Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 21 - Was nun?!?

Schwanger mit 21 - Was nun?!?

25. September 2011 um 15:20

Hey Leute, ich brauch dringend Rat.

Habe nun Erfahren dass ich Schwanger bin... Das Problem ist, ich bin jetzt erst seit 2 Wochen wieder Arbeiten, habe leider (aus Gesundheitlichen Gründen) noch keine Abgeschlossene Ausbildung und hatte eigentlich vor nächstes Jahr eine Ausbildung zur OTA zu machen.

Auf der einen Seite denke ich einfach, dass ich viel zu Jung bin, und ich habe Angst dass ich mit 22/23 keine Ausbildung mehr bekomme... Ich weiß nicht ob ich das mit einem Kind alles so schaffe.

Ich denke mir, dass es für uns, und für das Kind besser ist, es wegzumachen, weil ich dem Kind einfach nichts bieten könnte. Ich habe Angst überfordert zu sein und nicht mit dem Kind klarzukommen. Das Problem ist auch, dass meine Familie 400km von mir wegwohnt, ich also auf diese Unterstützung schon mal verzichten müsste.

Mein Freund will definitiv dass ich Abtreibe. Er fühlt sich noch nicht bereicht Vater zu werden, nachts aufstehen zu müssen, windeln zu wechseln, einen kleinen Wurm zu erziehen. Einfach diese ganzen Kleinigkeiten die nunmal dazugehören.

Im Grunde genommen bin ich schon immer gegen Abtreibungen gewesen. Vor 2 Tagen haben mein Freund und ich beide noch gesagt, dass wir auf jeden Fall abtreiben werden. Aber nun, weiß ich echt nicht mehr was ich machen soll.

Ich habe auch Angst, dass die Abtreibung, früher oder später die Beziehungs zwischen meinem Freund und mir so stark belasten könnte, bzw. auch mir so sehr zusetzen könnte, dass ich eventuell psychische Probleme bekommen könnte. Ich meine, jetzt kann ich vielleicht sagen, ich schaff das, ich verkrafte eine Abtreibung, aber was ist in ein paar Jahren?

Ich habe einfach keine Ahnung was ich tun soll, schließlich ist das keine Entscheidung die man mal gerade so treffen kann... Ich habe echt Angst, egal was ich tue, das falsche zu tun...

Was meint ihr? Gibt es unter euch welche, die mit so einer Situation auch schon Erfahrung haben oder Leute kennen denen es genauso geht? Was würdet ihr tun?

Danke schonmal für Euren Rat!

Mehr lesen

25. September 2011 um 15:34

War bei mir auch so
bei mir ist es die gleiche situation mit meinem freund doch ich habe schon eine ausbildung wollte dieses jahr neben meinem beruf studieren...
Ich war hin und hergerissen zwischen ich bekomme es und ich treibe ab...
Mein Freund meinte entscheide dich zwischen mir und dem Kind...das machte mich fertig... wir gingen zu pro familia uns dabei wurde mir klar das wenn er mich lieben würde zu mir stehen würde...
nun habe ich mich für das kind entschieden denn es passt in mein leben ist zwar nicht wie ich es mir vorgestellt habe so ohne den vater aber inzwischen haben wir wieder guten kontackt..doch mein kind hat noch keinen Herzschlag( jetzt will ich es aber unbedingt...) und nun ist wohl das einzige gute an der situation das ich sein wahres gesicht kennengelernt habe... also entscheide nur für dich versuch dich von "außen" zu sehen und zu sehen was gut ist. klar kann jede entscheidung gut oder schlecht sein doch triff eine entscheidung mit der du leben kannst.egal welcht du wirst es nicht vergessen aber mit den richtigen argumenten wirst du damit umgehen können...triff die entscheidung für niemanden nur für dich denn auch wenn viele dir zureden es geht allein um dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 16:44


Ich bin gerade mit dem zweiten kind ungeplant schwanger geworden...und am anfang hatte ich 10000 fragen und wusste nicht wie es weiter gehen soll. Waren andere sachen wie bei dir...(ausbildung habe ich hinter mir, freund steht zu mir etc..) Aber ich war mir auch sehr unsicher.

Jetzt einige wochen später...bin ich endlos glücklich und freue mich wahnsinnig

Ich will dir damit nur sagen deine fragen werden sich beantworten...das kind kommt ja nicht gleich morgen...! Und sorry wenns dein freund nicht auf die reihe kriegt dich zu unterstützen ist ers nicht wert Er war ja auch beteiligt bei der zeugung. Und du bist 21gi...nicht mehr 16

Viel glück...egal wie du dich entscheidest!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 19:58

Lyriana01
Hallo Lyriana01,
Du bist jetzt schwanger, weißt aber nicht was Du tun sollst. Aber es geht nicht darum, was Du tun sollst. Sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Du warst immer gegen Abtreibung. Dies hört sich nach einer Grundüberzeugung an. Und diese über den Haufen zu werfen ist nicht empfehlenswert, denn sie ist eine wichtige Instanz in unserem Leben. Unsere Grundüberzeugungen sind wie ein Geländer auf dem wir uns abstützen können, wenn der Weg rauh und steinig wird. Du hast Angst, dass Du Deinem Kind nichts bieten könntest. Aber Du kannst ihm eine Menge bieten. Z.B. eine verantwortungsbewußte Mutter und die unterschiedlichsten Facetten des Lebens kennenzulernen.
Dein Freund ist dagegen. Aber es geht nicht um Deinen Freund, sondern um Dich. Denn das Kind wächst in Dir heran. Sage ihm wie wichtig er Dir als Vater dieses Kindes wäre und was Du an ihm schätzt. Denn erstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz. Wie Du mit ihm ungehen kannst und mit der ganzen Situation, dazu darfst Du Dich gerne an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 22:18


Hallo du!

Ich selbst bin mit 24 Jahren mitten in der Ausbildung schwanger geworden. Diese musste ich jetzt auch unterbrechen, was mir nicht leichtfiel. Aber seit mein Sohn da ist habe ich es nie bereut.
Klar macht ein Kind das leben komplizierter und manchmal auch chaotischer aber es bereichert es auch mehr als alles andere und mal ehrlich, sind es nicht diese Herausfoderungen die das Leben erst interessant machen?

Eine Ausbildung kann man locker mal nen Jahr verschieben, immerhin bist du doch noch jung, da gibt es viel ältere Azubis, aber ein Kind das einmal weg ist kommt nicht mehr wieder, das kann man nicht verschieben, man kann nur sagen "ja" oder "nein".... und da du wohl immer gegen Abtreibung warst (Ich übrigens auch, trotzdem war ich damals stark am überlegen) solltest du das nicht über den Haufen werfen, es könnte dich ewig belasten...

Mach das richtige
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 2:49

Hey
Ich habe im Februar positiv getestet.
War von Dezember bis Januar mit dem kindsvater zusammen. Bin 23 und war azubi.
Als ich erfuhr dass ich schwanger bin von meinem derzeitigen ex war ich nervlich am ende,vor allem weil ich paar Tage vorher erfuhr dass mein Vater einen bösartigen Gehirntumor hat. Die ganze Welt zerbröckelte für mich. Wohnte zur Zeit seit 3 Monaten allein in einer 1-Zimmer Wohnung. Keinen Kontakt zu meiner Mutter. Hab mich allein gefühlt und Depressionen gehabt.

Wollte auch erst abtreiben und der kindsvater auch. Obwohl ich auch schon immer dagegen war. 3 Tage später war ich mir sicher -> das Kind bleibt! Der kindsvater war Gott sei dank inzwischen der selben Meinung. Im April sind wir wieder zusammen gekommen (er hat unermüdlich gekämpft )
Seit Juni wohnen wir zusammen und in 14 tagen hab ich entbindungstermin und bin der glücklichste Mensch der Welt

Ich bin so ein Mensch,der sich immer wieder sagen würde: mein Kind wäre jetzt 3/5/6 Jahre alt. Es hätte mich seelisch zerstört,da bin ich mir sicher.

Habe meine Ausbildung verloren, aber das lässt sich ersetzen. Mein baby nicht.

Denk immer daran: treibe niemals! Wegen einem Mann ab. Stell Dir vor ihr trennt euch nach zb einem Jahr aus irgendeinem anderen Grund und du wirst dir immer sagen: wegen dem durfte das baby nicht leben.

Wenn du abtreibst,dann weil DU es willst. Kein anderer Mensch darf Dir da rein reden.

Geh zu pro familia oder so.

Ich hoffe du triffst die Entscheidung,die für DICH das richtige ist.

Sry für den langen Text

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 6:57
In Antwort auf imelda_12874889

War bei mir auch so
bei mir ist es die gleiche situation mit meinem freund doch ich habe schon eine ausbildung wollte dieses jahr neben meinem beruf studieren...
Ich war hin und hergerissen zwischen ich bekomme es und ich treibe ab...
Mein Freund meinte entscheide dich zwischen mir und dem Kind...das machte mich fertig... wir gingen zu pro familia uns dabei wurde mir klar das wenn er mich lieben würde zu mir stehen würde...
nun habe ich mich für das kind entschieden denn es passt in mein leben ist zwar nicht wie ich es mir vorgestellt habe so ohne den vater aber inzwischen haben wir wieder guten kontackt..doch mein kind hat noch keinen Herzschlag( jetzt will ich es aber unbedingt...) und nun ist wohl das einzige gute an der situation das ich sein wahres gesicht kennengelernt habe... also entscheide nur für dich versuch dich von "außen" zu sehen und zu sehen was gut ist. klar kann jede entscheidung gut oder schlecht sein doch triff eine entscheidung mit der du leben kannst.egal welcht du wirst es nicht vergessen aber mit den richtigen argumenten wirst du damit umgehen können...triff die entscheidung für niemanden nur für dich denn auch wenn viele dir zureden es geht allein um dich!


genau so sehe ich das auch @moni - übrigens finde ich es richtig taff, wie du mit dieser situation umgehst

lg mo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 8:00

Bin auch mit 21 schwanger geworden
Hi ich war auch bei der ersten schwangerschaft 21. Jahre jung gewesen und war auch gerade in der Ausbildung und ich hätte sie auch weiter gemacht wenn der arbeitgeber nicht so scheisse gewesen wäre, ich find es aber nicht schlimm keine ausbildung zuhaben bin doch noch jung. Mein Sohn ist jetzt schon 2. Und ich hätte es bestimmt bereut wenn er heute nicht da wäre, er ist das beste was mir passieren konnte und mein jetzt mann war früher auch nicht so begeistert weil er auch noch in der ausbildung war und wir haben zusammen geweint dann haben wir uns mit dem frauenarzt zusammen gesetzt und geredet, es war aber klar nach dem wir das kleine herz schlagen gesehn haben das wir nicht abtreiben jetzt werde ich schon 24 und bin mit meinem 2. Kind schwanger. Rede doch nochmal mit deinem freund und holt euch noch eine person dazu um darüber zureden, man kann alles schaffen wenn man es nur will und ich würde auch nie für einen mann abtreiben, wieviele schon sagen das ist dein körper und man kriegt doch heutzutage überall hilfe. Wünsche dir viel kraft für die richtige entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 16:35

Nun ist es amtlich...
Waren heute beim Frauenarzt, habe Ultraschallbild mitbekommen und die bestätigung das ich Tatsächlich schwanger bin...

Und gleichzeitig haben WIR die Entscheidung getroffen dass wir das gemeinsam durchziehen und dass wir das auch schaffen werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 17:11

Mit 16 schwanger
ich war mit 16 schwanger hab das baby bekommen bin jetzt überglücklich meine kleine zu haben
das schaffst du schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 17:53


Schön das ihr entschieden habt den kleinen Krümel zu bekommen
Geniess die Zeit sie wird wunderschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2011 um 18:06
In Antwort auf henja_12856251


Schön das ihr entschieden habt den kleinen Krümel zu bekommen
Geniess die Zeit sie wird wunderschön

Freude kommt auf!
Danke ich freue mich jetzt auch sehr darauf, vor allem weil meine ganze Familie im moment in einem Freudentaumel steckt und mein Handy shcon den ganzen nachmittag klingelt weil mir alle Gratulieren wollen

Jetzt schon ein sehr sehr schönes Gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook