Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwanger oder nicht?

Letzte Nachricht: 25. November um 12:24
U
user1001773656
23.11.22 um 14:42

Hallo zusammen, 

So langsam bin ich verwirrt. 
Ich habe letzte Woche Donnerstag (17.11) einen SST gemacht, da meine Periode ab Tag 6 in eine schmierblutung überging, die ich such bis zum Tag des SST hatte. Meine Periode begann bereits 6 Tage zu spät. Anstatt am 01.11. kam sie erst am 07.11., gut kann passieren, immerhin nehm ich keine Verhütungsmittel. Da ich gegoogelt habe und ich das ausschlussverfahren anwenden wollte hab ich mich kurzer Hand für ein sst von clearblue entschieden und siehe da schwanger 1-2 Woche. Gut also Termin beim Arzt der mir dann sagte, ist ein Abort. Dennoch bluttest. Am Freitag 18.11. Die Ergebnisse 30,4 sehr schwach daher immernoch der Überzeugung das es ein Abort ist. Heute dann nochmal bluttest, wer ist minimal gestiegen auf 31,7. Der Fa meinte ich brauche mir keine großen Hoffnungen machen da es rein rechnerisch nicht sein kann ubd die Natur das schon macht er geht immer noch davon aus, dass der Abort kurz bevorsteht. Sofern ich keine Beschwerden habe warten wir ab und sehen uns erst am 05.01. wieder. Ich habe keine Ahnung wo ich jetzt sein müsste woran er das fest macht. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir etwas berichten?

Vielen lieben dank.

Mehr lesen

L
lauras1999
24.11.22 um 7:32

Hallo,

wann war denn der erste Tag der Periode davor und wie lang ist üblicherweise dein Zyklus. Dann kann ich dir vielleicht etwas mehr sagen...

Gefällt mir

F
feelein
25.11.22 um 12:15

Hallo

war bei mir leider ähnlich...

Habe auch einen schwangerschaftstest gemacht.. der war positiv - beim Frauenarzt hat er dann auch mehrere Bluttest gemacht und Ultraschall da die Werte nicht zu meinem Zyklus gepasst haben.

Da der Wert beim Überprüfen zu langsam angestiegen ist, meinte er es wird wohl ein Abort folgen. Man kann da nichts machen und es liegt wahrscheinlich ein Gendefekt oder dergl. vor.

Ich wollte keine Ausschabung so hat sich das ganze dann 6 Wochen gezogen und am Ende kam dann leider der Abgang. Ich hätte rechberisch in der 12 SSW sein müssen, war aber vom Entwicklungsstand des Babys eher wie 6- 7 Woche (es war sogar schon der Herzschlag zu sehen😭) 

Das schlimmste war für mich die dauernde Hoffnung würde es aber wieder so machen... schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt.. 

LG halte die Ohren steif! 

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lauras1999
25.11.22 um 12:24
In Antwort auf feelein

Hallo

war bei mir leider ähnlich...

Habe auch einen schwangerschaftstest gemacht.. der war positiv - beim Frauenarzt hat er dann auch mehrere Bluttest gemacht und Ultraschall da die Werte nicht zu meinem Zyklus gepasst haben.

Da der Wert beim Überprüfen zu langsam angestiegen ist, meinte er es wird wohl ein Abort folgen. Man kann da nichts machen und es liegt wahrscheinlich ein Gendefekt oder dergl. vor.

Ich wollte keine Ausschabung so hat sich das ganze dann 6 Wochen gezogen und am Ende kam dann leider der Abgang. Ich hätte rechberisch in der 12 SSW sein müssen, war aber vom Entwicklungsstand des Babys eher wie 6- 7 Woche (es war sogar schon der Herzschlag zu sehen😭) 

Das schlimmste war für mich die dauernde Hoffnung würde es aber wieder so machen... schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt.. 

LG halte die Ohren steif! 

 

Bis zur 12. SSW ist leider das Risiko eines Abgangs recht hoch. Das ist mir als Teenie auch passiert.
Ich drücke euch beiden die Daumen!

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige