Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger nach Fehlgeburt - Angst und Freude

Schwanger nach Fehlgeburt - Angst und Freude

25. November 2011 um 21:46 Letzte Antwort: 26. November 2011 um 16:09

Hallo Ihr Lieben!

Wir haben bereits eine 3-jährige Tochter (die beste Maus der Welt natürlich!).

Im April diesen Jahres haben wir uns für ein 2. Kind entschieden und ich habe die Pille abgesetzt. Direkt im Juni war ich schwanger und wir haben uns total gefreut. Anfang Juli hatte ich leider in der 6. SSW eine Fehlgeburt (ohne Ausschabung). Dies zu verarbeiten war nicht leicht, vor allem, da mein Mann über dieses Thema kaum mit mir gesprochen hat. Ich glaube, er wusste selbst nicht so recht, wie der damit umgehen sollte.

Jetzt habe ich vor einigen Tagen erneut positiv getestet - ich bin in der 5. Woche schwanger! Als ich es meinem Mann erzählte, war er sehr verhalten und meinte nur, dass wir nicht so euphorisch sein und erstmal abwarten sollten. Zu meinem FA gehe ich erst in der 7.SSW. Beim letzten Mal hat er mich in der 5. SSW nach Hause geschickt und meinte, ich soll in 2 Wochen wiederkommen, falls bis dahin nix passiert.

Wer von Euch hatte nach einer FG eine erfolgreiche Schwangerschaft mit positivem Ausgang? Ich weiss, dass ich nur abwarten kann, aber ich mache mir einfach Sorgen um meinen kleinen Wurm im Bauch. Ich gehe stündlich zur Toilette, nur um zu überprüfen, ob keine Blutung eingetreten ist. Leider hat mich gerade ein starker Husten mit Rippenfellentzündgn erwischt, so daß ich krankgeschrieben bin und ich ellenlang Zeit habe, mit Gedanken zu machen.

Kann mich jemand aufbauen?!?

Liebe Grüße
märzkind

Mehr lesen

26. November 2011 um 10:52

Hallo Märzkind,
viele hier (mich eingeschlossen) hatten schon eine oder mehrere FG, die meisten haben danach ein gesundes Kind ausgetragen. Aber selbst die Frauen, die keine FG hatten, haben Angst, es könnte etwas passieren. Das gehört wohl einfach dazu, diese mütterliche Sorge und hört auch nicht wirklich auf. Wichtig ist, sich davon nicht verrückt machen zu lassen.Lenk dich ab und ganz wichtig: Lass das surfen im INet, dadurch werden die Ängste in der Regel nur noch größer! Denk positiv, alles wird gut! (ich bin nun mit dem 3. Kind schwanger, hab aber bei allen Kindern die Angst durchgemacht).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2011 um 13:37

Hallo
also ich verstehe deine Ängste, denn ich hatte schon 3 FG (2normale Abgänge und einen mit AS). Jetzt bin wieder schwanger (20SSW) aber ich hatte auch am Anfang ziemliche Angst.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird aber denk positiv denn du hast ja schon ein gesundes Kind.

LG Mel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. November 2011 um 16:09

Hallo...
Ich hatte letztes Jahr im Oktober in der 8.ssw eine FG, mit Ausschabung. Nach der Ausschabung habe ich, weil der Arzt einen Fehler gemacht hatte und ihn nicht zugeben wollte, eine Bauchfellentzündung bekommen, die fast 5 Wochen unentdeckt blieb und an der ich fast gestorben wäre. Die Ärzt wussten nicht, ob ich wieder aus der Narkose aufwachen werde oder nicht, außerdem wurde gemutmaßt, daß man eine Total OP machen müsste, da ich 4 Liter entündete, eitruge und blutige Flüssigkeit im gesamten Bauchraum hatte und Verklebungen an fast allen Organen. Man entscheid sich dann aber doch dagegen und ließ meine Gebärmutter drin. Danach hatte ich meine Tage total unregelmäßig und man sagte mir, ich könnte erst mal nicht so schnell wieder schwanger werden, alles müsste sich erst wieder einpendeln. 4 Monate später wurde ich schwanger und ich kann Dir gar nicht sagen, wie ich das verdrängt habe! Ich bekam meine Tage nicht, schob es auf eine Magen-Darm-Grippe, die ich damals hatte, rauchte weiter, trank ab und an mal ein Glas Wein... dann bekam ich das zweite Mal meine Tage nicht und habe angefangen die Tage bis zur FG zu zählen. Ich dachte mir nur noch, ich weiß ja wie das von Statten geht und dann ist es halt wieder so, Pech gehabt. Der Tag verstrich...ich fing an nachzudenken, ob ich jetzt wirklich schwanger bin, warum das nicht wieder blutet und ob ich mich jetzt freuen soll... Ich redete mit meinem Mann und dann machten wir einen Arzttermin, bei dem die SS bestätigt wurde...und dann.... ich dachte mir, bestimmt hört man jetzt wieder kinen Herzschlag... da war er... sein Herz schlug... ich fing an zu weinen und habe mich nur noch unendlich gefreut. 2 Wochen später hatte ich Schmierblutungen. Meine Welt brach zusammen. Wir fuhren ins Krankenhaus, aber es war alles ok, war nur vom Überanstrengen gekommen...und heute bin ich bei 36+0, habe eine Riesenkugel, er ist jetzt 45 cm und 2400g schwer und ich freu mich unendlich auf ihn.

Du siehst: Das geht!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
5 Antworten 5
|
26. November 2011 um 15:48
Von: nekane_12828726
5 Antworten 5
|
26. November 2011 um 15:45
Von: monika_11949415
14 Antworten 14
|
26. November 2011 um 15:35
8 Antworten 8
|
26. November 2011 um 11:01
Von: an0N_1251695299z
5 Antworten 5
|
26. November 2011 um 9:44
Diskussionen dieses Nutzers
Von: medea_12628163
5 Antworten 5
|
2. August 2011 um 17:42
4 Antworten 4
|
14. Juli 2008 um 13:13
3 Antworten 3
|
20. Juni 2008 um 21:42
Von: medea_12628163
3 Antworten 3
|
14. Mai 2008 um 12:25
Teste die neusten Trends!
experts-club