Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 19

Schwanger mit 19

31. Dezember 2009 um 21:59

Hey...
Ich heisse Tini und vermute, dass ich in der 6ten oder7ten Woche schwanger bin. Wie es dazu gekommen ist, kann ich immer noch nicht so ganz verstehen. Ichh habe vor ca 2 1/2 Monaten eine neue Pille angefangen und nauch zusaetzlich verhuetet, war aber zwischendurch auf Antibiotikum. Jedenfalls ist natuerlich genau in dieser Zeit das Kondom gerissen und ich bin zum Frauenarzt um mir die Pille danach zu holen, weil ich mit 19 eigentlich noch kein Kind haben moechte. Naja, jedenfalls scheint das Antibiotikum die Pille danach ausser Kraft zu setzen usw.-true story!
Jetzt bin ich am hin- und herueberlegen, was ich machen soll. Ich bin momentan in der 12. Klasse am Fachgymnasium, was ich notfalls nach der 12. mit Fachhochschulreife beenden koennte, aber eigentlich wollte ich mein Abi machen... Naja, jedenfalls habe ich mich erkundigt und habe mir gedacht, dass ich vielleicht dann zusammen mit meinem Freund (wir sind seit ca. 5 Monaten zusammen, er weis aber noch nix, da ich momentan in Amerika bin und ihm das nicht am Telefon sagen wollte) in Neubrandenburg "Entwicklung und Erziehung in der Kindheit" studieren will (was angeblich mit Fachhochschulreife geht, muss ich mich noch genauer erkundigen) und dort ne Wohnung mieten wuerde. Aber ich habe einfach tierische Angst, dass ich das alles nicht schaffe....hat jemand von euch eine aehnliche Situation meistern muessen? Eigentlich will ich keine Abtreibung, da ich Kinder ueber alles liebe, aber ich moechte nicht, dass mein Kind keine Zukunft hat...
Bin ratlos....

Mehr lesen

31. Dezember 2009 um 22:14

Neg Test
Hey...danke erstmal fuer deine antwort
ja hab ich, ist aber schon 1 1/2 wochen her und immernoch keine anzeichen mein mens
der test war jedenfalls negativ!
Ich sollte eig am 18. meine mens bekommen, ist auch normalerweise puenktlich...
ist es moeglich, dass es noch zu frueh fuer einen test war??

Gefällt mir

31. Dezember 2009 um 22:31

Pille weiternehmen
Aber angenommen ich waere doch schwanger, schadet es meinem Baby, wenn ich die Pille normal weiternehme??

Gefällt mir

1. Januar 2010 um 18:36

Sweet90
Hallo Sweet90,
eigentlich willst Du keine Abtreibung, dann bleibe dabei. Du bist ratlos und weißt nicht wie dies alles zu schaffen ist. Es ist nicht einfach, aber es ist machbar. Ich sehe es an meiner Verwandtschaft.
Da hat die Mutter nach der Entbindung 1 Jahr Pause gemacht. Und dann hat sie weiterstudiert. Jetzt war sie mit ihrer 3jährigen Tochter sogar ein Jahr in Columbien für eine Auslandssemester.
Die Tochter ging in den Unikindergarten und spricht jetzt perfekt Spanisch.
Du bist am Überlegen, wie dies bei Dir konkret aussehen kann, gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, damit ihr dort eine gemeinsame Perspektive für Dich und dein Kind erarbeitet. Denn die brauchst Du jetzt ganz dringend.
Du liebst Kinder über alles, und diese Liebe wird Dich stark machen, denn Liebe ist eine Kraft die Unmögliches möglich macht.
Abtreibung scheint nur der einfachere Weg zu sein, aber dieser Schritt kann sehr viele Nöte mit sich bringen (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) einfach weil es für die Mutter eine Verlusterfahrung werden kann.
Lass mal wieder was von Dir hören, wie es mit Dir weitergegangen ist.
LG Itemba

Gefällt mir

1. Januar 2010 um 19:19
In Antwort auf itemba

Sweet90
Hallo Sweet90,
eigentlich willst Du keine Abtreibung, dann bleibe dabei. Du bist ratlos und weißt nicht wie dies alles zu schaffen ist. Es ist nicht einfach, aber es ist machbar. Ich sehe es an meiner Verwandtschaft.
Da hat die Mutter nach der Entbindung 1 Jahr Pause gemacht. Und dann hat sie weiterstudiert. Jetzt war sie mit ihrer 3jährigen Tochter sogar ein Jahr in Columbien für eine Auslandssemester.
Die Tochter ging in den Unikindergarten und spricht jetzt perfekt Spanisch.
Du bist am Überlegen, wie dies bei Dir konkret aussehen kann, gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, damit ihr dort eine gemeinsame Perspektive für Dich und dein Kind erarbeitet. Denn die brauchst Du jetzt ganz dringend.
Du liebst Kinder über alles, und diese Liebe wird Dich stark machen, denn Liebe ist eine Kraft die Unmögliches möglich macht.
Abtreibung scheint nur der einfachere Weg zu sein, aber dieser Schritt kann sehr viele Nöte mit sich bringen (vor-abtreibung.de, Seite Risiken) einfach weil es für die Mutter eine Verlusterfahrung werden kann.
Lass mal wieder was von Dir hören, wie es mit Dir weitergegangen ist.
LG Itemba

Mutter mit 19
ich bin mit ende 19 mutter geworden und bereue es kein stück. meine ausbildung habe ich erfolgreich abgeschlossen und ich bin der glücklichste mensch auf der ganzen welt. auch mein kind spürt das und ich freue mich jeden tag, dass ich mich für diesen sonnenschein entschieden habe. mein partner und ich können uns ein anderes leben gar nicht mehr vorstellen. natürlich muss man abstriche machen. aber ich habe bereits mit 15 excessiv in der disco gefeiert. sobald ich von der schwangerschat wusste fehlte mir bereits die lust auf party. ich bin auch heute nicht traurig drum.
es gibt immer mittle und wege- ob du es übers herz bringen wirst dein eigenes kind mittels eines absaugegerätes sterben zu lassen und ihm für immer die chance nehmen wirst zu leben, das musst du ganz alleine wissen.

lg

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 0:52
In Antwort auf sweett90

Pille weiternehmen
Aber angenommen ich waere doch schwanger, schadet es meinem Baby, wenn ich die Pille normal weiternehme??

Help
Eigentlich kam Abtreibung fuer mich nie infrage, aber jetz wo ich selbest in solch einer Situation bin, bin ich mir da nict mehr so sicher, vorallem weil ich mir ziemlich sicher bin, dass mein Freund fuer eine Abtreibung waere. Ich hab Freunde, die Kinder haben und wenn ich an ihre tollen Kids denke, kommt fuer mich eine abtreibung garnicht infrage, aber Kinder sind nunmal seeeeehr teuer und so....ach ich weis nicht weiter!

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 1:03

...
hey...

also ich bin auch mit 19 schwanger geworden, und das war auch alles nicht so geplant. aber es ist nun einmal passiert. und für mich stand die frage nicht im raum, ob ich das kind abtreibe oder nicht.

ich war/bin mitten in der ausbildung...im zweiten lehrjahr....das kam alles sehr überraschend.

ich habe meine vermutung schwanger zu sein meinem freund (wir sind mittlerweile über 3 jahre zusammen) sofort mitgeteilt. wir haben dann zusammen einen test gekauft und wir haben ihn dann auch gemeinsam gemacht.....also ich war froh, dass ich damit nicht alleine war. er hat auch sofort gesagt, als der test positiv war, dass wir das schaffen.

nun bin ich 20 jahre alt, habe am 04.01. meinen ET und freue mich riesig auf unsere gemeinsame tochter. Ich werde meine ausbildung dann im jahr 2011 fortführen in halbzeit.

ich denke, wenn man es wirklich will, dann schafft man das auch alles. ich bin davon auch überzeugt, dass ich und mein freund das meistern werden.

ich bereue es keine sekunde, dass es nun alles so ist wie es ist.

du wirst das auch schaffen.

hast du denn auch schon einen test gemacht?? oder warst beim arzt?? weil wenn du nur die vermutung hast, dann mach dich nicht verrückt....lass es dir erstmal bestätigen, dass du schwanger bist und dann solltest du auch so schnell wie möglich mit deinem freund darüber reden. er ist ja schleißlich der vater und muss damit ja dann auch fertig werden und das verarbeiten...

also ich wünsche dir sehr sehr viel glück=)

lg jacky+prinzessin inside 40. ssw

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 11:55

Genau....
falls du wirklich schwanger sein solltest, kannst du dann auch, wenn du wieder in Deutschland bist gemeinsam mit deinem Freund zu Profamilia oder Caritas etc. gehen. Die kennen sich mit diesen Dingen aus und können dir helfen.

Ich selbst war bei Pro Familia...habe mich dort auch beraten lassen, wegen den geldlichen Möglichkeiten und Ansprüchen die ich nun in und nach der Schwangerschaft habe.

Die sind da echt super. Die haben mich sehr bestärkt....war echt froh, dass ich da war.

LG jacky+Prinzessin inside 40. ssw

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 13:19

HUhu
also ich bin 17 &nd auch schwanger...
Bin mitten im ABI ( 12. Klasse) &nd für war das jetzt auch ein Schock erstmal. Jetzt bin ich in der 18 SSW und überglücklich, denn ich hab von meiner Familie die unterstützung und kann ganz normal auch weitermachen. Also mach mal wenn du in Deutschland bist ein Termin bei der ProFamilia die können dir echt gut helfen...also mir hat die Beratung ganz gut getan denn daran hab ich erstmal gemerkt wie viel Unterstützung man von allen Seiten bekommt.
Am besten wäre es wenn du mal mit deinen Eltern redest, die sollten dich am besten verstehen
Wünsch dir viel glück

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 14:59

Hey darl

ich bin bzw war in der selben situation, die du gerade geschildert hast, jedoch habe ich mich fuer die kleine entschieden, wobei die entscheidung alles aufzugeben und mich darauf einzustellen mutter zu werden doch das groeSte und schwierigste war das ich je treffen musste..

ich bin eigentlich eine deutsch geborene australierin, hatte mein college abschluss seit 2007 super in der tasche und bin ende 2008 dann nach deutschland um in bayern 'innen architektur' zu studieren, geld wurde dann aber knapper als geplant, also anstatt gleich zu studieren habe ich mich fuer 1jahr im cafe zu arbeiten entschieden, habe dadurch meinen freund kennengelernt und wurde vor meinem geplanten und ersparten studium anfang, durch versagender verhuetung, schwanger. SCHOCK. hatte die zukunft vor meinen augen verloren und musste zwischen 2 total verschiedenen welten entscheiden, als auch als 19jaehrige.

bin seit dem 20 oktober wieder hier in australien bei meiner familie, mit der unterstuetzung von meinem freund der am montag endlich zu mir kommt, und mit der ueberzeugung das dass leben meiner kleinen 'mia blossom' unuebertrefflich, einer karriere,der ich im endeffekt nachjagen kann, uebersteht

ich bin jetzt 20 und in 7 wochen soll sie da sein, es ist eine entscheidung die ueberlegung in jeder lebens perspektive braucht, egal welche lebensweise du vor hast anzutreten, sie muss von dir alleine kommen, step out of your mind and look for what your heart seeks, dann weiSt du genau wie ich, du wirst es nie bereuen

hope it helps you

lg peach and babybella (33ssw)

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 22:23
In Antwort auf sweett90

Help
Eigentlich kam Abtreibung fuer mich nie infrage, aber jetz wo ich selbest in solch einer Situation bin, bin ich mir da nict mehr so sicher, vorallem weil ich mir ziemlich sicher bin, dass mein Freund fuer eine Abtreibung waere. Ich hab Freunde, die Kinder haben und wenn ich an ihre tollen Kids denke, kommt fuer mich eine abtreibung garnicht infrage, aber Kinder sind nunmal seeeeehr teuer und so....ach ich weis nicht weiter!

2. Test
Dann werde ich heute wohl den zweiten Versuch starten und erneut einen Test machen, um endlich Klarheit zu haben. Drueckt mir die Daumen....

Gefällt mir

2. Januar 2010 um 22:44
In Antwort auf kleineserdbeerchen

HUhu
also ich bin 17 &nd auch schwanger...
Bin mitten im ABI ( 12. Klasse) &nd für war das jetzt auch ein Schock erstmal. Jetzt bin ich in der 18 SSW und überglücklich, denn ich hab von meiner Familie die unterstützung und kann ganz normal auch weitermachen. Also mach mal wenn du in Deutschland bist ein Termin bei der ProFamilia die können dir echt gut helfen...also mir hat die Beratung ganz gut getan denn daran hab ich erstmal gemerkt wie viel Unterstützung man von allen Seiten bekommt.
Am besten wäre es wenn du mal mit deinen Eltern redest, die sollten dich am besten verstehen
Wünsch dir viel glück

Parents
Hey,
thx fuer die antwort!
Darf ich mal fragen, wie deine Eltern reagiert haben, als du ihnen gesagt hast, du seis schwanger?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen