hat "nicht schwanger" angezeigt. Die Blutung ist wirklich anders. Irgendwie ist sie kurz, hat mehrmals schon fast aufgehört, dann kam doch noch was. Also wie sonst ist das nicht. Und gestern abend war mir wieder tierisch schlecht und übel, ich musste dauernd aufstoßen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll: Außer: ich mache nie wieder so zeitig Tests, am Liebsten möchte ich gar keine mehr machen - die stimmen ganz schön oft gar nicht, wie ich das hier im Forum mitbekommen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram