Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit Zwillingen Abbruch??

Schwanger mit Zwillingen Abbruch??

23. März 2014 um 15:25

Es ist eine lange Geschichte...bin 30 Jahre alt habe schon zwei tolle Kinder im Alter von 7 und 4! Vom Vater leben wir getrennt. Hatte eine neue Beziehung (2 Jahre), eigentlich war es die perfekte Beziehung! Vor einem Monat hat er diese "grundlos" beendet. Er ist 8 Jahre jünger und hat einen 3 jährigen Sohn. Ich war am Boden zerstört als er mich verlassen hat. Ein paar Wochen später blieben meine Tage aus,und ich wusste ziemlich bald das ich schwanger bin. Ich nahm die pille und leider auch Antibiotika. Als ich ihm sagte das ich beim Arzt war und es sicher ist das ich schwanger bin-ist er völlig ausgerastet. drohte mit Selbstmord,und beschimpfte mich übelst. Dauernd redet er mir ein ich soll abtreiben. Macht mir Hoffnungen das er zurück zu mir kommt...aber nur wenn ich einen Abbruch mache.
Letzte Woche dann wieder zum Arzt. Und dann waren es plötzlich Zwillinge,irgendwie freute ich mich über diese Nachricht,und irgendwie hatte ich richtig Panik! Als ich ihm sagte das es Zwillinge sind ging der Terror von vorne los. Seine Familie macht mir druck ich soll einen Abbruch machen. Und er sagt sowieso das gleiche
Ich bin total am Boden habe Angst das ich wirklich nicht zurecht komme dann mit 4 Kindern...meine Whg.ist zu klein,finanziell ist es jetzt schon oft nicht einfach.
Dann kommt noch dazu das er die Zwillinge nicht mal sehen will habe dann 4 Kinder und keines der 4 hat einen Papa der immer da ist,obwohl meine großen regelmäßig zu ihrem Vater fahren. Kinder sind das schönste auf der Welt <3 ich liebe Kinder über alles. Doch mich plagen Gedanken wegen einem Abbruch obwohl ich weiß das ich es nicht übers Herz bringen kann.... ich hatte noch nie so eine schwere zeit wie jetzt...und weiß echt nicht weiter

Mehr lesen

23. März 2014 um 18:18

Dann tu es nicht!
"obwohl ich weiß das ich es nicht übers Herz bringen kann...."

"ist er völlig ausgerastet. drohte mit Selbstmord,und beschimpfte mich übelst."
"ging der Terror von vorne los. Seine Familie macht mir druck ich soll einen Abbruch machen. Und er sagt sowieso das gleiche"

Ignoriere es, das ist sogar besser für ihn, denn wenn du es Ernst nimmst ist das "Ich bring mich um, wenn du nicht abtreibst" möglicherweise für ihn strafbar, jedenfalls hat hier einer
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/amtsgericht-muenchen-zur-abtreibung-genoetigt-1.1763699

"Ende Dezember 2011 soll Sebastian W. seine Partnerin massiv unter Druck gesetzt und sie gedrängt haben, einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lasen. Sollte sie sich dennoch für das Kind entscheiden, werde er ihr das Leben zur Hölle und sie psychisch fertig machen, soll er ihr gedroht haben. W. setzte Claudia F. eine Frist bis 31. Dezember 2011. Sollte sie bis dahin nicht abgetrieben haben, werde er sich in den Bergen das Leben nehmen."
"Dass Sebastian W. Claudia F. jedoch zur Abtreibung gedrängt hat, daran hatte das Gericht keinerlei Zweifel. Hierfür verurteilte es W. wegen Nötigung zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldauflage in Höhe von 5000 Euro."
was ähnlich klingedes gemacht und 18 Monate auf Bewährung bekommen.

1 LikesGefällt mir

23. März 2014 um 18:19
In Antwort auf birkir_12165290

Dann tu es nicht!
"obwohl ich weiß das ich es nicht übers Herz bringen kann...."

"ist er völlig ausgerastet. drohte mit Selbstmord,und beschimpfte mich übelst."
"ging der Terror von vorne los. Seine Familie macht mir druck ich soll einen Abbruch machen. Und er sagt sowieso das gleiche"

Ignoriere es, das ist sogar besser für ihn, denn wenn du es Ernst nimmst ist das "Ich bring mich um, wenn du nicht abtreibst" möglicherweise für ihn strafbar, jedenfalls hat hier einer
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/amtsgericht-muenchen-zur-abtreibung-genoetigt-1.1763699

"Ende Dezember 2011 soll Sebastian W. seine Partnerin massiv unter Druck gesetzt und sie gedrängt haben, einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen zu lasen. Sollte sie sich dennoch für das Kind entscheiden, werde er ihr das Leben zur Hölle und sie psychisch fertig machen, soll er ihr gedroht haben. W. setzte Claudia F. eine Frist bis 31. Dezember 2011. Sollte sie bis dahin nicht abgetrieben haben, werde er sich in den Bergen das Leben nehmen."
"Dass Sebastian W. Claudia F. jedoch zur Abtreibung gedrängt hat, daran hatte das Gericht keinerlei Zweifel. Hierfür verurteilte es W. wegen Nötigung zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldauflage in Höhe von 5000 Euro."
was ähnlich klingedes gemacht und 18 Monate auf Bewährung bekommen.

Das soll übrigens
keine Aufforderung sein, ihn anzuzeigen (wobei das natürlich möglich sein könnte), sondern deutlich machen, dass das was er macht unter aller Sau ist.

Gefällt mir

23. März 2014 um 18:21


Die erste und wichtigste Frage ist: Willst du die Kinder?

Der Rest ist erstmal nebensächlich. Dein Ex kannst du vollkommen vergessen. Er droht mit Selbstmord (bitte nicht ernst nehmen, Menschen die damit drohen meinen das nicht ernst! Es ist nichts weiter als ein emotionales Druckmittel. Würde er aus dem Leben scheiden wollen, so hätte er das bereits längst getan und müsste nicht drohen!) und spielt mit deinen Gefühlen, indem er dir ein Comeback offeriert, wenn du abtreibst. Der Mann ist zum Würgen. Auf ihn würde ich nichts geben. Und auf seine bucklige Verwandtschaft noch weniger. Du kannst dich auf ihn überhaupt nicht verlassen - weder mit noch ohne Kinder.

Wenn du dir sicher bist, dass du zwei weitere Kinder haben willst und gut allein ohne Mann klar kommst, so mach dir keine Sorgen und bekomm die Kinder.

Wenn du hingegen glaubst es nicht zu packen, es dir nicht zutraust oder es einfach nicht willst, so treibe ab.

Letztendlich geht es nicht um diesen Mann. Der ist ein A****loch. Es geht um dich und dein Leben. Du musst damit zurecht kommen, egal wie die Entscheidung ausfällt.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir

23. März 2014 um 19:59


Ja ich will die Kinder obwohl es sehr schwer wird! Ich bin so enttäuscht von meinem ex,seiner Reaktion und seiner Familie! Sie sagen ich treibe uns alle in den finanziellen Ruin! Er wird mich überall schlecht machen und erzählen ich hätte ihm die Kinder angedreht! So sagt er....obwohl er genau weiß das es nicht so war. Es war für mich genauso ein Schock das ich schwanger bin! Und dann 10 Tage später sind beim Ultraschall zwei zu sehen....ich würde mich so gerne freuen können. Aber ich fühle mich schlecht,schlecht deswegen weil ich von allem Seiten druck bekomme. Ich liebe Kinder! Sie sind doch etwas sehr schönes! Und Zwillinge gibts in meiner Verwandtschaft nicht...ich hoffe ich kann mich bald freuen!!
Ich danke euch für die Antworten lg Verena

Gefällt mir

23. März 2014 um 20:04


Ich denke fusselbiene hat recht !!!!
Bitte geb nichts auf seine worte und ich hoffe das du stark bist und nicht zu so jemanden zurück gehst - auch für deine kinder denn er scheint mir sehr sehr unreif ... Es geht immer irgendwie weiter und ich wünsche dir ganz viel kraft !!!!
Ich kann dir sagen das zwillinge was ganz wunderbares sind!!!!!!

Gefällt mir

23. März 2014 um 20:21


Er sagt mir ständig das er mir beistehen wird,in der zeit nach der Abtreibung obwohl ich ihm schon klar gesagt hab das sowas nicht in Frage kommt! Da kann von Liebe keine Spur sein wenn man solche Anforderungen stellt...

Gefällt mir

23. März 2014 um 20:28

Dass
es Dich schmerzt, dass dann 4 Kinder keinen wirklichen Vater haben ist verständlich. Denn dies ist nicht das perfekte Leben. Aber wer von uns hat das perfekte Leben, und trotzdem genießen wir es Tag für Tag.
Du bringst eine Abtreibung nicht über das Herz. Höre auf Dein Herz, denn ein zerbrochenes Herz kann sehr schmerzhaft sein. Und unser Herz hat seine Gründe wovon der Verstand nichts weiß. Eine Abtreibung für andere lohnt sich nicht. Denn es geht um Dich, das Kind wächst in Dir heran.
VLG Yankho

Gefällt mir

23. März 2014 um 21:37


Yankho hat vollkommen recht !!!
Hör auf dein herz und du schaffst das ganz sicher !!!! Du kannst dir sooooooo viel hilfe suchen !!!!
Ganz viel kraft wünsch ich dir

Gefällt mir

23. März 2014 um 22:22
In Antwort auf verena818


Ja ich will die Kinder obwohl es sehr schwer wird! Ich bin so enttäuscht von meinem ex,seiner Reaktion und seiner Familie! Sie sagen ich treibe uns alle in den finanziellen Ruin! Er wird mich überall schlecht machen und erzählen ich hätte ihm die Kinder angedreht! So sagt er....obwohl er genau weiß das es nicht so war. Es war für mich genauso ein Schock das ich schwanger bin! Und dann 10 Tage später sind beim Ultraschall zwei zu sehen....ich würde mich so gerne freuen können. Aber ich fühle mich schlecht,schlecht deswegen weil ich von allem Seiten druck bekomme. Ich liebe Kinder! Sie sind doch etwas sehr schönes! Und Zwillinge gibts in meiner Verwandtschaft nicht...ich hoffe ich kann mich bald freuen!!
Ich danke euch für die Antworten lg Verena

Na dann...
Na wenn du die Kinder willst, dann steht deine Entscheidung doch bereits fest.

Und ob und was dein Ex rum erzählt, kann dir doch vollkommen egal sein. Lass ihn reden. Seine Familie treibst du nicht in den Ruin, das ist vollkommener Unsinn. Ja, er wird Unterhalt zahlen müssen, aber das kennt er doch schon von seinem Dreijährigen Bis jetzt muss er doch auch nicht unter der Brücke hausen, oder?

Ich würde ein Gespräch mit ihm suchen. Sage ihm, dass du die Kinder bekommen und nicht abtreiben wirst. Sag ihm auch, dass er noch so sehr drohen kann, es deine Entscheidung aber nicht ändert. Mach ihm klar, dass seine Drohungen Konsequenzen haben werden, wenn er nicht sofort damit aufhört. Danach würde ich vorerst jeglichen Kontakt einstellen. Geh nicht ans Telefon, wenn er oder seine Familie anruft. Beantworte keine Nachricht und geh auf kein Gespräch mehr ein. Mach dich bis zum Ablauf der Abtreibungsfrist "unsichtbar". Sammel alle seine Drohungen, wer weiß wofür das später mal gut ist...

Kurz: Sprich mit ihm und geh ihm dann aus dem Weg. Keine Diskussion.

Gefällt mir

24. März 2014 um 8:02

Dein Freund
wird nicht zu Dir zurückkommen, wenn Du abtreibst. Und Dir beistehen wird er auch nicht. Das sagt er nur, damit Du tust, was er Dir sagt. Dass er nicht mit Dir zusammen sein will, hat er schon bewiesen, als er gegangen ist, und dass er Dich nicht liebt, damit, dass er Dich erpresst und bedrängt.

Lass Dich von einer guten Beratungsstelle beraten. Du kannst Hilfe bekommen. Du wirst das schaffen, wenn Du willst. Hast Du Familie und Freunde, die Dich unterstützen würden?

Gefällt mir

24. März 2014 um 8:09

Er
Besucht mich jetzt ständig,über einen Abbruch spricht er nicht mehr.aber bin mir sicher das er mich bewusst deswegen besuchen kommt.
Es macht so alles noch schlimmer...
Meine Familie gibt mir Rückhalt,und wenn ich reden will hören sie mir auch zu. Ich weiß manchmal einfach nicht weiter

Gefällt mir

24. März 2014 um 8:33
In Antwort auf verena818

Er
Besucht mich jetzt ständig,über einen Abbruch spricht er nicht mehr.aber bin mir sicher das er mich bewusst deswegen besuchen kommt.
Es macht so alles noch schlimmer...
Meine Familie gibt mir Rückhalt,und wenn ich reden will hören sie mir auch zu. Ich weiß manchmal einfach nicht weiter

Meine Vermutung ist,
dass sein Drängen spätestens mit Ablauf der Frist für Abtreibung nach Beratungsregelung schwächer wird oder aufhört. Denn dass es ab da nahezu nicht mehr legal in Deutschland möglich ist, führt dazu, dass er sich eher damit abfindet.

Und dass er das offene Drängen sein lässt, ist ja schon mal gut.

In welcher Woche bist du denn?

Gefällt mir

24. März 2014 um 15:51

Ich finde
Es einfach total schlimm das er es so leicht fertig bringt mich im Stich zu lassen
Finanziell wird er nicht drum rum kommen doch sehen/abholen/besuchen möchte er die beiden nie sagt er weil er kein Kind wollte. Er sagt es geht nicht ich treibe uns in den finanziellen Ruin nicht nur ihn sondern auch mich.seine Meinung;die Kinder haben einfach keinen Platz in unser beider Leben,es wird auch zu zweit nicht gehn weil Whg. zu klein,finanzielle Lage momentan nicht so gut(aber auch nicht so schlecht), auto passt nicht...abgesehen davon hab ich einen 7 sitzer der wird vl. noch 2 Jahre fahren...whg wird sicher zu klein...doch momentan ist das noch Nebensache.
Ich habe einfach Angst vor der Zukunft,alleine mit 4 Kindern.
Wie gesagt er besucht mich nun schon fast täglich,er sagt er möchte einfach noch ein paar schöne Stunden mit mir haben und mich einhalten,umarmen bevor er mich für immer verliert. Liebe seines Lebens sagt er,traumfrau usw...
Wie kann man sowas von seiner großen liebe verlangen?! ich habe (leider ) immer noch Gefühle für ihn. Ich kann dieses Gefühl einfach nicht so leicht abstellen. Trotz allem was bei uns passiert ist,ich habe auch Tage an denen ich ihn einfach hasse bzw. nicht sehen will. Ich bin sehr auf Distanz mit ihm. Das passiert aber eher unbewusst. Ich weiß auch nicht mehr was ich glauben soll...

Gefällt mir

24. März 2014 um 16:22


Wie weit bist du denn jetzt?? Also welche SSW??? Ich hoffe du entscheidest dich richtig und meiner meinung nach für die kinder!!!! Wenn du seine traumfrau bist und er dich über alles liebt dann steht er auch mit seinen zwillingen hinter dir .... Ansonsten hört sich das an wie ne masche - er betüttelt dich jetzt und trägt dich auf händen - schmiert dir honig um den mund damit du dich gegen die babys entscheidest .... Ich hoffe du bist stark und ich glaub dran das du es schaffst - auch mit 4 kindern

Gefällt mir

24. März 2014 um 16:36


Ich bin jetzt in der 7en Woche,mit allen Anzeichen einer ss
Ich bin auch der Meinung das er dann erst recht hinter mir stehen würde. Er widerspricht sich ja...

Gefällt mir

24. März 2014 um 18:22


Ich denke auch ....
Ich kann dir nur aus erfahrung sagen das zwillis was ganz wunderbares sind und eine ganz neue erfahrung !!!!

Gefällt mir

24. März 2014 um 19:53
In Antwort auf verena818

Ich finde
Es einfach total schlimm das er es so leicht fertig bringt mich im Stich zu lassen
Finanziell wird er nicht drum rum kommen doch sehen/abholen/besuchen möchte er die beiden nie sagt er weil er kein Kind wollte. Er sagt es geht nicht ich treibe uns in den finanziellen Ruin nicht nur ihn sondern auch mich.seine Meinung;die Kinder haben einfach keinen Platz in unser beider Leben,es wird auch zu zweit nicht gehn weil Whg. zu klein,finanzielle Lage momentan nicht so gut(aber auch nicht so schlecht), auto passt nicht...abgesehen davon hab ich einen 7 sitzer der wird vl. noch 2 Jahre fahren...whg wird sicher zu klein...doch momentan ist das noch Nebensache.
Ich habe einfach Angst vor der Zukunft,alleine mit 4 Kindern.
Wie gesagt er besucht mich nun schon fast täglich,er sagt er möchte einfach noch ein paar schöne Stunden mit mir haben und mich einhalten,umarmen bevor er mich für immer verliert. Liebe seines Lebens sagt er,traumfrau usw...
Wie kann man sowas von seiner großen liebe verlangen?! ich habe (leider ) immer noch Gefühle für ihn. Ich kann dieses Gefühl einfach nicht so leicht abstellen. Trotz allem was bei uns passiert ist,ich habe auch Tage an denen ich ihn einfach hasse bzw. nicht sehen will. Ich bin sehr auf Distanz mit ihm. Das passiert aber eher unbewusst. Ich weiß auch nicht mehr was ich glauben soll...


So ein Schleimer. Wenn er gekriegt hat, was er wollte, lässt er Dich fallen, wie eine heisse Kartoffel. Du erkennst es richtig: Wie kann man von seiner grossen Liebe verlangen, dass sie ihre Kinder abtreibt? Er hat's doch in der Hand, ob er Dich verliert oder nicht, tut aber so, als wärst Du die Böse.

Geh mal auf's Amt und erkundige Dich, welche finanzielle Hilfe Dir zustehen würde. Du wirst nicht alleine gelassen! Dein Freund will nicht Unterhalt zahlen. Benutzt das Geld sicher lieber für sich, ist doch klar.

Gefällt mir

24. März 2014 um 20:37

Schieß den Spinner zum Mond...
Wag doch mal nen Versuch: Leg mal eine schöne Fassade aufm besorg dir ein paar Minischühchen und sag ihm freudestrahlend das du die Zwillis bekommst! Wenn er deine Entscheidung nach wie vor versucht runter zu drücken dann mach mal ne klare Ansage: Er wird VATER! Punkt! Wenn er Angst vor dem finaziellen Ruin hat kann er das ganz leicht umgehen: Da bleiben! Dann muss er an niemanden Allimente oder sonstigen Mist zahlen sondern kann mit entscheiden was mit seinem Geld passiert! Wenn seine Familie anruft schneid ihnen gleich das Wort ab! Sie dürfen sich gerne unterhalten aber fallen auch nur einmal die Qorte "Ruin, Abtreibung" oder sonstige negativbetitelungen dann leg auf! Du musst dich mit 30 Jahren nicht mehr von irgendwelchen Furien erziehen lassen!

Wieso nennt sich so einer überhaupt Mann? 22 Jahre alt und flitzt zu Mutti wenn was unerwartetes passiert?
jag das Muttersöhnchen zum Teufel und versuch dich auf deine Schwangerschaft zu konzentrieren!
Ob er die Kinder sehen will wird sich zeigen. Im Moment nutzt er einfach nur alles als Druckmittel was ihm in die Finger kommt. Einfach ignorieren. Er will sich wie ein Kind benehmen also behandel ihn so. Gutes Verhalten mit Aufmerksamkeit belohnen, schlechtes mit Isolierung und Ignoranz. Klappt bei den meißten Kindern und Hunden wunderbar

Such dir schnell ne neue Wohnung solange der Bauch noch nicht zusehen ist, mit 4 Kindern wird das sonst kaum machbar.... da flüchtet bald jeder Vermieter!

Gefällt mir

24. März 2014 um 20:55
In Antwort auf sainsaiya

Schieß den Spinner zum Mond...
Wag doch mal nen Versuch: Leg mal eine schöne Fassade aufm besorg dir ein paar Minischühchen und sag ihm freudestrahlend das du die Zwillis bekommst! Wenn er deine Entscheidung nach wie vor versucht runter zu drücken dann mach mal ne klare Ansage: Er wird VATER! Punkt! Wenn er Angst vor dem finaziellen Ruin hat kann er das ganz leicht umgehen: Da bleiben! Dann muss er an niemanden Allimente oder sonstigen Mist zahlen sondern kann mit entscheiden was mit seinem Geld passiert! Wenn seine Familie anruft schneid ihnen gleich das Wort ab! Sie dürfen sich gerne unterhalten aber fallen auch nur einmal die Qorte "Ruin, Abtreibung" oder sonstige negativbetitelungen dann leg auf! Du musst dich mit 30 Jahren nicht mehr von irgendwelchen Furien erziehen lassen!

Wieso nennt sich so einer überhaupt Mann? 22 Jahre alt und flitzt zu Mutti wenn was unerwartetes passiert?
jag das Muttersöhnchen zum Teufel und versuch dich auf deine Schwangerschaft zu konzentrieren!
Ob er die Kinder sehen will wird sich zeigen. Im Moment nutzt er einfach nur alles als Druckmittel was ihm in die Finger kommt. Einfach ignorieren. Er will sich wie ein Kind benehmen also behandel ihn so. Gutes Verhalten mit Aufmerksamkeit belohnen, schlechtes mit Isolierung und Ignoranz. Klappt bei den meißten Kindern und Hunden wunderbar

Such dir schnell ne neue Wohnung solange der Bauch noch nicht zusehen ist, mit 4 Kindern wird das sonst kaum machbar.... da flüchtet bald jeder Vermieter!

Guter Rat:
"Such dir schnell ne neue Wohnung solange der Bauch noch nicht zusehen ist, mit 4 Kindern wird das sonst kaum machbar.... da flüchtet bald jeder Vermieter!"

Gefällt mir

25. März 2014 um 7:59
In Antwort auf verena818

Ich finde
Es einfach total schlimm das er es so leicht fertig bringt mich im Stich zu lassen
Finanziell wird er nicht drum rum kommen doch sehen/abholen/besuchen möchte er die beiden nie sagt er weil er kein Kind wollte. Er sagt es geht nicht ich treibe uns in den finanziellen Ruin nicht nur ihn sondern auch mich.seine Meinung;die Kinder haben einfach keinen Platz in unser beider Leben,es wird auch zu zweit nicht gehn weil Whg. zu klein,finanzielle Lage momentan nicht so gut(aber auch nicht so schlecht), auto passt nicht...abgesehen davon hab ich einen 7 sitzer der wird vl. noch 2 Jahre fahren...whg wird sicher zu klein...doch momentan ist das noch Nebensache.
Ich habe einfach Angst vor der Zukunft,alleine mit 4 Kindern.
Wie gesagt er besucht mich nun schon fast täglich,er sagt er möchte einfach noch ein paar schöne Stunden mit mir haben und mich einhalten,umarmen bevor er mich für immer verliert. Liebe seines Lebens sagt er,traumfrau usw...
Wie kann man sowas von seiner großen liebe verlangen?! ich habe (leider ) immer noch Gefühle für ihn. Ich kann dieses Gefühl einfach nicht so leicht abstellen. Trotz allem was bei uns passiert ist,ich habe auch Tage an denen ich ihn einfach hasse bzw. nicht sehen will. Ich bin sehr auf Distanz mit ihm. Das passiert aber eher unbewusst. Ich weiß auch nicht mehr was ich glauben soll...


"Wie gesagt er besucht mich nun schon fast täglich,er sagt er möchte einfach noch ein paar schöne Stunden mit mir haben und mich einhalten,umarmen bevor er mich für immer verliert. Liebe seines Lebens sagt er,traumfrau usw..."

Ich hoffe, dass du merkst, dass all das nur Masche ist. Das nennt man emotionale Erpressung. Er kommt so oft zu dir, umarmt dich und sagt liebe Worte, damit er kriegt, was er will: die Abtreibung.

Wenn du seine Traumfrau wärst, dann würde er dieses Spiel gar nicht abziehen. Dann würde er entweder bleiben oder aber sich ohne viel Gequatsche von dir trennen. Es ist nur Mittel zum Zweck, um dich weich zu kochen.

Natürlich hast du Gefühle und liebst ihn. Das wird auch nicht so schnell vergehen. Ein Partner ist er dir aber nicht. Er benutzt perfide emotionale Spielchen und das macht man nicht, wenn man den anderen liebt.

Mit diesem Mann wirst du nicht mehr glücklich. Auch nicht, wenn du seiner Forderung nach Abtreibung nachkommst. Das wird immer zwischen euch stehen.

Ich empfehle dir dich von ihm zu distanzieren. Halte ihn auf Abstand, lass dich nicht emotional erpressen. Wenn er sich trennen will, dann soll er das tun, aber bitte OHNE Beeinflussung! Entscheide für dich allein, was du willst und was du dir zutraust. Bei einem Mann musst du immer damit rechnen, dass er sich verkrümelt und du allein mit den Kindern dastehst. Deshalb lass ihn links liegen.

Gefällt mir

25. März 2014 um 8:16

Heute
gehts mir gar nicht gut Übelkeit und müde,ich glaube manchmal echt das ich an meine Grenzen angekommen bin. Gestern habe ich den ganzen Tag über geweint. Distanz zu ihm wäre gut,wahrscheinlich sogar das beste! Wenn da nicht meine Gefühle noch wären. Die er mit seinen ständigen Besuchen immer wieder aufwirbelt..."möchte noch ein paar schöne Stunden mit dir,dich einhalten-bevor ich dich für immer verlier".... Mich macht das sooo traurig, obwohl ihn schon längst schicken sollte. Er macht einen auf Abschied,das macht alles total schwer

Gefällt mir

25. März 2014 um 10:00
In Antwort auf sainsaiya

Schieß den Spinner zum Mond...
Wag doch mal nen Versuch: Leg mal eine schöne Fassade aufm besorg dir ein paar Minischühchen und sag ihm freudestrahlend das du die Zwillis bekommst! Wenn er deine Entscheidung nach wie vor versucht runter zu drücken dann mach mal ne klare Ansage: Er wird VATER! Punkt! Wenn er Angst vor dem finaziellen Ruin hat kann er das ganz leicht umgehen: Da bleiben! Dann muss er an niemanden Allimente oder sonstigen Mist zahlen sondern kann mit entscheiden was mit seinem Geld passiert! Wenn seine Familie anruft schneid ihnen gleich das Wort ab! Sie dürfen sich gerne unterhalten aber fallen auch nur einmal die Qorte "Ruin, Abtreibung" oder sonstige negativbetitelungen dann leg auf! Du musst dich mit 30 Jahren nicht mehr von irgendwelchen Furien erziehen lassen!

Wieso nennt sich so einer überhaupt Mann? 22 Jahre alt und flitzt zu Mutti wenn was unerwartetes passiert?
jag das Muttersöhnchen zum Teufel und versuch dich auf deine Schwangerschaft zu konzentrieren!
Ob er die Kinder sehen will wird sich zeigen. Im Moment nutzt er einfach nur alles als Druckmittel was ihm in die Finger kommt. Einfach ignorieren. Er will sich wie ein Kind benehmen also behandel ihn so. Gutes Verhalten mit Aufmerksamkeit belohnen, schlechtes mit Isolierung und Ignoranz. Klappt bei den meißten Kindern und Hunden wunderbar

Such dir schnell ne neue Wohnung solange der Bauch noch nicht zusehen ist, mit 4 Kindern wird das sonst kaum machbar.... da flüchtet bald jeder Vermieter!


""Wenn er Angst vor dem finaziellen Ruin hat kann er das ganz leicht umgehen: Da bleiben! Dann muss er an niemanden Allimente oder sonstigen Mist zahlen sondern kann mit entscheiden was mit seinem Geld passiert!""

Wenn er nicht gerade toll verdient, sieht es die nächsten 18-26 Jahre tatsächlich mau aus für ihn.
3x Kindesunterhalt dürfte ihn annähernd an den Selbstbehalt bringen.

Gefällt mir

25. März 2014 um 11:56

Etwas zähmen
könnte man gewisse Männer sicherlich auch, wenn man Pflichten und Rechte gerechter verteilen würde.

Ganz ehrlich, als Mann würde mir auch die Sause gehen, vom Thema Abtreibung mal ganz abgesehen.

Gefällt mir

25. März 2014 um 12:29

So
schlecht verdient er eigentlich nicht...im Schnitt ca 3200 im Monat. 300 bezahlt er für seinen Sohn. Hat momentan keine miete oder so Sachen die anfallen da er jetzt wieder zuhause bei Mutter wohnt.er kann recht gut Leben hat nur die Versicherung für sein Auto.
Zusammen würden wir sehr gut leben können. Er sagt immer er wolle mit mir unbeschwert und frei Leben ohne den kommenden Nachwuchs. Wir könnten nichts mehr zusammen unternehmen (alleine) wobei ich das etwas anders sehe. Denn seine Eltern werden genauso Oma und Opa...
Ich glaube nicht das er nochmal wiederkommt-außer ich treibe ab. Aber ich weiß das ich das nicht kann. Für ihn wäre das die einfachste Lösung. Er betont manchmal das es nicht um die Alimente geht...dann überweis ich dir halt monatlich so und soviel. Es würde um mich gehn,denn dann wird er mich wahrscheinlich nie mehr sehen-und das wäre der Grund warum er sich umbringen will/wollte.
Er bringt so dämliche aussagen....zum Beispiel fragt er mich täglich: " machen wir es uns wieder fein und schön? Machen wir uns wieder eine tolle zeit?" "Alles auf Anfang"
Zu meinen Kindern ( Lena und David ) war er immer so toll! Einen bessren "Ersatzpapa" hätte ich nicht finden können!

Gefällt mir

25. März 2014 um 12:54
In Antwort auf verena818

Heute
gehts mir gar nicht gut Übelkeit und müde,ich glaube manchmal echt das ich an meine Grenzen angekommen bin. Gestern habe ich den ganzen Tag über geweint. Distanz zu ihm wäre gut,wahrscheinlich sogar das beste! Wenn da nicht meine Gefühle noch wären. Die er mit seinen ständigen Besuchen immer wieder aufwirbelt..."möchte noch ein paar schöne Stunden mit dir,dich einhalten-bevor ich dich für immer verlier".... Mich macht das sooo traurig, obwohl ihn schon längst schicken sollte. Er macht einen auf Abschied,das macht alles total schwer


Warum öffnest du ihm denn die Tür und lässt ihn rein? Er hat sich klar positioniert und will auf Biegen und Brechen, dass du abtreibst. Der ist nicht deinet Willen lieb und nett, sondern aus Berechnung. Lass ihn doch draußen stehen! Soll er die Wand volljammern!

Er verdient 3.200 Euro, hat kaum Ausgaben und jammert, dass du ihn in den Ruin treibst? Also bitte, lächerlicher geht es kaum. Ich bin alleinerziehend, habe massig Ausgaben und lange nicht so viel Kohle wie dein "Freund". Und trotzdem bin ich nicht ruiniert

Lass dich nicht einlullen. Schick ihn weg oder öffne ihm erst gar nicht die Tür. Das macht doch alles schlimmer für mich. Und die Drohung mit Selbstmord ist so lächerlich, dass ich vor lachen fast vom Stuhl gefallen bin. Er verliert dich doch nur, weil er sich trennt. Nur deshalb. Und trennen muss er sich nicht, das ist seine freie Entscheidung. Er könnte auch bei dir und den Kindern bleiben. Ich würde sagen: selbst gewähltes Elend!

Gefällt mir

25. März 2014 um 13:22
In Antwort auf verena818

So
schlecht verdient er eigentlich nicht...im Schnitt ca 3200 im Monat. 300 bezahlt er für seinen Sohn. Hat momentan keine miete oder so Sachen die anfallen da er jetzt wieder zuhause bei Mutter wohnt.er kann recht gut Leben hat nur die Versicherung für sein Auto.
Zusammen würden wir sehr gut leben können. Er sagt immer er wolle mit mir unbeschwert und frei Leben ohne den kommenden Nachwuchs. Wir könnten nichts mehr zusammen unternehmen (alleine) wobei ich das etwas anders sehe. Denn seine Eltern werden genauso Oma und Opa...
Ich glaube nicht das er nochmal wiederkommt-außer ich treibe ab. Aber ich weiß das ich das nicht kann. Für ihn wäre das die einfachste Lösung. Er betont manchmal das es nicht um die Alimente geht...dann überweis ich dir halt monatlich so und soviel. Es würde um mich gehn,denn dann wird er mich wahrscheinlich nie mehr sehen-und das wäre der Grund warum er sich umbringen will/wollte.
Er bringt so dämliche aussagen....zum Beispiel fragt er mich täglich: " machen wir es uns wieder fein und schön? Machen wir uns wieder eine tolle zeit?" "Alles auf Anfang"
Zu meinen Kindern ( Lena und David ) war er immer so toll! Einen bessren "Ersatzpapa" hätte ich nicht finden können!

Das was er sagt,
"Wir könnten nichts mehr zusammen unternehmen (alleine)"
macht keinen Sinn, denn du hast bereits 2 Kinder und durch die ist das alleine was unternehmen eh erschwert. Also von was redet er da?

Gefällt mir

25. März 2014 um 13:43

Eigentlich
frage ich mich das auch warum ich ihm die Tür noch öffne...ich sollte das einstellen. Ich frage mich auch warum er vom finanziellen Ruin spricht...der ist doch nicht ganz. Zwecks alleine was unternehmen meint er vielleicht die Wochenenden an denen meine großen bei ihrem Vater sind.
Und Oma seinerseits wäre sicher bereit dazu die kleinen mal zu nehmen da sie den Sohn von meinem ex ja auch nur einmal die Woche sieht. Seine ex erlaubt nicht mehr Kontakt.
Ja so ist es, er könnte bei mir bleiben,aber er macht sich lieber auf und davon...scheint ihm wohl einfacher zu sein als mich zu unterstützen. ich kann das einfach nicht verstehen!! Wie kann man nur so sein?!? Und warum trifft es gerade mich!?

Gefällt mir

28. März 2014 um 0:01
In Antwort auf verena818

Eigentlich
frage ich mich das auch warum ich ihm die Tür noch öffne...ich sollte das einstellen. Ich frage mich auch warum er vom finanziellen Ruin spricht...der ist doch nicht ganz. Zwecks alleine was unternehmen meint er vielleicht die Wochenenden an denen meine großen bei ihrem Vater sind.
Und Oma seinerseits wäre sicher bereit dazu die kleinen mal zu nehmen da sie den Sohn von meinem ex ja auch nur einmal die Woche sieht. Seine ex erlaubt nicht mehr Kontakt.
Ja so ist es, er könnte bei mir bleiben,aber er macht sich lieber auf und davon...scheint ihm wohl einfacher zu sein als mich zu unterstützen. ich kann das einfach nicht verstehen!! Wie kann man nur so sein?!? Und warum trifft es gerade mich!?

Könntest Du
vorübergehend bei Deinen Eltern oder einer Freundin wohnen? Dann kommst Du gar nicht in Versuchung, mit dem Mann zu reden, kannst innerlich anfangen, abzuschliessen und ihm wieder gegenübertreten, wenn Du ihn aus Deinem Herzen verbannt hast.

Gefällt mir

28. März 2014 um 8:14

Ich bin so durcheinander
muss jetzt zum Fa...ein Gespräch über einen Abbruch wird denke ich wieder stattfinden. Ich bin so aufgewühlt. Weiß nicht wie ich allein mit dann 4 Kindern zurecht kommen soll habe so Angst vor der Zukunft. Glaube aber das ich es nicht übers Herz bringen kann die zwei "auszulöschen"...auch mein Fa sagte beim letzten Termin das ich es nicht verkraften werde auch wegen meiner jetzigen psychischen Situation.
Ich weiß nicht was ich machen soll.... ich könnte bei meiner Mutter wohnen vorübergehend...aber das ist auch schwer denn sie leidet an Depressionen. Sie und ihr Partner wollen mich unterstützen. Trotzdem ich habe Angst...

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:26
In Antwort auf verena818

Ich bin so durcheinander
muss jetzt zum Fa...ein Gespräch über einen Abbruch wird denke ich wieder stattfinden. Ich bin so aufgewühlt. Weiß nicht wie ich allein mit dann 4 Kindern zurecht kommen soll habe so Angst vor der Zukunft. Glaube aber das ich es nicht übers Herz bringen kann die zwei "auszulöschen"...auch mein Fa sagte beim letzten Termin das ich es nicht verkraften werde auch wegen meiner jetzigen psychischen Situation.
Ich weiß nicht was ich machen soll.... ich könnte bei meiner Mutter wohnen vorübergehend...aber das ist auch schwer denn sie leidet an Depressionen. Sie und ihr Partner wollen mich unterstützen. Trotzdem ich habe Angst...

Ein Mann,....
der nur zu dir zurückkommt, wenn du abtreibst, dass ist für mich kein Mann und gewiss hat er dich und deine Liebe dann auch nicht verdient!
Ich würde diesen Mann aus meinem Leben streichen und die Hilfe von deiner Mama und ihrem Partner annehmen.
Ich glaube, du hast derzeit ganz andere Sorgen, als dir Gedanken um einen Mann zu machen, der dich nur nimmt, wenn du unter Druck eine Abtreibung bei dir durchführen lässt.
Du machst auf mich auch den selben Eindruck, den du bei deinem Frauenarzt hinerlassen hast, du würdest nicht damit zurechtkommen, wenn du jetzt überstürzt eine Abtreibung bei dir machen lassen würdest.
Ich würde dir ja gerne irgendwie weiterhelfen, wenn ich wüsste wie.
Ich war bei meinem ersten Kind auch alleinerziehend und der Kindsvater hat mich zu einer Abtreibung zwingen wollen (dann wäre er auch wieder zu mir zurückgekommen), aber ich habe mich gegen diesen Mann entschieden, da er mit seinem Verhalten gezeigt hat, dass er nicht hinter mir steht, wenn es darauf ankommt.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Kraft bei deiner Entscheidung.

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:33
In Antwort auf mamanana2706

Ein Mann,....
der nur zu dir zurückkommt, wenn du abtreibst, dass ist für mich kein Mann und gewiss hat er dich und deine Liebe dann auch nicht verdient!
Ich würde diesen Mann aus meinem Leben streichen und die Hilfe von deiner Mama und ihrem Partner annehmen.
Ich glaube, du hast derzeit ganz andere Sorgen, als dir Gedanken um einen Mann zu machen, der dich nur nimmt, wenn du unter Druck eine Abtreibung bei dir durchführen lässt.
Du machst auf mich auch den selben Eindruck, den du bei deinem Frauenarzt hinerlassen hast, du würdest nicht damit zurechtkommen, wenn du jetzt überstürzt eine Abtreibung bei dir machen lassen würdest.
Ich würde dir ja gerne irgendwie weiterhelfen, wenn ich wüsste wie.
Ich war bei meinem ersten Kind auch alleinerziehend und der Kindsvater hat mich zu einer Abtreibung zwingen wollen (dann wäre er auch wieder zu mir zurückgekommen), aber ich habe mich gegen diesen Mann entschieden, da er mit seinem Verhalten gezeigt hat, dass er nicht hinter mir steht, wenn es darauf ankommt.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und viel Kraft bei deiner Entscheidung.

Bevor ich es vergesse,...
falls du dich für deine Zwillinge entscheidest, dann verklage deinen Exfreund einfach auf Kindesunterhalt, wenn deine Kinder geboren sind.
Dein Exfreund verdient mehr als genug, also kann er auch Unterhalt für eure Zwillinge und für dich bezahlen! (Das ist das Minimum, das er für euch tun kann, wenn er sich sonst nicht um euch kümmern will).

Gefällt mir

28. März 2014 um 11:53
In Antwort auf mamanana2706

Bevor ich es vergesse,...
falls du dich für deine Zwillinge entscheidest, dann verklage deinen Exfreund einfach auf Kindesunterhalt, wenn deine Kinder geboren sind.
Dein Exfreund verdient mehr als genug, also kann er auch Unterhalt für eure Zwillinge und für dich bezahlen! (Das ist das Minimum, das er für euch tun kann, wenn er sich sonst nicht um euch kümmern will).

3200 Euro....
verdient dein Exfreund? Und der jammert wirklich, dass du ihn in den Ruin treibst?

Mein Mann ist zur Zeit Alleinverdienern und er verdient gerade mal knapp 1600 Euro.
Wir haben jetzt vier Kinder in unserem Haushalt und mein Mann muss nebenher noch knapp 300 Euro für seine Tochter aus erster Ehe an Unterhalt bezahlen und ich bin mit Baby Nr. 5 in der 10. Woche schwanger.
Ich habe noch Kindergeld von 773 Euro im Monat und ab und zu bezahlt der Kindsvater meines ersten Sohnes auch mal Unterhalt (331 Euro por Monat), wenn er kann, da er nur knapp 1200 Euro verdient und er viele Schulden hat, die er auch noch nebenher abstottern muss (ich habe Verständnis dafür, wenn er mal nicht zahlen kann, da er wirklich nicht viel Geld verdient).

3200 Euro sind ein Traumgehalt, das ist kaum weniger, was ein Architekt im Schnitt verdient und die können alle ganz gut damit leben.
Dein Exfreund hat wirklich keine Ahnung von Armut oder er will dir einfach nur ein schlechtes Gewissen einreden!

Gefällt mir

28. März 2014 um 12:59

Ich denke auch...
das du einen Abbruch nicht gut verkraftest....höre auf dein Herz und dein Fa hat es dir ja auch geraten...
meiner sagte mir damals auch, das ich einen Abbruch nicht gut verkraften würde, und er hätte recht gehabt, hab mich auch fürs Baby entschieden und nicht bereut...
ja deine Lage ist hart, aber deine Eltern bieten dir Hilfe an, nimm die ausgestreckten Arme an, und zu deinem Ex Freund würde ich den Kontakt vorerst einstelllen, er hat eine sehr kranke/ egoistische Einstellung, die du jetzt nicht gebrauchen kannst...

Außerdem, wenn du psychisch fertig bist u AE und schwanger- du bekommst Hilfe (Haushalt) vom Jugendamt, eine bekannte von mir hat dies in Anspruch genommen, obwohl sie verheiratet ist...


Alles Liebe für dich

Gefällt mir

31. März 2014 um 12:07

Bleib standhaft - es wird sich lohnen!
Hallo, ich habe die Diskussion hier im Forum verfolgt und möchte mich noch einschalten. In den meisten Beiträgen geht es ja darum, wie Du Dich in Zukunft zum Vater deiner Kinder verhältst. Ich verstehe, dass dir in dieser Situation die konsequente Trennung von ihm schwer fällt - trotz allem. Aber wenn er auch nach der Geburt der Zwillinge die Kinder ablehnt, wird es ja leider nicht weiter gehen. Du siehst: ich habe noch etwas Hoffnung, dass er seine Einstellung ändern könnte, wenn er die Kinder - seine Kinder! - in der Wiege liegen sieht. Und begreift, was für ein Wunder Kinder sind...

Wenn ich`s recht verstanden habe, ist er 22 Jahre alt. Okay, ziemlich jung, Papa zu werden. Aber er hat sich auf Dich eingelassen - also muss er jetzt auch die Verantwortung für dich und die Kinder übernehmen (wenigstens finanziell).

Ich finde es bewundernswert, wie klar Du Dich zu den Zwillingen stellst und eine Abtreibung ablehnst. Ich kann dich nur ermutigen, dich von niemandem von dieser Haltung abbringen zu lassen. Ich kenne viele Frauen, die nach einem Schwangerschaftsabbruch unendlich leiden und nicht wissen, ob sie je wieder glücklich sein können. Tu dir das nicht an. - Wie verlief denn dein Besuch beim FA am Freitag?

Super, dass Leute aus deiner Familie zu dir stehen und dich unterstützen wollen. Eine Beratungsstelle, die auch sehr praktische Hilfe organisiert (deutschlandweit) ist "Aus-WEG?!" Pforzheim (www.ausweg-pforzheim.de). Über sie könntest du z.B. auch Leute in deiner Umgebung finden, die einen Teil der Kinderbetreuung übernehmen. Bloß als Beispiel, vielleicht brauchst du ja ganz was anderes. Auf alle Fälle lohnt es sich, mit der Beratungsstelle Kontakt aufzunehmen.

Alles Gute für dich und deine vier!
Sanjane

Gefällt mir

31. März 2014 um 14:20

Bei Arzt
Beim Arzt war es gut,alle beide fit und bestens versorgt auch beide ungefähr gleich groß. Er sagt sehr günstig für beide.
Mein ex hat ja selbst schon ein Kind mit ca 3 Jahren,damals war er 17 als seine ex schwanger wurde. Es ist generell schwer zu verstehen mal war es ein Wunschkind,mal sagt er es sei einfach passiert und dann noch die aussage sie hätte es ihm "angedreht"....als das Kind dann ein jähr alt war hat er sie verlassen. Mir tut es weh, dass ich seine Kinder abtreiben soll-das er es von mir verlangt.
Momentan weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war so fest entschlossen die beiden nicht abzutreiben...aber jetzt bekomme ich immer mehr Angst vor der Zukunft

Gefällt mir

31. März 2014 um 15:36
In Antwort auf verena818

Bei Arzt
Beim Arzt war es gut,alle beide fit und bestens versorgt auch beide ungefähr gleich groß. Er sagt sehr günstig für beide.
Mein ex hat ja selbst schon ein Kind mit ca 3 Jahren,damals war er 17 als seine ex schwanger wurde. Es ist generell schwer zu verstehen mal war es ein Wunschkind,mal sagt er es sei einfach passiert und dann noch die aussage sie hätte es ihm "angedreht"....als das Kind dann ein jähr alt war hat er sie verlassen. Mir tut es weh, dass ich seine Kinder abtreiben soll-das er es von mir verlangt.
Momentan weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war so fest entschlossen die beiden nicht abzutreiben...aber jetzt bekomme ich immer mehr Angst vor der Zukunft

@ verena818
Können wir dir irgendwie helfen, um dir etwas die Angst vor der Zukunft zu nehmen?
Es tut mir so unendlich leid, dass du so verzweifelt bist.
Du wohnst ja leider etwas weiter weg von mir, sonst würde ich dir anbieten, dass ich mit dir zu den zuständigen Ämtern fahre, damit du auch geldliche Unterstützung bekommst. Die AWO in Deutschland bezahlt in meiner Stadt 2000 Euro für die Babyerstausstattung für ein Kind (das kann bei Zwillingen sogar mehr sein), wenn man selber nicht genügend finanzielle Mittel dafür besitzt (ich habe das vor einger Zeit mal mit meiner Freundin für ihr Baby beantragt).
Du kannst auch beim Jugendamt einen Antrag auf Familienhilfe stellen. Dir wird dann relativ schnell eine Sozialarbeiterin zur Verfügung gestellt, die dich bei deinen Ämtergängen und bei der Erziehung deiner Kinder unterstützt. Da du eine alleinerziehende Mutter bist, hast du immer Anspruch auf diese Hilfe.

Gefällt mir

31. März 2014 um 20:07


Ich finde du solltest langsam eine entscheidung treffen ... Deine kinder wachsen jeden tag ein bisschen mehr und entwickeln mehr leben... Wenn du sie nicht haben möchtest dann schenk ihnen nicht das leben um es kurz vor schluß abzutreiben... Du kannst eh nicht auf deinen freund zählen da er (was du so schreibst) sehr unreif und verantwortungslos bist ... Du kannst es ohne ihn schaffen das haben schon viele andere geschafft ... Viel glück weiterhin

Gefällt mir

31. März 2014 um 23:05
In Antwort auf verena818

Bei Arzt
Beim Arzt war es gut,alle beide fit und bestens versorgt auch beide ungefähr gleich groß. Er sagt sehr günstig für beide.
Mein ex hat ja selbst schon ein Kind mit ca 3 Jahren,damals war er 17 als seine ex schwanger wurde. Es ist generell schwer zu verstehen mal war es ein Wunschkind,mal sagt er es sei einfach passiert und dann noch die aussage sie hätte es ihm "angedreht"....als das Kind dann ein jähr alt war hat er sie verlassen. Mir tut es weh, dass ich seine Kinder abtreiben soll-das er es von mir verlangt.
Momentan weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war so fest entschlossen die beiden nicht abzutreiben...aber jetzt bekomme ich immer mehr Angst vor der Zukunft


Hast Du Dich denn schon beraten lassen, damit Du weisst, welche Hilfe Du bekommen kannst? Wenn Du weisst, wer hinter Dir steht, sieht es bestimmt schon besser aus. Geht auch mal ins Forum für Alleinerziehende hier auf Gofeminin. Bestimmt findest Du da Muttis aus Deiner Gegend, mit denen Du Dich kurzschliessen kannst und womöglich könnt Ihr Euch dann gegenseitig unterstützen.

Gefällt mir

1. April 2014 um 7:50
In Antwort auf verena818

Bei Arzt
Beim Arzt war es gut,alle beide fit und bestens versorgt auch beide ungefähr gleich groß. Er sagt sehr günstig für beide.
Mein ex hat ja selbst schon ein Kind mit ca 3 Jahren,damals war er 17 als seine ex schwanger wurde. Es ist generell schwer zu verstehen mal war es ein Wunschkind,mal sagt er es sei einfach passiert und dann noch die aussage sie hätte es ihm "angedreht"....als das Kind dann ein jähr alt war hat er sie verlassen. Mir tut es weh, dass ich seine Kinder abtreiben soll-das er es von mir verlangt.
Momentan weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war so fest entschlossen die beiden nicht abzutreiben...aber jetzt bekomme ich immer mehr Angst vor der Zukunft

Er ist erst 20???
Dein Ex ist erst 20 Jahre alt (mit 17 Kind bekommen, jetzt drei Jahre alt = 20)? Dann habt ihr einen ziemlich enormen Altersunterschied, zumindest für sein Alter. Nun gut, dann kann man ja ein wenig verstehen, dass er sooo jung nicht noch zwei weitere haben will. Mit 20 schon drei Linde ist heftig. Das rechtfertigt allerdings nicht sein Verhalten, dem du konsequent aus dem Weg gehen solltest.

Vier Kinder werden sicherlich hart, davon zwei Säuglinge sicher besonders. Du musst die Entscheidung für dich treffen, für niemand anderes. Und dabei solltest du auf *wollen* setzen. Wenn du die Kinder willst und unabhängig bist, dann bekomme sie. Du bist 30, im besten Alter. Du weißt wie es ist Kinder zu haben, welche Arbeit und Anstrengung sie bedeuten. Da dir dir das bewusst ist und du nicht total blauäugig und unbedarft an die Sache rangehst, kannst du nach deinem Willen entscheiden. Wenn du willst - mit jeder Faser deines Körpers - dann schaffst du das auch. Du hast doch bereits zwei Kinder...

Wenn du vom Wollen aber nicht so ganz überzeugt bist, dann wird es schwierig. Was genau macht dir Angst? Dass du den Stress mit vier Kindern nicht gewachsen bist?

Um den Kerl würde ich mir wenig Sorgen machen. Der ist unreif, aber von einem 20 Jährigen kann man da nicht viel anderes erwarten.

Mach dir doch mal eine Pro- und Kontraliste und schreibe alle deine positiven und negativen Gedanken auf. Schreib rein, was gut und was schlecht ist. Vielleicht hilft dir das leichter zu einer Entscheidung zu kommen. Treib in keinem Fall ab, nur weil ER dich drängt. Tue es nur aus freien Stücken!

Gefällt mir

1. April 2014 um 17:45

Hallo Verena818
Deine Angst vor der Zukunft verstehe ich so gut. Vier Kinder - und das zunächst jedenfalls ohne Mann - das bedeutet einiges. Und trotzdem: Du liebst Kinder. Du weißt, dass Kinder mehr sind als Arbeit: Freude, Erfüllung - eine Aufgabe, die deinem Leben großen Sinn gibt.
Natürlich fordern Zwillinge eine Mutter ganz besonders, aber meine Freundin hat Zwillinge und ist begeistert, wie die beiden von Anfang an sich aneinander gefreut haben, sich miteinander beschäftigt haben - das erleichtert sogar manches. -
In deiner ersten Mail schon sagtest du, dass du es nicht übers Herz bringen wirst, diesen Kindern das Leben zu nehmen - und das wäre es doch. Du hast ihre kleinen Herzen schon schlagen hören... Bitte, bitte bleib bei deinem Entschluss! Dann wirst du stolz auf dich selbst sein können, weil du deiner innersten Überzeugung gefolgt bist - allen Schwierigkeiten zum Trotz! Ich möchte dir nochmal sehr ans Herz legen, bei der Beratungsstelle "Aus-WEG?!" anzufragen, was sie für dich tun können, damit dir die Zukunft mit den Kindern weniger Angst macht. Hier im Forum können wir dir ja leider nur mit unseren Worten und Argumenten Mut machen - dort unterstützt man dich ganz praktisch.

Ich wollte, ich könnte dich einfach mal in den Arm nehmen!
Sanjane

Gefällt mir

2. April 2014 um 12:47
In Antwort auf verena818

Bei Arzt
Beim Arzt war es gut,alle beide fit und bestens versorgt auch beide ungefähr gleich groß. Er sagt sehr günstig für beide.
Mein ex hat ja selbst schon ein Kind mit ca 3 Jahren,damals war er 17 als seine ex schwanger wurde. Es ist generell schwer zu verstehen mal war es ein Wunschkind,mal sagt er es sei einfach passiert und dann noch die aussage sie hätte es ihm "angedreht"....als das Kind dann ein jähr alt war hat er sie verlassen. Mir tut es weh, dass ich seine Kinder abtreiben soll-das er es von mir verlangt.
Momentan weiß ich nicht was ich machen soll. Ich war so fest entschlossen die beiden nicht abzutreiben...aber jetzt bekomme ich immer mehr Angst vor der Zukunft

Das du
Angst vor der Zukunft bekommst kann ich nachvollziehen. Die hätte ich auch mit der Aussicht auf 4 Kinder ohne Mann. Selbst wenn man für alle frühstmöglich einen Betreuungsplatz findet und man arbeiten gehen kann, muss man in meinen Augen schon Masochistin sein, vor so einem Leben keine Angst zu haben. Sich über Jahre zwischen Arbeit und Kindern ALLEIN aufreiben zu müssen...also ich würde das nicht wollen.

Gefällt mir

2. April 2014 um 17:22

@ verena818
Hast du dich schon entschieden, was du jetzt machen willst?
Ich hoffe, du hast zumindest schon einen Termin bei einer Beratungsstelle, die können dir bestimmt auch bei deiner Entscheidung weiterhelfen.
Es wäre schön, wenn du dich hier mal wieder melden würdest (ich glaube, dass wir alle sehr gerne wüssten, wie du dich entschieden hast).

Gefällt mir

2. April 2014 um 18:29


Ja da kann ich nur zustimmen - bin gespannt wie du dich entschieden hast

Liebe grüße

Gefällt mir

2. April 2014 um 20:15

Leider
Habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Wollte einen Termin für einen Abbruch machen,doch den Anruf schiebe ich dauernd vor mich hin...gehe in den nächsten Tagen zur Frauenberatung,einfach mal reden...kommenden Dienstag muss ich wieder zum Fa..denke ich habe meine Entscheidung schon getroffen,ich schaffe das nicht einen Abbruch zu machen. Ich glaube einfach das ich danach am Boden zerstört bin,trotzdem hoffe ich das ich stark bleibe....

Gefällt mir

2. April 2014 um 22:01
In Antwort auf verena818

Leider
Habe ich noch keine Entscheidung getroffen. Wollte einen Termin für einen Abbruch machen,doch den Anruf schiebe ich dauernd vor mich hin...gehe in den nächsten Tagen zur Frauenberatung,einfach mal reden...kommenden Dienstag muss ich wieder zum Fa..denke ich habe meine Entscheidung schon getroffen,ich schaffe das nicht einen Abbruch zu machen. Ich glaube einfach das ich danach am Boden zerstört bin,trotzdem hoffe ich das ich stark bleibe....

@ verena818
Kann ich dir irgendwie helfen? Du bist nicht ganz drei Wochen mit meiner Schwangerschaft auseinander und du bist nur ein Jahr jünger als ich. Schau doch mal hier in unserer Herbstkugelgruppe vorbei, wir haben da schon zwei junge Mamas, die auch Zwillinge bekommen und ich bin mir ganz sicher, dass du dich dort mit uns austauschen kannst. Ich werde ja zum fünften Mal Mama und zur Zeit bin ich auch sehr einsam (mein Mann ist geschäftlich jede zweite Woche in München und ich muss mit meinen Kindern auch alles alleine regeln). Auf die Hilfe meiner Eltern kann ich nicht zählen, da sie nicht richtig hinter mir stehen, aber ich ziehe das trotzdem ohne Hilfe durch. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich mal wieder meldest

Gefällt mir

3. April 2014 um 0:45

Wieso
bist Du nicht mehr mit Deinem Exmann zusammen? Gäbe es eventuell nochmals eine Chance für Euch?

Gefällt mir

3. April 2014 um 8:07

@ verena818
Vielleicht wird es ja nochmal was mit dir und deinem Exmann. Ein Mann, der sich um dich und zwei fremde Kinder sorgt, der muss Gefühle für dich haben! Dein Exmann erscheint mir zumindest wesentlich reifer als der Kindsvater deiner Zwillinge zu sein und wer sagt, dass dich niemand mehr mit 4 Kindern haben will? An mich hat sich aus meinem Dorf auch ein junger alleinerziehender Vater letztes Jahr herangemacht, obwohl er genau wusste, dass ich vier Kinder habe (da er mich vom Kindergarten meiner Jungs kannte). Später hat er dann gesagt, dass er eigentlich eine Frau wie mich sucht, die auch ein paar Kinder hat und die so gut mit seinen Kindern auskommt, wie ich (aber wie gesagt, ich bin ja verheiratet und das wusste er damals noch nicht). Ich bin optimistisch, dass du mit deinen Kindern auch nicht alleine bleiben wirst und wenn dein Exmann so hinter dir steht, dann ist das doch auch ein gutes Zeichen

Gefällt mir

3. April 2014 um 8:23

@ verena818
Ich habe dir ganz oben etwas geschrieben.

Zum Thema Ex, ich glaube auch, dass dein Ex dir nur was vorspielt, damit du abtreibst. Es ist eine sehr egoistische Liebe von ihm, wenn er dich nur wieder haben will, wenn du abtreibst! Er hat wohl nicht dabei bedacht, dass du durch eine Abtreibung traumatisiert sein könntest und das euer Leben nie wieder so sein wird, wie vor der Schwangerschaft und Abtreibung (da du ja sehr traurig über die ganze Sache bist). Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Trauma ohne Konsequenzen in der Beziehung bleiben wird (es könnte passieren, dass du ihn irgendwann dafür abgrundtief hasst oder er sucht sich irgendwann eine jüngere Frau und dann bereust du deine Entscheidung gegen deine Kinder). Ein Mann ist es ganz sicher nicht wert, dass man sich gegen seine Kinder entscheidet, ein richtiger Mann stellt sich seiner Verantwortung und er würde dich immer unterstützen, wenn es um seine Kinder geht!

Gefällt mir

3. April 2014 um 9:46

Mach das!
Das klingt nach einer richtig guten idee!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kann ich trotzt Pille danach und Meiner Regel schwanger sein?
Von: kchroege
neu
6. August 2015 um 23:12
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen