Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger? Romatik vs. Pragmatismus

Schwanger? Romatik vs. Pragmatismus

15. Dezember 2016 um 12:59 Letzte Antwort: 16. Dezember 2016 um 19:29

Hallo Mädels 

mensch, jetzt ist es soweit - ich habe mich in einem Forum rund ums Thema Schwangerschaft angemeldet...

Zu meinem Titel und meinem eigentlichem Thema vorab ein wenig Vorgeschichte:

Mein Verlobter und ich sind seit 5 Jahren sehr glücklich miteinander. Seit 3 Jahren verspührt er den großen Wunsch, endlich Papa zu werden. Da ich aber immer erst meinen Bachelor erfolgreich beenden wollte (ich studiere jetzt im Master) hat er ganz lieb auf mich "gewartet". 
Er ist wirklich ein sehr liebvoller und hingebungsvoller Mann - Jackpot Mädels !

Seit einem Jahr habe ich aktiv die Pille abgesetzt, da ich gefühlte drölfmillionen Nebenwirkungen hatte und bis sich mein Zyklus wieder dachte "hey, ich pegel mich mal ein" hat es bestimmt gute 8 Monate gedauert.

Long story short: 
Wir haben bewusst nur noch mit dem berüchtigtem Coitus Interruptus "verhütet"! (Mädels, falls ihr partout nicht schwanger werden wollt, ich habe bewusst das "verhütet" in Anführungsstriche gesetzt, da es einfach nur russisch Roulette der feinsten Sorte ist). 
Bewusst planen wollten wir eigentlich erst 2017, aber wenn es passiert, dann passiert es halt - so unsere Devise (und ein bisschen Risiko ist auch ganz nett  .

Ich muss gestehen, nie so richtig bewusst auf meinen Zyklus zu achten (bin mir aber sicher, dass es immer so 30 Tage sind). Jedenfalls hatte ich am 24. November den letzten Tag meiner Periode und mein Verlobter und ich hatten Sex mit der oben genannten "top sicheren" Verhütungsmethode . Ein weiteres Mal Sex hatten wir ca. vor einer Woche.

Jedenfalls fingen nach dem ersten Sex langsam aber stetig meine Brüste immer mehr an zu schmerzen, so wie ich es eigentlich immer nur vor meiner Menstruation kenne. Dazu kamen dann mit der Zeit immer mal Unterleibsschmerzen, ähnlich denen während der Periode, nur sanfter. Vor 2 Tagen hatte ich dann 3 Tage lang eine leichte Blutung, quasi mitten im Zyklus. Nidadionsblutung? Seit gestern sieht man bei meinen Brüsten deutlich blaue Adern schimmern (eigentlich sonst auch nur vor der Mestruation, die erst in 9 Tagen kommen sollte)

Ich weiß, ich weiß: auch wenn der CI eine super unsichere Methode ist, war unser Timing eigendlich sehr ungünstig für eine Schwangerschaft ->Ende der Periode. Es sei denn, mein Eisprung wäre früher als sonst gewesen.

Meine Gefühlswelt ist also grade romantisch vs. pragmatisch  Ich glaube, ich wäre schon enttäuscht, wenn es nicht geklappt hat, obwohl wir noch nicht bewusst planen. ( An dieser Stelle, danke an meine Beste, die einen wunderschöne Tochter geboren hat und mich somit mit dem Baby-Fiever angesteckt hat )

Mädels, erstmal danke, dass ihr bis hier hin gekommen seid. Eigentlich habe ich gar keine große Frage, sondern hatte einfach nur das Bedürfniss, meine sich kreisenden Gedanken niederzuschreiben. Im Endeffekt könnte das alles auch nur PMS sein 

Ich wünsche euch einen schönen Tag  




 

Mehr lesen

15. Dezember 2016 um 20:00

Du schreibst es ja selbst, es kann alles oder nichts bedeuten. Entspann dich erfreue dich an dem Gedanken, dass "es" jederzeit passieren kann und freu dich auf die Zukunft. 
Ich wünsche dir viel Erfolg 

LG

Gefällt mir
15. Dezember 2016 um 21:47

Hallo schafschnuffel 

vielen Dank für deine Antwort und du hast natürlich recht! Ich hatte einfach das Bedürfniss, meine Gedanken niederzuschreiben. Dieser immer stärkere Wunsch nach Kindern fühlt sich irgendwie immernoch etwas surreal an. Frei nach dem Motto "wann bin ich so erwachsen geworden, dass ich mich in naher Zukunft als Mutter sehe?" 

Vlt. geht es ja der ein oder anderen genauso und man kann sich hier austauschen

Gefällt mir
15. Dezember 2016 um 21:47

Hallo schafschnuffel 

vielen Dank für deine Antwort und du hast natürlich recht! Ich hatte einfach das Bedürfniss, meine Gedanken niederzuschreiben. Dieser immer stärkere Wunsch nach Kindern fühlt sich irgendwie immernoch etwas surreal an. Frei nach dem Motto "wann bin ich so erwachsen geworden, dass ich mich in naher Zukunft als Mutter sehe?" 

Vlt. geht es ja der ein oder anderen genauso und man kann sich hier austauschen

Gefällt mir
16. Dezember 2016 um 19:29

Ich musste etwas schmunzeln als ich deinen Text gelesen habe, da ich mich selbst so wiedererkannt habe. Erst will man alles ganz locker und entspannt angehen lassen nach dem Motto "Wenn's passiert, dann passiert's" und dann kreisen plötzlich die Gedanken nur noch darum, ob es wohl geklappt hat. Schon schräg, dass man beim Thema Kinderwunsch plötzlich so anders tickt... Ich drücke dir die Daumen, dass ihr bald einen positiven Test in den Händen haltet.

Gefällt mir
16. Dezember 2016 um 19:29

Ich musste etwas schmunzeln als ich deinen Text gelesen habe, da ich mich selbst so wiedererkannt habe. Erst will man alles ganz locker und entspannt angehen lassen nach dem Motto "Wenn's passiert, dann passiert's" und dann kreisen plötzlich die Gedanken nur noch darum, ob es wohl geklappt hat. Schon schräg, dass man beim Thema Kinderwunsch plötzlich so anders tickt... Ich drücke dir die Daumen, dass ihr bald einen positiven Test in den Händen haltet.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest