Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwanger nach Fehlgeburt Ängste

Schwanger nach Fehlgeburt Ängste

25. November 2015 um 18:34 Letzte Antwort: 15. Dezember 2015 um 18:31

Hallo ihr lieben, ich mache mich vollkommen verrückt .... Ich habe im Juli diesen Jahres eine Fehlgeburt gehabt und bin jetzt ganz frisch (6 ssw) wieder schwanger. Es wäre mein erstes Kind. Ich bin so ängstlich geworden und horche sehr in mich rein... Heute Morgen zum Beispiel ging es mir super - vielleicht ein bisschen schlecht aber minimal - mir ging es gut und ich war sehr glücklich... Ca. 6 h später bin ich spazieren gegangen in der Mittagspause und habe ziehen im Unterleib verspürt - mittig rechts und links... Dann war mir sehr unwohl und übel... Dachte sofort es würde etwas nicht stimmen ... Puh es macht mich wahnsinnig ... Würde mich über ein paar aufbauende Worte freuen...

Mehr lesen

25. November 2015 um 22:50

Hey
Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Meine FG ist zwar schon einige Jahre her und wir sind jetzt dabei auf unser erstes Kind zu üben, aber ich denke, mir wird es gleich gehen. Es sind ganz normale Gedanken - vor allem deshalb, weil deine FG ja noch nicht sehr lange her ist. Versuche trotzdem immer positiv zu denken, Stress ist gar nicht gut für deinen Krümel.... Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles klappt! Lg Nina

Gefällt mir
26. November 2015 um 0:39

Hi
Mir geht's ähnlich. Hatte im Januar ne FG und bin jetzt frisch schwanger. Das letzte mal bekam ich eine Blutung an ZT 35, jetzt bin ich 33. ich verbiete mir die böse Gedanken, aber das klappt natürlich nicht immer.
Spürst du denn diesmal was anderen als das letzte mal?

Gefällt mir
26. November 2015 um 6:19


hallo ich hatte im januar eine fehlgeburt... heute bin ich in der 19.ssw und die ersten wochen der schwangerschaft waren echt hart.. vor allem das warten auf den arzttermin... aber man muss einfach vertrauen haben das es diesmal klappt!
wenn ich mir mal wieder sorgen gemacht habe ich mich oft einfach kurz hingelegt und ein bisschen geschlafen danach war es meist viel besser.. und man fragt sich natürlich nach jedem fa besuch wieso man sich so verrückt gemacht jat! das wird schon! freut euch einfach über die ss..

Gefällt mir
26. November 2015 um 16:38

Vielen dank
es tut gut zu lesen, dass es auch noch andere gibt denen es ähnlich geht dann fühlt man sich nicht so übertrieben Ängstlich...

Gefällt mir
26. November 2015 um 16:43
In Antwort auf katrin_12292493

Hi
Mir geht's ähnlich. Hatte im Januar ne FG und bin jetzt frisch schwanger. Das letzte mal bekam ich eine Blutung an ZT 35, jetzt bin ich 33. ich verbiete mir die böse Gedanken, aber das klappt natürlich nicht immer.
Spürst du denn diesmal was anderen als das letzte mal?

Hi leoneee
Ja also diesesmal fühlt es sich irgendwie anders an... Letztes Mal konnte ich mich überhaupt nicht freuen und war sehr schlecht gelaunt und gereizt...

Gefällt mir
26. November 2015 um 21:32

Ich verstehe Dich
sehr gut. Ich hatte im Mai 2014 eine Fehlgeburt (missed Abort in der , 11. Woche erfahren). Als ich dann im zweiten Zyklus danach wieder schwanger wurde, hatte ich auch viele Ängste. Das ist ganz normal. Aber ich blieb zuversichtlich und mittlerweile ist mein Sohn 7 Monate alt.
Das Zwicken und Zwacken da unten kann die Febörmutter sein, die wirst Du noch viel spüren
Ich wünsche Dir alles Gute für die Schwangerschaft und hoffe Du kannst sie genießen.

Gefällt mir
13. Dezember 2015 um 11:15

Hey du
Ich hatte Vor 7 Monaten auch eine FG in der 13ssw nun hab ich vor 2 Tagen 3x positiv getestet und mir geht es genauso müsste jz 5+0 sein wenn mich nicht alles täuscht .. Mich macht es total kirre bis morgen zu warten bis ich zum Arzt kann die Panik ist einfach so groß das wieder was nicht stimmt oder es eine eileiterschwangerschaft ist Vorallem diese Übelkeit ,das nervöse gefühl im Bauch und der Druck im Unterleib .. (Kenne ich so früh nicht von meinem Stern )
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut bleibt !

Gefällt mir
13. Dezember 2015 um 12:46
In Antwort auf vesta_11888695

Hey du
Ich hatte Vor 7 Monaten auch eine FG in der 13ssw nun hab ich vor 2 Tagen 3x positiv getestet und mir geht es genauso müsste jz 5+0 sein wenn mich nicht alles täuscht .. Mich macht es total kirre bis morgen zu warten bis ich zum Arzt kann die Panik ist einfach so groß das wieder was nicht stimmt oder es eine eileiterschwangerschaft ist Vorallem diese Übelkeit ,das nervöse gefühl im Bauch und der Druck im Unterleib .. (Kenne ich so früh nicht von meinem Stern )
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut bleibt !

...
Ich drück dir fest die Daumen dass alles gut läuft. Das Ziehen war bei mir auch sehr sehr stark (fast so wie Menstruationsschmerzen) allerdings ist das jetzt weg. Ich hatte auch große Angst vor einer Eileiterschwangerschaft wegen dem ziehen... Allerdings musst du wissen dass die wahrscheinlich sehr sehr gering ist - denn zum größten Teil passiert dies bei künstlichen Befruchtungen... Ich kann dich beruhigen - dieses ziehen ist normal - es können auch Blutungen dazu kommen die normal sein können.
Ich versteh dich so so gut!!! Ich habe am Mittwoch meinen 2. Ultraschall Termin und habe große Angst dass dann das Herz nicht schlagen sollte oder sonst was ist.

Gefällt mir
14. Dezember 2015 um 11:33

Hi,
ich möchte jetzt keinem Angst machen aber ich hatte ne FG im Janauer 15 und war nun wieder schwanger. Ich hatte unglaublich Angst, dass es wieder abgeht und wollte auch vor der 7 ssw nicht zum arzt, denn falls es geht muss ich es wenigstens keinem erzählen. Naja, ich war dann doch beim Arzt und nix war zu sehen. Auch beim zweiten US hat man nix gesehen. Das HCG stieg aber weiter. Ich hatte Blutungen und schloss mal wieder mit dem Kind ab.
Dabei war ich mir sooo sicher, dass es diesmal geklappt hat. Ich hatte mehr ziehen, insgesamt mehr Anzeichen. Naja das Ende vom Lied war eine Not-Op wg. einer ELSS am letzten Donnerstag. Ich bin auch niemand der beim ersten zwicken gleich irgendwo hin rennt, aber ich habe gelernt das es in der Schwangerschaft wichtig ist auf sich und den Arzt zu hören.

Gefällt mir
14. Dezember 2015 um 18:17

Geht mir genauso
Ich kann dir sehr gut nachfühlen! Ich bin zum ersten Mal schwanger und letzte Woche (11 SSW) ging ich zum zweiten Mal zum Ultraschall. Das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen... Ich war so geschockt! Wusste gar nicht, dass das Kind in meinem Körper sterben kann, ohne dass ich etwas merke und ohne dass es abgeht!!! Jedenfalls warte ich seither, dass es von alleine rauskommt. Am Donnerstag muss ich andernfalls zur Ausschabung. Unser Kinderwunsch ist gross (ich bin 30), daher hab ich auch furchtbare Angst...
Aber ich denke, in diesen ersten Wochen muss man einfach durch die Hölle gehen. Irgendwann wird es sich lohnen, wenn man sein Baby in den Armen halten darf.

Jedenfalls werd ich es nächstes Mal sehr viel lockerer angehen. Wenn es mir schlecht geht, werd ich mich einfach krank melden. Aber ansonsten kann man es wohl nicht allzu sehr beeinflussen. Bachblüten sollen helfen, Angst zu nehmen. Das werd ich sicher ausprobieren!

Ich wünsche alles Liebe!

Gefällt mir
15. Dezember 2015 um 18:30
In Antwort auf sternenkind2015

Geht mir genauso
Ich kann dir sehr gut nachfühlen! Ich bin zum ersten Mal schwanger und letzte Woche (11 SSW) ging ich zum zweiten Mal zum Ultraschall. Das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen... Ich war so geschockt! Wusste gar nicht, dass das Kind in meinem Körper sterben kann, ohne dass ich etwas merke und ohne dass es abgeht!!! Jedenfalls warte ich seither, dass es von alleine rauskommt. Am Donnerstag muss ich andernfalls zur Ausschabung. Unser Kinderwunsch ist gross (ich bin 30), daher hab ich auch furchtbare Angst...
Aber ich denke, in diesen ersten Wochen muss man einfach durch die Hölle gehen. Irgendwann wird es sich lohnen, wenn man sein Baby in den Armen halten darf.

Jedenfalls werd ich es nächstes Mal sehr viel lockerer angehen. Wenn es mir schlecht geht, werd ich mich einfach krank melden. Aber ansonsten kann man es wohl nicht allzu sehr beeinflussen. Bachblüten sollen helfen, Angst zu nehmen. Das werd ich sicher ausprobieren!

Ich wünsche alles Liebe!

Tut mir sehr leid
... das ist echt so... Ich hatte auch nicht gewusst dass eine Fehlgeburt auch so von statten gehen kann dass man einfach nix davon merkt und man wochenlang noch schwanger durch die Gegend laufen kann und es ist nix mehr das lebt... Kann das gut nachvollziehen. Ich bin auch über 30 und es wäre mein erstes Kind... Das mit dem locker angehen dass stimmt schon. Klar bin ich panisch manchmal aber ich muss sagen, mit dem Wissen, dass es auch wieder schief gehen kann, damit ist man zumindest davor gefeit dass man zuviele Zukunftsvisionen hat. Ich versuche nicht in die Zukunft zu sehr zu schauen... Wenn alles gut läuft morgen bei meinem zweiten Termin und das Herz schlägt dann bin ich erstmal zufrieden... Eine Etappe nach der anderen...

Gefällt mir
15. Dezember 2015 um 18:31
In Antwort auf katrin_12292493

Hi,
ich möchte jetzt keinem Angst machen aber ich hatte ne FG im Janauer 15 und war nun wieder schwanger. Ich hatte unglaublich Angst, dass es wieder abgeht und wollte auch vor der 7 ssw nicht zum arzt, denn falls es geht muss ich es wenigstens keinem erzählen. Naja, ich war dann doch beim Arzt und nix war zu sehen. Auch beim zweiten US hat man nix gesehen. Das HCG stieg aber weiter. Ich hatte Blutungen und schloss mal wieder mit dem Kind ab.
Dabei war ich mir sooo sicher, dass es diesmal geklappt hat. Ich hatte mehr ziehen, insgesamt mehr Anzeichen. Naja das Ende vom Lied war eine Not-Op wg. einer ELSS am letzten Donnerstag. Ich bin auch niemand der beim ersten zwicken gleich irgendwo hin rennt, aber ich habe gelernt das es in der Schwangerschaft wichtig ist auf sich und den Arzt zu hören.

Oh Mensch....
Das tut mir sehr leid dass ist einfach scheisse!!! Ich weiß nicht wie ich es anders sagen soll...

Gefällt mir