Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger, Single und dieses furchtbare Gefühl...

Schwanger, Single und dieses furchtbare Gefühl...

23. Oktober 2013 um 12:51 Letzte Antwort: 23. Oktober 2013 um 13:48

... völlig ungeliebt und dazu noch unattraktiv zu sein..!

Hallo,

ich weiß nicht wohin mit meinen Gefühlen, ich will keinem meiner Freunde damit zur Last fallen, aber mir geht es momentan nur furchtbar.
Ich bin im 6. Monat schwanger, es war ein Unfall, der Kerl dazu hat sich auch direkt verabschiedet und sich von dem Tag, an dem ich mich für mein Kleines entschied verabschiedet. Nicht falsch verstehen, ich liebe mein Kleines so sehr, eigentlich ist es das einzige was mich momentan noch aufrecht hält.
Die Sache ist nur die: Ich bin an sich schon seit über drei Jahren Single. Ich behaupte mal, dass ich definitiv nicht unattraktiv bin, normalerweise war ich immer so etwas wie eine Trophäe für einen Mann, nur eben nichts, was ein Mann in einer Beziehung haben wollte. Bis vor kurzem war ich auch sehr sehr schlank, ich habe jetzt im 6. Monat auch gerade mal 2 kg mehr als normal, wobei das auch schwankt. Dennoch macht mir der wachsende Bauch, aber auch der Busen richtig zu schaffen. Das schlimme ist, dass ich mir schon vor der Schwangerschaft eigentlich auch mal wieder eine Beziehung gewünscht hätte, jetzt noch mehr. Aber entweder sehen mich Männer generell als Kumpel oder Brutkasten. In meinem Beruf ist es sogar ausgesprochen gut als Frau als "Kumpeltyp" zu gelten, da ich in einer Männerdomäne arbeite, von den Männern dort daher als gleichwertig gewertet werde.
Nichts destotrotz fühle ich mich gerade nicht nur unattraktiv, sondern total ungeliebt. Ich weiß gar nicht mehr wie es ist, wenn ein Mann mich für begehrendwert hält... ich vermisse gar nicht so sehr den Sex (durch die Körperveränderung verstecke ich meinen Kröper sowieso und will nicht nackt gesehen werden), aber das Gefühl von einem Kuss, wie es ist, wenn man als Frau an sich wahrgenommen wird.
Dumm wie ich war, meinte ich mir mal eine Frisur gönnen zu wollen, aber durch die noch kürzen Haare fühle ich mich noch unweiblicher...
ich bin vollkommen am Boden, könnte nur noch heulen, und bin gerade sehr froh, dass ich ganz allein in einem Büro sitze.
Kennt das jemand?

Beste Grüße,

Semira.

Mehr lesen

23. Oktober 2013 um 13:19

Hi Semira ...
..erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Schatz. Ich hoffe deine Schwangerschaft läuft einigermaßen Komplikationlos.
Es tut mir total leid für dich, dass sich der Kindsvater verabschiedet hat...manche Männer sind echte ...
Naja ich denke das Gefühl unattraktiv zu sein kennt fast jede Schwangere, da spielen sicherlich auch die ganzen Hormone eine riesen Rolle.
Mir geht es teilweise auch so, es gibt Tage da würde ich mich am liebsten unter der Bettdecke verstecken, obwohl ich mich bis auf einen kleinen Babybauch garnicht verändert habe. Aber es ist ja nur ein Zustand auf Zeit, außerdem ist da im Bauch ja was unendlich schönes, der Gedanke heitert mich dann immer etwas auf.
Ich kann verstehen dass du dir grade jetzt mal Zärtlichkeiten wünscht und das Gefühl haben möchtest nicht alleine zu sein. Irgendwann wirst du sicherlich auch den richtigen finden..und bis dahin Konzentriere dich auf dein Krümel.
Hast du denn Familie, Freunde die dich Unterstützen ? Das ist schon viel Wert und ich denke du solltest dann auch keine Hemmungen haben mit ihnen über deine Gefühle zu reden. Das wird dir sicherlich helfen.
Lg Franzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2013 um 13:36
In Antwort auf franziraiko

Hi Semira ...
..erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Schatz. Ich hoffe deine Schwangerschaft läuft einigermaßen Komplikationlos.
Es tut mir total leid für dich, dass sich der Kindsvater verabschiedet hat...manche Männer sind echte ...
Naja ich denke das Gefühl unattraktiv zu sein kennt fast jede Schwangere, da spielen sicherlich auch die ganzen Hormone eine riesen Rolle.
Mir geht es teilweise auch so, es gibt Tage da würde ich mich am liebsten unter der Bettdecke verstecken, obwohl ich mich bis auf einen kleinen Babybauch garnicht verändert habe. Aber es ist ja nur ein Zustand auf Zeit, außerdem ist da im Bauch ja was unendlich schönes, der Gedanke heitert mich dann immer etwas auf.
Ich kann verstehen dass du dir grade jetzt mal Zärtlichkeiten wünscht und das Gefühl haben möchtest nicht alleine zu sein. Irgendwann wirst du sicherlich auch den richtigen finden..und bis dahin Konzentriere dich auf dein Krümel.
Hast du denn Familie, Freunde die dich Unterstützen ? Das ist schon viel Wert und ich denke du solltest dann auch keine Hemmungen haben mit ihnen über deine Gefühle zu reden. Das wird dir sicherlich helfen.
Lg Franzi

Ich habe zwar...
...Familie, aber wir haben keine sehr innige Beziehung, das ist alles etwas kühler. ich habe schon als Teenager kaum über Probleme mit meiner Familie geredet. Ich hatte nie das Gefühl, dass sie mich verstehen würden. Meine Mutter ist in Sachen Männern genauso ein Looser wie ich. Irgendwie wiederholt sich das, und daher kann ich dahingehend auch keinen Trost finden, weil cih sehe, dass es eben nicht für jeden einen Deckel gibt. Und mit meiner Schwangerschaft lass ich sie eigentlich auch alle in Ruhe. Ich hab nicht das Bedürfnis mit meiner Familie zu reden.
Ich hab zwar auch sehr gute Freunde, aber ich bin immer die Starke gewesen, ich kann einfach nicht irgendwie zu jmd gehen und mich ausheulen.... ich bring das nicht über mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Oktober 2013 um 13:48
In Antwort auf filipa_11954793

Ich habe zwar...
...Familie, aber wir haben keine sehr innige Beziehung, das ist alles etwas kühler. ich habe schon als Teenager kaum über Probleme mit meiner Familie geredet. Ich hatte nie das Gefühl, dass sie mich verstehen würden. Meine Mutter ist in Sachen Männern genauso ein Looser wie ich. Irgendwie wiederholt sich das, und daher kann ich dahingehend auch keinen Trost finden, weil cih sehe, dass es eben nicht für jeden einen Deckel gibt. Und mit meiner Schwangerschaft lass ich sie eigentlich auch alle in Ruhe. Ich hab nicht das Bedürfnis mit meiner Familie zu reden.
Ich hab zwar auch sehr gute Freunde, aber ich bin immer die Starke gewesen, ich kann einfach nicht irgendwie zu jmd gehen und mich ausheulen.... ich bring das nicht über mich.

Das mit der Familie ist natürlich doof...
..das Problem mit den Freunden kenne ich, ich war auch immer die, die zugehört hat, aber selber nicht wirklich was preisgegeben hat wenn mir was auf dem Herzen lag. Ich kam mir dann noch schwächer vor.
Aber inzwischen habe ich mich überwunden und rede offen mit einer sehr guten Freundin über alles und es tut einen wirklich gut.
Ich würde es an deiner Stelle wirklich einmal versuchen, dir wird da ja keiner den Kopf abreißen.
Hast du vielleicht eine Freundin, die schon ein Kind hat ? Meistens können die sich besser in einen hineinversetzen da sie ja auch schon eine Schwangerschaft hinter sich haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook