Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger, soll ich mich trennen nach der Abtreibung?

Schwanger, soll ich mich trennen nach der Abtreibung?

23. Dezember 2016 um 19:33

Hallo, weis nicht mehr was ich denken soll...
Ich (27) bin seit 8 mon mit meinem Freund (34) zusammen. Beide türkischer Herkunft. ich habe erfahren, das ich in der 6 Woche schwanger bin. Zu meinem Problem...
mein Freund und ich leben nicht zusammen und haben beide derzeit keinen sicheren Job und auch ist er selber grad dabei sich selbstständig zu machen und dies an seinem Leben zu ändern. Wir wollen beide eine Zukunft, planen eine Verlobung im
nächsten Jahr und der Rest ohne Stress soll folgen. Jetzt obwohl er immer Kinder wollte auch ständig in der bez darüber redet kann sich zu dieser Zeit nicht vorstellen in dieser Situation ein Kind zu kriegen weil es "zum falschen Zeitpunkt" passiert ist. Ich weis das es realistisch ist denn ohne Kohle geht es nicht. Auch meiner seits. Meine Bedenken ich werde nächste Woche abtreiben und weis nicht ob ich mit diesem Mann obwohl er wirklich alles macht immer da ist immer auf mich eingeht zusammen bleiben soll, da i mir denke warum kämpft er nicht und sucht so empfinde ich nach dieser Ausrede. 
Denn dann kamen aussagen wie wenn es Zwillinge wären würde ich die Kinder behalten oder wenn du nochmal schwanger wirst dann kriegen wir das Kind oder ich werde dich jeden Schmerz vergessen lassen immer da sein... ich weis nicht wie i denken soll ist es alles eine Ausrede und Angst oder wirklich nur ein falscher Zeitpunkt. Denn wir leiden beide haben beide geweint und lieben uns sehr. Ich weis auch das wir Kinder kriegen in der Zukunft nur ist dieses Thema und diese Schwangerschaft die erste für mich.... ich bin etwas ratlos..hoffe ihr versteht meinen Text. Also passiert sowas oft oder trennen sich frauen auch nach einer Abtreibung....
lieben Gruß an alle 

Mehr lesen

23. Dezember 2016 um 20:29

Horch erst mal im doch hinein - was möchtest DU? Möchtest DU dieses Kind?
Für einen anderen abtreiben lohnt sich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 20:31

Horch erst mal in dich hinein - was möchtest DU? Möchtest DU dieses Kind?Für einen anderen abtreiben lohnt sich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 20:45
In Antwort auf lioness3579

Horch erst mal in dich hinein - was möchtest DU? Möchtest DU dieses Kind?Für einen anderen abtreiben lohnt sich nicht.

Hi lioness 3579
Ich persönlich will eigentlich schon,  aber bin alleine also habe keine stütze oder Hilfe an meiner Seite. Auch kein festes Einkommen was so einfach nicht gehen könnte. Treibe nicht für ihn ab sondern wegen all dieser Gründe. 
Danke für deine Antwort 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 21:05

Denkst du, du wirst es verkraften?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2016 um 21:34
In Antwort auf dil2727

Hallo, weis nicht mehr was ich denken soll...
Ich (27) bin seit 8 mon mit meinem Freund (34) zusammen. Beide türkischer Herkunft. ich habe erfahren, das ich in der 6 Woche schwanger bin. Zu meinem Problem...
mein Freund und ich leben nicht zusammen und haben beide derzeit keinen sicheren Job und auch ist er selber grad dabei sich selbstständig zu machen und dies an seinem Leben zu ändern. Wir wollen beide eine Zukunft, planen eine Verlobung im
nächsten Jahr und der Rest ohne Stress soll folgen. Jetzt obwohl er immer Kinder wollte auch ständig in der bez darüber redet kann sich zu dieser Zeit nicht vorstellen in dieser Situation ein Kind zu kriegen weil es "zum falschen Zeitpunkt" passiert ist. Ich weis das es realistisch ist denn ohne Kohle geht es nicht. Auch meiner seits. Meine Bedenken ich werde nächste Woche abtreiben und weis nicht ob ich mit diesem Mann obwohl er wirklich alles macht immer da ist immer auf mich eingeht zusammen bleiben soll, da i mir denke warum kämpft er nicht und sucht so empfinde ich nach dieser Ausrede. 
Denn dann kamen aussagen wie wenn es Zwillinge wären würde ich die Kinder behalten oder wenn du nochmal schwanger wirst dann kriegen wir das Kind oder ich werde dich jeden Schmerz vergessen lassen immer da sein... ich weis nicht wie i denken soll ist es alles eine Ausrede und Angst oder wirklich nur ein falscher Zeitpunkt. Denn wir leiden beide haben beide geweint und lieben uns sehr. Ich weis auch das wir Kinder kriegen in der Zukunft nur ist dieses Thema und diese Schwangerschaft die erste für mich.... ich bin etwas ratlos..hoffe ihr versteht meinen Text. Also passiert sowas oft oder trennen sich frauen auch nach einer Abtreibung....
lieben Gruß an alle 

Hallo Dil2727,
dies passiert tatsächlich häufig, dass sich ein Paar nach einer Abtreibung trennt. Denn wenn Dein Freund Dein Kind ablehnt, lehnt er damit Dich ab. Denn es ist ein Teil von Dir. Und darum kann es häufig eine Frau nicht verzeihen, dass der Mann sie um dieses Kind gebracht hat. Da kommt ein Balken in die Beziehung. Du beschreibst Deine Enttäuschung darüber schon jetzt.
Häufig unterschätzen Männer, was für eine Frau eine Abtreibung bedeutet. Sie denken ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Und es für die Frau eine Verlusterfahrung sein kann, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
VLG Yankho

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 5:00
In Antwort auf dil2727

Hallo, weis nicht mehr was ich denken soll...
Ich (27) bin seit 8 mon mit meinem Freund (34) zusammen. Beide türkischer Herkunft. ich habe erfahren, das ich in der 6 Woche schwanger bin. Zu meinem Problem...
mein Freund und ich leben nicht zusammen und haben beide derzeit keinen sicheren Job und auch ist er selber grad dabei sich selbstständig zu machen und dies an seinem Leben zu ändern. Wir wollen beide eine Zukunft, planen eine Verlobung im
nächsten Jahr und der Rest ohne Stress soll folgen. Jetzt obwohl er immer Kinder wollte auch ständig in der bez darüber redet kann sich zu dieser Zeit nicht vorstellen in dieser Situation ein Kind zu kriegen weil es "zum falschen Zeitpunkt" passiert ist. Ich weis das es realistisch ist denn ohne Kohle geht es nicht. Auch meiner seits. Meine Bedenken ich werde nächste Woche abtreiben und weis nicht ob ich mit diesem Mann obwohl er wirklich alles macht immer da ist immer auf mich eingeht zusammen bleiben soll, da i mir denke warum kämpft er nicht und sucht so empfinde ich nach dieser Ausrede. 
Denn dann kamen aussagen wie wenn es Zwillinge wären würde ich die Kinder behalten oder wenn du nochmal schwanger wirst dann kriegen wir das Kind oder ich werde dich jeden Schmerz vergessen lassen immer da sein... ich weis nicht wie i denken soll ist es alles eine Ausrede und Angst oder wirklich nur ein falscher Zeitpunkt. Denn wir leiden beide haben beide geweint und lieben uns sehr. Ich weis auch das wir Kinder kriegen in der Zukunft nur ist dieses Thema und diese Schwangerschaft die erste für mich.... ich bin etwas ratlos..hoffe ihr versteht meinen Text. Also passiert sowas oft oder trennen sich frauen auch nach einer Abtreibung....
lieben Gruß an alle 

Wenn
Du wüsstest unter welchen vorrausetzungen andere ein kind bekommen, ja auch ich. Und ich bin und war von anfang an rund um glücklich mit der schwangerschaft und nun mit meiner drei jährigen tochter.
Das kind im bauch zu haben aber schon davon zu reden ,, das nächste kind behalten wir,, finde ich grausam. Da ist ein kind und man sucht sich das dann halt eben aus, sucht den perfekten zeitpunkt aber den werdet ihr niemals haben. Wenn es das geld nicht ist oder das zusammen leben dann ist es in 3 jahren wieder was anderes.

Wenn du schon an eine trennung denkst, dann denk auch drüber nach das es genug allein erziehende GLÜCKLICHE mamis gibt.

Für mich liest sich dass eher so das du es garnicht abtreiben möchtest?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 6:12

Ohne den gehe ich nicht mehr aus dem Haus!
> http://amzn.to/2dwcKv4 <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 7:27
In Antwort auf hulapalu1992

Wenn
Du wüsstest unter welchen vorrausetzungen andere ein kind bekommen, ja auch ich. Und ich bin und war von anfang an rund um glücklich mit der schwangerschaft und nun mit meiner drei jährigen tochter.
Das kind im bauch zu haben aber schon davon zu reden ,, das nächste kind behalten wir,, finde ich grausam. Da ist ein kind und man sucht sich das dann halt eben aus, sucht den perfekten zeitpunkt aber den werdet ihr niemals haben. Wenn es das geld nicht ist oder das zusammen leben dann ist es in 3 jahren wieder was anderes.

Wenn du schon an eine trennung denkst, dann denk auch drüber nach das es genug allein erziehende GLÜCKLICHE mamis gibt.

Für mich liest sich dass eher so das du es garnicht abtreiben möchtest?!

Da stimme ich hulapalu zu - dieses Kind abzutreiben und dann "später eins" zu haben, finde ich grausam. Dieses Kind jetzt hätte ebenso ein Recht auf Leben und kann durch ein "späteres" auch nicht ersetzt werden...

Schöne Weihnachten! (vor gut 2000 Jahren waren die Umstände für ein Baby auch nicht leicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 14:14

Also wenn du es behalten willst behalte es.
Auch mit weniger Geld bekommt man ein Kind groß und man bekommt so viel Unterstützung wenn man möchte und diese annimmt.
Ich bin ehrlich würde mein freund wollen das ich abtreibe aber im selben Atemzug sagt das er später Kinder mit mir will würde ich ihm zeigen wo der Maurer das Loch gelassen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 21:29

Liebe Dil2727

 Ich kann dir nur von meiner Geschichte erzählen. Ich hatte selbst mal eine Abtreibung vor 3 Jahren ungefähr. Alle rund um mich auch mein damaliger Partner wollten die Abtreibung, ausser mir selbst. Ich redete mir damals ein auch kein Kind zu wollen und es mir nicht leisten zu können. Doch in meinem Herz sah es anders aus, ich liebte das Baby vom ersten Augenblick an.
An dem Tag der Abtreibung war ich allein, trotz all den Versprechungen meines Partners, kam er nicht mit ins Krankenhaus. Ich lag alleine den ganzen Tag im Zimmer und wartete. Noch nie in meinem Leben habe ich mich so einsam und alleine gefühlt. Zumal ich nicht wirklich hinter dieser Entscheidung stehen konnte und wusste es ist falsch.
Als alles vorüber war, fiel ich in ein tiefes Loch. Es dauerte Monate bis ich mich erholt hatte. Meinen "Partner" verliess ich nach kürzester Zeit, ich konnte ihn nicht mehr anschauen. Wenn er von Kindern und Familie in der Zukunft sprach, hätte ich ihm am liebsten eine gescheuert. Mir kam es vor als behandelte er das ganze wie eine Sache. Meine Gefühle für ihn wurden immer schwächer, doch am meisten hasste ich mich. Weil ich nicht gemacht habe was ich wollte, sondern was von mir verlangt wurde.
Vor beinahe zwei Jahren wurde ich erneut schwanger, in beinahe der gleichen Situation nur von einem anderen Partner. Erneut drängte mich mein Umfeld zur Abtreibung, doch dieses Mal hörte ich auf mein Herz. Mein Sohn ist nun ein Jahr alt und ich bereue meine Entscheidung ihn bekommen zu haben keine Sekunde. 

 Ich kann dir nur sagen höre auf dein Herz! Die Liebe zu deinem Baby wird stärker sein als die liebe zu deinem Partner. Wenn du für dich selbst entscheidest, eine Abtreibung zu wollen, dann wird es das richtige sein. Doch nur die leisesten Zweifel werden dir unglaublich zu schaffen machen.
und es gibt immer einen Weg auch mit Kind. Ich selbst lebe zur Zeit auch mit staatlicher Hilfe. Doch ich bereue nichts.

liebe Grüsse 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen