Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger nach Sterilisation des Mannes?

Schwanger nach Sterilisation des Mannes?

27. Januar 2004 um 9:15

Hallo meine Lieben,

mein Freund hat sich vor 14 Jahren sterilisieren lassen, hat auch schon zwei Kinder und ist auch nicht sicher, ob er mit 45 Jahren noch einmal das "Abenteuer Kind" wagen möchte - dennoch wäre es gut zu wissen, ob rein biologisch noch eine Möglichkeit der viellicht auch künstlichen Befruchtung besteht. Falls ihr dazu etwas sagen könnt, freue ich mich über Antworten.

Lieber Gruß, Heaven24

Mehr lesen

2. April 2004 um 14:54

Es geht
Bei uns ist es ähnlich.
Mein Freund ist 41 und hat auch einen Sohn aus erster Ehe.Er hat sich damals sterilisieren lassen und sich (Samenleiter wurden abgeklämmt) und hat es in unserer Beziehung rückgängig machen lassen.Es wird auch direkt im Anschluß geprüft,ob alles noch funktionstüchtig ist.
Trotzdem versuchen wir es seit 3 Jahren vergeblich.Aber theoretisch spricht nichts dagegen.
Ich mache mir auch manchmal Gedanken ob 41 Jahre nicht zu alt für ein Neugebohrenes ist...

Viel Glück! Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2004 um 17:45

Refertilisierung
Hallo Heaven24!

Mein Mann war 10 Jahre vasektomiert, hat sich im Januar diesen Jahres operieren lassen. Du siehst, es geht! Vor allem ist es schonender, sanfter und kostengünstiger als die künstliche Befruchtung und auch die Zahlen und Statistiken sprechen für sich!
Wenn du mehr zu dem Thema Refertilisierung beim Mann erfahren möchtest, dann besuch doch mal unser Forum
www.runnersworld.at/kinderlos
lass dich einfach (kostenlos und unverbindlich) registrieren und jeder Forumsteilnehmer wird mit den Informationen füttern, die du brauchst! Hilfreich ist es, wenn du dir erst mal die Informationsseiten durchliest, da steht alles wissenswerte zum Thema Refertilisierung drin, auch die Kosten, Adressen von Ärzten die die Op. durchführen...
Ich würde mich freuen dich bald im Forum begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße, Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2004 um 9:55
In Antwort auf lea31

Es geht
Bei uns ist es ähnlich.
Mein Freund ist 41 und hat auch einen Sohn aus erster Ehe.Er hat sich damals sterilisieren lassen und sich (Samenleiter wurden abgeklämmt) und hat es in unserer Beziehung rückgängig machen lassen.Es wird auch direkt im Anschluß geprüft,ob alles noch funktionstüchtig ist.
Trotzdem versuchen wir es seit 3 Jahren vergeblich.Aber theoretisch spricht nichts dagegen.
Ich mache mir auch manchmal Gedanken ob 41 Jahre nicht zu alt für ein Neugebohrenes ist...

Viel Glück! Lea

Frage an Lea
Hallo Lea,
du schreibst, dass bei deinem Mann die Samenleiter abgeklemmt wurden.
Wurden sie denn nicht durchtrennt?
Vor ein paar Tagen hat mir ein Mann erzählt, dass genau dies bei ihm getan wurde.
Leider kann ich zu diesem Theman keine Infos finden. Als einzige Methode wird immer nur das Durchtrennen der Samenleiter aufgeführt.
Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir mehr zu diesem Thema sagen könntest.
Liebe Grüße
cinderella228

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2004 um 13:43
In Antwort auf gussie_12858728

Frage an Lea
Hallo Lea,
du schreibst, dass bei deinem Mann die Samenleiter abgeklemmt wurden.
Wurden sie denn nicht durchtrennt?
Vor ein paar Tagen hat mir ein Mann erzählt, dass genau dies bei ihm getan wurde.
Leider kann ich zu diesem Theman keine Infos finden. Als einzige Methode wird immer nur das Durchtrennen der Samenleiter aufgeführt.
Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir mehr zu diesem Thema sagen könntest.
Liebe Grüße
cinderella228

Samenleiter abklemmen
Hallo!

Die Abklemmung der Samenleiter wird in der Regel nur sehr selten durchgeführt und eigentlich nur auf Wunsch des Patienten, wenn dieser den Hintergedanken hekt, die Vasektomie irgendwann mal wieder rückgängig machen zu lassen. Es soll aber auch vereinzelt Urologen geben, die dies von sich aus anbieten, gerade weil sie die Erfahrungen gemacht haben, dass sich immer mehr Männer nach der Vasektomie dazu entscheiden es wieder rückgängig machen zu lassen.
In der Regel werden die Samenleiter aber durchtrennt, meistens wird noch ein Teil vom Samenleiter entfernt um sicher zu gehen, dass die Enden nicht wieder zusammen wachsen können. Die Enden werden dann noch koaguliert.
Ich denke, dass das Problem beim abklemmen ist, dass die Stellen, die zusammen gedrückt werden, zusammenkleben und nur schwer wieder auseinander zu kriegen sind. Was bedeutet, dass man auch dann die Samenleiter erst durchtrennen und wieder zusammen nähen muss, um eine Durchgängigkeit zu erreichen. Das Abklemmen lohnt sich eigentlich nur, wenn der Mann nur wenige Monate vasektomiert ist und nicht über Jahre. Ich selber arbeite bei einem Urologen und ich habe bisher nur 1x einen Mann in der Praxis gehabt, der sich die Samenleiter hat abklemmen lassen. Allen anderen wurden die Samenleiter durchtrennt.

Lea, habt ihr mal ein Spermiogramm erstellen lassen, Hormone checken lassen?

Wenn ein Mann sehr lange vasektomiert ist, kann es schon mal vorkommen, dass die Hoden aufhören Spermien zu produzieren. Man kann dies anhand eines Hormonchecks kontrollieren lassen. Der FSH-/, LH-Wert, Testosteronwert, Progesteron, Oestradiol und Prolaktinwert geben über die Hodenfunktion Auskunft.

Gruß, Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2015 um 10:29

Schwanger nach sterilisation der mannes
Hallo, hab eine Frage wenn man es wieder rückgängig macht was kostet das alles?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwangerschaft bemerken trotz Pille, wann Test?
Von: inaya_12358096
neu
13. Januar 2015 um 9:28
Test negativ - keine Periode, usw.
Von: ignaas_12900647
neu
12. Januar 2015 um 21:58
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen