Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwanger & schwere Migräne

Letzte Nachricht: 27. Oktober 2020 um 19:12
L
lilli00
27.06.20 um 20:32

Hallo

vielleicht kann mir hier Jemand helfen.
Ich bin in der 10. Woche schwanger und habe in dieser kurzen Zeit mehrere Migräneattacken gehabt. Manche gingen über Tage.

Ich hatte schon vor der Schwangerschaft mit Migräne zu kämpfen, konnte mir aber meist mit Triptanen Erleichterung verschaffen. Die sind in der Ssw aber umstritten und ich möchte auf keinem Fall dem Baby schaden.
Leider werde ich aber langsam wirklich verrückt. Die ständigen Wetterwechsel zurzeit geben mir den Rest. Ich habe es echt satt rumzuliegen und mich zu bemitleiden.
Paracetamol habe ich schon probiert, hilft aber nicht, daher lasse ich die Einnahme davon jetzt komplett. Die meisten Hausmittelchen habe ich auch schon durch.
Meint ihr Akupunktur hilft? Ich brauche echt Hilfe. Kann meinen Alltag nicht mehr bewältigen.

Hat Jemand eine Idee?

Lg und Danke

Beste hilfreiche Antwort

naschkatze
naschkatze
28.06.20 um 9:20

Du Arme  Ich fühle mit dir! Hab selber auch Migräne, hatte aber das große Glück, dass es in der Schwangerschaft besser wurde. 

Ich nehme Sumatriptan gegen Migräne, weil alles andere mir nicht hilft. Mein Arzt und meine Hebamme haben mir gesagt, dass es auch in der Schwangerschaft genommen werden kann. Kennst du Embryotox? Danach ist es auch okay:

Akupunktur kannst du probieren. Es soll Leute geben, bei denen das Wunder bewirkt hat, aber leider auch Leute, wo nichts passiert ist. Einen Versuch ist es sicherlich wert!

Ansonsten gibt es auch Medikamente, die der Arzt als Migräneprophylaxe verschreiben kann. Ob die ungefährlicher fürs Baby sind, weiß ich leider nicht.

Alles Gute und gute Besserung!   

Gefällt mir

naschkatze
naschkatze
28.06.20 um 9:20
Beste Antwort

Du Arme  Ich fühle mit dir! Hab selber auch Migräne, hatte aber das große Glück, dass es in der Schwangerschaft besser wurde. 

Ich nehme Sumatriptan gegen Migräne, weil alles andere mir nicht hilft. Mein Arzt und meine Hebamme haben mir gesagt, dass es auch in der Schwangerschaft genommen werden kann. Kennst du Embryotox? Danach ist es auch okay:

Akupunktur kannst du probieren. Es soll Leute geben, bei denen das Wunder bewirkt hat, aber leider auch Leute, wo nichts passiert ist. Einen Versuch ist es sicherlich wert!

Ansonsten gibt es auch Medikamente, die der Arzt als Migräneprophylaxe verschreiben kann. Ob die ungefährlicher fürs Baby sind, weiß ich leider nicht.

Alles Gute und gute Besserung!   

Gefällt mir

S
seestern1234
28.06.20 um 22:06

Hallo Liebes

Mir hat in der Schwangerschaft viiiiiel Magnesium TÄGLICH geholfen. Eine Bekannte hatte nach einer Eiseninfusion keine Migräne mehr. Wünsche dir alles Gute 

Gefällt mir

L
lilli00
02.07.20 um 21:04
In Antwort auf lilli00

Hallo

vielleicht kann mir hier Jemand helfen.
Ich bin in der 10. Woche schwanger und habe in dieser kurzen Zeit mehrere Migräneattacken gehabt. Manche gingen über Tage.

Ich hatte schon vor der Schwangerschaft mit Migräne zu kämpfen, konnte mir aber meist mit Triptanen Erleichterung verschaffen. Die sind in der Ssw aber umstritten und ich möchte auf keinem Fall dem Baby schaden.
Leider werde ich aber langsam wirklich verrückt. Die ständigen Wetterwechsel zurzeit geben mir den Rest. Ich habe es echt satt rumzuliegen und mich zu bemitleiden.
Paracetamol habe ich schon probiert, hilft aber nicht, daher lasse ich die Einnahme davon jetzt komplett. Die meisten Hausmittelchen habe ich auch schon durch.
Meint ihr Akupunktur hilft? Ich brauche echt Hilfe. Kann meinen Alltag nicht mehr bewältigen.

Hat Jemand eine Idee?

Lg und Danke

Vielen Dank für eure Antworten
Wurde es bei dir @naschkatze direkt besser mit der Migräne, also auch schon im 1. Trimester?
Habe nämlich gehört, dass es erst ab dem 2. bei Einigen besser werden soll. Das ist meine große Hoffnung.
Diese Seite (embryotox) kenne ich tatsächlich und ich habe auch vor der Ssw Suma eingenommen und trotzdem, das Medikament ist nicht ohne, und ich habe einfach Angst, dass es vllt noch nicht ausreichend viele Studien gibt, um wirklich ausschließen zu können, dass es dem Baby nicht schadet.
Das mit der Akupunktur werde ich mal in Angriff nehmen
 

Gefällt mir

J
jennisil
03.07.20 um 12:42

Ich habe meine Migräne normalerweise mit Ibuprofen behandelt. Da das im letzten Trimester nicht mehr geht, hat mir der Arzt auch triptane verschrieben. Das ist in der SS möglich wenn nichts anderes hilft.
natürlich kannst du Akkupunktur ausprobieren. Aber wenn das auch nicht hilft, dann würde ich an deiner Stelle deine normalen Medikamente nehmen bzw. mit dem Arzt absprechen ob es noch eine bessere Sorte gibt. 
Bei mir ist die Migräne leider auch nach der 2. SS nicht besser geworden.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

U
user1842470174
03.07.20 um 16:19

Hallo meine Liebe,
ich fühle mit dir. Auch ich habe dasselbe Problem gehabt bei meiner Schwangerschaft. Ich habe auch Sumatriptan eingenommen wenn gar nichts mehr ging.
Akupuktur habe ich regelmässig gemacht. Was auch geholfen: Heiß/Kalte Kopfdusche... das bringt sofort Erleichterung. Dann versuchen zu schlafen...
Hast Du vorher viel Kaffee getrunken? Kann es sein, dass Dein Körper den Kaffee vermisst?
Halte durch! Es wird besser.

LG

Gefällt mir

M
morag_20337212
05.07.20 um 7:50

Ich hahbebe mir ein Triptan-Nasenspray geben lassen, das wirkt lokaler und ich brauche eien geringere Dosis davon. Aber ohne ging gar nicht.

Gefällt mir

T
tessar
27.10.20 um 19:12
In Antwort auf lilli00

Hallo

vielleicht kann mir hier Jemand helfen.
Ich bin in der 10. Woche schwanger und habe in dieser kurzen Zeit mehrere Migräneattacken gehabt. Manche gingen über Tage.

Ich hatte schon vor der Schwangerschaft mit Migräne zu kämpfen, konnte mir aber meist mit Triptanen Erleichterung verschaffen. Die sind in der Ssw aber umstritten und ich möchte auf keinem Fall dem Baby schaden.
Leider werde ich aber langsam wirklich verrückt. Die ständigen Wetterwechsel zurzeit geben mir den Rest. Ich habe es echt satt rumzuliegen und mich zu bemitleiden.
Paracetamol habe ich schon probiert, hilft aber nicht, daher lasse ich die Einnahme davon jetzt komplett. Die meisten Hausmittelchen habe ich auch schon durch.
Meint ihr Akupunktur hilft? Ich brauche echt Hilfe. Kann meinen Alltag nicht mehr bewältigen.

Hat Jemand eine Idee?

Lg und Danke

Ich würde dir nur aus eigener Erfahrung raten in eine Kiwu Praxis zu gehen. Dort kann euch wesentlich besser geholfen werden wie bei einem normalen Gyn. Bzgl deiner Schilddrüse würde ich mir die Meinung eines Endokrinologen einholen. Wobei viele Kiwus das eh mit abklären, hängt aber sicherlich von der Praxis ab. Ein ganz anderer Punkt ist dein Mann! Hat er ein Spermiogramm machen lassen?? Wenn bei ihm was nicht in Ordnung ist, kannst du dich mit Tabletten voll stopfen, es würde trotzdem keine Schwangerschaft eintreten! In der Kiwu Praxis werdet ihr beide betrachtet und untersucht. In Anbetracht deines Alters würde ich keine Zeit mehr verlieren, da es ja nicht einfacher wird mit zunehmendem Alter. Aber das muss ich dir ja sicher nicht sagen. Das wäre mein Tipp. Und bei Kiwu Praxen geht es nicht nur um künstliche Befruchtung, da gibt es durchaus nicht andere Methoden! Viel Erfolg
 
 

Gefällt mir