Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwanger mit dem dritten kind und alleine!!!!! Abtreiben????

Letzte Nachricht: 13. November 2014 um 21:00
L
lili_12964622
19.01.08 um 17:43


Hallo ja wo fang ich am besten an bin schwanger und allein meine beziehung beendet seit zwei monaten waren im Dezember uns nochmal nah raus kam das ergebniss schwanger. Er hat jetzt ne neue und meint es ist nicht seins er will es nicht und steht nicht zu mir hilft mir nicht liebt mich nicht.Wir haben schon einen gemeinsamen sohn von zweieinhalb jahren ich versteh den menschen nicht diese kälte.Am montag muss ich wieder zum artz weil ich ja abtreiben wollte mit der Abtreibungspille habe jetzt aber angst vor der methode oder ob ich ins kkh gehen soll oder es behalten.Es wäre mein drittes kind und das alles allein schaffen denke verbaue mir mein restliches leben.Bin emotional hin und her gerissen.

Mehr lesen

W
wenzel_12268830
19.01.08 um 21:25

Ein liebes Kind
Hallo Yvi607,
es wäre schade, wenn Du Dein Kind abtreibst. Ich mache Dir mut dazu, dieses Kind zu bekommen, nur so kannst Du mitterleben wie es anfängt Mama zu sagen, Mama zu schreiben und wie es die ersten Zähne bekommt. Es ist natürlich schade, daß Eure Beziehung auseinander gegangen ist, aber ich traue es Dir zu, auch wenn es nicht leicht wird.
Stehe zu Deinem Kind, egal wie Dein Partner dazu steht, es ist Dein Kind.LG monalisa346

Gefällt mir

W
wenzel_12268830
19.01.08 um 21:53

Alle guten Dinge sind 3
Hallo liebe Yvi0607,
ich habe Dein Berichten gelesen und bedanke mich für Dein Vertrauen. Ich denke nicht, daß Du Dir mit einem ditten Kind Dein Leben verbaust. Wo 2 Kinder Platz haben, passet auch noch ein Kind rein. Sicher ist es anstrengend, aber die Folgen von einer Abtreibung können gravierend sein.
Du denkst über die Abtreibungspille nach.
Bei Mifegyne wird die Schleimhaut in Dir verändert, dadurch verhungert, verdurstet und erstickt das Embryo in Dir.
Für Dich kann es bedeuten, daß du den 2tägigen Todeskampf in Dir miterleben mußt. Was psychisch sehr belastend sein kann. aber wenn Du die Tabletten genommen hast, gibt es kein Zurück mehr. Es kann auch zu Bauchkrämpfen und unkontrollierbaren Blutungen kommen.
Bitte tue Dir und Deinem Kind dies nicht an, dazu seid ihr zu wertvoll.
Ich denke es gibt keine humane Abtreibungsmethode, denn jede Abtreibung kostet dem ungeborenen Kind das Leben.
Bei der Absaugmethode wird ein Plastikschlauch in deine Gebärmutter eingeführt.Das Embryo versucht zu fliehen und hat doch keine Chance.
Sein Herzschlag erhöht sich von 140 auf 200 und es stößt einen letzen Schrei aus, bevor es von dem Druck zerissen wird. Bitte laß es zu diesem Schrei nicht kommen.
Bei der Ausschabung wird ein Messer in die Gebärmutter eingeführt und der Embyo wird zerschnitten.
Die 2 Abtreibunsgmethoden können folgende körperliche Folgen mit sich bringen:
-chronische Entzündung der Eileiter und der Gebärmutter, was oft Dauerschmerzen bedeutet.
-durch die gewaltsame Öffnung des Muttermundes kann es zu seiner Schwächung führen, was für fg. Geburten zu Fehl- und Frühgeburten führen kann
-häufige Eileiterschwangerschaften
Menstruationsstörungen, Unfruchtbarkeit, Verwachsungen im Unterleib, Magen-Darm-Beschwerden....

Die Psychischen Folgen bei allen 3 Methoden können sich ähneln: Schlafströungen, Alpträume, Depressionen, Störungen des Selbstwerts, schlechtes Gewissen, Sexualstörungen, Beziehungsstörungen, Schweißausbrüche, Weinkrämpfe... können zutage treten.

Die geshilderte Angst vor einer Abtreibung ist nicht ganz unbegründet..
Du fragst deutlich, was Du machen sollst.
Ich denke es wäre gut, Du würdest Dein Kind nicht abtreiben, sondern es leben lassen. Ich denke nicht, daß Du Dir durch ein 3. Kind Dein Leben verbaust. Wer Übung mit 2 Kindern hat, bei dem hat auch noch ein 3. Kind Platz. Du hast schließlich einen reichen Erfahrungsschatz zu bieten. Eine ungewollte Schwangerschaft reißt einem immer den Boden unter den Füßen weg, aber triff keine vorschnelle Entscheiung, über die Du Dich nachher ärgerst. Du hast das Geschenk von 2 Kindern erlebt, warum sollte dies beim 3. Kind anders werden? Ich denke wenn Du in ein paar Wochen , die 1. Bewegungen in dir spürst und allerspätestens wenn Du Dein Kind in Armen hälst, willst Du es nicht mehr missen. Es kann sein daß es finanziell eng wird, aber es gibt Hilfen für Schwangere vom Staat. Und für ein Kind ist es nicht wichtig mit viel Geld aufzuwachsen, sondern, daß es gewollt und geliebt ist.
Du hast Angst es nicht alleine zu schaffen.
Das mußt Du auch nicht, wenn Du Fragen hast oder meine Hilfe brauchen könntest, dann melde Dich bitte bei mir.
Du versteht die Kälte Deines Freundes nicht. Ich habe auch nicht das Gefühl, daß Du gut bei ihm aufgehoben bist. Wer Dich mit einem 3. Kind alleine läßt, wird Dich auch mit den Folgen einer Abtreibung alleine lassen.

Hoffentlich konnte ich Dir jetzt ein paar Tips geben.
Sei ganz lieb gegrüßt von
ahessen

1 -Gefällt mir

R
rene_12905875
20.01.08 um 13:45
In Antwort auf wenzel_12268830

Ein liebes Kind
Hallo Yvi607,
es wäre schade, wenn Du Dein Kind abtreibst. Ich mache Dir mut dazu, dieses Kind zu bekommen, nur so kannst Du mitterleben wie es anfängt Mama zu sagen, Mama zu schreiben und wie es die ersten Zähne bekommt. Es ist natürlich schade, daß Eure Beziehung auseinander gegangen ist, aber ich traue es Dir zu, auch wenn es nicht leicht wird.
Stehe zu Deinem Kind, egal wie Dein Partner dazu steht, es ist Dein Kind.LG monalisa346

Hallo yvi
deine erzählung erinnert mich etwas an mich,

meinen vorrednerinnen möcht ich mich nicht anschließen,ala "wo zwei kinder groß werden ,werden es auch drei"
ich meine natürlich werden sie das,aber keine der beiden damen wird dich unterstützen und DU musst dir überlegen ob du es schlußendlich allein mit drei kindern schaffst,denn auf den vater kannst du ja erstmal gar nicht zählen

ich persönlich hab mich für meindrittes kind entschieden,
denke auch gerade wegen der anderen zwei

aber ich denk deine ängste kann ich nachfühlen und ich hab auch weiter große vor der zukunft

ich denke es ist zu schaffen, du musst auf jeden fall auf dich aufpassen,
mit welcher lösung kannst du gut leben?

welche würdest du bereuen?

werd dir darüber klar,mach die beratungsgespräche und entscheid erst wenn du ganz sicher bist

Gefällt mir

Anzeige
S
sofiya_11916295
20.01.08 um 14:57

Verstehe deine bedenken,
dein partner hat sich emotional komplett von dir abgewendet, was aber jetzt kein grund ist, dass Kind abzutreiben.

Weiß ja nicht wie es beruflich mit dir steht, Ausbildung, Arbeitsplatz ? weitere berufliche Pläne ?

Es ist mit 2 Kindern schon schwer als alleinerziehende, mit 3 noch ein stück schwieriger.

letztendlich würde ich sagen hör auf dein herz, die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. ich glaube ich würde in deiner Situation nciht noch ein Kind wollen, ganz ehrlich .

Gefällt mir

A
athena_12508521
20.01.08 um 15:33

Hallo
Yvi,
ich kenne Deine persönlichen, finanziellen und beruflichen Hintergründe leider nicht, aber vielleicht kann ich Dir Mut machen.
Ich war in einer ähnlichen Situtation, habe 2 kleine Kinder und war nach Trennung schwanger von einem anderen Mann. Ich habe mich für mein Kind enschieden. Es wird sicher sehr anstrengend allein mit 3 Kinder, aber nach den anfänglichen Schockreaktionen meines Umfelds, haben mir sehr viele ihre Hilfe angeboten und die werde ich auch brauchen, aber nachdem sich alle Wogen geglättet haben, habe ich mich auch damit abgefunden, es ohne Partner zu schaffen und jetzt freue ich mich über alle Maßen, dass ich für mich die richtige Entscheidung getroffen habe. Es ist als wäre ich einer großen Gefahr entgangen.
Am Ende muss sich jeder selbst entscheiden, aber mir haben in der Zeit der Zweifel auch sehr die Erlebnissberichte von Frauen geholfen, die ihre Abtreibung bereuen. Das wollte ich nicht erleben und welche Freude, aber auch Arbeit ein Kind mit sich bringt, dass wusste ich ja aus eigener Erfahrung.
Bin jetzt 17. Woche und freue mich sehr auf das Baby.
Viele Grüße
Sternenkind

Gefällt mir

M
maija_12521952
21.01.08 um 11:43

Hallo yvi,
von dieser abtreibungspille kann ich dir nur abraten.habs einmal vor mehreren jahren selbst erlebt.das mit dem todeskampf stimmt, du bekommst alles bei vollem bewusstsein mit und verlierst dein kind praktisch "stückchenweise".das ist für die Psyche der absolute horror.das einzige ich glaube für den körper ist es schonender als die andre methode.bin übrigens auch allein mit 3 kindern.

Gefällt mir

Anzeige
T
tavie_12955632
21.01.08 um 13:21

Hallo Yvi...
meld Dich doch einfach mal, wie Du Dich entschieden hast. Falls Du Dich für das Kind entschieden hast, dann komm doch rüber ins Schwangerschaftsforum zu den MEHRFACHMAMIS... Wir freuen uns über jede neue Mami und versuchen uns so gut wie möglich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Wir haben sogar eine Mama dabei, die ihr sechstes Kind erwartet und in ihrer Ehe schaut es gar nicht gut aus. Sie steht wohl kurz vor einer Trennung.

LG
Mille

Gefällt mir

M
mattie_12732511
21.01.08 um 14:00

Nüchtern berachtet.
In deinem Fall war der erste Gedanke der richtige, ich würde auch abtreiben. Klar ist es eine schwere Enscheidung - ich muss sie selbst gerade treffen - aber du hast schon 2 Kinder, bist alleinerziehend und es ist schon eine große Verantwortung mit drei Kindern. Wie es finanziell bei dir ausschaut weiß ich nicht, aber wenn der Erzeuger schon so kommt, wird er bestimmt nicht jeden monat brav die Alimente zahlen und dann kannst du schauen, wie du über die Runden kommst. Auch wenn du einen neuen Partner suchst, ist es mit 2 Kids noch leichter als mit 3. Wenn du dich dann wieder neu verliebt hast, kannst du ja immer noch ein drittes Kind bekommen....
Ich würde mich für die Vernunft entscheiden. Konzentriere dich auf deine zwei Kinder und belaste dich nicht noch zusätzlich.

Ich wünsch dir alles Gute

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12964622
21.01.08 um 21:01
In Antwort auf rene_12905875

Hallo yvi
deine erzählung erinnert mich etwas an mich,

meinen vorrednerinnen möcht ich mich nicht anschließen,ala "wo zwei kinder groß werden ,werden es auch drei"
ich meine natürlich werden sie das,aber keine der beiden damen wird dich unterstützen und DU musst dir überlegen ob du es schlußendlich allein mit drei kindern schaffst,denn auf den vater kannst du ja erstmal gar nicht zählen

ich persönlich hab mich für meindrittes kind entschieden,
denke auch gerade wegen der anderen zwei

aber ich denk deine ängste kann ich nachfühlen und ich hab auch weiter große vor der zukunft

ich denke es ist zu schaffen, du musst auf jeden fall auf dich aufpassen,
mit welcher lösung kannst du gut leben?

welche würdest du bereuen?

werd dir darüber klar,mach die beratungsgespräche und entscheid erst wenn du ganz sicher bist

Danke
Danke an alle die mir geantwortet haben es hat mich sehr gerührt.War heute wieder beim arzt heute haben wir ein kleines pünktchen gesehen ich sagte ihm ich bin unsicher die letzte woche geworden soll nächsten montag nochmal kommen u.zum beratungsgespräch gehen habe nun einen termin für freitag bei der beratung.Mein kopf sagt mal ja dann wieder nein du bist allein mit drei kindern der große wird neun mein kleiner wird 3 und schwanger und dazwischen dann noch das baby diese vorstellung macht mir solch angst würde ich das alles schaffen.

Seele78 wie hast du das hin bekommen?

Gefällt mir

L
lili_12964622
21.01.08 um 21:38
In Antwort auf athena_12508521

Hallo
Yvi,
ich kenne Deine persönlichen, finanziellen und beruflichen Hintergründe leider nicht, aber vielleicht kann ich Dir Mut machen.
Ich war in einer ähnlichen Situtation, habe 2 kleine Kinder und war nach Trennung schwanger von einem anderen Mann. Ich habe mich für mein Kind enschieden. Es wird sicher sehr anstrengend allein mit 3 Kinder, aber nach den anfänglichen Schockreaktionen meines Umfelds, haben mir sehr viele ihre Hilfe angeboten und die werde ich auch brauchen, aber nachdem sich alle Wogen geglättet haben, habe ich mich auch damit abgefunden, es ohne Partner zu schaffen und jetzt freue ich mich über alle Maßen, dass ich für mich die richtige Entscheidung getroffen habe. Es ist als wäre ich einer großen Gefahr entgangen.
Am Ende muss sich jeder selbst entscheiden, aber mir haben in der Zeit der Zweifel auch sehr die Erlebnissberichte von Frauen geholfen, die ihre Abtreibung bereuen. Das wollte ich nicht erleben und welche Freude, aber auch Arbeit ein Kind mit sich bringt, dass wusste ich ja aus eigener Erfahrung.
Bin jetzt 17. Woche und freue mich sehr auf das Baby.
Viele Grüße
Sternenkind

Hi,
Ich lese mir oft diese berichte von frauen durch die abtreiben wollen oder es getan haben auch in meinem bekannten kreis so wie sie erzählen hört sich so einfach an was ich nicht nachvollziehen kann mich quält es tag und nacht nicht zu wissen behalten oder nicht.
Es ist schön zu lesen das du stärke zeigst und zu deinem kind stehst auch ohne partner.
Sahs heute mit meiner besten freundin am tisch sie war von anfang an der meinung oh gott schwanger das kannst du nicht behalten 3kinder und allein sie sah heute meine traurigkeit und wir sind durchgegangen wie es vielleicht wär es zu behalten sie würde mich unterstützen u.gern bei der geburt dabei sein.Das klingt ja net aber sie hat ihre eigene familie allein ist man dann doch.
Sternenkind26 Wer ist für dich da was ist mit dem erzeuger kein interesse? Wenn ich fragen darf?

Gefällt mir

Anzeige
A
athena_12508521
22.01.08 um 15:47
In Antwort auf lili_12964622

Hi,
Ich lese mir oft diese berichte von frauen durch die abtreiben wollen oder es getan haben auch in meinem bekannten kreis so wie sie erzählen hört sich so einfach an was ich nicht nachvollziehen kann mich quält es tag und nacht nicht zu wissen behalten oder nicht.
Es ist schön zu lesen das du stärke zeigst und zu deinem kind stehst auch ohne partner.
Sahs heute mit meiner besten freundin am tisch sie war von anfang an der meinung oh gott schwanger das kannst du nicht behalten 3kinder und allein sie sah heute meine traurigkeit und wir sind durchgegangen wie es vielleicht wär es zu behalten sie würde mich unterstützen u.gern bei der geburt dabei sein.Das klingt ja net aber sie hat ihre eigene familie allein ist man dann doch.
Sternenkind26 Wer ist für dich da was ist mit dem erzeuger kein interesse? Wenn ich fragen darf?

Hallo Yvi,
ja es war auch bei mir keine leichte Entscheidung. Und auch heute noch habe ich manchmal Angst vor der Zukunft, vor dem Alleinsein und vor allem ob ich das körperlich durchstehe. Meine Familie steht hinter mir, auch finanziell. Meine Mutter kommt mit zur Geburt. Ich habe viele Freunde und nach anfänglichen Schockreaktionen haben mir sehr viele ihre Unterstützung angeboten. Gerade die, welche selbst kleine Kinder haben. Mich macht es auch manchmal traurig wenn ich sehe, dass andere Kinder eine Familie haben. Aber ich selbst habe mich von meinem Mann getrennt und bin aus meinem goldenen Käfig ausgezogen. Hilfe wird man brauchen, denn ganz allein ist es kaum zu schaffen. Aber es gibt ganz viel Unterstützung, wenn man sich einmal schlau gemacht hat. Stiftung Familie in Not und Wohngeld. Haushaltshilfe vor und nach der Geburt. Ehrenamtliche "Feen", welche die Mütter mit den Kindern entlasten. Außerdem hat man seit April Anspruch auf ne Mutter-Kinder Kur, auch wenn man nicht privat versichert ist.
Wenn eine Tür zugeht, öffnen sich dafür 3 neue. Was man allerdings in der ganzen Zeit braucht ist "mentale" Stärke, Leute mit denen man reden kann, wenn man Angst oder Zweifel bekommt. Ich habe ein paar Notfallnummern guter Freunde, welche ich zu jeder Tages und Nachtzeit anrufen kann. Hab auch mit der Telefonseelsorge gemailt.
Der Vater will kein Kind,wenn Dich die Geschichte interessiert: "Sternkind26s traurige Geschichte" war irgendwann im November in diesem Forum.
Zahlen wird er, das ist das einzig positive und seine Schwester (meine beste Freundin) würde das Kind in ihrer Familie aufnehmen, wenn mir irgendwas zustößt. Meine beiden Großen (5 und 2,8)sind viel bei ihrem Papa, wir teilen uns in die Betreuung, so habe ich momentan manchmal noch Zeit für mich oder eben später dann an manchen Tagen nur den Säugling. Egal wie Du Dich entscheidest. Es wird schwer werden. Doch ich kann trotz mancher Durchhänger von mir sagen, dass die Freude auf das Baby überwiegt und dann denk ich manchmal noch in 20 Jahren kann ich mir auf die Schulter klopfen. Abschied von der Bilderbuchhochglanzfamilie muss man nehmen, daran arbeite ich auch jeden Tag, aber ich denke wenn man seine Kinder liebt, ihnen zuhört und sie ernst nimmt ist das viel mehr wert, als das Haus mit Garten, die tollsten Spielsachen und die alljährlichen 3 Familienurlaube.

Liebe Grüße und alles Gute für Dich. Lass mal hören wie Du Dich entschieden hast. Ich bin keine Abtreibungsgegnerin, habe glaub ich hauptsächlich so entschieden, weil ich schon 2 Kinder habe und ganz gut einschätzen kann, was da auf mich zukommt.

Sternenkind

Gefällt mir

R
rene_12905875
22.01.08 um 21:19
In Antwort auf lili_12964622

Danke
Danke an alle die mir geantwortet haben es hat mich sehr gerührt.War heute wieder beim arzt heute haben wir ein kleines pünktchen gesehen ich sagte ihm ich bin unsicher die letzte woche geworden soll nächsten montag nochmal kommen u.zum beratungsgespräch gehen habe nun einen termin für freitag bei der beratung.Mein kopf sagt mal ja dann wieder nein du bist allein mit drei kindern der große wird neun mein kleiner wird 3 und schwanger und dazwischen dann noch das baby diese vorstellung macht mir solch angst würde ich das alles schaffen.

Seele78 wie hast du das hin bekommen?

..
ich weiß noch gar nicht wie iches genau hinbekomme,

meine mädels sind 4 und2 jahre alt und ichbin jetzt inder 11ssw.,also eine auch noch sehr "frische" entscheidung dafür

ich gehe derzeit vollzeit arbeiten,in der zeit betreut meinme oma die kinder,das werd ich dann natürlich erstmal pausieren,
das würde meine oma auch gar nicht schaffen,
wie es finanziell undkräftetechnisch machbar sein wird weiß ich noch nicht 100%ig, das macht mir auch große sorgen
aberich denke und glaub auch fest daran das es machbar ist



Gefällt mir

Anzeige
K
kala_12083756
22.01.08 um 22:30
In Antwort auf mattie_12732511

Nüchtern berachtet.
In deinem Fall war der erste Gedanke der richtige, ich würde auch abtreiben. Klar ist es eine schwere Enscheidung - ich muss sie selbst gerade treffen - aber du hast schon 2 Kinder, bist alleinerziehend und es ist schon eine große Verantwortung mit drei Kindern. Wie es finanziell bei dir ausschaut weiß ich nicht, aber wenn der Erzeuger schon so kommt, wird er bestimmt nicht jeden monat brav die Alimente zahlen und dann kannst du schauen, wie du über die Runden kommst. Auch wenn du einen neuen Partner suchst, ist es mit 2 Kids noch leichter als mit 3. Wenn du dich dann wieder neu verliebt hast, kannst du ja immer noch ein drittes Kind bekommen....
Ich würde mich für die Vernunft entscheiden. Konzentriere dich auf deine zwei Kinder und belaste dich nicht noch zusätzlich.

Ich wünsch dir alles Gute

Ähnlich gehts mir auch
ich habe 3 grosse kinder 23,18,14 jahre..bin seit 10 jahren geschieden,als ich mein mann damals verlassen habe war die kleinste 4.mit jetzigen freund bin ich seit 7 jahren zussammen..er hatte vor 4 jahren das kind wunsch erwähnt,,hat aber dann panik bekommen und hatte angst vor verantwortung..seit letztem jahr sprach er wieder davon das wir kind kriegen sollen..ich habe gedacht das es in meinem alter bin 43 nicht so schnell passiert ,aber jetzt bin ich schwanger,er hat nir gesagt ist nicht schlimm..seit zwei wochen bin ich am überlegen ob ich das kind behalten sollte,,,er lässt mich damit jetzzt schon alleine,er fragt nichts,er sagt nichts,meine älteste tochter sagt ich soll das nicht bekommen,er würde schon für mich nichts tun und jetzt zeigt er schon dessinteresse..sie meinte ich soll jetzt auch an mich denken..kinder sind gross,die ganze jahre hab ich nichts anderres gemacht als arbeiten und sich kümmern,,hatte letzte sommer erstemal nach der scheidung 1 woche urlaub...binm auch ziemlich durcheinander..und weiss nicht wie ich entscheiden soll habe nicht viel zeit,bin in der 7 woche

Gefällt mir

A
athena_12508521
22.01.08 um 23:20
In Antwort auf rene_12905875

..
ich weiß noch gar nicht wie iches genau hinbekomme,

meine mädels sind 4 und2 jahre alt und ichbin jetzt inder 11ssw.,also eine auch noch sehr "frische" entscheidung dafür

ich gehe derzeit vollzeit arbeiten,in der zeit betreut meinme oma die kinder,das werd ich dann natürlich erstmal pausieren,
das würde meine oma auch gar nicht schaffen,
wie es finanziell undkräftetechnisch machbar sein wird weiß ich noch nicht 100%ig, das macht mir auch große sorgen
aberich denke und glaub auch fest daran das es machbar ist



Hallo seele78,
irgendwie tröstet es mich, dass ich nicht die einzige in so einer Situation bin.
Ängste und Zweifel sind bei mir auch da, aber die Freude auf das Kind überwiegt.
ich glaube auch fest daran, dass es machbar ist.Man kann nicht 100%ig planen.
Alles liebe und ganz viel Kraft für Dich!!

Sternenkind

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
R
rene_12905875
23.01.08 um 20:47
In Antwort auf athena_12508521

Hallo seele78,
irgendwie tröstet es mich, dass ich nicht die einzige in so einer Situation bin.
Ängste und Zweifel sind bei mir auch da, aber die Freude auf das Kind überwiegt.
ich glaube auch fest daran, dass es machbar ist.Man kann nicht 100%ig planen.
Alles liebe und ganz viel Kraft für Dich!!

Sternenkind

Das..
wünsch ich dir auch

Gefällt mir

L
lili_12964622
26.01.08 um 22:33
In Antwort auf kala_12083756

Ähnlich gehts mir auch
ich habe 3 grosse kinder 23,18,14 jahre..bin seit 10 jahren geschieden,als ich mein mann damals verlassen habe war die kleinste 4.mit jetzigen freund bin ich seit 7 jahren zussammen..er hatte vor 4 jahren das kind wunsch erwähnt,,hat aber dann panik bekommen und hatte angst vor verantwortung..seit letztem jahr sprach er wieder davon das wir kind kriegen sollen..ich habe gedacht das es in meinem alter bin 43 nicht so schnell passiert ,aber jetzt bin ich schwanger,er hat nir gesagt ist nicht schlimm..seit zwei wochen bin ich am überlegen ob ich das kind behalten sollte,,,er lässt mich damit jetzzt schon alleine,er fragt nichts,er sagt nichts,meine älteste tochter sagt ich soll das nicht bekommen,er würde schon für mich nichts tun und jetzt zeigt er schon dessinteresse..sie meinte ich soll jetzt auch an mich denken..kinder sind gross,die ganze jahre hab ich nichts anderres gemacht als arbeiten und sich kümmern,,hatte letzte sommer erstemal nach der scheidung 1 woche urlaub...binm auch ziemlich durcheinander..und weiss nicht wie ich entscheiden soll habe nicht viel zeit,bin in der 7 woche

Hi,
hast du schon eine entsheidung getroffen?

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12964622
26.01.08 um 22:35
In Antwort auf maija_12521952

Hallo yvi,
von dieser abtreibungspille kann ich dir nur abraten.habs einmal vor mehreren jahren selbst erlebt.das mit dem todeskampf stimmt, du bekommst alles bei vollem bewusstsein mit und verlierst dein kind praktisch "stückchenweise".das ist für die Psyche der absolute horror.das einzige ich glaube für den körper ist es schonender als die andre methode.bin übrigens auch allein mit 3 kindern.

Hallo yassi20
Wie ist das leben mit drei kimdern?

Gefällt mir

N
na'ima_12648414
03.07.08 um 8:33

Bin auch mit kinder Nr.2 Schwanger!!!!!
Hallo!!!!
Ich habe eine 2jährige Tochter und habe noch eine Partner und er ist nicht der vater von ihr. Habe am Montag zwei Tests gemacht und war positiv. Und nun weiß ich nicht was ich tun soll, denn in meiner Beziehung läuft es nicht wie ich es gern hätte. Er trinkt ab und zu mal ein Bierchen zu viel, aber meint er will das kind haben. Ich habe aber das Gefühl das er nicht reif dafür ist obwohl er 27 ist. Desweiteren fange ich im Herbst eine Ausbildung an und dies ist meine letzte chance da ich schon 25 bin. Ich bin total hin und her gerissen. Behaltern oder nicht. Ich möchte das ind aber ich bin mir nicht so sicher ob es auch klappen wird. somal mein Freund nun noch sehr eine kindliche ader in sich hat. einmal ist er so und am nächsten Tag so. Habe am 17.07 einen Termin mein FA mal sehen ob sie was sagen kann, aber im endefekt liegt es an mir. Möchtest du das Kind? Du hast bestimmt Familie die hinter dir steht! Es gibt auch ne Caritas da kann man hingehen da bekommst du hilfe. Viel Glück!!!!

Gefällt mir

Anzeige
N
nekane_12873998
09.07.08 um 20:26

...
würd mich auch interessieren

Gefällt mir

N
na'ima_12648414
30.09.08 um 9:57
In Antwort auf lili_12964622

Danke
Danke an alle die mir geantwortet haben es hat mich sehr gerührt.War heute wieder beim arzt heute haben wir ein kleines pünktchen gesehen ich sagte ihm ich bin unsicher die letzte woche geworden soll nächsten montag nochmal kommen u.zum beratungsgespräch gehen habe nun einen termin für freitag bei der beratung.Mein kopf sagt mal ja dann wieder nein du bist allein mit drei kindern der große wird neun mein kleiner wird 3 und schwanger und dazwischen dann noch das baby diese vorstellung macht mir solch angst würde ich das alles schaffen.

Seele78 wie hast du das hin bekommen?

Das schaffst du schon
Hey Yvi..... also ich habe mich für mein Kind entschieden..bin jetzt in der 17.woche und freue mich sehr auf mein Baby obwohl ich alleine mit meiner Tochter 21/2 bin.... Natürlich habe ich auch angst, wie geht es weiter. aber ein Kind kann nichts dafür...es hat ein recht auf leben....ich weiß wovon ich rede... habe schon mal abgetrieben und mir ging es danach richtig schlecht...war psyschich auf den nullpunkt.. aber du musst die entscheidung immer selber tragen... das kann nun mal keiner abnehmen....ich weiß wie du dich fühlst..... Ich wünsche dir auf jedenfall all die kraft die du brauchst egal wie du dich entscheidest... inliebe Nicole

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12964622
21.12.08 um 21:53

Fenja ist geboren am 18.09.2008
Hallo habe heute mal auf meine seite geschaut und mir alles nochmal durch gelesen es war alles so schwer damals aber ich habe die allerbeste entscheidung getroffen meine zwei jungs haben eine kleine schwester bekommen unser glück ist perfekt .LG

Gefällt mir

L
lzcia_11852414
21.12.08 um 22:33


freut mich dies zu lesen.
Und wie geht es Dir jetzt. Kommst Du einigermaßen klar?

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12964622
22.12.08 um 22:47
In Antwort auf lzcia_11852414


freut mich dies zu lesen.
Und wie geht es Dir jetzt. Kommst Du einigermaßen klar?

Hallo
Ich könnte mir mein leben anders garnicht vorstellen es ist so als ob sie schon immer dazu gehört hat.Wenn ich sie so anschau und ihre kleinen hände so streichle und sie lächelt kann ich garnicht glauben das ich abtreiben wollte aus lauter verzweiflung.Natürlich war die anfangszeit ziehmlich anstrengend aber es hat sich alles zum positiven entwickelt der kindesvater kümmert sich rührend um uns alle.

Gefällt mir

J
janae_11863868
23.12.08 um 10:19
In Antwort auf kala_12083756

Ähnlich gehts mir auch
ich habe 3 grosse kinder 23,18,14 jahre..bin seit 10 jahren geschieden,als ich mein mann damals verlassen habe war die kleinste 4.mit jetzigen freund bin ich seit 7 jahren zussammen..er hatte vor 4 jahren das kind wunsch erwähnt,,hat aber dann panik bekommen und hatte angst vor verantwortung..seit letztem jahr sprach er wieder davon das wir kind kriegen sollen..ich habe gedacht das es in meinem alter bin 43 nicht so schnell passiert ,aber jetzt bin ich schwanger,er hat nir gesagt ist nicht schlimm..seit zwei wochen bin ich am überlegen ob ich das kind behalten sollte,,,er lässt mich damit jetzzt schon alleine,er fragt nichts,er sagt nichts,meine älteste tochter sagt ich soll das nicht bekommen,er würde schon für mich nichts tun und jetzt zeigt er schon dessinteresse..sie meinte ich soll jetzt auch an mich denken..kinder sind gross,die ganze jahre hab ich nichts anderres gemacht als arbeiten und sich kümmern,,hatte letzte sommer erstemal nach der scheidung 1 woche urlaub...binm auch ziemlich durcheinander..und weiss nicht wie ich entscheiden soll habe nicht viel zeit,bin in der 7 woche

Liebe helena
hallo - nachdem ich gelesen habe musste ich dir einfach schreiben ...
ich bin genauso alt wie du hab auch 3 kinder 17 / 14 / 7 und bin schwanger in der 16 wooche - hab mich also für das kind entschieden . das war für mich von nafang an kein thema das ich das kind behalten werde . weisst du ich habe auch mein ganzen leben nur für die kinder gelebt und gearbeitet - das ich den kindern und ihren wünschen gerecht werden kann .
mein mann war auch erst geschockt weil wir auch überhaupt nicht damit gerechnet haben aber na ja er hat sich an den gedanken gewöhnt
männer sind manchmal ne komische rasse - wirklich !
aus meinen erfahrungen kann ich dir sagen das die männer immer sehr komisch auf die schwangerschaft reagieren - entweder garnicht oder zuviel .
wennn ich bei unserem ersten kind z.B. gesagt habe " ich darf nicht so schwer tragen " sagte er warum denn nicht ??? häääää ich dachte hat der denn nu gar keine ahnung oder was ist los .....
unsere männer reagieren glaube ich erst auf die schwangerschaft wenn es sichtbar ist oder dann wenn der nachwuchs da ist . ich habe schon die komischsten sachen erlebt .
meiner sagt zwar jetzt wo er sowas alles schon kent pass ja auch dich auf , wie gehts dir ect aber so wie ne freundin ( eben ne frau ) sowas können wir von einem mann nicht erwarten - leider nicht .
meiner kümmert sich die letzten wochen wirklich sehr fürsorglich , manchmal schon zuviel . ich denke sie brauchen manchmal etwas zeit um sich mit dem gedanken auseinanderzusetzten .
an deiner stelle - gehe einfach mal in dich ob du dir und deinem leben noch ein kind zutraust . denn wenn wir mal ehrlich sind , kümmern tun doch wir frauen uns zum gross teil um die kids . die daddys sind am wochenende da oder 1- 3 std am abend .
natürlich ist es auch ein finianzieller standpunkt den du bedenken solltest .....
ich wünsche dir alles gute bei deiner entscheidung ....
kinder sind das wunderbarste der welt und ich könnte mir ein leben ohne meine süssen nicht vorstellen
liebe grüsse
Alexandra

Gefällt mir

Anzeige
L
lea_12362974
29.12.08 um 0:16
In Antwort auf lili_12964622

Fenja ist geboren am 18.09.2008
Hallo habe heute mal auf meine seite geschaut und mir alles nochmal durch gelesen es war alles so schwer damals aber ich habe die allerbeste entscheidung getroffen meine zwei jungs haben eine kleine schwester bekommen unser glück ist perfekt .LG

HALLO:::
herzlichen glückwunsch!!! ich bin zwar ein bisschen spät dran mit gratullieren...aber lieber spät als nie!!! hast dich richtig entschieden..ich freue mich so für euch!!! kenne euch zwarnicht...aber egal es freut mich trotzdem!!!
viel kraft für deine rackerbande!!!!!
lg simone

Gefällt mir

A
an0N_1263088299z
29.12.08 um 0:48
In Antwort auf lili_12964622

Hallo
Ich könnte mir mein leben anders garnicht vorstellen es ist so als ob sie schon immer dazu gehört hat.Wenn ich sie so anschau und ihre kleinen hände so streichle und sie lächelt kann ich garnicht glauben das ich abtreiben wollte aus lauter verzweiflung.Natürlich war die anfangszeit ziehmlich anstrengend aber es hat sich alles zum positiven entwickelt der kindesvater kümmert sich rührend um uns alle.

Yvi0607
Hallo Yvi0607,
dies ist die beste Nachricht des Tages, daß Du jetzt schon ein paar Monate eine Fenja hast. Am meisten freut mich, daß Deine Verzweiflung sich nun in Freude gewandelt hat und sich der Kindesvater rührend um Euch alle kümmert.
Ich wünsche Euch alles gute für das Neue Jahr.
LG Itemba

Gefällt mir

Anzeige
Z
zenia_12060268
13.11.14 um 21:00
In Antwort auf lili_12964622

Fenja ist geboren am 18.09.2008
Hallo habe heute mal auf meine seite geschaut und mir alles nochmal durch gelesen es war alles so schwer damals aber ich habe die allerbeste entscheidung getroffen meine zwei jungs haben eine kleine schwester bekommen unser glück ist perfekt .LG

Jeah!
Das liest sich super! Manchmal denkt man es geht nicht weiter und kann sich seine Zukunft nicht vorstellen und dann gibt es doch immer wieder einen weg!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige