Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Schwanger, pleite und verlassen

6. Februar 2010 um 0:37 Letzte Antwort: 6. Februar 2010 um 12:11

hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und hatte mir schon viele Informationen durch den Foren hier eingeholt die mir geholfen haben...danke erstmal.

Ich habe ein nicht zu kleines Problem. Ich bin jetzt in der 11. SS Woche und mach mir sehr viele Gedanken über meine Zukunft. Es sieht nämlich so aus, dass mein Freund, der mich ja angeblich soooo lieben würde ein totaler, gefühlsloser Idiot ist. Er is schon verheiratet, aber hat sich ja wegen mir von seiner Frau getrennt. Es lief angeblich schon lange nichts mehr gut und ich wär sein Sprungbrett gewesen sie zu verlassen...wir waren schon 4 Monate zusammen wann er ihr unsere Beziehung gebeichtet hatte, da er so Angst hatte um sein kleines Mädchen, dass seine Frau ihm vielleicht verbieten könnte die kleine zu sehen....ich hab alles mitgemacht, hab ihm Halt gegeben hab zu ihm gestanden und musste das alles mitmachen aus Liebe zu ihm. Und jetzt siehts nämlich so aus dass ich schwanger bin. Aber das passt ihm ja ganz und gar nicht, er wollte unbedingt, dass ich abtreibe. Im ersten Moment hab ich mich so hilfslos gefühlt und war auch bereit in der 7. Woche abzutreiben, aber ich konnte es nicht!!! Ich hätte es nämlich nur für ihn getan, denn mein Herz sagte mir ich sollte es nicht tuen. Sogar meine Familie und meine engsten Freuden stehen zu mir! Außer mein Freund! Er hatte alles versucht mich unter Druck zu setzen, damit ich abtreibe. Seine Worte waren, dass ich dem Kind nichts bieten könne, dass ich noch viel zu jung wär (ich bin 20 und er ist schon 30) und dass ich kein Geld hätte um ein Kind auf die Welt zu bringen. Es stimmt dass ich kein Geld habe. Ich habe mein Realschulabschuss abgeschlossen und habe eine schulische Ausbildung als Fremdsprachen korrespondentin abgeschlossen, danach hatte ich jetzt seit 1 und halb Jahren keinen gescheiten Job gefunden, hatte nur gejobbt und wollte eigentlich in diesem Jahr mein Fachabi anfangen...

Jetzt habe ich mich von dem Vater des Kindes getrennt, weil ich so einen Hass auf ihn habe, weil er mich so unter Druck gesetzt hatte obwohl ich das Baby behalten will!
Ich habe ihm eine Mail geschrieben, dass ich das Baby abtreiben würde und hoffe dass er jetzt glücklich sein wird. Weil ich ihm ja wörtlich : Sein Leben riunieren würde!!!
Aber er reagiert jetzt nicht auf die Mail! Was soll ich jetzt denken?

also hab jetzt viel geschrieben, aber das war jetzt eine Kurzversion meiner Situation und was mir alles so in letzter Zeit passiert ...

Hoffentlich könnt ihr mir helfen:

1. ich bin jetzt so durcheinander, bin jetzt seit 10 Wochen und 3 Tagen schwanger und bin mir am überlegen ob ich das Baby doch abtreiben soll??? Ich meine es ist schon ziemlich spät, aber man kann ja bis zur 12. Woche abtreiben. Es ist so schwer, die ganzen Ultraschallbilder, das Herzklopfen! Ich hab mich schon auf das Baby eingestellt und hatte mich schon gefreut, aber ich wollte nie einem Kind das antuen, das es ohne Papa aufwachsen muss. Ich musste schon leider die selbe Erfahrung machen....

2. Wie soll ich das finanziell als Alleinerziehende Mutter schaffen? Vorallem weil ich kein Job habe? Wie ist das mit einer eigenen Wohnung, wenn ich das Baby behalten kann, ich kann doch nicht mit meinem Kind in diesen paar m leben!!! Meine Familie kann mir auch nciht viel helfen mit dem Finanziellen, da wir schon so viele Schulden haben und kaum um die Runden kommen.

Ich bin echt am verzweifeln!!!

Mehr lesen

6. Februar 2010 um 1:01

schimpf
Herzlichen Glueckwunsch erstmal
Ey lass dich doch nicht unter kriegen von so einem Drecksack...
Bitte Treibe nicht ab, willst du dir und deinem Baby das antun.... Klar bist du jetzt verzweifelt und weißt nicht genau wie du jetzt darauf handeln sollst, aber es gibt immer einen weg nach vorne...Was willst du mit einem Mann der dich so unter Druck setzt....?? Heyyyyyyy du hast die unterstuetzung von deinen eltern und freunde und das ist die hauptsache...Ich bin auch sehr frueh schwanger geworden mit 18 jahre und jetzt bin ich 22 und bekomme mein 2tes baby...Bei meiner 1sten war ich auch nicht mit dem vater der kleinen zusammen und fuer mich kam es nicht in frage abzutreiben....Ein baby kostet viel geld aber es gibt pro familia und andere stellen wo du geld fuer dich und dein baby beantragen kannst....Du schaffst das schon.....Deine freude zu dem baby ist so groß also ist der gedanke an abtreiben fehl am platz
Ob du mit ner Abtreibung dann klar kommst ist ne andere sache....Ich koennte es nicht ueber mein herz bringen,den das herzchen schlaegt schon....Ich habe mit 17 eine FEHLGEBURT gehabt und das ist schon ziemlich schwer damit klar zu kommen....

Also ueberleg dir die ganze sache ziemlich gut,weil das ist eine ziemlich harte entscheidung die du fuer dich verantworten musst...
dureck dir alle daumen...
du schaffst das schon...

lg sandy, sanjana& baby inside

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 1:02

Tue nur das was du willst
Treibe nicht ab!!!!
Du willst doch dein Kind behalten , du denkst doch nur darüber nach wegen deinem ex und das ist kein Grund..
Du kannst auch ohne ihn Glücklich werden mit deinem Baby.
Für den anfang wird es schwer aber du wirst es schaffen und dein Baby wächst nicht ohne Papa auf..
Es kann immer sein Papa sehen und du solltest das auch nicht verbieten wenn dein ex bereit ist und seine Meinung ändert für das Kind da zu sein denn das Kind braucht seinen Vater wie seine Mutter..

Lass ihn einfach erst mal und sag ihm das du es behälst, entweder steht er hinter dir oder nicht, ich mein damit nicht das ihr wieder zusammen kommen müsst sondern auch wenn ihr getrennt seit kann er dich Unterstüzen.

Lass ihn erst mal das alles realiesieren das er wieder Papa wird denn ich denke für ihn ist das auch nicht einfach..

Es gibt ihm kein Recht dich zu einer Abtreibung zu zwingen..

Geh zum Arbeitsamt und sage ihnen das du ein Baby bekommst und das du eine Wohnung für euch beiden brauchst da du nicht mehr daheim Wohnen kannst..Fals du noch daheim wohnst.

Beantrage erst mal Arbeitslosengeld 2 für dein Lebensunterhalt und für Unterkunft..

Sie werden dir sagen bis wieviel die Wohnug kosten darf und dann suchst du dir einen..

Beantrage auch Möbelerstausstattung und für die Kaution fals du es benötigst.
Beamtrage auch Schwangerschaftsausstattung aber das bekommst du erst später..

Beantrage auch Babyerstaustattung.

Dann gehst du zum Caritas, Beratungsstelle und lass dich mal richtig beraten wie man dir weiter helfen kann...

Nimm dein Mutterpass zum Arbeitsamt mit.

Wie du siehst bekommst du genug Hilfe die du brauchst..

Du musst dir trotzdem Arbeit suchen bis du in Mutterschaft bist.

Arbeitsamt wird dir alles genau erklären..


Ich wünsche dir viel Glück für deine Zukunft und eine gute Geburt)))

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 1:08

Pille
Nein die 'Schwangerschaft war auf keinen Fall geplant. Ich hatte die Pille genommen, die ich schon seit 6 jahren nehme...aber Kondome hatten wir nicht benutzt. Ich kann mir das selbst nicht erklären. Ich hatte mir schon ein Termin gemacht um mich beim Frauenarzt um ein Vaginal Ring zu informieren bevor ich gewusst hatte,dass ich schwanger bin. Aber zu spät jetzt bin ich es...und versuch das beste aus der Situation zu machen. Ich glaub ich bin reif genug um ein Kind zu erziehen, aber es wird alles so schwer und auch nervlich belastend. War schon letztes Wochenende im Krankenhaus, wegen dem ganzen Stress
...doch bin ich mir nicht sicher was richtig wäre!?
Ich habe echt das Vertrauen in Menschen verloren...Wenn man jemanden liebt, auch wenns jetzt ungewollt war, dass man soetwas dem Partner antuen kann...versteh ich einfach nicht.

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 1:20
In Antwort auf isaura_831419

Pille
Nein die 'Schwangerschaft war auf keinen Fall geplant. Ich hatte die Pille genommen, die ich schon seit 6 jahren nehme...aber Kondome hatten wir nicht benutzt. Ich kann mir das selbst nicht erklären. Ich hatte mir schon ein Termin gemacht um mich beim Frauenarzt um ein Vaginal Ring zu informieren bevor ich gewusst hatte,dass ich schwanger bin. Aber zu spät jetzt bin ich es...und versuch das beste aus der Situation zu machen. Ich glaub ich bin reif genug um ein Kind zu erziehen, aber es wird alles so schwer und auch nervlich belastend. War schon letztes Wochenende im Krankenhaus, wegen dem ganzen Stress
...doch bin ich mir nicht sicher was richtig wäre!?
Ich habe echt das Vertrauen in Menschen verloren...Wenn man jemanden liebt, auch wenns jetzt ungewollt war, dass man soetwas dem Partner antuen kann...versteh ich einfach nicht.


vielleicht ist er auch einfach nur überrumpelt mit der ganzen Situation...schließlich werdet ihr jetzt Eltern....
Es wird sicherlich eine belastende Zeit,weil alles an dir hängen bleibt, aber das ist auch sicherlich gut zu meistern...Spreche ja aus eigener Erfahrung....Ich habe meine Eltern und meine Freund die mir immer Unterstützung gegeben haben,alleine wirst du nie da stehen mit der allgemeinen Situation....Hilfe gibt es immer....Sag deinem Ex das du das Baby bekommst,was er daraus macht das ist ihm zu überlassen.....Gib ihn die Zeit, er muss das wie du alles erstmal verdauen... Und wenn er ein richtiger Mann ist und was im köpfchen hat,dann wird er dich im finanziellen unterstützen,was das baby betrifft.... Ob das Baby gewollt oder ungewollt war spielt ja jetzt nicht mehr zu sache,das Baby kann es sich nicht aussuchen,die verantwortung liegt ganz alleine bei euch erwachsenen...

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 1:27

Ich danke für die Antworten!
ich werde mich um alles bemühen was ich machen kann . Ich habe einfach Angst, dass die vom Amt mich abweisen oder dass ich keine Wohnung mir holen kann. Natürlich, wenn ich wirklich diese Hilfen bekommen werde, um dann um die Runden zu kommen wäre ich dankbar!

Was den Vater betrifft...Ja es ist noch eine Weile bis zur Geburt, aber in Moment ist es so dass ich ihn nicht verstehe und ihn in gewisser Weise einfach hasse. Natürlich werd er das Baby sehen können, aber ich werde einfach niemals mehr vergessen, dass er das arme Kind nicht haben möchte! Wie soll ich das den meinem Kind erklären können, wieso der Papi nicht bei uns ist? Ich hatte schon einige Schicksalschläge gehabt, aber nie gedacht dass mein Leben so ablaufen wird.
Ich wünsche mir nur dass ich ENDLICH bald normal schlafen kann und GLÜCKLICH sein kann. Wenn ich dann an das Baby denke bin ich glücklich, aber dann kommt doch die Angst auf.

Ach ja, hättet ihr vllt eine Idee gegen diese Schlaflosigkeit, die ich schon seit fast einem Monat habe???! Ich werde immer wieder nachts wach oder kann überhaupt nicht schlafen und bin regelrecht 24 Stunden wach.

GLG

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 1:47
In Antwort auf isaura_831419

Ich danke für die Antworten!
ich werde mich um alles bemühen was ich machen kann . Ich habe einfach Angst, dass die vom Amt mich abweisen oder dass ich keine Wohnung mir holen kann. Natürlich, wenn ich wirklich diese Hilfen bekommen werde, um dann um die Runden zu kommen wäre ich dankbar!

Was den Vater betrifft...Ja es ist noch eine Weile bis zur Geburt, aber in Moment ist es so dass ich ihn nicht verstehe und ihn in gewisser Weise einfach hasse. Natürlich werd er das Baby sehen können, aber ich werde einfach niemals mehr vergessen, dass er das arme Kind nicht haben möchte! Wie soll ich das den meinem Kind erklären können, wieso der Papi nicht bei uns ist? Ich hatte schon einige Schicksalschläge gehabt, aber nie gedacht dass mein Leben so ablaufen wird.
Ich wünsche mir nur dass ich ENDLICH bald normal schlafen kann und GLÜCKLICH sein kann. Wenn ich dann an das Baby denke bin ich glücklich, aber dann kommt doch die Angst auf.

Ach ja, hättet ihr vllt eine Idee gegen diese Schlaflosigkeit, die ich schon seit fast einem Monat habe???! Ich werde immer wieder nachts wach oder kann überhaupt nicht schlafen und bin regelrecht 24 Stunden wach.

GLG

Hmm
mach dir doch nicht so viele gedanken...warum sollten die dich von Amt abweisen,das haben die bei mir auch nicht gemacht..Habe alles genehmigt bekommen...wohnung...erstlings ausstattung ,und lebensunterhalt....geh am besten mal zu ner beratungsstelle ( PROFAMILIA) und lass dich ausführlich überalles aufklären,so bist du auf der sicheren seite....so sind Maenner,wenn sie mit der sache ueberfordert sind...warte erstmal ab wenn das baby da ist....dann wird er es lieben....Maenner die von ihrer partnerin getrennt sind und ein baby erwarten,brauchen in der regel ein bisschen laenger um damit klar zu kommen...so war es bei mir auch...wir waren ja getrennt...er hat von der ganzen schwangerschaft nichts mitbekommmen,weil er zu der zeit im ausland gewohnt hat....er kam kurz vor der geburt wieder nach deutschland,weil die interesse nach seinem kind sehr groß war....obwohl er sich im ausland was neues aufgebaut hatte..so Baby war da und er war der gluecklichste mensch auf den ganzen planeten,er war auch bei der geburt dabei und durfte auch die nabelschnur durch trennen,das war mir sehr wichtig......kurz danach nahm er die kleine auf den arm und fing an zu weinen....so suess ....
Ich habe die kleine 1 1/2 jahre allein groß gezogen ohne ihn...und ich muss sagen das es gar nicht so schwer ist....wir haben eine super freundschaft entwickelt,,,,echt einfach bombig....und dann kam das womit keiner gerechnet hat...nach1 1/2 jahren trennung haben wir und neu ineinander verliebt....wir sind jetzt seid dem 01.01.08 wieder zusammen und seit letztes jahr juli wohne ich mit dem vater meiner tochter wieder zusammen und erwarten unser 2tes baby was am 02.04 zu welt kommen soll

Gefällt mir
6. Februar 2010 um 12:11

Hey
als ich so weit war wie du, in meiner ersten ss, war ich in einer ähnlichen situation...habe mich vom kindsvater getrennt und wollte auch keinen kontakt mehr zu ihm, konnte glücklicherweise bei freundinnen einige zeit unterkommen, war also obdachlos so gesehen...bin zur arge gegangen, die haben mir alles erklärt. ich habe wohnungen gesucht, angesehen und bin zum amt und habe die absegnen lassen...nach 4-5 monaten habe ich eine 3 zimmer wohnung gefunden!!! dir steht eine zu! WEIL du schwanger bist! bis zu 60 qm, obwohl meine auch mit 64 qm genehmigt worden ist. ich habe insgesamt ca 900 euro für die erstlingsusstattung bekommen, sprich, babymöbel, kinderwagen, kleidung, umstandsmode etc.

du brauchst dir echt keine sorgen zu machen, so lang du alle termine einhälst und das machst, was die dir sagen, bekommst du genug unterstützung, die du für euch beide brauchst!

lg, murmelchen (8+5)

Gefällt mir