Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit Angst vor Fehlgeburt

Schwanger mit Angst vor Fehlgeburt

23. Mai 2012 um 8:45

Hallo zusammen
Ich bin schwanger was mich extrem freut, aber da ich letztes Jahr eine Fehlgeburt hatte, bin ich total gestresst. Am Montag war ich bei meiner Frauenärztin und sie hat nebst den üblichen Untersuchungen eine erste vaginal Ultraschalluntersuchung gemacht. Ich bin in der 7. SSW aber auf dem Bild war noch kein Embryo sichtbar sondern nur eine Fruchtblase. Laut der Grösse dieser Fruchtblase bin ich erst seit 3 Wochen schwanger und daher sei es normal noch nichts zu sehen. Ich muss in 2 Wochen wieder hin. Ich habe keine Ahnung wann mein Eisprung ist, daher könnte es schon sein, dass ich an meinem 20. Zyklustag schwanger wurde. Bis jetzt hatte ich auch Symptome: extreme Müdigkeit und hochsensible Brüste sowie ein etwas komischer Magen. Aber über Nacht sind die Brüste nicht mehr sensibel und jetzt versuche ich ruhig zu bleiben und weiterhin zu hoffen das alles gut geht. Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen? Vielen Dank!

Mehr lesen

23. Mai 2012 um 9:33

Mach
Dich ma Net verrückt! Die Anzeichen für ne Ss schwanken täglich. mal gehts dir echt scheisse, dann vergisst du mal n tag deine Ss weil's dir so super geht!
Die einen kotzen bis Anfang 4ter Monat durch so wie ich, Andre merken da gar nix von wie meine Freundin.

Du wirst vll nicht alle Anzeichen einer Ss bekommen oder alles auf einmal. Ist völlig verschieden und individuell. Auch völlig normal!

Wichtig ist einzig, das du keine blutung hast! Sollte die mal sein, sofort ins kh! Oder auch bei Blutdruck von 140 zu 100 oder so... Ab ins kh.....

Ansonsten sind Bauchschmerzen wie mensschmerzen au normal.

Ich versteh dich, hatte die ersten 3 Monate immer Panik es zu verlieren.
Jetzt bin ich 35+6.

Ceep cool!

Herzlichen Glückwunsch und alles gute!

Ps: mir hats geholfen mit der kleinen so früh wie möglich zu reden und ihr zu sagen das Sie da drin bleiben muss! Und das Sie's in ihrem Leben nie wieder so schön haben wird, wie in mamas bauch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 10:47

Merci
Vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ich versuche ruhig zu bleiben und gut durchzuatmen. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich im Januar Mama werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 10:54
In Antwort auf yumi_12103450

Mach
Dich ma Net verrückt! Die Anzeichen für ne Ss schwanken täglich. mal gehts dir echt scheisse, dann vergisst du mal n tag deine Ss weil's dir so super geht!
Die einen kotzen bis Anfang 4ter Monat durch so wie ich, Andre merken da gar nix von wie meine Freundin.

Du wirst vll nicht alle Anzeichen einer Ss bekommen oder alles auf einmal. Ist völlig verschieden und individuell. Auch völlig normal!

Wichtig ist einzig, das du keine blutung hast! Sollte die mal sein, sofort ins kh! Oder auch bei Blutdruck von 140 zu 100 oder so... Ab ins kh.....

Ansonsten sind Bauchschmerzen wie mensschmerzen au normal.

Ich versteh dich, hatte die ersten 3 Monate immer Panik es zu verlieren.
Jetzt bin ich 35+6.

Ceep cool!

Herzlichen Glückwunsch und alles gute!

Ps: mir hats geholfen mit der kleinen so früh wie möglich zu reden und ihr zu sagen das Sie da drin bleiben muss! Und das Sie's in ihrem Leben nie wieder so schön haben wird, wie in mamas bauch.

Ich rede
Auch dir vielen Dank für die aufmunternden Worte. Habe keine Blutungen und hoffe jetzt aufs Beste. Ich rede auch die ganze Zeit mit dem Baby und streichle meinen noch nicht vorhandenen Bauch. Ich versuche mich zu beruhigen denn meine Nervosität überträgt sich sonst aufs Kind. Vor lauter Angst vor Fehlgeburt habe ich mich nicht mal getraut den werdenden Vater zu informieren. Ooom (mache Yoga )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 11:02
In Antwort auf homer_12239612

Ich rede
Auch dir vielen Dank für die aufmunternden Worte. Habe keine Blutungen und hoffe jetzt aufs Beste. Ich rede auch die ganze Zeit mit dem Baby und streichle meinen noch nicht vorhandenen Bauch. Ich versuche mich zu beruhigen denn meine Nervosität überträgt sich sonst aufs Kind. Vor lauter Angst vor Fehlgeburt habe ich mich nicht mal getraut den werdenden Vater zu informieren. Ooom (mache Yoga )

Wann du
Es ihm erzählst, solltest du von deinem bauchgefühl abhängig machen. Und wenn du bis Ende 3ter monat warten willst, dann tust du das halt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 11:55

Huhu
erstmal herzlichen glückwunsch!

ich hatte meinen eisprung auch erst etwa am 20.zyklustag, einfach so, das kann also durchaus mal passieren. ich weiß es nur ganz genau, weil ich ovulationstests gemacht habe. und da war es auch bei mir so, dass man in der 6.ssw noch nichts sehen konnte, dann in der ende 7.eine fruchthöhle mit kleinem dottersack und dann erst in der 8.ssw einen kleinen embryo darin ich hatte auch total angst, dass da vielleicht nichts drin sein könnte beim nächsten termin....

ich finde, man muss in den wochen schon immer sich darüber klar sein, dass es auch zu einer fehlgeburt kommen kann. aber man muss das realistisch sehen und nicht panisch. ich versteh, dass das bei dir noch nen andren hintergrund hat mit der ersten fehlgeburt, aber so weit ich weiß, ist man mit einer fg noch nicht gefährderter für eine weitere fg, als wie wenn man noch keine gehabt hätte.

ich hatte auch angst, aber ich hab mich einfach jeden tag aufs neue gefreut, dass ich schwanger aufwache jeden tag wird die schwangerschaft stabiler! versuch dich viel abzulenken und vor allem nicht so viel im internet von fehlgeburten zu stöbern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper