Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit Zwillingen und dazu Myome - lief super!!!

Schwanger mit Zwillingen und dazu Myome - lief super!!!

6. Januar 2008 um 0:17

Hallo Schwangere mit Myome,

inspiriert von einem alten Beitrag möchte ich euch meine Erfahrung mit Myomen unter der Schwangerschaft berichten da es nichts Seltenes ist und es immer wieder Frauen gibt, wie ich damals, die froh sind solche Berichten zu lesen.

Ich hatte in der 11. SSW mit meinen Zwillingen bereits ein Myom von 10 cm! Es war auch meine erste Schwangerschaft.
Der Arzt zu dem ich gewechselt habe, weil meine Frauenärztin ziemlich unfähig war, entpumpte sich als "Hardliner".
Er wollte mich noch im 3. Monat operieren lassen und machte mir Panik udn Druck, ich hätte keine Chance ohne Myomoperation und das Myom würde meine Organe verdrängen usw... Er erklärte es mir, als hätte ich gar keine andere Wahl.
ES war schrecklich, weil ich vorher nicht viel über Myome wusste und mir allein der Gedanke an so ein Geschwulst grosse Sorgen bereitete.
Tag und Nacht recherchierte ich zu diesem Thema.
Was ich herausgefunden habe war, dass Myome ein Phänomen sind, über das man nicht wirklich viel weiss. Fakt ist, dass sie in der Schwangerschaft oft wachsen und sich direkt nach der Geburt wieder zu verkleinern. Manche Wissenschaftler sehen sie nicht als Erkrankung an, weil sehr viele Frauen Myome haben und ein ganz normales Leben führen, auch ohne Beschwerden!!!
In der Schwangerschaft ist es relevant wo sie sitzen. Auf der Gebärmutter, innen drin oder in der Gebärmutterwand...Mein Myom war oben auf der Gebärmutter drauf!
Innendrin können sie Probleme verursachen, da sie z.B. im Geburtskanal stören können...
Das die Organe verdrägnt werden ist ausserdem stinknormal in der Schwangerschaft, auch ohne Myome. Schlieschlich muss sich die Gebärmutter ausdehnen, was der Arzt mir naturlich nicht sagte!

Ich erfuhr auch, dass es falsch ist, ausser in ganz akuten Fällen, Myome in der SSW zu entfernen - auch unter der Geburt.
Meine Zwillinge wären zu 90% dabei gestorben und ich wäre in grosse Lebensgefahr gekommen!!! Ich hätte sie verloren und dieser Pf...scher hätte einfach weitergemacht...

Ich habe dann jegliche Eingriffe verweigert, denn meinen Babys gings gut.
Ich habe mich trotz meiner Angst und trotz der Hartnäckigkeit des Arztes nicht dazu verleiten lassen so eine OP zu zulassen...
Er vermittelte mir, dass es sich um extreme Fruchen handel wird und ich könne froh sein, wenn dass ueberhaupt klappt.
ER HATTE UNRECHT!
Ich habe mich auf meine Kraft als Frau besonnen und habe meinen Babys immer etwas vorgesungen, mit ihnen gesprochen und ihnen erklärt, dass ich all meine Kraft und Liebe in sie setze und das meine Energie nicht dem Myom gilt.

Das Myom wuchs jedenfalls auf 17 cm an - ihr habt richtig gelesen: 17 cm!!! Und es gessellten sich noch weitere zwei Myome dazu:
eine 7cm und das andere 4cm gross!

Irgenwann haben meine Babys und ich trotzdem die 25. SSW erreicht und hatten somit schonmal eine grosse Uberlebschance der Babys relativ sicher.
Der Arzt wollte mir schon in der 24.SSW Lungenreifungsspritzen geben. Ich habe dankend abgelehnt!

Dann kam irgendwann die 36.SSW fuer die gebetet und an die ich tief im inneren geglaubt hatte.
Dann erreichten wir die 38.SSW, da staunten sogar die "sanften" Mediziner nicht schlecht.

Das Ende der Schwangerschaft:
Ende der 41. SSW ( 1 Tag vor der 42.SSW) bekam ich Wehen und ich gebar zwei wundervolle Wesen (nach langem Versuchen leider doch per Kaiserschnitt - Ursache dafuer sehe ich darin, dass ich vorher nicht genug Energie getankt hatte. Aber damit kann ich wirklich leben. ;o)).
Meine Hässchen waren gesund und riesig: zusammen mehr als 7 kg schwer und zusammen über 100cm gross.
Ich bin nun seit 10 Monaten überglückliche Mutter von zwei starken und charmanten Mädels, die ich vergöttere!

Mein Tipps und meine persönlichen Meinungen:
- Immer mehrere Expertenmeinungen einholen
- Ich persönlich wuerde Prenanatal Mediziner nicht alles glauben. Sind finde ich sehr technisch orientiert und hier geht es um eine archaische Sache, die kein Mann je erlebt hat und erleben wird und nicht um eine Krankheit.
- auf das eigen Gefühl hören und auf die eigene weibliche Kraft und der der Babys vertrauen
- im Kontakt mit den Babys sein
- bei mir wuchsen die Myome meist dann, wenn es mir seelisch nicht so gut ging. Zufall? Ich glaube nicht...
- sich schonen, schonen, schonen!!!
- Zwillinge sind wundervoll!

Euch allen und Euren Babys alles Gute. Ich schicke euch ganz viel Positive Energie. Nach diesem Erlebnis habe ich sehr viel davon und teile sie sehr gerne mit Euch...Und sie wird dadurch mehr und mehr!

Mehr lesen

6. Januar 2008 um 0:35

Hi!
krasse geschichte!
aber du hast ja recht,man muss immer auch auf sein gefühl hören.
nur manchmal bleibt einem ja nix andres übrig als auf die ärzte zu hören,
bin auch mit zwillingen schwanger und hab ne krebsvorstufe am MUMU.
das haben die versucht wegzuoperieren,hat aber leider nicht geklappt und jetzt steh ich da,nachdem die op sooo dringend war und muss jetzt doch bis zum schluss warten bis alles weggemacht wird!
und ich bete auch,dass ich mindestens über die 26.woche komme!!!

deine positive energie nehm ich gern

wünsch dir noch viel spass mit deinen zwei mädls!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 17:47
In Antwort auf sonje_12514621

Hi!
krasse geschichte!
aber du hast ja recht,man muss immer auch auf sein gefühl hören.
nur manchmal bleibt einem ja nix andres übrig als auf die ärzte zu hören,
bin auch mit zwillingen schwanger und hab ne krebsvorstufe am MUMU.
das haben die versucht wegzuoperieren,hat aber leider nicht geklappt und jetzt steh ich da,nachdem die op sooo dringend war und muss jetzt doch bis zum schluss warten bis alles weggemacht wird!
und ich bete auch,dass ich mindestens über die 26.woche komme!!!

deine positive energie nehm ich gern

wünsch dir noch viel spass mit deinen zwei mädls!!!

lg

Krebsvorstufe am MUMU
hallo schoppi,

krebsvorstufe am mumu? hoffen wir mal, dass sie falsch liegen..
eine freundin von mir hatte das viele jahre. irgendwann hat sie dann die höchste stufe erreicht (4.stufe glaube ich) und bekam richtig angst.
sie liess dann so eine op machen (ich glaube ein stuck vom mmu wurde abgeschnitten).
ich hatte irgendwie vom anfang eher ein gutes gefuhl - frag mich nicht warum. normal bin ich da sehr besorgt.
jedenfalls stellte sich raus, sie hatte gar nichts. also keinen krebs.
diese "fehldiagnosen" gibt es wohl sehr oft.

mein tipp: du kannst eh erstmal nichts machen also geniesse die schwangerschaft. das ist so ein grosses wunder, wer weiss wie oft frau so etwas unglaubliches erlebt.
nach der geburt, wenn du dafur offen bist, versuchs doch mal mit klassischer homöopathie. aber nicht in eigenregie - da kann man viel schaden anrichten. am besten geht man zu jemnden der ausschliesslich klassisch homöopatisch arbeitet und nicht zu jemanden, der alles möglich anbietet.

in welcher ssw bist du jetzt?
oh, ich vermisse irgendwie die zeit mit dem riesigen bauch...

gruss, phelizitas
sorry, ich hatte dir ausversehen eine private nachricht geschickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 18:19
In Antwort auf muna_12107856

Krebsvorstufe am MUMU
hallo schoppi,

krebsvorstufe am mumu? hoffen wir mal, dass sie falsch liegen..
eine freundin von mir hatte das viele jahre. irgendwann hat sie dann die höchste stufe erreicht (4.stufe glaube ich) und bekam richtig angst.
sie liess dann so eine op machen (ich glaube ein stuck vom mmu wurde abgeschnitten).
ich hatte irgendwie vom anfang eher ein gutes gefuhl - frag mich nicht warum. normal bin ich da sehr besorgt.
jedenfalls stellte sich raus, sie hatte gar nichts. also keinen krebs.
diese "fehldiagnosen" gibt es wohl sehr oft.

mein tipp: du kannst eh erstmal nichts machen also geniesse die schwangerschaft. das ist so ein grosses wunder, wer weiss wie oft frau so etwas unglaubliches erlebt.
nach der geburt, wenn du dafur offen bist, versuchs doch mal mit klassischer homöopathie. aber nicht in eigenregie - da kann man viel schaden anrichten. am besten geht man zu jemnden der ausschliesslich klassisch homöopatisch arbeitet und nicht zu jemanden, der alles möglich anbietet.

in welcher ssw bist du jetzt?
oh, ich vermisse irgendwie die zeit mit dem riesigen bauch...

gruss, phelizitas
sorry, ich hatte dir ausversehen eine private nachricht geschickt.

Hallo
ich weiss ja schon 100%.dass es die krebsvorstufe ist.leider!
habe diese op schon hinter mir,da schneiden die einen kegel vom mumu weg.
nennt sich konisation. aber leider haben die es nich geschafft,die ganzen veränderten zellen wegzuschneiden,also muss ich dann nochmal nach der geburt.
die höchste stufe ist 5,das ist dann aber schon ein zervixcarcinom,ich habe 4a das nennt sich dann "noch" carcinoma in situ!

ich weiss ich muss einfach locker sein,aber ist halt manchmal nich so einfach!
habe am 24.die nächste kontrolle und hoffe,dass es dann nicht schlimmer geworden ist und wenigstens weiterhin ein 4a bleibt!

bin ab dienstag in der 20.ssw.
wie ist es denn mit zwillingen?
sehr stressig?

erklär mir doch mal bitte klassische homöophathie!!
kenn mich da nich so aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 10:49
In Antwort auf sonje_12514621

Hallo
ich weiss ja schon 100%.dass es die krebsvorstufe ist.leider!
habe diese op schon hinter mir,da schneiden die einen kegel vom mumu weg.
nennt sich konisation. aber leider haben die es nich geschafft,die ganzen veränderten zellen wegzuschneiden,also muss ich dann nochmal nach der geburt.
die höchste stufe ist 5,das ist dann aber schon ein zervixcarcinom,ich habe 4a das nennt sich dann "noch" carcinoma in situ!

ich weiss ich muss einfach locker sein,aber ist halt manchmal nich so einfach!
habe am 24.die nächste kontrolle und hoffe,dass es dann nicht schlimmer geworden ist und wenigstens weiterhin ein 4a bleibt!

bin ab dienstag in der 20.ssw.
wie ist es denn mit zwillingen?
sehr stressig?

erklär mir doch mal bitte klassische homöophathie!!
kenn mich da nich so aus!

Hi,
lass mich nicht luegen, aber bei meiner freundin hiess es auch sie haette die vorstufe. man hatte ihr gesagt, die bössartige veraenderung faende schon statt. man macht das ja anhand von den viren fest, wie sie es mir erklaert hat...
deshalb hattte sie ja nach jahren so eine angst.
bei ihr war es zumindest so, hoffe dass es bei dir auch so gut laeuft.
zur kalssischen homöopathie schreibe ich dir noch, kann jetzt nur nicht so lange..;o)

wenn du magst guck dir mal diesesn link an, mal ne andere perpektive auf mumu wucherungen o.ae.:
http://andreaskruegerberlin.de/pressemappe/prozess-orientiert.htm

bis bald,
phelizitas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 14:03
In Antwort auf muna_12107856

Hi,
lass mich nicht luegen, aber bei meiner freundin hiess es auch sie haette die vorstufe. man hatte ihr gesagt, die bössartige veraenderung faende schon statt. man macht das ja anhand von den viren fest, wie sie es mir erklaert hat...
deshalb hattte sie ja nach jahren so eine angst.
bei ihr war es zumindest so, hoffe dass es bei dir auch so gut laeuft.
zur kalssischen homöopathie schreibe ich dir noch, kann jetzt nur nicht so lange..;o)

wenn du magst guck dir mal diesesn link an, mal ne andere perpektive auf mumu wucherungen o.ae.:
http://andreaskruegerberlin.de/pressemappe/prozess-orientiert.htm

bis bald,
phelizitas

Fall nr.4...
sonst musst du ganz schoen lang lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper