Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / SCHWANGER MIT 23 UND ERST KURZ ZUSAMMEN! WAS MACHEN???HILFE

SCHWANGER MIT 23 UND ERST KURZ ZUSAMMEN! WAS MACHEN???HILFE

11. März 2011 um 9:02

Hallo!

Meine beste Freundin ist 23 und schwanger von einem Mann den sie erst ein paar Monate kennt und mit ihm fest zusammen ist. Das Problem ist sie studiert noch und es ist noch lange kein Ende in Sicht da sie Medizin studiert und noch ein paar Semester vor sich hat. Er ist 32 und Lehrer von Beruf.
Sie war total am Boden und weiß nicht was sie machen soll hingegen er sagt behalten und das sie es schaffen!
Sie fragte mich um Rat aber ich wusste auch nicht was ich ihr raten soll. Schwierige Situation!
Was habt ihr für einen Rat??
Danke!

Mehr lesen

11. März 2011 um 9:07

Naja..
Gut, ich will jetzt nicht Moralapostelig herkommen und sagen, haette man halt besser aufgepasst...jetzt ist es einfach so und man muss damit klar kommen.

Immerhin ist sie schon 23 und nicht 18 oder so, es gibt auf jeden Fall einen Weg. Er arbeitet ja schon und als Lehrer verdient er ja nicht schlecht, also gibt es finanziell schon mal kein Problem.

Kann man nur hoffen, dass die Beziehung stark genug ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:16
In Antwort auf jil_12445207

Naja..
Gut, ich will jetzt nicht Moralapostelig herkommen und sagen, haette man halt besser aufgepasst...jetzt ist es einfach so und man muss damit klar kommen.

Immerhin ist sie schon 23 und nicht 18 oder so, es gibt auf jeden Fall einen Weg. Er arbeitet ja schon und als Lehrer verdient er ja nicht schlecht, also gibt es finanziell schon mal kein Problem.

Kann man nur hoffen, dass die Beziehung stark genug ist...

..
Ja du hast recht. Das waren/sind auch meine Bedenken die ich ihr gesagt habe und wo sie mir nicht das Gegenteil sagen konnte da sie auch nicht weiß ob die Beziehung für immer hält. Sowas kann man ja nie voraussagen.
Das mit dem aufpassen und es hätte nicht passieren müssen hatte ich auch gesagt. Dazu muss ich sagen das sie eine Krankheit hat mit ihrem Magen, das sie vieles nicht verträgt und dann gleich auf Toilette rennt und da ist die Pille wohl gleich mitrausgekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:19
In Antwort auf jil_12445207

Naja..
Gut, ich will jetzt nicht Moralapostelig herkommen und sagen, haette man halt besser aufgepasst...jetzt ist es einfach so und man muss damit klar kommen.

Immerhin ist sie schon 23 und nicht 18 oder so, es gibt auf jeden Fall einen Weg. Er arbeitet ja schon und als Lehrer verdient er ja nicht schlecht, also gibt es finanziell schon mal kein Problem.

Kann man nur hoffen, dass die Beziehung stark genug ist...

Also
So alt waren mein jetziger mann und ich auch, als wir zusammengekommn sind. Das ist jetzt 10 jahre her und unser sohn ist nun drei monate.

Ich habe häuig drüber nachgedacht, da ich damals auch mal dachte ich wäre schwanger, was wohl gewesen wäre. Die antwort ist: nichts anderes, nur dass der kleine jetzt schon 10 wäre. Klar ist 23 jung, aber als studentin der medizin hat sie sicher den kopf und die sensibilität dazu, das prima zu meistern. Unikitas gibt es auch und ihr mann hat n halbtagsjob mit drei monaten urlaub im jahr (da spricht der neid, ich bin keine lehrerin, sondern workaholic in der freien wirtschaft )

Also, alles gute für eure familie, kinder sind das größte!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:24


Kommt mir sehr bekannt vor die Situation.
Ich war mit meinen damaligen Freund auch erst 3 Monate zusammen als sich unser Krümel ankündigte.
Er hat sich sofort gefreut und ich war sehr geschockt.
Ich wollte ein Jahr ins Ausland, hatte grad meine Ausbildung fertig, wurde aber übernommen. Wollte dann auch noch Medizin studieren.
Mein Freund war in der Ausbildung! Das war am 15. März vor drei Jahren
Er hat im Sommer seine Ausbildung beendet! Wir sind zusammen gezogen.
Im November kam unsere Tochter, vor 1 1/2 Jahren haben wir uns ein Haus gekauft und sind im April ein Jahr verheiratet
Man kann es schaffen! Ein Kind verändert alles, aber wenn der Partner dahinter steht und man zusammen hält bekommt man das hin!

Wünsche deiner freundin alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:25
In Antwort auf anni18121


Kommt mir sehr bekannt vor die Situation.
Ich war mit meinen damaligen Freund auch erst 3 Monate zusammen als sich unser Krümel ankündigte.
Er hat sich sofort gefreut und ich war sehr geschockt.
Ich wollte ein Jahr ins Ausland, hatte grad meine Ausbildung fertig, wurde aber übernommen. Wollte dann auch noch Medizin studieren.
Mein Freund war in der Ausbildung! Das war am 15. März vor drei Jahren
Er hat im Sommer seine Ausbildung beendet! Wir sind zusammen gezogen.
Im November kam unsere Tochter, vor 1 1/2 Jahren haben wir uns ein Haus gekauft und sind im April ein Jahr verheiratet
Man kann es schaffen! Ein Kind verändert alles, aber wenn der Partner dahinter steht und man zusammen hält bekommt man das hin!

Wünsche deiner freundin alles gute!

Achja
und nun bin ich mit dem zweiten Kind schwanger Und wir freuen uns sehr!

Lg Anja mit Zoe Marleen 2 Jahre und Krümel inside 9 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:27
In Antwort auf nissa_12826621

Also
So alt waren mein jetziger mann und ich auch, als wir zusammengekommn sind. Das ist jetzt 10 jahre her und unser sohn ist nun drei monate.

Ich habe häuig drüber nachgedacht, da ich damals auch mal dachte ich wäre schwanger, was wohl gewesen wäre. Die antwort ist: nichts anderes, nur dass der kleine jetzt schon 10 wäre. Klar ist 23 jung, aber als studentin der medizin hat sie sicher den kopf und die sensibilität dazu, das prima zu meistern. Unikitas gibt es auch und ihr mann hat n halbtagsjob mit drei monaten urlaub im jahr (da spricht der neid, ich bin keine lehrerin, sondern workaholic in der freien wirtschaft )

Also, alles gute für eure familie, kinder sind das größte!!!!!

Danke!
Das Problem ist das sie nicht weiß was mit dem Studium ist. Ob sie das dann weitermachen kann. Ihr wäre lieber wenn sie erstmal was sicheres in der Tasche gehabt hätte, gearbeitet hätte und jetzt steht sie ohne alles da und ist noch abhängig von einem Mann. Was sie nie sein wollte.
Aber du hast recht, er meinte auch das er sich die Zeit frei einteilen kann und viel frei hat und es schon klappt. Ich bewundere seine Lockerheit und diese positive Einstellung, viele Männer wären in so einer Situation verzweifelt und würden alles übern Haufen werfen oder sagen sie soll das Kind wegmachen lassen. Da ist seine Einstellung schon sehr gut und er versucht sie auch aufzubauen.
Aber sie is echt am Boden und hat sich alles anders vorgestellt.

Dir/Euch auch alles Gute und noch viel Spaß mit eurem Kleinen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:31


Wir waren erst 6Wochen zusammen als ich schwanger wurde (waren beide doof und stehen zu!!!)...
Ich bin nun 26+6 und wir sind auch immer noch zusammen! Wenn die beiden bereit zu sind dann ziehen sie das auch durch... Sie sollten halt zusammen halten und an einem Strang ziehen!
Es gibt genug unterstützung vom Staat das sie ihr Studium weiter machen kann und evtl hat sie ja auch das Glück von zuhause aus unterstützung zu bekommen! Sie wären nicht die ersten mit einer solchen Situation die es schaffen Nur Mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:36
In Antwort auf anni18121


Kommt mir sehr bekannt vor die Situation.
Ich war mit meinen damaligen Freund auch erst 3 Monate zusammen als sich unser Krümel ankündigte.
Er hat sich sofort gefreut und ich war sehr geschockt.
Ich wollte ein Jahr ins Ausland, hatte grad meine Ausbildung fertig, wurde aber übernommen. Wollte dann auch noch Medizin studieren.
Mein Freund war in der Ausbildung! Das war am 15. März vor drei Jahren
Er hat im Sommer seine Ausbildung beendet! Wir sind zusammen gezogen.
Im November kam unsere Tochter, vor 1 1/2 Jahren haben wir uns ein Haus gekauft und sind im April ein Jahr verheiratet
Man kann es schaffen! Ein Kind verändert alles, aber wenn der Partner dahinter steht und man zusammen hält bekommt man das hin!

Wünsche deiner freundin alles gute!

Danke
Danke! Lieb von dir!
Ich meinte auch zu ihr, das sie jetzt den Kopf nicht hängen lassen soll und seine Reaktion doch super positiv ist!
Hätte auch anders kommen können. Das er nicht hinter ihr steht, aber nein, er sagt ,,wir schaffen das``!
Hat er sich zwar auch nicht unbedingt so vorgestellt aber nun ist es so und es klappt meint er.
Schön, dass es bei euch so super geklappt hat! Da kannst du froh sein. Es gibt sicher auch Männer die die Flucht ergreifen und nicht dazustehen.
Bei ihr ist das Problem das sie noch keine Ausbildung hat und kein Studium. Sprich, sie steht ohne alles da.
Und abhängig von einem Mann wollte sie nie sein.

Euch auch alles alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:44
In Antwort auf tamra_12745593


Wir waren erst 6Wochen zusammen als ich schwanger wurde (waren beide doof und stehen zu!!!)...
Ich bin nun 26+6 und wir sind auch immer noch zusammen! Wenn die beiden bereit zu sind dann ziehen sie das auch durch... Sie sollten halt zusammen halten und an einem Strang ziehen!
Es gibt genug unterstützung vom Staat das sie ihr Studium weiter machen kann und evtl hat sie ja auch das Glück von zuhause aus unterstützung zu bekommen! Sie wären nicht die ersten mit einer solchen Situation die es schaffen Nur Mut

Danke
Danke für deine Antwort!
Das ist schön, dass es bei euch gehalten hat. Das Problem ist auch noch, das sie von zuhause keine Unterstützung bekommt. Ihre Eltern sind der Meinung das sie es extra und mit Absicht gemacht hat da sie faul ist und ihr Studium nicht weitermachen wollte.
Hinzu kommt das sie von niemanden abhängig sein wollte, dann noch mit Kind... Alles etwas zuviel im Moment für sie.

Euch alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 9:51
In Antwort auf welllife

Danke!
Das Problem ist das sie nicht weiß was mit dem Studium ist. Ob sie das dann weitermachen kann. Ihr wäre lieber wenn sie erstmal was sicheres in der Tasche gehabt hätte, gearbeitet hätte und jetzt steht sie ohne alles da und ist noch abhängig von einem Mann. Was sie nie sein wollte.
Aber du hast recht, er meinte auch das er sich die Zeit frei einteilen kann und viel frei hat und es schon klappt. Ich bewundere seine Lockerheit und diese positive Einstellung, viele Männer wären in so einer Situation verzweifelt und würden alles übern Haufen werfen oder sagen sie soll das Kind wegmachen lassen. Da ist seine Einstellung schon sehr gut und er versucht sie auch aufzubauen.
Aber sie is echt am Boden und hat sich alles anders vorgestellt.

Dir/Euch auch alles Gute und noch viel Spaß mit eurem Kleinen

Das wird gut!
das hört sich aber alles nach gesunden selbstzweifeln an. nur wenn man entscheidungen vorher hinterfragt kann man sie treffen und voll dahinterstehen. das wird gutgehen, ich bin mir sicher!!!!!

stell dir mal vor, sie würde alles ganz locker sehen und ihr wären studium und abhängigkeit voll egal, dann würdest du doch überlegen, sie einliefern zu lassen.... hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 16:53
In Antwort auf welllife

Danke
Danke für deine Antwort!
Das ist schön, dass es bei euch gehalten hat. Das Problem ist auch noch, das sie von zuhause keine Unterstützung bekommt. Ihre Eltern sind der Meinung das sie es extra und mit Absicht gemacht hat da sie faul ist und ihr Studium nicht weitermachen wollte.
Hinzu kommt das sie von niemanden abhängig sein wollte, dann noch mit Kind... Alles etwas zuviel im Moment für sie.

Euch alles Gute!!

Das kann ich
sehr gut verstehen! Aber sie kann ihr Studium eig. gut danach ausrichten und sie ist ja nicht alleine... Sie hat ihren Partner der ihr sicher unter die Arme greift! Wenn sie das Zwergle in eine Grippe gibt oder zu einer Tagesmutter dann wird das schon gehen... Es gibt ja mehrere Möglichkeiten die sie nutzen kann Verzweifeln ist also nicht nötig

Danke, auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 19:09

Warum
machen sich immer alle so verrückt??? Wenn ich nicht schwanger werden will, dann verhüte ich. Falls das Kondom streikt, oder ich während der Pilleneinnahme Durchfall habe, oder oder oder, dann gibt es da noch die Pille danach. Wenn ich gar nichts unternehme, dann kann ich halt schwanger werden. So ist das halt mit dem Sex. Ups, das ist für viele so ganz neu in unserer aufgeklärten Gesellschaft. Wie war das, sie studiert Medizin???

Also nehme ich es in Kauf schwanger zu sein - und da wird in Deutschland wirklich niemand alleine gelassen. Es gibt Urlaubssemester und Unis haben Kindergärten... von den finanziellen Hilfen mal ganz abgesehen...

ach, und sie wäre bei weitem nicht die erste, die mit Kind studieren würde!! Das haben schon sooo viele vor ihr geschafft und es werden auch viele nach ihr schaffen.
Du als Freundin könntest ihr doch bestimmt auch mal den Krümel abnehmen und ihr dadurch Freiraum schaffen, also viel Spaß dabei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest