Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger - Schwierige Zeit in den ersten Wochen für die Beziehung?

Schwanger - Schwierige Zeit in den ersten Wochen für die Beziehung?

30. Januar 2011 um 20:12 Letzte Antwort: 30. Januar 2011 um 21:19

Hallo liebe Community,

ich wende mich zum ersten mal an so ein Medium, weil ich in einer Situation stecke in der ich nicht weiter weiß und ich sonst niemanden kenne der mir hier helfen kann.

Zur Situation:

Ich bin mit einer echt tollen Frau zusammen und wir bekommen ein Kind. Wir kennen uns etwa 1 1/2 Jahre uns sind seit drei Monaten zusammen. Trotzdem war es ein Wunschkind. Sie hat schon ein kleinen Sohn Sie ist nun in der 5 Woche.
Wir haben zusätzlich zu Zeit noch viel zu tun und sind deswegen beide etwas unter Druck.
Jetzt ist es so, dass ich immer wenn ich zu ihr fahre, sie müde ist und sich schlapp fühlt. Kann man ja auch verstehen wenn sich der Körper so verändert. Sie ist auch ein Mensch, der immer über die Dinge redet und auch sehr direkt ist. Wenn ihr etwas nicht passt sagt sie es sofort. Das ist ja an sich toll und man kann direkt über die Probleme reden nur ist es nun so, dass wenn ich das dann anders sehe und auch so sage, sie das so gar nicht einsehen will. Bsp.: Ich fahre zu ihr, vormittags sagt sie dann auf einmal das sie mit ihrer Mutter spazieren gehen will. Na gut, warum nicht denk ich mir. Dann kann ich noch etwas aufarbeiten und sie hat ihren Sonntagsspaziergang gemacht. Schade zwar das ich sie nicht sehe, wo ich doch nun extra gekommen bin, aber gut. Wir haben ja den Abend.
Sie geht und ich geh ins Café weil man da so schön in der Sonne sitzen kann. Vorher haben wir uns noch zum essen verabredet. Telefon klingelt, sie ist bei ihrer Mutter.
2 Stunden später kommt sie dann. Sie: Wenn du draußen warst, hättest du ja auch mitkommen können. Ich: Du wolltest zu deiner Mutter, warum hast du nicht gefragt, klang so als wolltest du dort alleine hin (mit Kind). Sie: Du hättest ja fragen können. Ich: Dann hätte ich es doch gemacht wenn ich gewollt hätte. Wollte mit euch was machen und nicht mit dir und deiner Mutter. Sie: Dann sag das doch. Ich: ??? Ich: Dass du dann aber zu spät kommst, obwohl wir verabredet waren und wir ja auch zusammen kochen wollten find ich nicht gut. Ist irgendwie komisch, dass du dann bei deiner Mutter isst. Sie: Ich hab dich doch am Telefon gefragt ob du großen Hunger hast und das meine Mutter jetzt kocht. Hättest ja was sagen können. Ich: ???

Jetzt ist es ja so das es in einer Beziehung immer wieder Streit und Missverständnise gibt die zum Streit werden.
Aber das in Kombination mit ihrer Gereiztheit und dem ständigen Schlapp sein ist echt schwer für mich. Vielleicht kennt ihr da draußen das ja wenn es dem Partner schlecht geht das man dann auch selber irgendwie betroffen ist. Ich weiß nicht recht wie ich darauf reagieren soll. Irgendwann wird mir das dann auch zu viel und ich rege mich auf und werde sauer und fange dann an gereizt zu regieren. Leider bin ich auch so, dass ich dann für eine Stunde oder so mal eingeschnappt bin. Aber dann versuche ich, dass vernünftig zu klären.
In letzter Zeit hatten wir auch wenig Sex und der letzte war auch echt grottig aber dem will ich eigentlich nicht zu viel Bedeutung beimessen weil dazu ja immer zwei gehören und der Sex sonst immer der Hammer war.

Vielleicht haben ja einige von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und können mir neue Perspektiven aufzeigen.

Viele Grüße und Danke

vaterfreude

Mehr lesen

30. Januar 2011 um 20:22

Stell dir einmal vor....
...du wärst in ihrer Situation, du sagtest ja, sie ist gerade erst in der 5ten Woche. Da schießen einer Frau sicherlich Gedanken durch den Kopf, wie "Scahffe ich das?", "Wie wird das mit dem Job?" usw. Auch wenn das Kind gewünscht ist, kommen sicherlich noch Zweifel hoch, gerade, wenn ihr noch nicht so lange eine Beziehung führt! Ein Kind verändert dein Leben gehörig. Als Frau ist das auch etwas anderes, als als Mann... Dazu kommen unendlich viele Hormone... Viel Schlaf, schlapp sein, keine Lust auf Sex haben, sowas gehört dazu. Mach dich doch mal im Internet ein bisschen schlau, es gibt ebenfalls Literatur für werdende Väter, wie man damit umgehen kann und soll. Bei manchen Frauen ist es schlimmer, bei manchen weniger.
Sprich sie doch sonst einfach mal an, wie ihre Erfahrungen in der ersten SS waren, ob sie eine Veranlagung zu solch launischem Verhalten hat?
Bzw. ob sie etwas bedrückt, oder ob sie sich das selbst mit der SS erklärt?

Aber hier ist Vorsicht angesagt! Frauen können sehr emotional und sensibel sein in der SS sein

Viel Glück und alles Gute für Euer Kind!

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 20:28

Hmmm.............
Ich bin auch auf der Seite der Schwangeren und ich will nicht beraten werden sondern wollte mich umhören ob es noch andere in der gleichen Situation gibt. Dein Verständnis brauche ich ganz sicher nicht und meine Frau habe ich schon "aufgerissen". Wenn das nicht so wäre, würde ich jetzt hier nix schreiben. Schade das es immer wieder Menschen gibt, die sich äußern, obwohl sie gar nix zum Thema beitragen wollen. Ist ja nicht so, als wären hier nur Frauen unterwegs. Also mach mal halblang.

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 20:39


Hallo,

ich bin auch eine von den anstrengenden Frauen. In meiner ersten ss war ich alleine und habe daher keinen Vergleich aber diesmal bin ich echt nervig.

Einmal zum Sex - das ist ein schwieriges Thema. Mach ihr keinen Druck. Bei mir ist es momentan so, das ich unter Verstopfungen und Blähungen leide und meine Brust dazu total weh tut (und ich bin in der 15. wo) - davon abgesehen hatte ich gerade in den ersten Wochen immer wieder Angst ums Baby und war mit meinen Gedanken einfach woanders.
Das geht vielen Frauen so und bei den meisten wird es nach der ersten Zeit besser.
Bedränge sie nicht - seid euch anders nah, massiert euch - ohne Druck - am wichtigsten ist doch die Berührung ansich.

Und zu den Stimmungsschwankungen.. tja, da leiden fast alle ss Frauen drunter. - entspann dich! Nehm nicht alles zu ernst (aber zeig es ihr auf keinen Fall) - geh liebe- und verständnisvoll mit ihr um. Unterstütze sie so gut du kannst, mach was mit ihrem Sohn, damit sie schlafen kann oder saug ihr spontan mal die Wohnung - zeig ihr einfach das du sie Liebst und das du zu ihr stehst - auch wenn sie rumnervt.

Ich weiß nicht, wie mein Fraund das macht aber er schafft es, das ich mich trotz allem geborgen fühle - vor allem bleibt er ruhig, nimmt mich dann oft ind en Arm und überzeugt mich dann mit guten Begründungen.

Ihre Stimmungsschwankungen werden wieder besser werden. Wichtig ist auch,d as du durchaus deine probleme mit ihr ansprichst und ihr einfach sagst, das sie dir z.B. fehlt und du dich nach ruhiger und entspannter Zeit mit ihr sehnst.

Das geht alles auch wieder vorbei - momentan ist es besonders extrem, weil die Ängste dazu kommen aber das legt sich auch wieder. Du brauchst nun einfach mal ein dickes Fell

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 20:43

Hi
also ich bin jetzt in der 11.woche.
in letzter zeit kriselt es auch bei uns. wir sind über 5 jahre zusammen und es ist ein wunschkind. aber irgendwie weiss ich selbst nicht was mit mir los ist. ich bin nicht unbedingt schlecht gelaunt, aber jede kleinigkeit an meinem freund nervt mich.keine ahnung warum!
von sex ist gar keine rede...
wir haben gestern drüber gesprochen und ich habe ihm gesagt er soll mal im web googeln. er meinte danach, das es ziemlich viele partner gibt denen es genauso geht wie ihm! jetzt ist er etwas beruhigt und wir hoffen beide das diese phase schnell rum ist.
eigentlich sollte man sich ja total freuen aber irgendwie geht das unter.
anscheinend geht das aber vorbei und wird besser. ist halt der hormonwechsel

Also durchhalten!!!

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 20:44

Und wie bringt uns das jetzt weiter?
Wenn du mal wenigstens den Thread geben könntest worauf du dich beziehst damit ich weiß wovon überhaupt die Rede ist. Und willst du sagen, dass wenn ich hier ein Foto einstelle, dies unseriöser ist als ein Mann ohne Foto. Wenn dir das nicht passt, dass hier auch Männer schreiben dann antworte doch einfach nicht. Ich denke, dass die Leute hier gut auf sich selber aufpassen können und du sich nicht extra noch vor den Gefahren des Internet warnen musst. Ist hier ja schließlich ein öffentliches Forum oder nicht.

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 20:49
In Antwort auf imani_12064821

Und wie bringt uns das jetzt weiter?
Wenn du mal wenigstens den Thread geben könntest worauf du dich beziehst damit ich weiß wovon überhaupt die Rede ist. Und willst du sagen, dass wenn ich hier ein Foto einstelle, dies unseriöser ist als ein Mann ohne Foto. Wenn dir das nicht passt, dass hier auch Männer schreiben dann antworte doch einfach nicht. Ich denke, dass die Leute hier gut auf sich selber aufpassen können und du sich nicht extra noch vor den Gefahren des Internet warnen musst. Ist hier ja schließlich ein öffentliches Forum oder nicht.


Nehm dir das nicht zu Herzen! Es nervt nur langsam, weil hier immer wieder irgendwelche Idioten Threads reinsetzen, die sie nicht ernst meinen. (Männer und Frauen)

Also lass es einfach stehen und lese die andern Antworten auf deine Frage!

Gefällt mir
30. Januar 2011 um 21:19

Es ist hardcore.....
Wenn man schwanger ist, ist man dauernd müde... Immerzu ... Man kann problemlos 3 Std mittagsschlaf halten um dann pünktlich am abend wieder im Bett zu verschwinden.

Außerdem wundert Frau sich mitunter, warum die Welt sich ganz normal weiterdreht und das wo sie doch jetzt schwanger ist
Eine Frechheit

Ein Spaziergang ist nicht mehr einfach nur ein Spaziergang sondern teil eines Lebens, das jetzt viel gesünder geführt werden muss... Essen mit Mutter ist jetzt ein " Familiending"
Sex könnte die Schwangerschaft gefährden - also teufelszeug und muss sich erst wieder einspielen. Außerdem fühlt es sich anders an, weil der Körper nun stärker durchblutet ist...

Ein Ende ist erstmal nicht in Sicht.... Halt Stopp im 2. Trimenon fühlen sich die meisten Frauen gut.

Danach wird es aber auch schon wieder mies, weil man dann plötzlich nicht mehr schlafen kann, wasser in den Beinen einem zu schaffen macht und das Ende der verfluchten gewünschten Schwangerschaft einfach nicht näher rückt

Mit der Geburt ist alles vorbei...

Toi toi toi

Gefällt mir