Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger? - schon verloren? Doch schwanger/ nie schwanger gewesen? -?!?!

Schwanger? - schon verloren? Doch schwanger/ nie schwanger gewesen? -?!?!

1. August 2008 um 1:07

Ich muss mich jetzt einfach mit jemandem austauschen, krieg sonst die Krise/ total den Koller. Es ist ziemlich lang, aber ich wäre froh, wenn es eine lesen und mir antworten würde!

Mein Freund und ich verhüten mit Kondomen; er kontrolliert auch immer, ob es ganz geblieben ist, in der Zeit um meine fruchtbaren Tage" passen wir besonders auf.
EIGENTLICH kann nichts passiert sein und EIGENTLICH kann ich für alles auch andere Ursachen finden. EIGENTLICH.

Ich kann den Symptomen meines Körpers ziemlich genau folgen. Das Zwicken im Bauch ca. eine Woche vor Blutungsbeginn, die Wärme kurz davor, die veränderte Konsistenz des Ausflusses um den 14. Tag, etc. Wenn sich meine Periode verschiebt, kann ich etwa abschätzen, wie viel, weil ich auf meinen Körper achte. (Auch ein Grund, warum ich nicht die Pille nehmen möchte ich möchte die natürlichen Zeichen meines Körpers behalten. Nach Jahren mit Essstörung und damit großen/ größeren Problemen mit meinem Körper, haben wir endlich ein Gleichgewicht mit beidseitigem Wohlwollen gefunden ich habe gelernt, auf meinen Körper zu achten und ihn nicht bis zum Grund auszubeuten. Diese Natürlichkeit will ich einfach nicht durch Hormone überdecken.)

Ende Mai hat sich aber was verändert. Bis zum (ca. - kann es nicht ganz genau sagen-) 20. Tag meines Zyklus blieb alles wie gewohnt, aber dann fiel alles übrige weg. Ich bin ja keine Maschine. In der letzten Zeit war alles etwas aufregend neuer Nebenjob... Es ist alles in Ordnung.
Ich habe auch wirklich daran geglaubt; kein Gedanke, dass ich schwanger bin... Dann bin ich in der Nacht, bevor meine Blutung eigentlich beginnen sollte aufgewacht, ganz hell und dachte Ich bin schwanger. Dann wurde ich ganz ruhig und habe es nochmal ausgesprochen. Habe dann mit ca. einer Woche, in der ich viel darüber nachgedacht habe, Verspätung (ohne die üblichen Anzeichen) meine Periode bekommen. Damit ist alles geklärt. Blödsinnige Idee, du hast geträumt. Blutung = nicht schwanger.
Im darauffolgenden Monat hatte ich wieder nicht die üblichen Anzeichen, aber relativ viel Bauchweh/ Zwicken im Unterleib; unangenehm, aber nicht wirklich schmerzhaft. Irgendwas hing wohl in der Luft mein Freund machte so Andeutungen obwohl ich nicht mit ihm darüber gesprochen hatte, denn ich hielt es nicht für bedeutend genug da ich ja meine Tage bekommen hatte!
Als sich meine Tage wieder verschoben haben, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht (am frühen Mittag) negativ. Damit ist jetzt wirklich alles klar. Du brauchst dir diesbezüglich keine Gedanken zu machen. Meine Periode war diese beiden Male ziemlich schwach, aber genauso lang wie sonst auch, wenn gleich die letzten Tage wirklich kaum der Rede wert waren/ eher Schmierblutungen... Und was mir auch aufgefallen ist, nur einseitig, damit meine ich, dass der Tampon immer nur einseitig vollgeblutet war kann es aber natürlich auch geben, warum nicht?
Und ich kümmerte mich nur noch um die nächste Zukunft, zwei Jobs, Studiumsvorbereitung, Vorbereitung der Zeit im Ausland, ich wüsste nicht, dass ich noch mal wirklich darüber nachgedacht hätte, was wäre wenn...
Dann aber immer wieder so Gedanken Oh, bevor ich das Baby stille, müssen die roten, empfindlichen Brustwarzen aber abklingen, das tut sonst sicher weh! - Häh!?! Wie kommst du jetzt darauf? Oder bei meinem Termin zur Vorsorgeuntersuchung, kurz vor der nächsten Runde -Wäre es nicht lustig, wenn man einfach so hingeht und dann gesagt bekommt, man wäre schwanger? Daraufhin war ich ganz nervös, wollte aber nicht fragen, weil es mir vernünftig betrachtet so unsinnig vorkam. Wir hatten verhütet, ich hatte meine Tage und der Test war negativ gewesen, was also weiter?
Am Abend hab ich genauer darüber nachgedacht und im Internet ein wenig recherchiert. Symptome bei Schwangerschaft. Mir ist im Rückblick aufgefallen, dass einiges davon bei mir zutraf: hohe Empfindlichkeit bei Gerüchen, Schwindel, Übelkeit und gleichzeitig konnte ich die abstrusesten Sachen darufhin verdrücken, Müdigkeit, trotz der hellen Tage, Gewichtszunahme... Habe auch gelesen, dass es häufiger vorkommt, dass Frauen weiterhin ihre Periode bekommen, trotz Schwangerschaft.
Kommt durch meine zwei unterschiedlichen Tagesrhythmen bedingt durch die Jobs; am Woende Kellnern bis 12/ halb 1, Di-Do um 5.40 Uhr aufstehen; dazu noch eine andere Umgebung. Deshalb auch die Zunahme (obwohl ich EIGENTLICH nicht mehr gegessen, mich sogar mehr bewegt habe...naja). Und schwindelig bin ich immer wieder mal bei der Wärme sind das viele und wenn ich in klimatisierten Räumen bin, kommt der Körper halt durcheinander. Bei einer Gewichtszunahme legen natürlich auch die Brüste zu.
Soweit.
Am Tag nach der Untersuchung bekam ich allerdings extreme Bauchschmerzen im Unterleib, richtig heftig, hatte Mühe aufrecht zu stehen und daraufhin habe ich stark zu bluten begonnen. Das ging bis zum späten Nachmittag so. Ab dann wieder normal, eher schwächer als normal an den ersten Tagen.
Meine Großcousine hat drei Babys verloren, jedes Mal, nachdem sie bei einer Untersuchung beim Arzt war (Untersuchung jeweils von unten). Die FA hatte mit mir auch einen Ultraschall von unten gemacht. Ungewöhnlich war, dass man dieses Mal gar nicht sehen konnte, an welcher Seite sich die Zelle lösen würde, davor hatte sie das gesehen. Ich habe aber, wie schon erwähnt, nichts von einer eventuellen/ vielleicht möglichen Schwangerschaft gesagt, dachte nur bei mir, ach anscheinend verschieben sie (meine Tage) sich diesen Monat wieder.
Von diesemTag an aber habe ich darüber nachgedacht, ob ich vielleicht einen Abgang hatte (wäre das zu diesem Zeitpunkt die richtige Bezeichnung?) Ich finde die Vorstellung sehr erschreckend! Habe aber versucht, nicht weiter darüber nachzudenken. Ich kann es ja eh nicht mehr nachprüfen! Aber es hat mich nicht losgelassen. Habe mit meinem Freund darüber gesprochen, ihm das alles und noch mehr erzählt, er meinte, nach all dem glaubt er nicht, dass ich schwanger bin oder war. (Ich hatte ihm gesagt, dass ich fürchte, schwanger gewesen zu sein.)
Es lässt mich aber nicht richtig los. Ich kann für alle Symptome andere Gründe finden, wenn man nur lang genug sucht oder herumargumentiert. Wenn ich vernünftig darüber nachdenke, meine ich, es kann gar nicht sein...
Aber dieses Gefühl, das in mir aufkam! In der Nacht im Mai. Das Gefühl, das ich in mir hatte. Auch in der Zeit danach! Das war so ... der Wahnsinn Überwältigend! (Ich finde nicht die passenden Worte...) Und es war anders.
Die Aussage Vertraut immer eurem Gefühl! Manchmal sind alle Schwangerschaftstests negativ, manchmal sogar die beim Arzt, trotzdem besteht eine Schwangerschaft. geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Was ich auch noch für wichtig halte: meine Mutter, die ein ziemlich gutes Gespür hat (hat sie, wie meine Oma schon mehrmals bewiesen, ohne das ein Wort eines Themas bezüglich gefallen war, teilweise ohne, dass ich selbst es wusste!), fragte mich letzten Monat, in einer ruhigen Minute, ob ich schwanger wäre. Sie ist da sehr direkt.

Momentan wäre der Zeitpunkt für eine Schwangerschaft relativ ungünstig, da ich gerade mein Studium in GB beginne. Klar hält sich so ein Krümel nicht immer an solche Nebensächlichkeiten wie ich zum Beispiel und meine Schwester! (Ich trotz Spirale, die dann sogar noch gezogen wurde.)
Es ist also nicht so, dass ich mir eine Schwangerschaft zur Zeit unbedingt wünsche und deshalb evtl. eine Scheinschwangerschaft hatte oder Symptome zu beobachten glaube, die gar nicht da sind...

Wie ist das überhaupt kann ein Schwangerschaftstest überhaupt einen HCG-Wert feststellen, wenn eine Schwangerschaft besteht und gleichzeitig die Periode? (Weil doch geschrieben steht, dass er erst nach Ausbleiben der Blutung festzustellen ist.)

Bin nun seit einer Woche in GB, kann deshalb auch keinen Termin bei meiner FA kriegen Habe mir heute nochmal einen Test aus der Apotheke geholt, den ich morgen früh machen werde.

Es kann doch nicht sein. Vor allem nicht nach der starken Blutung. Aber wie kriege ich die Gedanken los? Kann es nicht richtig abschalten, habe keine Gewissheit...
Die hätte ich nur, wenn der Test morgen positiv wäre Haha! -
Aber irgendwie glaube ich das nicht.

Bilde ich mir alles ein? STEIGERE ICH MICH REIN? Brauche ein bisschen mehr Klarheit und Austausch... Hänge gerade in einem Strudel fest.

Wäre wirklich froh, wenn sich einer die Mühe gemacht hat, das alles durchzulesen!
Danke schon mal!

Liebe Grüße

Lara

Mehr lesen

1. August 2008 um 1:51

Junge junge
so nen langen text hab ich hier noch nie gesehen
Also ne antwort kann ich dir auch net geben! Warte auf morgen früh! Ich hab allerdings auch sofort gewusst, dass ich schwanger bin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 8:02

Guten Morgen
Mh, einen wirklichen Ratschlag kann ich dir jetzt natürlich leider auch nicht geben.
Es ist immer wieder mal so, dass sich die Hormone in unseren Körpern etwas verändern... da wird dann mal hier etwas weggenommen und da etwas dazu usw.

Deswegen sind ab und zu Blutungen auch normal (wenn sie nicht regelmäßig sind, natürlich). Selbst die Regelblutung kommt meist nicht auf die Sekunde / Minute genau, sondern kann sich ruhig auch mal um einige Stunden / Tage verschieben.
Je nach Situation der Frau eben..

Ob du jetzt schwanger bist oder nicht, kann ich dir nicht sagen.. aber ich kann dir raten, nochmal ins Krankenhaus zu gehen. Da hast du dann, via Bluttest, Gewissheit.

ich war bisher 2x schwanger.. das erste Kind ist abgegangen und mit dem zweiten Kleinen bin ich gerade schwanger. Kann aber auch sagen, wie eine hier schon zuvor: ich wusste bei beiden Malen, dass ich schwanger bin.. nicht bewusst, aber intuitiv hab ich gemerkt.. "dass was anders ist".

alles Gute,
Alamea (27. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 14:32
In Antwort auf zenia_12342696

Guten Morgen
Mh, einen wirklichen Ratschlag kann ich dir jetzt natürlich leider auch nicht geben.
Es ist immer wieder mal so, dass sich die Hormone in unseren Körpern etwas verändern... da wird dann mal hier etwas weggenommen und da etwas dazu usw.

Deswegen sind ab und zu Blutungen auch normal (wenn sie nicht regelmäßig sind, natürlich). Selbst die Regelblutung kommt meist nicht auf die Sekunde / Minute genau, sondern kann sich ruhig auch mal um einige Stunden / Tage verschieben.
Je nach Situation der Frau eben..

Ob du jetzt schwanger bist oder nicht, kann ich dir nicht sagen.. aber ich kann dir raten, nochmal ins Krankenhaus zu gehen. Da hast du dann, via Bluttest, Gewissheit.

ich war bisher 2x schwanger.. das erste Kind ist abgegangen und mit dem zweiten Kleinen bin ich gerade schwanger. Kann aber auch sagen, wie eine hier schon zuvor: ich wusste bei beiden Malen, dass ich schwanger bin.. nicht bewusst, aber intuitiv hab ich gemerkt.. "dass was anders ist".

alles Gute,
Alamea (27. SSW)

Danke!und ?
Erst einmal vielen Dank für`s Lesen!!!
Der Test heute morgen war... ungültig.
Aha. Naja. Neue Runde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen