Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Risikoschwangerschaft und medizinische Fragen / Schwanger nach Krebserkrankung!

Schwanger nach Krebserkrankung!

21. November 2006 um 12:27 Letzte Antwort: 22. November 2006 um 14:14

Hallo zusammen.
Wollte mal allen Frauen Mut machen bei denen es bis jetzt nach einer Krebserkrankung noch nicht geklappt hat.
Also ich erzähle mal meine Story:
Im Mai 1999 wurde bei mir Morbus Hodkin (Lympfknotenkrebs) festgestellt im Endstadium.
Einzigste Mglichkeit einer Heilung: Die Chemo.
Also gesagt - getan. Es folgten fast 8 Monate Chemo.

Danach hies es: Glückwunsch sie sind gesund.
Natürlich war ich glücklich darüber aber man lernt das Leben erst später zu schätzen.

Gut 2 Jahre später riet mir meine Frauenärztin doch mal die Pille wegzulassen um zu gucken ob die Eierstöcke noch arbeiten. Gesagt - getan.
Und was war...... Sie haben nicht gearbeitet.
daraufhin kam ich in die Wechseljahre mit 23 jahren.
Ganz schön übel mit Hitzewallungen etc.
Naja dann kam zum ersten mal die Frage ob ich einen Kinderwunsch hätte.
(Ich muss dazu sagen mein Patner und ich sind seit 1997 zusammen)
Irgendwie ja und nein.
Ja um eine kleine Familie zu gründen und nein weil ich mein Leben erst mal selbst geniessen wollte mit Reisen und Arbeit.
meine Ärztin schaute mich an und meinte "Auf natürlichen Wege bekommen sie keine Kinder mehr"! Und wir sollten 2006 mit einer Therapie beim Spezialisten anfangen, je früher desto besser.
In mir ist irgentwas zusammengebrochen. Ich fühlte mich nicht mehr als Frau. Und eine Therapie wollte ich auch nicht machen.
Das war Ende 2004.
Da mein Verlobter und ich im August 2005 heiraten wollten setze ich meine ganze Organisation in die Vorbereitungen und dachte nicht mehr ans "Kinder kriegen"
Am 08.07.2005 sind wir nach Dresden gefahren um vor der Hochzeit nochmal abzuschalten. (Am 10.07.2005 sollte ja auch Robbie Williams dort auftreten und ich hatte Karten besorgt). Naja was soll ich sagen wir hatten kurz vorm konzert nochmal Sex. Eigentlich nichts wildes. danach musten wir uns spurten um noch rechtzeitig dort anzukommen.
Am nächsten Tag waren wir wieder zu hause und es ging weiter mit den Hochzeitsvorbereitungen.
3 1/2 Wochen später blieb meine Regel aus. Ich dachte Ok das ist der Stress vor der Hochzeit.
Aber als sie dann 3 Tage später immer noch nicht da war machte ich mir sorgen. ich holte mir einen Test aus der Apotheke und machte diesen mit meinen Zukünftigen zusammen. Wir waren beide total aufgeregt. und dann kam das Ergebnis:
POSITIVE!!!!!!
Ich ahnte das der Test nicht lügt.
Wärenddessen habe ich geheult wie ein Schlosshund (Wisst ihr erst sagen euch die Ärzte es geht nicht und dann auf einmal doch....)


Ja und was soll ich jetzt sagen: Im April kommt unser kleiner Junge zur Welt.
Ja und mittlerweile freu ich mich auch schon riesig darauf. Und mein Mann erst.....

Mehr lesen

22. November 2006 um 14:14

Hallo Superschnecke
Erstmal Gratulation zu deiner Schwangerschaft.

Vor dir kann man sich nur verneigen, was du schon alles in deinen jungen Jahren durchmachen musstest. Technik und Fortschritt hin oder her, sie kann einen auch ganz schön verrückt machen.

Euch Dreien alles alles Gute. Mal wieder ein fanatastisches Beispiel das auch die Medizin sich irren kann.

LG Sonnenschein241
SSW 10+0

Gefällt mir