Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schwanger mit 18... kann es nicht behalten! Brauche Hilfe...

Letzte Nachricht: 25. Februar 2007 um 14:51
A
an0N_1191559399z
31.12.06 um 15:28

Hallo...

mein Problem ist, dass ich vor 4 Wochen mit jemandem geschlafen habe und meine Tage dann ausblieben. Normalerweise bleiben sie immer ein paar Tage länger aus, doch diesmal hat es mich sehr beunruhigt, sodass ich nen Schwangerschaftstest gekauft habe. Dieser war positiv. Ich hab ihn am Freitag gemacht.
Man könnte sagen, dass er falsch sein könnte...aber ich habe meine Tage immernoch nicht. Ich habe Krämpfe im Unterleib, mir ist schlecht wenn ich etwas esse und ich bin sehr sehr oft müde und mir ist auch oft schwindelig wenn ich viel herumstehe...

Jetzt bin ich am Ende. Ich kann das Kind nicht bekommen. Die Umstände sind einfach nicht die richtigen!

Und es gibt mir Kraft dass es hier viele andere gibt, denen das gleiche passiert ist.
Mir ist es auch egal, wenn jetzt Kommentare kommen, wie "du bringst dein Kind um wenn du abtreibst" oder so ein Zeug. Es ist meine Entscheidung und mein Leben!

Ich suche nur Frauen, denen es genauso erging oder gerade genauso geht, um mich mit diesen etwas austauschen zu können.

Oder aber auch Frauen die das erst vor kurzem oder so schonmal durchgemacht haben.

Im Moment weiß nur der Vater etwas davon, seine Mutter und ich. Das muss reichen. Meine Elern wären auf jeden Fall ausgerastet und hätten mich vermutlich noch dazu vor die Tür gesetzt.

Bitte schreibt mir wenn ihr mir Tipps geben könnt, denn ich war nie in so einer Situation und bin über jede Hilfe dankbar!!! =)

Vielen vielen Dank und liebe Grüße,
eure kleene

Mehr lesen

L
laryn_12323774
01.01.07 um 19:00

Hi...
wenn ich fragen darf, wieso willst du das kind denn nicht? machst du noch schule oder ausbildung? ich hab auch ein kind mit 17 bekommen.

lg

Gefällt mir

A
an0N_1191559399z
01.01.07 um 19:57
In Antwort auf laryn_12323774

Hi...
wenn ich fragen darf, wieso willst du das kind denn nicht? machst du noch schule oder ausbildung? ich hab auch ein kind mit 17 bekommen.

lg

...
das Problem ist, dass ich mit dem Vater nicht zusammen bin und dass ich mir in erster Linie auch überhaupt nicht vorstellen kann jetzt ein Kind zu bekommen. Ich fühle mich dem noch nicht gewachsen.
Außerdem mache ich noch Schule im Moment...habe also noch keinen Schulabschluss und auch kein Geld.

Aber ich denke wenn ich es wirklich wollen würde wäre das alles kein sooo großes Problem weil ich Unterstützung hätte.

Nur habe ich mich bisher noch nicht darüber freuen können schwanger zu sein.
Ob das jetzt für dich nachvollziehbar ist weiß ich nicht, aber ich musste mich nicht fragen ob ich es behalten will, weil für mich klar war dass ich es nicht haben will bzw kann.

Danke trotzdem für deine Antwort.

Wann wenn ich fragen darf hast du dein Kind bekommen? Und unter welchem Umständen? Ich hab wirklich Respekt =) Und freue mich dass du das so schaffst mit 17!

vlg

Gefällt mir

T
tamiko_12170803
01.01.07 um 20:56

Hallo
Also ist deine entscheidung schon feststehend das du das kind ganz sicher nicht bekommen möchtest??? Ich mache dir auf keinen fall einen vorwurf! Aber warst du schon beim Frauenartz? Ist sehr wichtig den nach einer bestimmten Zeit, kannst du das Kind in Deutschland nicht mehr abtreiben ich glaube bis zur 12 Empfängniswoch du wärst jetzt fast bei der hälfte angelangt. Je früher du es machen würdest umso besser...

Natürlich kann ich dich nicht beeinflussen aber falls du fragen hast kannst du ja gerne was sagen..

LG

Wolke

Gefällt mir

Anzeige
L
laryn_12323774
01.01.07 um 21:10
In Antwort auf an0N_1191559399z

...
das Problem ist, dass ich mit dem Vater nicht zusammen bin und dass ich mir in erster Linie auch überhaupt nicht vorstellen kann jetzt ein Kind zu bekommen. Ich fühle mich dem noch nicht gewachsen.
Außerdem mache ich noch Schule im Moment...habe also noch keinen Schulabschluss und auch kein Geld.

Aber ich denke wenn ich es wirklich wollen würde wäre das alles kein sooo großes Problem weil ich Unterstützung hätte.

Nur habe ich mich bisher noch nicht darüber freuen können schwanger zu sein.
Ob das jetzt für dich nachvollziehbar ist weiß ich nicht, aber ich musste mich nicht fragen ob ich es behalten will, weil für mich klar war dass ich es nicht haben will bzw kann.

Danke trotzdem für deine Antwort.

Wann wenn ich fragen darf hast du dein Kind bekommen? Und unter welchem Umständen? Ich hab wirklich Respekt =) Und freue mich dass du das so schaffst mit 17!

vlg

...
doch ich versteh schon was du meinst...ich hab die kleine im juni bekommen. also ich ging noch zur schule. gleich, als ich aus dem krankenhaus kam hab ich meine mündlichen prüfungen gemacht, also zum normalen termin, da ich keinen nachtermin wollte. ich hab halt im krankenhaus gelernt, da ich meine kleine eh net bei mir hatte, weil sie 5 1/2 wochen zu früh gekommen ist, aber das wusste ich schon seit der 15ssw, da sie nen bauchwandbruch hatte. die prüfungen sind auch alle sehr gut gelaufen. ja und mit dem vater der kleinen bin ich auch noch zusammen.

lg

Gefällt mir

L
laryn_12323774
01.01.07 um 21:16

...
was hat der vater eigentlich dazu gesagt?

Gefällt mir

A
an0N_1191559399z
02.01.07 um 16:29
In Antwort auf tamiko_12170803

Hallo
Also ist deine entscheidung schon feststehend das du das kind ganz sicher nicht bekommen möchtest??? Ich mache dir auf keinen fall einen vorwurf! Aber warst du schon beim Frauenartz? Ist sehr wichtig den nach einer bestimmten Zeit, kannst du das Kind in Deutschland nicht mehr abtreiben ich glaube bis zur 12 Empfängniswoch du wärst jetzt fast bei der hälfte angelangt. Je früher du es machen würdest umso besser...

Natürlich kann ich dich nicht beeinflussen aber falls du fragen hast kannst du ja gerne was sagen..

LG

Wolke

...
danke für deine Antwort.
Ja ich habe morgen einen Termin beim FA und dann sehe ich weiter.
Ich denke dass das alles noch zeitlich hinhaut..
Habe das Ergebnis eben leider auch erst seit letzten Freitag (29.12.)...und dann waren Feiertage, deshalb konnte ich dort erst heute anrufen.

Und ja ich habe mich entschieden und stehe dazu!

Gefällt mir

Anzeige
J
jesusa_12635670
02.01.07 um 18:39
In Antwort auf laryn_12323774

...
doch ich versteh schon was du meinst...ich hab die kleine im juni bekommen. also ich ging noch zur schule. gleich, als ich aus dem krankenhaus kam hab ich meine mündlichen prüfungen gemacht, also zum normalen termin, da ich keinen nachtermin wollte. ich hab halt im krankenhaus gelernt, da ich meine kleine eh net bei mir hatte, weil sie 5 1/2 wochen zu früh gekommen ist, aber das wusste ich schon seit der 15ssw, da sie nen bauchwandbruch hatte. die prüfungen sind auch alle sehr gut gelaufen. ja und mit dem vater der kleinen bin ich auch noch zusammen.

lg

Hey
hast du denn nun schon einen termin? oder warst du schon bei der beratung?

ich hatte auch eine abtreibung für mich war auch von anfang an klar das ich das kind nicht haben will und hinter der entscheidung stand ich auch zu 100%.
ich denke aus dem grund hatte ich danach auch keine psychischen probleme, weil es eben meine eigene entscheidung war, ich zu nichts gedrängt wurde und ich mir eben ganz sicher war.

ich wünsche dir auch jeden fall viel glück und das alles gut geht.

lg susa

Gefällt mir

A
an0N_1191559399z
02.01.07 um 21:36
In Antwort auf jesusa_12635670

Hey
hast du denn nun schon einen termin? oder warst du schon bei der beratung?

ich hatte auch eine abtreibung für mich war auch von anfang an klar das ich das kind nicht haben will und hinter der entscheidung stand ich auch zu 100%.
ich denke aus dem grund hatte ich danach auch keine psychischen probleme, weil es eben meine eigene entscheidung war, ich zu nichts gedrängt wurde und ich mir eben ganz sicher war.

ich wünsche dir auch jeden fall viel glück und das alles gut geht.

lg susa

Hallo susa
ich habe morgen den Termin beim FA. Bin echt mal gespannt was der sagt... irgendwie hab ich auch Angst Aber zum Glück geht der "Vater" mit. Das gibt mir bissl Kraft!

Ich glaube auch nicht dass ich psychische Probleme danach haben werde.. ich sehe es noch nicht als "Kind" an, ich bin mir 100%ig sicher, dass ich es nicht haben möchte... so hart das in manchen Ohren auch klingen mag.

Susa, darf ich fragen wie alt du damals (?) warst? Wie erging es dir in der Zeit? Und wie lange hat das vom Termin beim FA bis zum Abtreibungstag gedauert?
Ich hab so Angst dass sich das ewig hinzieht...und eine zweite Angst ist, dass meine Eltern etwas erfahren könnten, obwohl ich 18 bin...

lg kleene

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1191559399z
02.01.07 um 21:54

NOCH EINE FRAGE!!
Also ich bin jetzt ja 18. Ist es also möglich den Abbruch durchzuführen ohne dass meine Eltern das erfahren?? Ich kann es ihnen nicht sagen =(

Was muss ich dafür tun dass sie es nicht erfahren?
Und was muss ich bei der Versicherung tun? Kann ich die Sachen da nicht hinschicken oder muss ich da persönlich vorbeigehen? Denn ich weiß garnicht wo ich da hingehen sollte =(

Bin am verzweifeln...

Gefällt mir

J
jesusa_12635670
03.01.07 um 16:01
In Antwort auf an0N_1191559399z

Hallo susa
ich habe morgen den Termin beim FA. Bin echt mal gespannt was der sagt... irgendwie hab ich auch Angst Aber zum Glück geht der "Vater" mit. Das gibt mir bissl Kraft!

Ich glaube auch nicht dass ich psychische Probleme danach haben werde.. ich sehe es noch nicht als "Kind" an, ich bin mir 100%ig sicher, dass ich es nicht haben möchte... so hart das in manchen Ohren auch klingen mag.

Susa, darf ich fragen wie alt du damals (?) warst? Wie erging es dir in der Zeit? Und wie lange hat das vom Termin beim FA bis zum Abtreibungstag gedauert?
Ich hab so Angst dass sich das ewig hinzieht...und eine zweite Angst ist, dass meine Eltern etwas erfahren könnten, obwohl ich 18 bin...

lg kleene

Hey
das ist noch garnicht so lange her ich weiß den genauen termin aber auch nicht, ich schätze so 2 1/2 monate.
ich bin 17 und war zu der zeit auch 17 , ziemlich jung für so eine große verantwortung meiner meinung nach.
ich hab das alles schnell durchgezogen hab es an einem do. erfahren war an dem tag noch bei der beratung und beim anderen FA dort schon für den daraufkommenden montag den abtreibungstermin gemacht.
natürlich ging es mir zu der zeit nicht besonders gut, ich war sehr nervös und hatte auch angst aber nur vor dem eingriff allgemein.
an dem morgen vor der abtreibung ging es mir eigentlich ziemlich normal ein wenig nervös aber sonst ging es mir gut, als ich dann da lag auf der liege beim arzt stieg erst die angst aber dann bin ich auch sofort eingeschlafen.
als ich aufwachte hatte ich starke schmerzen hab dann aber ein schnellwirkendes medikament gespritzt bekommen, seid dem hatte ich keine weiteren probleme mehr.

lg susa

Gefällt mir

Anzeige
J
jesusa_12635670
03.01.07 um 16:03
In Antwort auf jesusa_12635670

Hey
das ist noch garnicht so lange her ich weiß den genauen termin aber auch nicht, ich schätze so 2 1/2 monate.
ich bin 17 und war zu der zeit auch 17 , ziemlich jung für so eine große verantwortung meiner meinung nach.
ich hab das alles schnell durchgezogen hab es an einem do. erfahren war an dem tag noch bei der beratung und beim anderen FA dort schon für den daraufkommenden montag den abtreibungstermin gemacht.
natürlich ging es mir zu der zeit nicht besonders gut, ich war sehr nervös und hatte auch angst aber nur vor dem eingriff allgemein.
an dem morgen vor der abtreibung ging es mir eigentlich ziemlich normal ein wenig nervös aber sonst ging es mir gut, als ich dann da lag auf der liege beim arzt stieg erst die angst aber dann bin ich auch sofort eingeschlafen.
als ich aufwachte hatte ich starke schmerzen hab dann aber ein schnellwirkendes medikament gespritzt bekommen, seid dem hatte ich keine weiteren probleme mehr.

lg susa

Noch was =)
wie wars denn beim FA was ist nun bei rausgekommen?

Gefällt mir

A
an0N_1191559399z
03.01.07 um 20:03
In Antwort auf jesusa_12635670

Noch was =)
wie wars denn beim FA was ist nun bei rausgekommen?

=) ....oder doch eher =(
Liebe Susa,
danke der Nachfrage.
Also sie hat mir bestätigt, dass ich schwanger bin. Sie sagte, sie kann nicht genau sagen in welcher Woche. Entweder entwickelt es sich nicht richtig oder die Befruchtung erfolgte später als eigentlich.. keine Ahnung was sie damit meinte.
Jedenfalls war sie total nett zu mir, hatte viel Verständnis und hat mir alles Gute gewünscht! Das ist wirklich toll. Ich hatte schon Angst sie wäre irgendwie genervt, weil ich abtreiben will...dabei zeigte sie wirklich Verständnis.

Jetzt hab ich ne Broschüre bekommen für so ne Beratungsstelle wo ich morgen anrufen muss und mir unbedingt nen Termin geben lassen muss. Und bei meiner FA hab ich mir für in 10 Tagen auch einen termin geben lassen müssen. Bis dahin meinte sie soll ich bei der Beratungsstelle gewesen sein, dann würde sie mich nochmal untersuchen und mir dann ne Überweisung zur Abtreibung schreiben... die is allerdings fast 90km weiter weg. Muss sie mal fragen ob ich das nicht in dem nur 40km weiter entfernten Ort machen lassen kann...naja ich meld mich wieder!!

lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
coira_12865066
04.01.07 um 3:21
In Antwort auf an0N_1191559399z

=) ....oder doch eher =(
Liebe Susa,
danke der Nachfrage.
Also sie hat mir bestätigt, dass ich schwanger bin. Sie sagte, sie kann nicht genau sagen in welcher Woche. Entweder entwickelt es sich nicht richtig oder die Befruchtung erfolgte später als eigentlich.. keine Ahnung was sie damit meinte.
Jedenfalls war sie total nett zu mir, hatte viel Verständnis und hat mir alles Gute gewünscht! Das ist wirklich toll. Ich hatte schon Angst sie wäre irgendwie genervt, weil ich abtreiben will...dabei zeigte sie wirklich Verständnis.

Jetzt hab ich ne Broschüre bekommen für so ne Beratungsstelle wo ich morgen anrufen muss und mir unbedingt nen Termin geben lassen muss. Und bei meiner FA hab ich mir für in 10 Tagen auch einen termin geben lassen müssen. Bis dahin meinte sie soll ich bei der Beratungsstelle gewesen sein, dann würde sie mich nochmal untersuchen und mir dann ne Überweisung zur Abtreibung schreiben... die is allerdings fast 90km weiter weg. Muss sie mal fragen ob ich das nicht in dem nur 40km weiter entfernten Ort machen lassen kann...naja ich meld mich wieder!!

lg

Hallo!
also ich hab mal ne andere frage: es klingt etwas widersprüchlich. du sagst du kannst es deinen eltern nicht erzählen, sie würden ausrasten etc, machst schule und hast kein geld. dann wiederum sagst du es wäre kein problem sonst das kind zu bekommen,da du unterstützung kriegen würdest,jedoch könntest du dich nicht freuen über die SS....von wem würdest du sie denn kriegen???
ach mensch,ich will dir ja keine vorwürfe machen. abe rich finde es immer wieder sehr traurig wenn sowas passiert. und dabei denke ich nicht nur an das baby sondern auch an die mutter. ich kann mir niemals vorstellen das es so einfach für eine frau ist diesen weg zu gehen und damit glücklich zu sein
ich bin selber jetzt in der 37. woche und ich finde es so toll ein kind zu bekommen. ich bin auch erst 22 und konnte meine ausbildung nicht beenden, aber trotzdem weiß ich ich wäre daran zerbrochen wenn ich es abgetrieben hätte. ich freue mich trotzdem sehr auf das baby und weiß ich werd das alles schaffen und glücklich damit sein.
ich wünsche dir von herzen das du es dir wirklich gut überlegt hast und es dann das eine und auch letzte mal war.
ich weiß ja auch nicht wie es dazu gekommen ist bei dir...lass dich gut beraten. es gibt viele frauen die es bereuen und sehr darunter leiden, es verfolgt sie ein leben lang...und ich habe wirklich respekt vor jungen mädels oder frauen die dafür gerade stehen und sich für das baby entscheiden, nicht vor denen die sich der verantwortung entziehen und es um es schön auszudrücken "wegmachen lassen"...ein kind kann man nie wirklich planen. und schule etc. ist für mich echt nur eine ausrede, denn das kann man wenn man will alles nachholen...man weiß ja nicht was in x- jahren ist, also von daher...die frage ist nur welcher weg ist einfacher: die entscheidung für das baby oder dagegen?
alles gute.
LG *anja*

Gefällt mir

J
jesusa_12635670
05.01.07 um 17:01
In Antwort auf an0N_1191559399z

=) ....oder doch eher =(
Liebe Susa,
danke der Nachfrage.
Also sie hat mir bestätigt, dass ich schwanger bin. Sie sagte, sie kann nicht genau sagen in welcher Woche. Entweder entwickelt es sich nicht richtig oder die Befruchtung erfolgte später als eigentlich.. keine Ahnung was sie damit meinte.
Jedenfalls war sie total nett zu mir, hatte viel Verständnis und hat mir alles Gute gewünscht! Das ist wirklich toll. Ich hatte schon Angst sie wäre irgendwie genervt, weil ich abtreiben will...dabei zeigte sie wirklich Verständnis.

Jetzt hab ich ne Broschüre bekommen für so ne Beratungsstelle wo ich morgen anrufen muss und mir unbedingt nen Termin geben lassen muss. Und bei meiner FA hab ich mir für in 10 Tagen auch einen termin geben lassen müssen. Bis dahin meinte sie soll ich bei der Beratungsstelle gewesen sein, dann würde sie mich nochmal untersuchen und mir dann ne Überweisung zur Abtreibung schreiben... die is allerdings fast 90km weiter weg. Muss sie mal fragen ob ich das nicht in dem nur 40km weiter entfernten Ort machen lassen kann...naja ich meld mich wieder!!

lg

Hey
das hört sich ganz nach meiner FA an sie hatte fast das gleiche zu mir gesagt, da ich sehr früh beim frauenarzt war konnte sie nicht das "baby" sondern nur diese schleimhülle sehen, sie hat mich aber trotzdem gleich überwiesen.
das ist darum, weil FA immer von einem anderen datum ausgehen, als es wirklich passiert ist, sie gehen von dem datum aus wo du das letzte mal deine tage hattest.
so verschiebt sich das ganze meist um 2 wochen, sodass man so eine aussage schon mal zuhören bekommt.


und wie fühlst du dich jetzt, wo es dir bestätigt wurde?ich hoffe dir geht es nicht so schlimm, aber du warst ja drauf vorbereitet da du schon mit einer ss gerechnet hast.

greez

Gefällt mir

Anzeige
V
vic_984998
05.01.07 um 18:08

Hallo
ich kann verstehen in was für einer schwierigen lage du dich befindest und wie du dich fühlst.
ich würde dir gern zur seite stehen und vll kannich dir ja auch helfen.
wenn du möchtest danns chrieb mir doch mal
[email protected]

Gefällt mir

A
an0N_1191559399z
06.01.07 um 16:06
In Antwort auf jesusa_12635670

Hey
das hört sich ganz nach meiner FA an sie hatte fast das gleiche zu mir gesagt, da ich sehr früh beim frauenarzt war konnte sie nicht das "baby" sondern nur diese schleimhülle sehen, sie hat mich aber trotzdem gleich überwiesen.
das ist darum, weil FA immer von einem anderen datum ausgehen, als es wirklich passiert ist, sie gehen von dem datum aus wo du das letzte mal deine tage hattest.
so verschiebt sich das ganze meist um 2 wochen, sodass man so eine aussage schon mal zuhören bekommt.


und wie fühlst du dich jetzt, wo es dir bestätigt wurde?ich hoffe dir geht es nicht so schlimm, aber du warst ja drauf vorbereitet da du schon mit einer ss gerechnet hast.

greez

....
Ja ich habe schon gedacht dass sie es deswegen gesagt hat, weil sie ja immer von einem anderen Zeitpunkt ausgehen..und so genau kommen meine Tage eben nicht, deswegen wahrscheinlich dieser Unterschied.

Naja wie habe ich mich gefühlt als es mir bestätigt wurde?! Ich weiß nicht...so wirklich bestätigt wurde es mir ja nicht. Sie hat mich untersucht und dann nur gesagt in welcher Woche ich bin. So wirklich den Satz "Sie sind schwanger." hab ich nicht gehört. Der hätte mich vielleicht nochmal richtig getroffen, aber so war ich ja wirklich schon drauf vorbereitet und wie gesagt ich hab das auch gefühlt... und fühle es immernoch dass es Realität ist =(
Bin ganz auf Dienstag gespannt auf die Beratung. Hast du eine Ahnung wie lange das ungefähr dauert??

lg

Gefällt mir

Anzeige
J
jesusa_12635670
06.01.07 um 16:10
In Antwort auf an0N_1191559399z

....
Ja ich habe schon gedacht dass sie es deswegen gesagt hat, weil sie ja immer von einem anderen Zeitpunkt ausgehen..und so genau kommen meine Tage eben nicht, deswegen wahrscheinlich dieser Unterschied.

Naja wie habe ich mich gefühlt als es mir bestätigt wurde?! Ich weiß nicht...so wirklich bestätigt wurde es mir ja nicht. Sie hat mich untersucht und dann nur gesagt in welcher Woche ich bin. So wirklich den Satz "Sie sind schwanger." hab ich nicht gehört. Der hätte mich vielleicht nochmal richtig getroffen, aber so war ich ja wirklich schon drauf vorbereitet und wie gesagt ich hab das auch gefühlt... und fühle es immernoch dass es Realität ist =(
Bin ganz auf Dienstag gespannt auf die Beratung. Hast du eine Ahnung wie lange das ungefähr dauert??

lg

Hey
bei mir hat die beratung nicht lange gedauert die hat ziemlich schnell gemerkt das sie mich nich nochmal zum nachdenken bekommt und meinte dann nach ca. 20 - 30 min. "naja ich stell dir das nun aus deine entscheidung steht ja sowieso".
hatte allerdings auch keinen termin bin auf gut glück hingegangen und gleich drangekomm.
lg

Gefällt mir

A
ada_12116442
11.01.07 um 11:59
In Antwort auf coira_12865066

Hallo!
also ich hab mal ne andere frage: es klingt etwas widersprüchlich. du sagst du kannst es deinen eltern nicht erzählen, sie würden ausrasten etc, machst schule und hast kein geld. dann wiederum sagst du es wäre kein problem sonst das kind zu bekommen,da du unterstützung kriegen würdest,jedoch könntest du dich nicht freuen über die SS....von wem würdest du sie denn kriegen???
ach mensch,ich will dir ja keine vorwürfe machen. abe rich finde es immer wieder sehr traurig wenn sowas passiert. und dabei denke ich nicht nur an das baby sondern auch an die mutter. ich kann mir niemals vorstellen das es so einfach für eine frau ist diesen weg zu gehen und damit glücklich zu sein
ich bin selber jetzt in der 37. woche und ich finde es so toll ein kind zu bekommen. ich bin auch erst 22 und konnte meine ausbildung nicht beenden, aber trotzdem weiß ich ich wäre daran zerbrochen wenn ich es abgetrieben hätte. ich freue mich trotzdem sehr auf das baby und weiß ich werd das alles schaffen und glücklich damit sein.
ich wünsche dir von herzen das du es dir wirklich gut überlegt hast und es dann das eine und auch letzte mal war.
ich weiß ja auch nicht wie es dazu gekommen ist bei dir...lass dich gut beraten. es gibt viele frauen die es bereuen und sehr darunter leiden, es verfolgt sie ein leben lang...und ich habe wirklich respekt vor jungen mädels oder frauen die dafür gerade stehen und sich für das baby entscheiden, nicht vor denen die sich der verantwortung entziehen und es um es schön auszudrücken "wegmachen lassen"...ein kind kann man nie wirklich planen. und schule etc. ist für mich echt nur eine ausrede, denn das kann man wenn man will alles nachholen...man weiß ja nicht was in x- jahren ist, also von daher...die frage ist nur welcher weg ist einfacher: die entscheidung für das baby oder dagegen?
alles gute.
LG *anja*

Genau!
gebe ich dir recht: welcher Weg ist einfacherie Entscheidung für das Baby oder dagegen?
Ich bin nun 19 Jahren. Habe meinen kleinen Wurm mit 18 bekommen. Die Umständen waren auch nit die besten, als mein kleiner vor 8 monaten auf die Welt kam.
Mit dem Papa bi nich nicht mehr zusammen, und meine Ausbildung habe ich unterbrochen.
Aber es geht!!!
Ich bin glücklich mit meinem Wurm! Obwohl sich der Papa nicht gross interessiert. Das ist traurig und tut weh, aber ich werd meinem Sohn alles geben, was ich kann!
Schwanger zu sein, ist wundeschön!wenn du dein Kleines spürst, und mit ihm reden kannst.wenn es dann das erste Mal auf deinem Bauch liegt!
Wenn es dich dann jeden Morgen mit seinem süssen Lächeln begrüsst. oder wenn es zu dir sagt:"Mama ich hab dich lieb"

Es ist nicht immer einfach jung Mama zu sein. Aber dein Kleines gibt dir die kraft dazu!
Alles Gute Esther und jonas

Gefällt mir

Anzeige
T
tova_12296365
17.01.07 um 2:04

Niemals abtreiben
du bist echt ne "kleene"
vor allen dingen im kopf

Gefällt mir

B
bobbie_12745429
18.01.07 um 4:21

Abtreibung???
Hallo Kleene,ich hoffe,dass es dir nicht allzu schlecht geht.Ich bin auch 18 so wie du(keine Ahnung warum in meinem Profil 19 steht),und in der 18ten Woche schwanger,eine Abtreibung stand bei mir niemals zur Diskussion,da ich selbst,meiner Arbeit wegen täglich mit Babys zu tun hatte,außerdem finde ich,dass man alles schaffen kann,wenn man nur WILL...Natürlich ist es bestimmt nicht immer einfach,sich um sein Kind zu kümmern,aber kannst du dir nicht vorstellen,dass du dir später Vorwürfe machst und dich fragst,warum hab ich dass nur gemacht???Rückgängig kannst du es nicht machen,was ich damit sagen wil,ist:Überleg es dir sehr sehr gut!!!!Und,dass die Eltern nicht hinter einem stehen ist KEIN Grund für eine Abtreibung,schließlich ist dass Kind durch den Sex entstanden den DU hattest.
Aber ich möchte dir keine Vowürfe machen,sondern eher Mut!Ich hatte eine solche Angst nach hause zu gehen nachdem meine Eltern erfahren hatten,dass ich schwanger bin,da ich dachte,dass sie mich rausschmeissen würden oder so.Meine Angst war jedoch total unbegründet,sie haben mich mit offenen Armen empfangen,und mir nicht den Kopf abgerissen.

Vielleicht würden deine Eltern geauso reagieren....

Viel Glück,egal wie du dich entscheidest.

Gefällt mir

Anzeige
B
bobbie_12745429
18.01.07 um 4:26
In Antwort auf an0N_1191559399z

NOCH EINE FRAGE!!
Also ich bin jetzt ja 18. Ist es also möglich den Abbruch durchzuführen ohne dass meine Eltern das erfahren?? Ich kann es ihnen nicht sagen =(

Was muss ich dafür tun dass sie es nicht erfahren?
Und was muss ich bei der Versicherung tun? Kann ich die Sachen da nicht hinschicken oder muss ich da persönlich vorbeigehen? Denn ich weiß garnicht wo ich da hingehen sollte =(

Bin am verzweifeln...

Ein anderes Leben
Mensch,sag es ihnen!!!!!!!!

Es ist dein Kind,versuch doch wenigstens an eine andere Möglichkeit zu denken!!!
Immerhin möchtest du dein Kind und somit ein anderes Leben zerstören,da könnte man ja wenigstens mal über was anderes nachdenken....Den Sex hatte ja nicht dein Kind.

Und nein,da du 18 bist erfahren deine Eltern nichts!!!
Du musst aber zu einem Beratungsgespräch...

Gefällt mir

A
an0N_1288086299z
18.01.07 um 10:06

Diese Information kenne ich auch...
In der Praxis läuft es nichtsdestotrotz oft anders.

Erst "ab der 7. Woche" wird empfohlen, da dann der Embryo eindeutig identifizierbar ist. Das Verhindert die Gefahr, dass abgesaugt wird und der Embryo trotzdem im Mutterleib verbleibt.
Diese Gefahr ist natürlich umso größer, je kleiner der Embryo ist bzw. der Aufwand ist größer, in dem abgesaugten Gewebe, den Embryo zu finden.
Andere Komplikationen gibt es meines Wissens nicht verstärkt im frühen Schwangerschaftsstadium.

Da bis zur 7. Woche medikamentös abgetrieben werden *kann*, ist die Empfehlung, bis dahin auch so zu verfahren.
In sehr vielen Ländern wird ein Großteil der Schwangerschaften medikamentös abgebrochen, in Deutschland ist aber der chirurgische Abbruch immer noch Mittel der ersten Wahl.

Somit habe auch ich in der 5. SSW, also eigentlich 3. Woche, mittels Absaugung abgebrochen.

Das mag vielleicht für den Arzt mehr Aufwand gewesen sein, aber es war mir immer noch lieber, als noch weitere 2 Wochen zu warten.

Pro Familia hat mich aber auch nie zum Warten angehalten, und da sie dort nicht sehr überzeugt von der medikamentösen Variante waren, war es auch nie Thema, mich noch länger auf einen chirurgischen Eingriff warten zu lassen.

Lieben Gruß,
Renaissance

Gefällt mir

Anzeige
D
dora_12891235
25.02.07 um 14:51

Die Umstände sind einfach nicht die richtigen!
Das richtige zu tun ist schwer,wenn man nicht weisst was es ist.
Hab mit 17 mein kind gekriegt und war auch ganz alleine.
Die zukunft angst und die unsicherheit ist in demm fall normal.
Aber mein kind ist das schönste und das beste was mir passiert ist in mein ganzen leben.
Ich hoffe das du das kind behälst und mut dazu hast es durchzuziehen.
Glaub mir das kleine baby ist es wert.

Gefällt mir

Anzeige