Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger oder nur ein Streich?

Schwanger oder nur ein Streich?

5. September 2011 um 17:33 Letzte Antwort: 16. September 2011 um 23:36

Hallo,
ich bin neu hier... und habe gleich ein paar spannende Fragen....

Mein Partner und ich versuchen nun schon seit ca. 11 Monaten Eltern zu werden. Leider hat es bisher irgendwie nicht geklappt.
Am Anfang unseres Kinderwunsches hab ich verschiedene Folsäureprodukte ausprobiert, bis ich vor einiger Zeit beim Femibion Schwangerschaft 1 hängen geblieben bin!
Hat mir irgendwie am Besten zugesagt und verträglich ist es auch super!

In letzter Zeit hab ich aber mit der Einnahme etwas "gespielt", da der Frust so groß war, dass es mit dem schwanger werden einfach nicht klappen wollte.
Darum hab ich immer während der Periode von 5-6 Tagen kein Femibion genommen- danach aber gleich wieder damit begonnen...

Im Monat August spielte jedoch mein Zyklus verrückt....
Meine Zykluslänge war eigentlich immer bei konstanten 28/29 Tagen und dauerte 5-6 Tage...
Jetzt trat meine Periode jedoch bereits am 25. Zyklustag (04.08.) ein und dauerte sage und schreibe 11 Tage lang!
Ich war wahnsinnig irritiert und dachte, ich hätte mich "verkuckt" Aber nein, ich hatte sie wirklich volle 11 Tage... und zwar eine richtige Blutung! Nicht nur so ein "bissle"

Da wir in jener Zeit im Urlaub waren, hatte ich (blöderweise) kein Femibion eingenommen, jedoch direkt am 15.8. wieder damit begonnen....

Jetzt bleibt aber meine Periode aus

Ich bin mir jedoch wahnsinnig unsicher, ob es "einfach nur" eine Zyklusverschiebung ist, oder ob ich sogar schon schwanger bin?!
Schließlich ist heut der 33. Tag, wenn ich mich nicht verrechnet habe....

Jetzt habe ich Angst, etwas Falsch gemacht zu haben, weil ich Femibion nicht regelmässig genommen habe bzw. erst nach der Periode wieder....
Jedoch sind es heute schon wieder 22 Tage, an denen ich Femibion regelmäßig täglich einnehme!

Könnt ihr mir sagen, ob mein Folsäurespiegel in dieser Zeit genügend aufgebaut wurde und mein "vielleicht heranwachsendes Baby" ausreichend geschützt ist?! (habe ja schon Monatelang vorher "fast regelmässig" Folsäure eingenommen....)
Mach mir echt Sorgen und könnte mich grad Ohrfeigen, so leichtsinnig gewesen zu sein.... Aber ich war einfach so frustriert....

Vielleicht bin ich auch gar nicht schwanger und mein Zyklus spielt mir einen Streich?
Aber ich habe ständig so ein Ziehen im Unterleib.... am meisten links (das hab ich aber während des Eisprungs auch immer nur links! Jedoch viel heftiger)

Und vor der Periode platzen meine Brüste fast... das ist bisher auch nicht der Fall?!

Komisch.... bin total verunsichert!
Weiß auch nicht, ob ich schon nen SS Test machen soll????!!!!
Denn bin ich nun "überfällig" oder spielt mein Hormonhaushalt verrückt????

Freue mich über eure Erfahrungen und Antworten

Mehr lesen

6. September 2011 um 23:18

Hmm
Ich würde an deiner stelle testen... Hört sich doch positiv an ich drück dir die daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 7:22
In Antwort auf dodie_12058505

Hmm
Ich würde an deiner stelle testen... Hört sich doch positiv an ich drück dir die daumen...

Angst...
Das ist lieb... DANKE!
Komme gerade aus dem Nachtdienst.... bis jetzt hat sich immer noch nix getan!
Hab aber seit vorhin wieder ziemlich ziehende und stechende Schmerzen im linken Unterleib und Leiste (so, wie beim ES)
Jetzt hab ich ein paar Dinge über Eileiterschwangerschaften gelesen und hab total Angst
Mensch, das macht mich alles ganz verrückt!
Ich hab echt Angst, dass es was Ernstes ist....
Aber wegen den stechenden Schmerzen hat schon der Gynäkologe und der Internist Ultraschall gemacht und nix gesehen! Aber immer wenn der Gynäkologe an die Stelle kam, hatte ich Schmerzen. Blutbild und Ultraschall waren aber ok...
Wann ist denn der beste Zeitpunkt für nen Test?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 8:03


Guten morgen

ab dem Tag wo du überfallig bist kannste Testen..... versuch es doch einfach.... und wegen den Schmerzen das würde ich nochmal abklären lassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 9:39

Morgen
Wie ist dein Zyklus den sonst ?
Weiß du wann du deinen ES hast ?
Wenn Du dir so unsicher bist mache einen Test !
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 14:05
In Antwort auf karrie_12850859

Angst...
Das ist lieb... DANKE!
Komme gerade aus dem Nachtdienst.... bis jetzt hat sich immer noch nix getan!
Hab aber seit vorhin wieder ziemlich ziehende und stechende Schmerzen im linken Unterleib und Leiste (so, wie beim ES)
Jetzt hab ich ein paar Dinge über Eileiterschwangerschaften gelesen und hab total Angst
Mensch, das macht mich alles ganz verrückt!
Ich hab echt Angst, dass es was Ernstes ist....
Aber wegen den stechenden Schmerzen hat schon der Gynäkologe und der Internist Ultraschall gemacht und nix gesehen! Aber immer wenn der Gynäkologe an die Stelle kam, hatte ich Schmerzen. Blutbild und Ultraschall waren aber ok...
Wann ist denn der beste Zeitpunkt für nen Test?


@mamamia851: Stress konnte es eigentlich nicht sein, da ich zu jener Zeit Urlaub hatte...
Da die letzte Periode unglaubliche 11 Tage dauerte, weiß ich jetzt nur leider nicht, ob ich tatsächlich "überfällig" bin, oder ob alles nur eine Zyklusverschiebung ist?!

@chaoselfe2110: mein Zyklus dauerte sonst immer zwischen 27-29 Tagen. Ganz am Anfang nach Absetzen der Pille auch mal 31 Tage.... aber nie länger. Und dauerte auch immer nur 5-6 Tage.
Im August waren's dann nur 25 ZT und eine Dauer von unschlagbaren 11 Tagen.
Wie gesagt, ich weiß jetzt auch nicht.... aber heute ist jetzt mittlerweile der 35.ZT... schon komisch!
Mein ES müsste laut Berechnung am 15.8. gewesen sein (hier hatte ich auch die typischen Schmerzen), was aber irgendwie praktisch nicht so einleuchtend ist, da 1 Tag zuvor erst die Periode aufgehört hat?!

Ich weiß echt nimmer weiter.... Komisch ist halt auch, dass ich keinerlei Anzeichen dafür hab, dass meine Mens bald kommt.... (sonst platzten meine Brüste 1 Woche vorher schon fast)
Und... dieses Zwicken und Zwacken im Unterleib macht mich verrückt.... mal geht's und ab und zu ist's echt heftig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2011 um 14:28
In Antwort auf karrie_12850859


@mamamia851: Stress konnte es eigentlich nicht sein, da ich zu jener Zeit Urlaub hatte...
Da die letzte Periode unglaubliche 11 Tage dauerte, weiß ich jetzt nur leider nicht, ob ich tatsächlich "überfällig" bin, oder ob alles nur eine Zyklusverschiebung ist?!

@chaoselfe2110: mein Zyklus dauerte sonst immer zwischen 27-29 Tagen. Ganz am Anfang nach Absetzen der Pille auch mal 31 Tage.... aber nie länger. Und dauerte auch immer nur 5-6 Tage.
Im August waren's dann nur 25 ZT und eine Dauer von unschlagbaren 11 Tagen.
Wie gesagt, ich weiß jetzt auch nicht.... aber heute ist jetzt mittlerweile der 35.ZT... schon komisch!
Mein ES müsste laut Berechnung am 15.8. gewesen sein (hier hatte ich auch die typischen Schmerzen), was aber irgendwie praktisch nicht so einleuchtend ist, da 1 Tag zuvor erst die Periode aufgehört hat?!

Ich weiß echt nimmer weiter.... Komisch ist halt auch, dass ich keinerlei Anzeichen dafür hab, dass meine Mens bald kommt.... (sonst platzten meine Brüste 1 Woche vorher schon fast)
Und... dieses Zwicken und Zwacken im Unterleib macht mich verrückt.... mal geht's und ab und zu ist's echt heftig...

Noch was....
Mensch, mir fällt immer wieder was ein

Was ist, wenn ich morgen teste und der Test positiv ist?
Wie geht's dann weiter?
Termin beim FA?
Und was muss ich sonst noch machen?
Mein Partner und ich sind nicht verheiratet...
Was muß ich alles beantragen und wo?
Was ist bei der Geburt eines unehelichen Kindes zu beachten?!
Mensch... die "vielleicht" 1. SS ist ganz schon Nervenaufreibend und voller Gefühle und Gedanken
*hibbel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 15:12


Also....
ich war am Mittwoch Notfallmäßig doch beim FA, da ich so wahnsinnige, linksseitige Unterleibsschmerzen hatte und meine Periode am 35 ZT immer noch überfällig war.
Eine Schmerzursache wurde leider nicht gefunden.
Dafür war der SS Test im Urin positiv
Aber leider konnte man im US noch nichts sehen
Es wurde gleich das volle Blutabnehmeprogramm gestartet...
BG, AKST, ßHCG, BB, AK, etc
Heute war ich dann nochmal dort, um die Ergebnisse abzufragen und nochmal nen US zu machen!
ßHCG war bei 465 (also noch sehr wenig) und im US war ein wiiiiiiiiinziger schwarzer Punkt... mein Baby
Jetzt hab ich für nächste Woche nochmal nen Termin zum US bekommen. Dort will sie mit mir dann auch den Mutterpass besprechen....
Könnt ihr mir sagen, was da genau besprochen wird?
Ich arbeite im Krankenhaus auf einer "Normalstation"
Wann muss ich es meinem Arbeitgeber sagen, dass ich schwanger bin? (ich weiß, müssen tu ich nix- aber ich will ja schließlich auch meine Rechte nutzen)
Erst wenn ich meinen Mutterpass habe oder früher?
Und was will der dann alles von mir wissen? Bzw. auf was und welche Fragen muß ich vorbereitet sein?
Da es unser erstes ist, gehen mir natürlich 1000 Dinge durch den Kopf....
Wie ist es mit Koffein? Ist ne Tasse Kaffee oder mal n' Energy ok oder ist das ab jetzt tabu?
Und Schmerzmittel? Leide sehr unter Migräne und habe gelesen, dass WENN, dann Paracetamol.... Aber ich hab trotzdem Angst, meinem Baby zu schaden.... wiederum ist es sehr schwierig, mit Migräne den Tag zu überstehen (ich denke einige von euch verstehen mich)
Mir fallen bestimmt noch Millionen andere Dinge ein.... aber erstmal würd ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt!
Ganz liebe Grüße maust05 und das Krümelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2011 um 17:10
In Antwort auf karrie_12850859


Also....
ich war am Mittwoch Notfallmäßig doch beim FA, da ich so wahnsinnige, linksseitige Unterleibsschmerzen hatte und meine Periode am 35 ZT immer noch überfällig war.
Eine Schmerzursache wurde leider nicht gefunden.
Dafür war der SS Test im Urin positiv
Aber leider konnte man im US noch nichts sehen
Es wurde gleich das volle Blutabnehmeprogramm gestartet...
BG, AKST, ßHCG, BB, AK, etc
Heute war ich dann nochmal dort, um die Ergebnisse abzufragen und nochmal nen US zu machen!
ßHCG war bei 465 (also noch sehr wenig) und im US war ein wiiiiiiiiinziger schwarzer Punkt... mein Baby
Jetzt hab ich für nächste Woche nochmal nen Termin zum US bekommen. Dort will sie mit mir dann auch den Mutterpass besprechen....
Könnt ihr mir sagen, was da genau besprochen wird?
Ich arbeite im Krankenhaus auf einer "Normalstation"
Wann muss ich es meinem Arbeitgeber sagen, dass ich schwanger bin? (ich weiß, müssen tu ich nix- aber ich will ja schließlich auch meine Rechte nutzen)
Erst wenn ich meinen Mutterpass habe oder früher?
Und was will der dann alles von mir wissen? Bzw. auf was und welche Fragen muß ich vorbereitet sein?
Da es unser erstes ist, gehen mir natürlich 1000 Dinge durch den Kopf....
Wie ist es mit Koffein? Ist ne Tasse Kaffee oder mal n' Energy ok oder ist das ab jetzt tabu?
Und Schmerzmittel? Leide sehr unter Migräne und habe gelesen, dass WENN, dann Paracetamol.... Aber ich hab trotzdem Angst, meinem Baby zu schaden.... wiederum ist es sehr schwierig, mit Migräne den Tag zu überstehen (ich denke einige von euch verstehen mich)
Mir fallen bestimmt noch Millionen andere Dinge ein.... aber erstmal würd ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt!
Ganz liebe Grüße maust05 und das Krümelchen


Hey erstmal herzlichen glückwunsch ich freu mich für dich....

Ich bin auch krankenschwester, würde mir gut überlegen wann ich es sagen würde...
1) wenn du viele nächte machen musst , dann früher
2 wenn nicht so viele in der ersten 12 wochen ( ich sag mal so 2-3 am stück) dann würde ich es nicht sagen.

Sobald die ersten 12 wochen um sind aber definitiv

Ich hoff ich konnt dir ein bissl helfen

Lg padani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2011 um 17:19
In Antwort auf dodie_12058505


Hey erstmal herzlichen glückwunsch ich freu mich für dich....

Ich bin auch krankenschwester, würde mir gut überlegen wann ich es sagen würde...
1) wenn du viele nächte machen musst , dann früher
2 wenn nicht so viele in der ersten 12 wochen ( ich sag mal so 2-3 am stück) dann würde ich es nicht sagen.

Sobald die ersten 12 wochen um sind aber definitiv

Ich hoff ich konnt dir ein bissl helfen

Lg padani

Ach noch was...
Das mit den schmerzmitteln kenn ich... Leide auch unter migräne ... Davor hab ich auch echt schiss in der ss.
Also paracetamol darf man ja, insgesamt bis 4g /tag, ob das in der ss auch so viel sein darf weiss ich nicht, da musst du mal deinen fa fragen.

Koffein darf man aber nicht 3 l am tag, also nicht übertreiben.
Und energy find ich ist ein no go


Bist du denn jetzt in der planung gewesen für ein kind, weil du deine zykluslänge etc sehr gut kennst...


Eins mag ich dir noch empfehlen:
Es gibt ein buch das heisst mami-buch, das hab ich meiner freundin geschenkz als sie erfahren hat dass sie schwanger ist. Hat sich sehr darüber gefreut und ist total begeistert


So genug fürs erste, bitte rechtschreibung verzeihen bin mitm iphone online

Lg padani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2011 um 23:36

SS Test positiv, dann negativ! Was ist nur los ?
Hallo liebe Mamis,

ich bin neu hier, & möchte mir gerne etwas von der Selle schreiben.

Ich weiß, ihr seit keine Ärzte (Termin steht), aber vielleicht hat der ein oder andere auch so etwas durch gemacht, & kann mir von seinen Erfahrungen berichten.

Darüber würde ich mich sehr freuen!


Also, bin seit zwei Woche überfällig.

Habe aber einen unregelmäßigen Zyklus.

Der erste SS Test war leicht positiv (vor Nichtmenstag), dann beim erneuten testen (am Nichtmenstag), war er schon deutlicher positiv.

Aber nie so fett, wie ich es hier schon oft auf Bildern gesehen habe. Die Striche waren insgesamt viel heller.

Vielleicht liegt das an den One Seps SS Tests ?

Um sicher zu gehen, testete ich zusätzlich mit den Ovolationstests (als Orakel).

Die zeigten am Anfang eine helle + eine dunkle Linie, also negativ.

Dies wiederholte ich die Woche über, & mittlerweile hatte ich dann zwei fette Linien auf dem Teststreifen, also positive Ovos.

Weil ich es immer noch nicht glauben konnte, & einen Digitalen SS Test fürs Erinnerungsfoto wollte, machte ich drei Tage noch meinem positiven One Step Test einen Clearblue Digi, der dann leider negativ anzeigte .

Ich besorgte mir noch einen anderen Test aus der Apotheke, sowie von Müller, & Schlecker.

Waren leider alle wieder negativ .

Ich wiederholte einen One Step Test, der positiv anzeigte, sowie die Ovos .

Diese Woche noch einen One step Test gemacht, innerhalb von Sekunden fett positiv, wie der Ovo.

Heute war dann leider alles anders.

SS Test von One step negativ, & auch die Linien vom Ovo haben wieder einen Farbunterschied, sind also negativ.
Test von der Drogerie auch negativ .

Ich verstehs nicht.

Kann man trotzdem schwanger sein, auch wenn der Ovo wieder negativ anzeigt.
Ein SS Test kann doch nur positiv anzeigen, wenn HCG vorhanden ist. Hm...

Bitte haltet mich nicht für verrückt, weil ich so oft getestet habe.
Aber ich konnts am Anfang nicht glauben, dass ich schwanger bin.
Doch nun?
Bin so traurig!

Habe für Montag einen FA Termin.

Danke fürs lesen. Liebe Grüße, eure Josi
,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram