Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger? Solche Übelkeit, aber negativ... !

Schwanger? Solche Übelkeit, aber negativ... !

12. November 2009 um 17:07

Hey Leuts, ich bin neu hier und ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt, hab nur gutes über diese Community gehört.
Naja, also zu meinem "Problemchen" welches vielleicht gar keins ist...
Ich nehme die Antibabypille "Yasmin" seit ich 16 bin (bin jetzt 19 geworden) und hatte eigentlich nie Probleme mit ihr. Habe sie bisher ein einziges mal vergessen, und das war vor zirka 3 Wochen. Einen Tag davor hatte ich Geschlechtsverkehr mit meinem Freund... habe aber niht weiter darüber nachgedacht und sie ab dem nächsten Tag ganz normal weiter eingenommen. Meine Tage, die fünf Tage später eintreffen sollten kamen *übrigens 2 tage zufrüh* auch, aber nur für 3 Tage (mekrwürdig bräunlich/rote schleimige Blutung) - ich machte mir dennoch immer noch keine Gedanken. Ein paar Tage nach meiner "roten Armee" bekam ich tagelange Unterleibsschmerzen, quälte mich nur mit Schmerztabletten nach draussen. Ab da fing es langsam an, dass mich Sorgen überkamen und ich an meinen Fehelr mit der Pille dachte!
Ich habe mir zweo Shwangerschaftstest in der Apotheke geholt, der erste, von Dr. Bosshammer, zeigte in dem "Schwangerschaftsfenster" einen gaaanz leicht rosanen Strich, in der 1. Minute bereits! Ich geriet total in Panik und fing an zu weinen. Dieses Ergebnis war mir nicht aussagekräftig genug, also holte ich mir noch einen. Wieder ein gaaaanz dezenter leicht rosaner Strich, hier musste man wirklich genauer hinsehen. Ich beließ es dabei, beschloss mir keine Sorgen mehr zu machen, da es schliesslich kein eindeutiges Ergebnis war. Nur kam diese Übelkeit dazu... ständig, nach jedem Essen, sogar WÄHREND des Essens, so das ich jedesmal mittendrin die Gabel hinschmeissen musste, das gefühl des übergebens hatte, aber es zg nicht dazu kam...! noch nicht!
Ich hatte so die Nase voll! Bin sofort in die Apo gerannt und hab mir den teuersten SST gekauft den sie hatten, Clearblue - unter Zittern stellte ih nach 3 Minuten (Morgenurintest) fest, das ich "Nicht schwanger sei". Das war vor zwei Tagen. Ich war überglücklich. Und habe das natürlich auch geglaubt... Nun ist diese shreckliche Übelkeit aber immernoch da!! Beim essen, besonders mittendrin und zwischendurch mal... für 10-20 Minuten, dann klingt sie wieder ab... Ich weiß einfach nicht mehr was ich denken soll. Ich bin erst 19, gehe noch zur Schule, wohne alleine (Bei Eltern rausgeflogen) mein Freund ist grade erst 18 geworden... ich habe solche Angst vorm FA, vor der Diagnose usw... wenn ich schwanger sein sollte ist mein ganzes Leben kaputt... bitte helft mir und gebt mir bitte iwelche Tipps, mit denen ich irgendwie auch so rauskriegen kann das ich evtl schwanger bin, denn diese Ungewissheit ist sooo schrecklich...! Ich kann nicht ewig davor weglaufen.

Danke schonmal für eure Geduld beim lesen und für eure eventuellen Antworten, wenn euch meine lange Geschichte interessiert...!

Mehr lesen

12. November 2009 um 17:12

Geh zum Arzt
Also ich kann Dir nur raten, geh zum Arzt.
Ein Strich und sei er noch so dünn heisst immer ss.
Da du nun zwei pos. und einen neg. Test hast, muss der Bluttest beim Arzt sagen, was los ist. Ich hatte bei meiner ersten SS im Jan auch ne Blutung, Übelkeit ohne Ende, Schmerzen und hatte ne Eileiter ss. Damit ist nicht zu spaßen und ich hatte 2 neg. Tests.
Erst der Bluttest hat es bewiesen.
Ich will Dir keine Panik machen, aber bei solch diffusen Ergebnissen ist ein Bluttest Pflicht, um sicher zu gehen, dass nix ist. Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest