Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 3 Kind mann dagegen

Schwanger mit 3 Kind mann dagegen

26. August 2017 um 13:12

Hallöchen zusammen.
Bis jetzt habe ich immer nur mitgelesen, nun bin an ich einen Punkt wo ich einfach mal andere Meinungen hören möchte.

Ich bin 32 Jahre alt habe 2 Kinder im Alter von 5 und 3.
Nun bin ich mit Kind Nummer 3 schwanger. Auf einer seite freue ich mich drauf weil ich immer sagte ich will noch ein drittes.
Mein Mann ist nun völlig dagegen und sagt ich sollte es doch bitte weg machen.wir können doch in 5jahren noch eins bekommen. Da bin ich fast 40 das will ich persönlich auch nicht.seine Aussage er schafft es nicht er ist fix und fertig er brauch mal Luft zum Atmen.
Dazu muss ich sagen er ist 6tage die Woche arbeiten a12stunden. Das heißt ich bin mit den Kindern den ganzen Tag allein Ich dagegen kann das überhaupt nicht mit meinem Gewissen klar machen einfach ein baby wegzumachen.
er hat nun die Hoffnung das nächste Woche die frauenärztin ihn recht gibt.

Die schwangerschaft war nicht geplant, durch bauen im garten habe ich nun auch nicht mehr drauf geachtet das ich zu diesen Zeitpunkt meine fruchtbaren Tage hatte.

Mehr lesen

26. August 2017 um 17:39
In Antwort auf cindyt2905

Hallöchen zusammen.
Bis jetzt habe ich immer nur mitgelesen, nun bin an ich einen Punkt wo ich einfach mal andere Meinungen hören möchte.

Ich bin 32 Jahre alt habe 2 Kinder im Alter von 5 und 3.
Nun bin ich mit Kind Nummer 3 schwanger. Auf einer seite freue ich mich drauf weil ich immer sagte ich will noch ein drittes. 
Mein Mann ist nun völlig dagegen und sagt ich sollte es doch bitte weg machen.wir können doch in 5jahren noch eins bekommen. Da bin ich fast 40 das will ich persönlich auch nicht.seine Aussage er schafft es nicht er ist fix und fertig er brauch mal Luft zum Atmen.
Dazu muss ich sagen er ist 6tage die Woche arbeiten a12stunden. Das heißt ich bin mit den Kindern den ganzen Tag allein  Ich dagegen kann das überhaupt nicht mit meinem Gewissen klar machen einfach ein baby wegzumachen.
er hat nun die Hoffnung das nächste Woche die frauenärztin ihn recht gibt.

Die schwangerschaft war nicht geplant, durch bauen im garten habe ich nun auch nicht mehr drauf geachtet das ich zu diesen Zeitpunkt meine fruchtbaren Tage hatte. 

Hi,
sorry ich muß jetzt mal schreiben. Ständig sind hier Themen wo jemand schwanger ist und der Partner einfach sagt, das Kind soll weg  . Das ist doch kein Gegenstand den man neu kaufen kann. Das ist ein Lebewesen Euer Kind. Kann man sich das nicht vorher überlegen und besprechen? Es ist ne Entscheidung über Leben und Tod. Ich verstehe das nicht, vorallem wenn man schon Kinder hat. Und in 5 Jahren darf dann wieder eins Leben? Also wenn du das Kind möchtest, wirst du mit einer Abtreibung nicht klar kommen. Vielleicht braucht dein Partner etwas Zeit und überlegt es sich noch.
Ich wünsche es dir. Lg

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 21:39

Ich verstehe die Männer langsam nicht mehr ... das hier muss abgetrieben werden, ein anderes dürfte vielleicht in fünf Jahren kommen ??? Achtung Ironie: Toll  genauso soll's laufen...

Also nee, letztens las ich schon so einen ähnlichen Thread... das gibt's doch nicht... wenn du es willst und dich schon freust, wirst du es nie verkraften, dass du abgetrieben hast und ihm die Schuld geben. Ende der Beziehung...
Und wie zum Teufel kommt er auf die Idee, deine FÄ könnte sein irrsinniges Ansinnen unterstützen 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 21:45

Richtig ich werde es auch nie verkraften wenn ich es wegmachen lassen würde. Was für mich nicht in Frage kommt. Dafür liebe ich meine Kinder zu sehr und auch den Zwerg im Bauch.

Ich kann mich leider noch nicht richtig freuen wegen dem ganzen Stress hier zuhause und hoffe einfach das er langsam mal einlenkt.

Ich bin selber sehr überrascht das mein mann so reagiert 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2017 um 21:54

Es ist doch eigentlich ganz einfach.
wenn dein Mann ohne Kondom mit dir vögeln kann, dann kann er auch ein 3. Kind jetzt großziehen. Wie kommen Männer eigentlich immer darauf dass Vergütung frauensache ist?
wenn er jetzt keine Kinder will nimmt er ein Kondom oder bleibt Abstinent. Fertig!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 8:18

Mich regt das auch auf, obwohl ich absolut nicht gegen Abtreibung bin. Aber wenn du fruchtbare Tage hast, dann verhütest du offensichtlich nicht hormonell und da es zu einer SS gekommen ist auch nicht mit einer Spirale. Das wird dein Mann doch wissen! Also warum hüpft er drauf und hat Sex ohne Verhütung, wenn er grade keine weiteren Kinder will? Da liegt es doch an ihm an ein Kondom zu denken! Und wenn er das nicht tut ist es ihm offensichtlich egal und er sollte kein Problem mit weiteren Kindern haben! Da würde ich einfach mal sagen selbst Schuld, Verhütung ist nicht nur Frauensache. Poppen können die Kerle alle wie die Weltmeister, aber daran denken, dass Sex ohne Verhütungsmittel zu Kindern führt können sie nicht. Das ist so dermaßen dämlich, sorry! 

Wenn du das Kind haben willst, dann bekomme es. Deinem Mann würde ich das genauso sagen. Wenn er keine weiteren Kinder will soll er verhüten! Zumal es makaber ist jetzt abzutreiben, um in wenigen Jahren ein neues Kind zu machen. Dann kann man auch dieses Kind jetzt austragen. Kinder kommen selten zur rechten Zeit, irgendwas ist immer. In in fünf Jahren sind eure beiden Kinder schon so groß, dass ihr wieder komplett von vorn beginnen würdet. Das kann schön sein, aber damit gebt ihr all die stetig gewachsenen Freiheiten, die ältere Kinder mitsich bringen, wieder auf. Muss man abwägen. Nicht aber in deinem Fall, da du ja nun schon schwanger bist. 

Der Frauenarzt wird übrigens keine Abtreibung befürworten, die medizinisch nicht notwendig wäre. Demnach ist es Unsinn, was dein Mann sich da erhofft. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 11:19
In Antwort auf cindyt2905

Hallöchen zusammen.
Bis jetzt habe ich immer nur mitgelesen, nun bin an ich einen Punkt wo ich einfach mal andere Meinungen hören möchte.

Ich bin 32 Jahre alt habe 2 Kinder im Alter von 5 und 3.
Nun bin ich mit Kind Nummer 3 schwanger. Auf einer seite freue ich mich drauf weil ich immer sagte ich will noch ein drittes. 
Mein Mann ist nun völlig dagegen und sagt ich sollte es doch bitte weg machen.wir können doch in 5jahren noch eins bekommen. Da bin ich fast 40 das will ich persönlich auch nicht.seine Aussage er schafft es nicht er ist fix und fertig er brauch mal Luft zum Atmen.
Dazu muss ich sagen er ist 6tage die Woche arbeiten a12stunden. Das heißt ich bin mit den Kindern den ganzen Tag allein  Ich dagegen kann das überhaupt nicht mit meinem Gewissen klar machen einfach ein baby wegzumachen.
er hat nun die Hoffnung das nächste Woche die frauenärztin ihn recht gibt.

Die schwangerschaft war nicht geplant, durch bauen im garten habe ich nun auch nicht mehr drauf geachtet das ich zu diesen Zeitpunkt meine fruchtbaren Tage hatte. 

Puh, so viele Baustellen.

Zuallererst mal: Du bist in 5 Jahren 37, keine 40. Auch nicht fast 40.
Das ändert nichts daran, dass es schon ein starkes Stück ist jetzt abzutreiben um dann später doch noch eins zu wollen.

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, sind die "wer ohne Kondome vögelt darf nicht gegen das Kind sein" Stimmen. Ist das so? Bin ich die Einzige die die Stelle nicht gelesen hat wo steht wer wofür zuständig ist? Sollte der Deal sein dass sie bescheid gibt wann sie ihre fruchtbaren Tage hat und wann nicht, finde ich das zu einfach.

Von alldem mal abgesehen wäre ich bei sechs Tagen Arbeit à 12 Stunden ja sogar gegen nur 1 Kind. Also von beiden Seiten her. Macht er das weil er so gerne arbeitet oder aus anderen Gründen? (Ernst gemeinte Frage.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2017 um 14:41

Hallo,
es ist schade, dass dein Mann gerade nicht zu dir und eurem kleinen Zwerg stehen kann.
Gibt es momentan noch andere Probleme in eurer Ehe oder in der Familie?
Es gibt außerdem Beratungsangebote, die Paare in so einer schwierigen Situation begleiten und unterstüzten, vielleicht könnt ihr das ja mal in Erwägung ziehen?

Ich hoffe sehr, dass ihr eine Lösung für euch und das Baby finden könnt!


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 20:03
In Antwort auf cindyt2905

Richtig ich werde es auch nie verkraften wenn ich es wegmachen lassen würde. Was für mich nicht in Frage kommt. Dafür liebe ich meine Kinder zu sehr und auch den Zwerg im Bauch.

Ich kann mich leider noch nicht richtig freuen wegen dem ganzen Stress hier zuhause und hoffe einfach das er langsam mal einlenkt.

Ich bin selber sehr überrascht das mein mann so reagiert 

Hallo Cindy,
wie geht’s inzwischen bei euch zuhause?! Als Mama nimmt es dich natürlich sehr mit, wie dein Mann grade beieinander ist. Man liest das immer wieder, dass der Papa zuerst mal geschockt ist, dass wieder ein Baby kommt. Es muss ihm einfach alles zu viel sein - vielleicht gar nicht mal erst jetzt. Die Vorstellung, dass das Baby kommt, hat das „Fass ist jetzt zum überlaufen gebracht“. Könnte das sein?! Dass er auch so schon an der Grenze seiner Belastung ist.
Es ist ja schon wieder ein paar Tage her, dass du geschrieben hast. Und es kann sich schon wieder viel getan haben. Liest du weiter hier und magst ein paar Zeilen da lassen?!
Liebe Grüße für heute von Cristina 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2017 um 20:27

Wenn du noch ein Kind willst, dann nimm dieses. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2017 um 9:19
In Antwort auf cristina0721

Hallo Cindy,
wie geht’s inzwischen bei euch zuhause?! Als Mama nimmt es dich natürlich sehr mit, wie dein Mann grade beieinander ist. Man liest das immer wieder, dass der Papa zuerst mal geschockt ist, dass wieder ein Baby kommt. Es muss ihm einfach alles zu viel sein - vielleicht gar nicht mal erst jetzt. Die Vorstellung, dass das Baby kommt, hat das „Fass ist jetzt zum überlaufen gebracht“. Könnte das sein?! Dass er auch so schon an der Grenze seiner Belastung ist.
Es ist ja schon wieder ein paar Tage her, dass du geschrieben hast. Und es kann sich schon wieder viel getan haben. Liest du weiter hier und magst ein paar Zeilen da lassen?!
Liebe Grüße für heute von Cristina 

Hallo liebes, 

ich gebe Christina da recht. Meinen Mann packte damals auch plötzlich die Verzweiflung. Wie das gehen soll, wenn ich zu Hause bin und so. Irgendwoher kam Angst. 
Am Ende stellte sich raus, dass er bedingt durch den Stress auf der Arbeit ein "beim out" hatte (bitte keine Diskussion über neumodische Krankheiten) 
auf jeden Fall hat er sich damals behandeln lassen und es geht ihm wieder gut. Und er kann mich unterstützen und liebt seine Kinder mehr als sein Leben. 
Vielleicht geht es ihm einfach nicht gut. Aber ihr habt ja noch ein paar Monate, dass er sich kurieren kann. Dann würde es ihm sicher leid tun, ein Kind verloren zu haben. 
Sprech mal in einer ruhigen Minute ein ehrliches Wort mit ihm. (Soweit das bei schon 2 Kindern geht  
lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2017 um 9:20

Burn out meinte ich 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2017 um 9:54

Hallo nochmal, Cindy,
wollte nochmal schauen, ob du nochmal geschrieben hast. Dass nicht ist hoffenlich ein gutes Zeichen und du und dein Mann seid wieder im Frieden miteinander. Oder du gibst ihm die Zeit, die er grade braucht. Machen Männer ja oft so, dass sie gerne für sich nachdenken, ohne viel drüber zu sprechen. Sie ticken einfach anders als wir Frauen (zumindest die meisten, die ich kenne ), die wir eher im drüber reden nachdenken.
Alles Liebe auf jeden Fall für dich!
Cristina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kinderwunschklinik
Von: mickymouse61
neu
7. September 2017 um 2:40
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper