Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

SCHWANGER MIT 19! bitte helft mir

14. August 2011 um 22:37 Letzte Antwort: 27. August 2011 um 22:07

Hallo zusammen,
Ich bin 19 jahre alt und habe seit einem jahr ein freund.
Wir haben immer mit kondom verhütet.
Nun habe ich die letzten Tage 5mal positiv getestet.

Ich bin
Noch in der ausbildung
Und möchte die auch gerne zu ende führen.




Ich weiss nicht was tun, bin hin und her gerissen.


Lieber gruss

Mehr lesen

23. August 2011 um 21:01

Wie weit
...bist du denn schon in deiner Ausbildung und wohnst du noch zuhause? Will dein Freund überhaupt Kinder mit dir?

Also damals in meiner Ausbildung ( Zahnarzthelferin ) hatte ich auch eine Klassenkameradin, die ein Kind bekommen hat. Sie hatte viele Freunde und Verwandte, die sie unterstützt haben. Sie hat das Kind behalten und die Ausbildung beendet.
Ich im Endeffekt, hätte mich wohl dafür entschieden, mich nur für eine Sache zu konzentrieren, aber du solltest es auf jeden Fall mit deinem Freund absprechen.
Lg und meld dich, wenn du dich entschieden hast. Alles gute!

Gefällt mir
23. August 2011 um 22:10

Du kannst die Ausbildung
auch mit Kind beenden. Lass Dich beraten. Notfalls bekommst Du sogar finanzielle Unterstützung. Wenn Du willst, kriegst Du das auch hin.

Gefällt mir
24. August 2011 um 9:40

Wie gehts dir?
hey du!

schau doch mal unter www.vorabtreibung.org. da findest du viele infos, die dir weiterhelfen können. du kannst dort auch anrufen oder mailen, dann hast du gleich eine beraterin an der strippe, die dir gut auskunft geben und deine spezielle situation mit dir besprechen kann. das ist auch ganz praktisch von zuhause aus möglich.

wie gehts dir denn heute? dass du durch die unverhoffte schwangerschaft zuerst mal völlig durch den wind warst, kann ich gut verstehen. das geht nicht nur jungen frauen so.... ! kannst du inzwischen schon ein bisschen zuversichtlicher in die zukunft schauen oder welche überlegungen beschäftigen dich gerade ganz besonders?

ich glaube, du bist trotz deiner 19 jahre sehr durchdacht und gründlich (5 ss-tests ) und vor allem zielstrebig! ich habe das gefühl, dass du beides schaffen kannst:: deine ausbildung und jung mami zu werden!!

meldest du dich noch mal, wie es bei dir weitergegangen ist?

ich denk an dich!
steffi

Gefällt mir
24. August 2011 um 11:12

Keine angst
Solang dein Freund hinter dem baby steht, gibts doch keine Probleme. ich hab meinen Sohn mit 17 bekomm und war auch in der Ausbildung. solang ihr immer zueinander haltet,werdet ihr das schaffen

Gefällt mir
25. August 2011 um 10:48
In Antwort auf steffi1209

Wie gehts dir?
hey du!

schau doch mal unter www.vorabtreibung.org. da findest du viele infos, die dir weiterhelfen können. du kannst dort auch anrufen oder mailen, dann hast du gleich eine beraterin an der strippe, die dir gut auskunft geben und deine spezielle situation mit dir besprechen kann. das ist auch ganz praktisch von zuhause aus möglich.

wie gehts dir denn heute? dass du durch die unverhoffte schwangerschaft zuerst mal völlig durch den wind warst, kann ich gut verstehen. das geht nicht nur jungen frauen so.... ! kannst du inzwischen schon ein bisschen zuversichtlicher in die zukunft schauen oder welche überlegungen beschäftigen dich gerade ganz besonders?

ich glaube, du bist trotz deiner 19 jahre sehr durchdacht und gründlich (5 ss-tests ) und vor allem zielstrebig! ich habe das gefühl, dass du beides schaffen kannst:: deine ausbildung und jung mami zu werden!!

meldest du dich noch mal, wie es bei dir weitergegangen ist?

ich denk an dich!
steffi

Super neuigkeiten
Hallloo zusammen, danke für eure netten antworten !

Wir haben uns nun entschieden dass kind zu behalten, ich war auch auf der beratungsstelle und die werden mich die ganze schwangerschaft begleiten!
Bin nun froh habe ich gemerkt was richtig ist!


Das einzige problem nun ist nur noch die übelkeit hehehe



Liebe grüsse

Gefällt mir
25. August 2011 um 13:18
In Antwort auf an0N_1215344099z

Super neuigkeiten
Hallloo zusammen, danke für eure netten antworten !

Wir haben uns nun entschieden dass kind zu behalten, ich war auch auf der beratungsstelle und die werden mich die ganze schwangerschaft begleiten!
Bin nun froh habe ich gemerkt was richtig ist!


Das einzige problem nun ist nur noch die übelkeit hehehe



Liebe grüsse

Super neuigkeiten!!!!
hallo galactiikaa!

was für tolle neuigkeiten! herzlichen glückwunsch und eine wunderschöne kugelzeit (möglichst bald ohne übelkeit ) wünscht dir

steffi

Gefällt mir
26. August 2011 um 12:51

Glückwunsch!
Meine Mutter hat mich mit 20 bekommen, als sie gerade ihre Ausbildung angefangen hatte wurde sie schwanger... Sie hat die Ausbildung trotz Baby beendet. Ich selbst bin Studentin und dieses Jahr Mama geworden.

Wichtig ist, dass du Unterstützung findest: Am besten natürlich beim werdenen Papa, aber wenn du ein paar Leute hast die dir helfen und für dich da sind, wie z.B. deine Eltern oder gute Freundinnen, ist das doch auch gut. Es gibt auch spezielle Angebote für junge Mütter z.B. bei Profamilia oder anderen Trägern von Beratungseinrichtungen.

Glückwunsch zur Entscheidung für das Baby! Ich mache gerade die Erfahrung, dass das Leben mit Kind zwar nicht einfacher, aber schöner wird!

Gefällt mir
27. August 2011 um 22:07

Mir geht es ähnlich...
Hey,

ich bin auch in so einer Situation. Ich bin zwar ein paar Jahre älter, aber gerade mitten im Studium und plane die Schwangerschaft abzubrechen.

Vor einer Woche ging ich zu meiner Hausärztin, weil ich seit Wochen starke Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Schwindelanfälle hatte. Dass ich schwanger sein könnte, wäre mir nie im Leben eingefallen, denn ich habe die Pille genommen (und nein, ich habe sie nicht zwischendurch vergessen ) und meinem Freund wurde von seinem Arzt gesagt, dass er zeugungsunfähig sei. Jedoch brachte der Bluttest Klarheit.

Wenn du wirklich abtreiben möchtest, dann stell dich schon einmal auf eine nicht sehr nette Behandlung ein. Ich musste bei der Hausärztin Blicke und harte Worte ertragen (als sie mir das Ergebnis am Telefon mitteilten, klang das eher wie "Sie haben eine unheilbare Krankheit" oder "Schämen Sie sich!" vom Ton her als eine Schwangerschaft - das natürlichste des Lebens!). Beim Frauenarzt wurde ich vom Empfang und von der Ärztin selbst angeschnauzt. Man wird behandelt wie ein Teenie, welche auf der Discotoilette sich vom Dancefloorplayboy ohne Verhütung durchnehmen ließ - dass ich mit meinem Partner zusammenlebe scheint irgendwie für alle eine große Überraschung zu sein.

Dann war ich bei der Beratungsstelle von ProFamilia, nett waren sie auf keinen Fall, zumindest hat meine Gesprächspartnerin an sich meine Entscheidung ein Stück weit nachvollziehen können, als ich ihr die Gründe mitteilte.

Mir fällt es absolut nicht leicht diese Entscheidung zu treffen, ich wäge jeden Tag alles ab und weine manchmal stundenlang.

Du solltest dir einfach überlegen, inwiefern es zur Zeit passt, was dir sehr wichtig oder eher unwichtig ist, was dein Freund dazu sagt, wer dich unterstützt und ob du bereit dazu bist!

Ich wünsche dir viel Glück

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers