Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit Zwillingen

Schwanger mit Zwillingen

5. Oktober 2010 um 16:06 Letzte Antwort: 5. Oktober 2010 um 19:11


Hallo an Alle,

ich hoffe hier etwas Hilfe zu meinem Problem zu finden.
Heute habe ich erfahren, dass ich in der 13.SSW mit Zwillingen schwanger bin. Ich bin erst 17 werde bald 18 und gehe noch zur Schule. Meine Eltern sind beide Akademiker und legen sehr viel Wert auf Studium etc.
Ich bin auf der einen Seite verzweifelt und weiß nicht wie ich es Ihnen sagen soll. Andererseits bin ich froh, dass die Babies sich gut entwickelt haben und es mir gesundheitlich auch gut geht. Ich habe keine Übelkeit, nur oft Heißhunger und habe schon einiges an Gewicht zugelegt. Bin sehr schlank und werde die Schwangerschaft nicht mehr länger verheimlichen können. Ich wußte auch schon länger, dass ich schwanger bin, Test war positiv und meine Brust spannt wie verrückt. Mit fehlte einfach der Mut zur Frauenärztin zu gehen, heute habe ich es endlich geschafft.
Können mich meine Eltern zu einer Abtreibung zwingen? Die Ärztin sagte nein, da ich schon über der 12.Woche raus bin.
Ich habe auch keinen Partner, es ist bei einem One-night-Stand passiert.Meine Eltern sind sehr streng in der Erziehung, ich bin leicht alkoholisiert gewesen und habe einfach mal alles vergessen.
Was soll ich denn jetzt tun? Meine Eltern werden mich nicht unterstützen, für Sie zählt die Reihenfolge Schule,Studium, Karriere, Heirat und dann Kinder.

Vielen, vielen Dank für jeden Rat und HIlfe.

Shiraz.

Mehr lesen

5. Oktober 2010 um 16:32

Schwangerschaft mit Zwillingen


Hallo,

erst einmal vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich wohne noch bei meinen Eltern. Ich werde erst einmal zu Pro Familia gehen und hoffe bald einen Termin zu bekommen. Meinen Eltern werde ich noch nichts sagen. Ich habe nur Angst, dass Sie etwas ahnen und mich zu einer Abtreibung zwingen.
Könnte für ein paar Tage bei einer Freundin wohnen, denke meine Eltern erlauben es nicht und fangen erst recht an zu fragen.

Liebe Grüße,
Shiraz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 16:45


herzlichen glückwunsch zum doppelten glück!!!

bist du dir denn ganz sicher, dass deine eltern dich nicht unterstützen werden? ich glaube, wenn das eigene kind in so eine notsituation kommt, dann wirft man als elternteil seine prinzipien auch mal über den haufen um dem kind zu helfen...

meine eltern waren von meiner ss auch anfangs nicht sehr begeistert, und ich hatte auch angst es ihnen zu sagen. aber sie stehen jetzt voll hinter mir und freuen sich wahnsinnig auf das baby.

deine umwelt wird positiver auf deine ss reagieren als du es dir grade ausmalst, glaub mir. es ist ganz normal dass sich menschen über nachwuchs freuen.

ist natürlich blöd wie es passiert ist. aber du kannst es jetzt nicht mehr ändern, und deine eltern auch nicht. und natürlich können dich deine eltern nicht zu einer abtreibung zwingen. das wäre ganz allein deine entscheidung (wenn es nicht schon zu spät wäre), denn es ist dein körper.

an deiner stelle würde ich mich schnellst möglich deinen eltern anvertrauen. und das ons sollte auch davon wissen, dass er vater wird, falls du ihn irgendwie erreichen kannst.

liebe grüße und alles gute

heni+prinzesschen 27+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 16:54

Hallo Shiraz,
herzlichen Glückwunsch zum doppelten Glück!

Ich denke deine Eltern werden im ersten Moment sehr schockiert, enttäuscht un verzweifelt sein. Sie werden sich fragen was sie in deiner Erziehung falsch gemacht haben.
Aber trotzdem werden sie, meine ich, danach voll und ganz hinter dir stehen, denn du bist ihr eigen Fleisch und Blut!
Sollte das nicht der Fall sein, hast du jetzt 6 Monate Zeit dein neues Leben zu gestalten...also eigene Wohnung etc.. Pro Familia wird dir ganz sicher dabei helfen.

Darf ich dich fragen welche Nationalität du hast?

LG Zara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 17:03

Hi
ja fürs abtreiben ist es jetzt sowieso zu spät..
und zwingen hätten die dich sowieso nicht.. da du keine 14 mehr bist.. du bist 17 und wirst bald 18 ^^
das natürlich eine schwierige situation.. das das ein unfall mit der SS war, der kindes vater nichts davon weiß, sprich er dich dann warscheinlich auch nicht unterstützt.. und das deine eltern noch nichts davon wissen, und sie was dagegen haben werden?!
fakt ist zöger nicht lange und sags ihnen so schnell wie möglich.. irgendwann sieht man es sowieso..
umso schneller du es sagst umso besser wird es dir gehen glaub mir..
klar werden deine eltern schockiert sein.. waren meine anfangs auch da ich auch erst 17 bin..
aber sie finden sich nach paar tagen damit ab.. oder spätestens wenn sie das klein per ultraschall sehen =)
meine mum hat sich nach 1stunde direkt damit abgefunden und mein vater nach paar tagen.. sie unterstützten mich und freuen sich riesig auf die kleine..
ich gehe zum glück nicht mehr zur schule habe im märz meinen hauptschul abschluss gemacht..
das du noch zur schule gehst.. naja das ist was doof in der SS da das einfach zuviel wird für eine schwangere.. aber da musst du durch.. am besten du sprichst mit deinen lehrern mal darüber denn sie müssen es auch wissen..
ansonsten geh zu beratungs stellen, wie pro familia.. sowas hilft echt total besonders wenn man so jung mama wird, und noch keinerlei erfahrung hat .. ( bin selber früher da gewesen und mir hat es geholfen.. )
ich habe halt noch das glück das ich mit dem kindes vater zsm bin und wir es uns gewünscht haben und es kein unfall war das kleine )
vllt befolgst du ja den ein oder anderen tipp von mir..
solltest du noch irgendwas wissen wollen schreib mir einfach..


34 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 17:13
In Antwort auf an0N_1296615799z

Hallo Shiraz,
herzlichen Glückwunsch zum doppelten Glück!

Ich denke deine Eltern werden im ersten Moment sehr schockiert, enttäuscht un verzweifelt sein. Sie werden sich fragen was sie in deiner Erziehung falsch gemacht haben.
Aber trotzdem werden sie, meine ich, danach voll und ganz hinter dir stehen, denn du bist ihr eigen Fleisch und Blut!
Sollte das nicht der Fall sein, hast du jetzt 6 Monate Zeit dein neues Leben zu gestalten...also eigene Wohnung etc.. Pro Familia wird dir ganz sicher dabei helfen.

Darf ich dich fragen welche Nationalität du hast?

LG Zara

Schwangerschaft mit Zwillingen

Hallo Zara,

ich bin Deutsche, d.h. meine Mutter kommt aus Frankreich und mein Vater aus Pakistan, sehr multi-kulti. Bin aber in Deutschland geboren wo beide auch studiert und promoviert haben.
Sie sind beide sehr konservativ und wie gesagt legen beide sehr viel Wert auf Ausbildung,Studium etc. Beide leben ihr Leben als Akademiker und so wäre es für das gesamte soziale Umfeld (d.h. das Umfeld von den beiden) eine Schande. Ich hoffe bald den Termin bei Pro Familia zu bekommen, weiß einfach nicht wie ich es meinen Eltern sagen soll.
Mein Vater ist ein sehr ruhiger Mensch, ich habe auch keine Angst dass er ausrastet , nur Angst er würde einen Weg für eine Abtreibung finden. Andererseits weiß ich nicht wie ich länger meine Schwangerschaft verheimlichen soll. Ich trage schon ziemlich weite Kleidung, merke aber wie ich jeden Tag zunehme.
Die Frauenärztin meinte, ich könnte auch bereits in der 14. eher 15. SSW sein. Meine Regel war halt immer sehr unregelmässig.
Ich weiß echt nicht was ich machen soll....
Danke mochmals für deine Nachricht.

LG,
Shiraz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2010 um 19:11
In Antwort auf logan_12144325

Schwangerschaft mit Zwillingen

Hallo Zara,

ich bin Deutsche, d.h. meine Mutter kommt aus Frankreich und mein Vater aus Pakistan, sehr multi-kulti. Bin aber in Deutschland geboren wo beide auch studiert und promoviert haben.
Sie sind beide sehr konservativ und wie gesagt legen beide sehr viel Wert auf Ausbildung,Studium etc. Beide leben ihr Leben als Akademiker und so wäre es für das gesamte soziale Umfeld (d.h. das Umfeld von den beiden) eine Schande. Ich hoffe bald den Termin bei Pro Familia zu bekommen, weiß einfach nicht wie ich es meinen Eltern sagen soll.
Mein Vater ist ein sehr ruhiger Mensch, ich habe auch keine Angst dass er ausrastet , nur Angst er würde einen Weg für eine Abtreibung finden. Andererseits weiß ich nicht wie ich länger meine Schwangerschaft verheimlichen soll. Ich trage schon ziemlich weite Kleidung, merke aber wie ich jeden Tag zunehme.
Die Frauenärztin meinte, ich könnte auch bereits in der 14. eher 15. SSW sein. Meine Regel war halt immer sehr unregelmässig.
Ich weiß echt nicht was ich machen soll....
Danke mochmals für deine Nachricht.

LG,
Shiraz

Hallo Shiraz,
ich finde du solltest jetzt deinen Verstand für einen Moment ausschalten und dein Herz auf 200 gehen lassen, denn unter diesem Herz trägst du jetzt 2 Engel die sich auf ihre Mama verlassen.
Und wenn du eine starke Mama bist, dann steh zu deinen Kindern und erkläre es deinen Eltern und wie du sagst sind deine Eltern ziemlich intelligent, also sollten sie sich auch in deine Situation versetzen können, ich kann nur aus Erfahrung reden. Meine Familie und ich z.B. sind Moslems das heisst bei uns ist sowas eine riesen Schande, meine Schwester wurde damals (mit 18) unehelich von ihrem polnischem Freund geschwängert, meine Eltern waren zwar schokiert usw...aber sie mussten sich damit abfinden, standen ihr jederzeit zur Seite und ihnen war die Meinung anderer egal und sie verteidigten ihr kind. inzwischen ist ihr sohn 11 Jahre alt. In meiner Heimat in Tunesien gibt es ein Sprichwort das sagt: Es gibt keine größere Liebe zum eigenen KInd ausser eine, und das ist die Liebe zum Kind vom eigenem Kind

LG Zara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest