Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Schwanger mit 17...Weiß nicht weiter...

15. April 2007 um 17:07 Letzte Antwort: 24. April 2007 um 17:42

Hallo,

ich heiße Sandy, bin 17 Jahre alt und bin schwanger...

Ich habe die Pille abgesetzt, weil ich sie nicht mehr vertragen habe, ich bekam schweren Haarausfall, habe abgenommen und hatte viele Pickel.

Dann bekam ich eine neue Pille gegen Haarausfall, sollte mit der neuen anfangen, wenn ich meine Tage bekomme. Bekam meine Tage aber zwei Monate nicht, mein ganzer Hormonhaushalt war durcheinander.

Ich wollte in der Zeit gar nicht mit meinem Freund schlafen, weil ich noch nie Vertrauen zu Kondomen hatte, wir haben aber dann doch 4 Mal miteinander geschlafen und es ist höchst wahrscheinlich das Kondom gerissen, wir haben es nicht mal bemerkt.

Naja hatte dann nach 3 Monaten meine Tage immer noch nicht bekommen, war dann beim Frauenarzt, und der hat festgestellt, dass ich in der 5. Woche schwanger bin.

Mein Freund will das Baby unbedingt haben, ich eigentlich auch, weil ich immer total gegen Abtreibung war. Ich habe aber angst, es meinen Eltern zu sagen, ich habe Angst, dass mich mein Chef rausschmeißt, bin im 1. Ausbildungsjahr.

Ich weiß, dass das Herz ab der 5. Woche schlägt, ich halte Abtreibungen für MORD!!!

Kann man es schaffen, mit 17 ein Kind zu bekommen?

Ich habe so Angst bitte helft mir...

lg
Sandy

Mehr lesen

15. April 2007 um 17:13

Hallo Sandy
Hi,

schaffen kann man das mit Sicherheit! Man muss es nur wollen

Das dein Freund hinter dir steht, ist schon mal unheimlich viel Wert. Andere in dem Alter sind längst nicht so...

Gehe doch mal zusammen mit deinem Schatz zu Pro Familia, die können euch beraten, wie ihr am besten das Gespräch mit deinen (und auch seinen) Eltern sucht.

Kleines Beispiel: Eine ehemalige Freundin von mir ist auch mit 17 schwanger geworden, war auch grad in der Ausbildung. Sie hat mit ihrem Chef geredet und durfte nach der Babypause wieder einsteigen. Gut - dieses Glück hat nicht jeder, aber suche das Gespräch. Dein Chef hat früher aus nur in Windeln gesch***

Auf alle Fälle rede drüber - das ist wichtig!

Ich wünsch dir/euch alles Gute!

Schaffen kann man es, da bin ich mir sicher!

Lg Sunny

Gefällt mir

15. April 2007 um 17:26

"Puh"
Mit 14 Jahren hatte ich meinen ersten Freund, seit dem an hat meine Mum mich zum Frauenarzt geschickt er soll mir die Pille geben, damit ja nichts passiert.

Sie hat mit mir Gespräche gehalten, ich soll die Pille ja richtig einnehmen, sie hat mir sogar einen Wecker gekauft, damit ich mir die Uhrzeit einstellen kann...Sie hat auch gesagt, solange ich in ihrem Haus wohne und ich schwanger werden würde, käme nur eine Abtreibung in Frage oder ansonsten kann ich ausziehen.-. Und sie würde sie dann um das Kind keinen Handstrich kümmern, und von ihr würde ich keinen Cent sehen.-. und mein Vater ist derselben Meinung...

Total scheiße alles.-.

Gefällt mir

15. April 2007 um 17:57

.-.
Ist mir auch klar, dass ich es sagen muss, den dicken Bauch würden sie so und so irgendwann sehen.-.

Gefällt mir

15. April 2007 um 18:04
In Antwort auf

"Puh"
Mit 14 Jahren hatte ich meinen ersten Freund, seit dem an hat meine Mum mich zum Frauenarzt geschickt er soll mir die Pille geben, damit ja nichts passiert.

Sie hat mit mir Gespräche gehalten, ich soll die Pille ja richtig einnehmen, sie hat mir sogar einen Wecker gekauft, damit ich mir die Uhrzeit einstellen kann...Sie hat auch gesagt, solange ich in ihrem Haus wohne und ich schwanger werden würde, käme nur eine Abtreibung in Frage oder ansonsten kann ich ausziehen.-. Und sie würde sie dann um das Kind keinen Handstrich kümmern, und von ihr würde ich keinen Cent sehen.-. und mein Vater ist derselben Meinung...

Total scheiße alles.-.

Klingt
und ist wahrscheinlich hart gesagt,aber kann die Einstellung deiner Mutter dazu voll und ganz verstehen.

Mit viel Unterstützung kannst du es sicherlich schaffen,dass haben wohl genug andere Leute bereits bewiesen.

Aber ob du auf all das verzichten willst,was dir durch ein Kind so alles verloren geht,weiß ich nicht.

Ich will dir zu nix raten,aber wenn ich mit 17 schwanger geworden wäre,ich hätte das Kind definitiv nicht gewollt.
Und das Abtreibung "Mord" ist,sehe ich absolut nicht so.Für mich wäre die reifere Entscheidung gewesen,dass Kind nicht zu bekommen,denn was will man einem Kind in so jungem Alter bieten?!
In dem Alter ohne Ausbildung,Arbeit,Geld dazustehen und ein Kind zu haben,ist verdammt schwer und leichter wirds auf keinen Fall.

LG

Gefällt mir

15. April 2007 um 18:33

Ohje..
Hallo Sandy,

das hört sich aber gar nicht glücklich an.

Aber ich bin der Meinung, dass du bezüglich der Schwangerschaft auf dein Herz hören solltest. Wenn du das nicht kannst, dann lass das Schicksal entscheiden. Wenn du die ersten 12 Wochen rum hast und alles ok ist, dann wollte das Baby einfach zu euch. Klar ist das ein nicht ganz so idealer Zeitpunkt während der Ausbildung usw. aber jetzt ist es halt so.

Was das mit deinen Eltern angeht, ich würde es ihnen sagen, denn ich denke nicht, dass sie deswegen böse sind (aber ich kenne sie ja nicht). Ich glaube aber, dass du Unterstützung von ihnen bekommen wirst.

Und dein Freund möchte das Kind auch, ich denke, dass es andere 17-jährige schlechter trifft als dich, wenn der Freund sie dann sitzen lässt.

Aber letztendlich stecken wir alle nicht in deiner Haut....

Grüße

Gefällt mir

15. April 2007 um 20:06

Mh...
ich bin auch 'nur' 3 jahre älter als du und bin noch in der ausbildung. das letzte jahr werde ich nachholen.
die sprüche von deiner mum kenne ich. als ich mit 17 einen freund hatte hat mein papa auch immer gesagt: ''und du weisst,dass es die pille kommt! wenn irgendwas passiert dann blablabla''... nun ja und schwupps nun bin ich schwanger geworden, wollt mein baby auch gern haben, aber hatte so schreckliche angst. irgendwann als ich dann wieder weinend in meinem zimmer saß kam mein papa rein und hat gefragt was los ist, ich sei in letzter zeit so komisch. bin dann total in tränen ausgebrochen und hab ihm die wahrheit gesagt. er hat sich umgedreht und wollt rausgehen, hab ihn dann gefragt ob er mich nicht mehr lieb hat.... er kam zurück und hat mich ganz fest gedrückt. viel gerede kurzer sinn:
der termin für den abbruch stand fest und mein papa war der, der mich letzendlich davon abgebracht hat. er freut sich total.

ich denke eltern reden immer gerne und viel, damit so etwas nicht passiert und die kinder es nicht drauf anlegen. aber wenn sie sehen wie schlecht es dir damit geht und du ihnen sagst,dass du ein baby - nicht irgendeins, nein, ihr enkelkind - erwartest, wer weiss...vielleicht freuen sie sich ja auch?!

sag es ihnen auf jeden fall, danach geht es dir viel besser. und dein freund steht hinter dir, das ist doch super
hoffe du sagst uns bescheid wie du dich entschieden hast....

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:06

Bin auch mit 17 schwanger geworden!!!
Hallo Sandy

Mir ging es damals so ähnlich wie dir. War mit meinem freund 3 monate zusammen und wartete auf meine tage. War beim FA er sagte es wäre eine Hormonstörung.Nach 2 monaten hatte ich sie immer noch nicht. Habe dann den FA gewechselt. Er sagte mir dann da ich in der 12 SSW bin. Meine mutter war mit beim FA und hat mir gleich danach einen Blumenstraus mit einem rosa farbenen und einem blauen storch gekauft. Hätte ich damals nie gedacht das sie sich so freut. War ja noch sehr jung damals. Mein vater hat als erstes nur gesagt abtreiben. War für mich aber auch nie ein thema und auserdem war ich ja schon in der 12 SSW. Mein freund hat es auch gut aufgefasst und sich gleich gefreut. Mein papa ist inzwischen der glücklichste opa der welt und würde keinen seiner enkelkinder wieder hergeben. Mit meinem freund von damals bin ich mittlerweile fast 11 Jahre zusammen, 8 Jahre verheiratet und im Oktober kommt unser 3. Kind. Wir haben alles gemeinsam geschafft und meine eltern hatten uns damals sehr unterstützt bis wir auf eigenen beinen stehen konnten. Aber auch wenn sie das nicht getan hätten hätte ich mein kind behalten. Es gibt immer eine lösung. Kann aber auch leute verstehen die sich gegen ein kind entscheiden. Das muß jeder selbst wissen.

Gruß Natascha 15+1

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:24

Ich hatte mein 1. Kind mit 16 bekommen
Hi Sandy.

ich kann dich gut verstehen aber es ist wirklich das wichtigste und erste was du machen solltest und zwar mit deinen Eltern reden.Ich denke sie können dich unterstützen und mit dir gemeinsam eine lösung finden.Dir sollte aber auch bewust sein das du mit 17 jahren zu keinen Abbruch gezwungen werden kannst auch nicht von deinen Eltern und meistens ist es immer so das die Eltern am Anfang dagegen sind sich aber riesig freuen wenn sie ihren kleinen Enkel auf ihren armen halten können.Du hast sogar einen vorteil das deine Eltern da sind bei mir war niemand ich war alleine und jetzt bin ich 27 und bekomme dieses jahr mein 4 kind.Ich weiss nicht Sandy wenn du irgendetwas bestimmtes wissen möchtes frage mich ich würde dir gerne helfen.

wünsche dir viel glück

alles liebe

jessica

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:30

fast wie bei mir!!
ich hatte damals immer meine tage auser dieses jahr im januar!! meine frauenärztin hat dann fest gestellt das ich 23 sww war. die tage hatte ich wegen meiner pille weiter hin!! es hatte sich später heraus gestellt das die pille viel zu schwach war! dabei wollte ich nur einmal wissen wie es ist ohne kondom mit einander zu schlafen!! naja also ich war halt schon 23 ssw und war 17 jahre alt!! ich hatte es erfahren und hatte mich nicht getraut nach hause zu gehen, weil ich riesige angst hatte... meine eltern sind wie ich mir gedacht habe in tränen und geschrei ausgebrochen!! mein freund hatte ich unter tränen angerufen! durch diesen stress hatte ich unheimliche angst.. was würde der arbeitgeber sagen? meine klassenkameraden? meine freunde??bekannnte?? ich musste es allen erzählen natürlich meinten die das würde ich nicht schaffen!!
ich habe mich nun damit abgefunden das viele zweifeln andere aber an mich glauben!! ich habe es allen gesagt! mein arbeitgeber ist sehr verständnissvoll obwohl ich erst 1. ausbildungsjahr bin!! führerschein habe ich trotzdem gemacht obwohl ich schwanger bin...nun bin ich 18 jahre alt geworden und bekomme mein baby schon bald!! ich bin nun 36ssw und werde allen zeigen das man es schaffen kann!! diese dummen vorurteile junge mütter verzweifeln ist quatsch es gibt auch ältere die es schwer haben!!
jeder wirds schaffen egal wie alt man ist! also dneke prositiv und lass dich nicht unterkriegen.....
am anfang ist alles hart aber dann wird man es packen!
viel glück und liebe grüße zwergstin+krümel im bauch(36ssw)

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:40
In Antwort auf

Klingt
und ist wahrscheinlich hart gesagt,aber kann die Einstellung deiner Mutter dazu voll und ganz verstehen.

Mit viel Unterstützung kannst du es sicherlich schaffen,dass haben wohl genug andere Leute bereits bewiesen.

Aber ob du auf all das verzichten willst,was dir durch ein Kind so alles verloren geht,weiß ich nicht.

Ich will dir zu nix raten,aber wenn ich mit 17 schwanger geworden wäre,ich hätte das Kind definitiv nicht gewollt.
Und das Abtreibung "Mord" ist,sehe ich absolut nicht so.Für mich wäre die reifere Entscheidung gewesen,dass Kind nicht zu bekommen,denn was will man einem Kind in so jungem Alter bieten?!
In dem Alter ohne Ausbildung,Arbeit,Geld dazustehen und ein Kind zu haben,ist verdammt schwer und leichter wirds auf keinen Fall.

LG

...
Hallo,

ich denke nicht, dass sich viel ändern würde...

1. Ich bin nicht der Fortgeh-Typ
2. Abends bin ich immer Zuhause und lunger nicht auf der Straße rum, sowie es manche anderen 17-Jährigen tun...

Mein Freund ist ja nicht 17 und hat keine Ausbildung...

Er ist 21 und ein eigenes Geschäft.-.

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:49

...__________...
Naja also ich hab mir schon überlegt, dass ich zu meiner Mum sage dass ich in der 13 SSW bin und somit nicht mehr abtreiben kann, ich sage ihr dann ebenfalls noch, dass ich es nicht gemerkt habe, weil ich meine Tage trotzdem noch bekommen habe...

Was haltet ihr von der Idee...???

Gefällt mir

15. April 2007 um 21:58
In Antwort auf

...__________...
Naja also ich hab mir schon überlegt, dass ich zu meiner Mum sage dass ich in der 13 SSW bin und somit nicht mehr abtreiben kann, ich sage ihr dann ebenfalls noch, dass ich es nicht gemerkt habe, weil ich meine Tage trotzdem noch bekommen habe...

Was haltet ihr von der Idee...???

Überhaupt nichts....
sag ihr lieber gleich die wahrheit und sag,dass du das baby behalten möchtest...
mit der wahrheit kommt man immer am weitesten

Gefällt mir

15. April 2007 um 22:10
In Antwort auf

...
Hallo,

ich denke nicht, dass sich viel ändern würde...

1. Ich bin nicht der Fortgeh-Typ
2. Abends bin ich immer Zuhause und lunger nicht auf der Straße rum, sowie es manche anderen 17-Jährigen tun...

Mein Freund ist ja nicht 17 und hat keine Ausbildung...

Er ist 21 und ein eigenes Geschäft.-.

Darauf
sollte man sich natürlich verlassen...



Gefällt mir

15. April 2007 um 22:16
In Antwort auf

Überhaupt nichts....
sag ihr lieber gleich die wahrheit und sag,dass du das baby behalten möchtest...
mit der wahrheit kommt man immer am weitesten

...
Mich versteht keiner, meine Mum ist 38 und sie ist geschieden, sie hat seit 5 Jahren einen neuen Partner, der keine Kinder hat, meine Mum hat mir schon öfters erzählt, wenn sie schwanger werden würde, würde sie abtreiben, weil ich schon so anstrengend war und sie das nicht mehr mitmachen würde, bei ihr würde alles passen, sie arbeitet nur 3 mal in der Woche als Aushilfe und auf die Arbeit könnte sie auf gut Deutsch scheißen.-. und wenn die dann schon so ne Einstellung hat wie soll es dann bloß bei mir werden.-.

Ich würds meiner Mum ja sagen, wenns auffallen würde, dass das Kind zu spät kommen würde...Das wäre nur ne Notlüge...

Gefällt mir

15. April 2007 um 22:24
In Antwort auf

...
Mich versteht keiner, meine Mum ist 38 und sie ist geschieden, sie hat seit 5 Jahren einen neuen Partner, der keine Kinder hat, meine Mum hat mir schon öfters erzählt, wenn sie schwanger werden würde, würde sie abtreiben, weil ich schon so anstrengend war und sie das nicht mehr mitmachen würde, bei ihr würde alles passen, sie arbeitet nur 3 mal in der Woche als Aushilfe und auf die Arbeit könnte sie auf gut Deutsch scheißen.-. und wenn die dann schon so ne Einstellung hat wie soll es dann bloß bei mir werden.-.

Ich würds meiner Mum ja sagen, wenns auffallen würde, dass das Kind zu spät kommen würde...Das wäre nur ne Notlüge...

Tut mir leid
aber ich find die notlüge zu heftig.
du kannst das auch ohne deine eltern schaffen...
natürlich musst du wissen was du tust, du bist ja auch kein kleines kind mehr.
wie weit bist du denn eigentlich? (weiss grad gar nicht ob du das schon geschrieben hattest)...
und du musst doch zur vorsorgeuntersuchung,was du so nicht machen könntest, da es in deinem mutterpass stehen würd, den ja wiederrum deine mutter sehen würde. das wär viel zu viel und würd dir nur unnötig stress verschaffen. oder wenn die übelkeit noch kommt und dir andauernd schlecht ist...dann tut es soooo gut,wenn du leute hast die für dich da sind und auch wissen warum es dir so mies geht.

bitte sag es deine mum...

Gefällt mir

15. April 2007 um 22:30
In Antwort auf

Hallo Sandy
Hi,

schaffen kann man das mit Sicherheit! Man muss es nur wollen

Das dein Freund hinter dir steht, ist schon mal unheimlich viel Wert. Andere in dem Alter sind längst nicht so...

Gehe doch mal zusammen mit deinem Schatz zu Pro Familia, die können euch beraten, wie ihr am besten das Gespräch mit deinen (und auch seinen) Eltern sucht.

Kleines Beispiel: Eine ehemalige Freundin von mir ist auch mit 17 schwanger geworden, war auch grad in der Ausbildung. Sie hat mit ihrem Chef geredet und durfte nach der Babypause wieder einsteigen. Gut - dieses Glück hat nicht jeder, aber suche das Gespräch. Dein Chef hat früher aus nur in Windeln gesch***

Auf alle Fälle rede drüber - das ist wichtig!

Ich wünsch dir/euch alles Gute!

Schaffen kann man es, da bin ich mir sicher!

Lg Sunny

Hallo Sandy...
Nun, was soll ich sagen, ich war auch 17 als ich mein erstes Kind bekam, meinen Sohn Felix.
Er ist mittlerweile schon 6 Jahre alt und kommt dieses Jahr in die Schule.
Mein Abitur habe ich dennoch geschafft und einen Studienplatz habe ich auch bekommen.
Nun bin ich im urlaubssemester, weil meine Tochter vor 10 wwochen auf die welt kam.
Mein Mann und ich sind unheimlich glücklich so jung schon zwei kinder zu haben.
Du kannst das alles schaffen, auch alleine.
Geh zu Pro Familia und lass dich bezüglich des finanziellen beraten.
Du bekommst geld zum leben, kannst ausziehen und dich in Ruhe auf die Geburt und die wunderschöne zeit mit deinem kind vorbereiten.
Lass die Finger von einer Abtreibung. Die spätfolgen sind nicht abzusehen, vor allem wenn du abtreibungen grundsätzlich nicht zustimmst.
Deine Psyche wird vielleicht all das nicht aushalten.
Lass dein kind leben.


Lg Lilly

Gefällt mir

16. April 2007 um 13:53

Ich..
...würde mich an deiner stelle mit meinem freund zusammensetzen und einen plan machen, wie es mit baby weitergehen soll. vielleicht wollt ihr zusammenziehen oder so. und wenn ihr euch was ordentliches überlegt habt, dann sag es einfach deiner mutter. dann sieht sie, dass du fest entschlossen bist und das auch durchziehen kannst.

und zu der frage, ob man das schaffen kann: JA! kann man. eine freundin von mir ist mit 16 schwanger geworden und mit 17 mutter. zu dem zeitpunkt hatte sie nur einen hauptschulabschluss. als das kind dann ein jahr alt war, hat sie ALLES nachgeholt bis zum abitur und ist nun am studieren und mit dem 2. kind schwanger (sie ist jetzt 24)
eine andere andere freundin von mir ist mit 17 schwanger geworden und mit 18 mutter. sie hat auch ihr abi zu ende gemacht und macht momentan eine ausbildung, der kleine ist jetzt 6

ich hoffe, ich konnte dir etwas mut machen!

lg aleyna 18.ssw

Gefällt mir

17. April 2007 um 10:58

Re:
Also ich habs meiner Mum gesagt, und ich hatt recht mit meinen Vermutungen, sie ist total ausgerastet, und sagt ich soll abtreiben. Meine Meinung interessiert sie überhaupt nicht, sie meint sie kann über meinen Körper selbst entscheiden. Nach dieser Aktion bin ich natürlich voll entschlossen abzutreiben, ich denke es wäre besser für alle. Ich habe keine Lust, dass meine Mum mich rausschmeißt (wie angedeutet), ich hab keine Lust dass ich keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter habe.

Wie könnt ich den jetzt abtreiben (Ende 5. Woche) mit Abtreibungspille oder?

lg

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:04
In Antwort auf

Re:
Also ich habs meiner Mum gesagt, und ich hatt recht mit meinen Vermutungen, sie ist total ausgerastet, und sagt ich soll abtreiben. Meine Meinung interessiert sie überhaupt nicht, sie meint sie kann über meinen Körper selbst entscheiden. Nach dieser Aktion bin ich natürlich voll entschlossen abzutreiben, ich denke es wäre besser für alle. Ich habe keine Lust, dass meine Mum mich rausschmeißt (wie angedeutet), ich hab keine Lust dass ich keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter habe.

Wie könnt ich den jetzt abtreiben (Ende 5. Woche) mit Abtreibungspille oder?

lg

Warte erstmal ab!
Vielleicht beruhigt deine Mum sich ja wieder. Über deinen Kopf hinweg kann sie mal gerade gar nichts entscheiden, du selbst bestimmst, ob du das Baby möchtest oder nicht.

Und wenn sie dich rauswerfen sollte, was ich nicht glaube, dann gibt es genug Hilfen, die du in Anspruch nehmen kannst. Und da dein Freund ja hinter dir steht, brauchst du jetzt nicht zu verzweifeln!

LG
Beate
(26.SSW)

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:07

Sorry kann ich nicht verstehen!
du hast geschrieben das du und dein freund eigentlich das baby wollen und jetzt willst du abtreiben weil deine mutter dich rausschmeisen will?
sorry wenn meine mutter sowas zu mir sagen würde dann würde ich erst recht ganz freiwillig ausziehen!
ich meine es wächst grad ein leben in dir heran!
die situation ist für dich jetzt schon schwer genug und das sollte deine mutter eigentlich verstehen!
wie kann sie nur solch gemeinen sachen zu dir sagen? um himmelswillen du bist ihr kind weiss sie überhaupt was sie dir mit dem was sie dort sagt und macht antut?
ne abtreibung ist kein zuckerschlecken und es gibt viele frauen die danach psychische probleme haben, weil ihnen dann doch plötzlich was fehlt!
ich an deiner stelle würde mir das noch mal genau überlegen!
ich bin selbst auch noch recht jung (20) und war auch ungeplant schwanger. jetzt hab ich meine zwillinge hier bei mir zu liegen und kann mir nichts schöneres vorstellen!

schon alleine als ich sie das erste mal auf dem us gesehen habe war ein tolles gefühl. nie hätte ich danach an abtreibung gedacht!
horch mal in dich rein und denk mal an den krümel in deinen bauch wenn du dann immer noch den wunsch hast abzutreiben dann mach es aber ich rate dir bei nur dem geringsten zweifel daran lass es!
lg petra mit sheyda und shirin (heute 8 wochen)

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:11

.-.
Aber ich meine es ist ja meine Entscheidung, wenns möglich wäre, würde ich ihm das Kind gerne schenken, dass er es auträgt , seine Eltern reagieren total locker, aber die können ein Kind auch nicht gebrauchen, Vater = Fernfahrer, Mutter muss von 5-17 Uhr arbeiten...Ich habs genau gewusst wie meine Mutter reagiert, meine Eltern sind geschieden, meine Mutter ist noch die einzige Person, die ich familiär habe, zu den Verwandten etc..habe ich keinen Kontakt mehr, ich will mit 17 noch nicht ausziehen, bin ja er seid 3.01 (17), mein Freund wohnt auch noch bei seinen Eltern und ich kann da nicht mit ein ziehen, und ich glaube ich wäre nicht reif für ne eigne Wohnung.-.

Geht das mit der Abtreibungspille???

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:15
In Antwort auf

.-.
Aber ich meine es ist ja meine Entscheidung, wenns möglich wäre, würde ich ihm das Kind gerne schenken, dass er es auträgt , seine Eltern reagieren total locker, aber die können ein Kind auch nicht gebrauchen, Vater = Fernfahrer, Mutter muss von 5-17 Uhr arbeiten...Ich habs genau gewusst wie meine Mutter reagiert, meine Eltern sind geschieden, meine Mutter ist noch die einzige Person, die ich familiär habe, zu den Verwandten etc..habe ich keinen Kontakt mehr, ich will mit 17 noch nicht ausziehen, bin ja er seid 3.01 (17), mein Freund wohnt auch noch bei seinen Eltern und ich kann da nicht mit ein ziehen, und ich glaube ich wäre nicht reif für ne eigne Wohnung.-.

Geht das mit der Abtreibungspille???

Dann lass dich vom Arzt beraten!
Denn wir hier sind keine Ärzte. Ich für meinen Teil hab keine Ahnung wie eine Abtreibung funktioniert und möchte es auch nicht wissen.

Geh zu deinem FA, teile ihm deine Entscheidung mit. Dann hol dir einen Termin bei einer Beratungsstelle, lass dich dort beraten, denn ohne eine Bescheinigung, dass du dort warst, darf kein Arzt dein Baby abtreiben.

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:31

Hallo Sandy,
überleg Dir das nochmals gut, denn wenn dein Freund und seine Familie hinter Dir steht, hast Du schon hervorragende Voraussetzungen. Ich habe meine erste Tochter ohne jedliche Unterstützung auf die Welt gebracht, meine Mutter hat getobt und mit Tellern geschmissen, aber mittlerweile ist meine Große sieben Jahre, und meine Mutter ist eine gute Oma geworden. Das ist einfach nur der erste Schock, denk ich mir Mal.
Eine Abtreibung ist für mich absolut unvorstellbar, denn niemand hat das Recht über das Leben eines anderen Menschen zu entscheiden! Und wenn Du das Baby eigentlich willst, dann wirst Du Dir das auch nie verzeihen. Lass Dich beraten! Du kannst es auch mit Kind schaffen!

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:33

Habe dir ne PN geschickt
Hab noch vergessen dass die Leute von Pro Familia gut sind. Die können dich beraten. Da war meine Schwester auch!#

l.g.

Gefällt mir

17. April 2007 um 12:28
In Antwort auf

Re:
Also ich habs meiner Mum gesagt, und ich hatt recht mit meinen Vermutungen, sie ist total ausgerastet, und sagt ich soll abtreiben. Meine Meinung interessiert sie überhaupt nicht, sie meint sie kann über meinen Körper selbst entscheiden. Nach dieser Aktion bin ich natürlich voll entschlossen abzutreiben, ich denke es wäre besser für alle. Ich habe keine Lust, dass meine Mum mich rausschmeißt (wie angedeutet), ich hab keine Lust dass ich keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter habe.

Wie könnt ich den jetzt abtreiben (Ende 5. Woche) mit Abtreibungspille oder?

lg

Hei,
an deiner Stelle würde ich schnellstmöglichst einen Termin bei ProFamilia machen und dich beraten lassen (vielleicht sollte auch deine Mama mal mit, damit sie sieht, was für Möglichkeiten es gibt).

Du mußt das allein entschieden mit deinem Freund, lass dich von deiner Mum nicht beeinflussen. Sie ist mit Sicherheit geschockt (das wäre jede Mutter erstmal, wenn das Kind mit 17 mit solch einer Nachricht kommt), aber du mußt wissen, was DU willst. Deine Mutter beruhigt sich auch wieder, keine Mutter läßt ihr Kind allein stehen.

Ein Kind abzutreiben kann einem noch lange nachgehen unterbewußt. Einer Freundin von mir ging es so. Das ist keine Entscheidung, die man einfach mal kurz fällen sollte!!!

Tu nichts, was du nicht willst. Es ist in erster Linie DEINE Entscheidung und die deines Freundes und wenn IHR das Kind haben wollt, dann bekommt ihr beide das auch hin!

Ich selbst bin eigentlich auch gegen Abtreibung, denke aber, daß muß JEDE Frau selbst entscheiden! Denn bevor sie nachher nicht für das Kind sorgt oder schlimmeres passiert..
Wenn ich manchmal die Nachrichten höre, dann wäre ich froh, SOLCHE Frauen hätten abgetrieben, da wäre dem Baby viel leid erspart geblieben!!

Kopf hoch, du triffst mit Sicherheit die richtige Entscheidung!!!!!

Liebe Grüße
Ulli und Würmchen (9+2)

Gefällt mir

17. April 2007 um 12:35
In Antwort auf

...__________...
Naja also ich hab mir schon überlegt, dass ich zu meiner Mum sage dass ich in der 13 SSW bin und somit nicht mehr abtreiben kann, ich sage ihr dann ebenfalls noch, dass ich es nicht gemerkt habe, weil ich meine Tage trotzdem noch bekommen habe...

Was haltet ihr von der Idee...???

...
Keine gute Idee!!!!

Bleib ehrlich und steh zu deinen Gefühlen.
Lass dich beraten, dann hast du neue Argumente. Setz dich mit deinem Freund zusammen und plant wie es weitergehen soll, aber ich würde nicht lügen, das kommt raus!Man sieht, welche Woche du bist spätestens bei der ersten Untersuchung. Das kommt nicht verantwortungsbewußt rüber und das sollte deine Mutter jetzt bei dir sehen, wenn du das Kind wirklich möchtest.

Es ist nicht die Entscheidung deiner Mutter, sondern deine. Keiner kann dir das Kind, daß du in dir trägst, gegen deinen Willen nehmen.

Rede offen mit ihr, was dich bewegt, wie du dir das vorstellst, nimm sie notfalls mit zu der Beratung. Zeig ihr, daß sie gebraucht wird, daß du aber erwachsen genug bist, um deine Entscheidung selbst zu treffen.

Ich denk, daß ist der bessere Weg.

Liebe Grüße nochmal Ulli

Gefällt mir

17. April 2007 um 12:44
In Antwort auf

...
Mich versteht keiner, meine Mum ist 38 und sie ist geschieden, sie hat seit 5 Jahren einen neuen Partner, der keine Kinder hat, meine Mum hat mir schon öfters erzählt, wenn sie schwanger werden würde, würde sie abtreiben, weil ich schon so anstrengend war und sie das nicht mehr mitmachen würde, bei ihr würde alles passen, sie arbeitet nur 3 mal in der Woche als Aushilfe und auf die Arbeit könnte sie auf gut Deutsch scheißen.-. und wenn die dann schon so ne Einstellung hat wie soll es dann bloß bei mir werden.-.

Ich würds meiner Mum ja sagen, wenns auffallen würde, dass das Kind zu spät kommen würde...Das wäre nur ne Notlüge...

..
nochmal: Es geht nicht um deine Mum, deine Mum hat das alles schon mitgemacht, war ja auch nicht wirklich alt bei dir!! Sie hat auch IHRE Erfahrungen gemacht, hat sich nicht gegen dich entschieden damals... Sie ist auch IHREN Weg gegangen.
Das sie das nicht mehr mitmachen würde und abtreiben würde, ist IHRE Entscheidung, sie hat ja auch schon dich und mittlerweile einen ganz anderen Lebensinhalt gefunden!!!!

ES GEHT JETZT ALLEIN UM DICH!!!

Notlügen sind da nicht notwendig! Du bist 17 also fast volljährig, du mußt dein Leben und deinen Weg allein finden und wenn du das deiner Mum zeigen kannst, dann glaub ich nicht, daß sie dich allein lassen würde. Du kannst deine Lehre auch mit einem Kind beenden, glaub mir, es geht immer wieder ein Türchen auf!!! Eine Freundin von mir hat jetzt auch wieder mit dem Abitur angefangen. Sie hat mit 19 ihr Kind bekommen und dafür die Schule nach der 11. verlassen. Ist jetzt 22 und bereut hat sie es bis heute noch nicht.

Geh dringend zu einer Beratungsstelle und lass dich von einer neutralen Person beraten und überstürze nichts mit Entscheidungen, die du nur für andere fällst....

LG Ulli

Gefällt mir

17. April 2007 um 13:21

Liebe Sandy!
Ich kenne deine Gefühle und deine Situation nur zu gut. Ich war mit 16 zum ersten mal schwanger und damals war ich noch in der Schule, mein Freund in der Ausbildung. Ich wusste dass ich eine Abtreibung seelisch nicht verkraften würde und habe mich für das Baby entschieden. Es war ein schwieriger Schritt mit meinen Eltern zu sprechen und ich habe auch von der Umwelt viele blöde Kommentare ertragen müssen. Aber wir haben es gemeinsam geschafft. Mein Freund hat seine Ausbildung beendet, ich meine Schule und der Kleine ist ein super liebes Kerlchen geworden! Auch wenn der Weg als junge Mutter sehr steinig ist, man kann es schaffen und ich habe es keine Sekunde bereut!

Sein froh dass dein Freund hinter dir steht, das ist (leider) nicht selbstverständlich. Auch deine Eltern werden sich an den Gedanken gewöhnen, natürlich werden sie erst einmal geschockt sein und sich Sorgen machen, aber wenn du ihnen zeigst dass du verantwortungsbewusst mit diesem Thema umgehst, dann werden sie es dir zutrauen.

Um deinen Ausbildungsplatz musst du dir keine Sorgen machen, du darfst in der Schwangerschaft nicht gekündigt werden und auch Elternzeizt steht dir während der Ausbildung zu - dein Chef muss den Platz so lange frei halten.

Kopf hoch, du packst das! LG, Rebecca

www.teeniemamas.de

Gefällt mir

19. April 2007 um 17:41

=(
Hallo,

war gestern abend mit Freunden weg und es war wirklich total schön, ich schäme mich mittlerweile schon total, dass ich schwanger bin, meine Freunde sind etwa indem selben Alter und ich würde auch komisch reagieren, wenn eine von ihnen Schwanger wäre...

Ich muss den ganzen Tag über das Baby nachdenken und mir wird schlecht, ich fühl mich total unwohl, dass dieses Kind in mir ist...Ich glaube mir würde es besser gehen, wenn es weg wäre...Klar hatte meine Mum Mitschuld, aber zum Größten Teil ist es meine Entscheidung abzutreiben, ich bin mir sicher, dass ich nicht Reif genug für ein Baby bin, dieses Kind wird mir so ziemlich alles verbauen.

Ich will nicht zu meinem Freund ziehen, weil er auch noch bei seinen Eltern wohnt, ich würde mich schämen bei jemand anderem zu wohnen, wenn es nicht mein Freund wäre.

Mein Freund und ich haben voll den Beziehungsstress, er redet die ganze Zeit in mich ein, mach es nicht, mach es nicht, seine Meinung ist mir mittlerweile so egal, weil ich muss die Konsequenzen tragen und nicht er...Langsam finde ich hat gar nichts mehr Sinn! Am liebsten wäre es mir, wenn das Kind weg wäre und ich Urlaub hätte, dann würde ich erstmal wegfahren...

Ich denke nicht das ich es austrage und zur Adoption freigeben, jetzt weiß ich noch nicht wie schaut er/sie aus, wie wird sie mal wenn er/sie größer ist. Und bei den meisten ist es so, die treiben nicht haben, wollen es nachher hergeben und können es nicht mehr...

lg
Sandy

Gefällt mir

19. April 2007 um 19:10
In Antwort auf

=(
Hallo,

war gestern abend mit Freunden weg und es war wirklich total schön, ich schäme mich mittlerweile schon total, dass ich schwanger bin, meine Freunde sind etwa indem selben Alter und ich würde auch komisch reagieren, wenn eine von ihnen Schwanger wäre...

Ich muss den ganzen Tag über das Baby nachdenken und mir wird schlecht, ich fühl mich total unwohl, dass dieses Kind in mir ist...Ich glaube mir würde es besser gehen, wenn es weg wäre...Klar hatte meine Mum Mitschuld, aber zum Größten Teil ist es meine Entscheidung abzutreiben, ich bin mir sicher, dass ich nicht Reif genug für ein Baby bin, dieses Kind wird mir so ziemlich alles verbauen.

Ich will nicht zu meinem Freund ziehen, weil er auch noch bei seinen Eltern wohnt, ich würde mich schämen bei jemand anderem zu wohnen, wenn es nicht mein Freund wäre.

Mein Freund und ich haben voll den Beziehungsstress, er redet die ganze Zeit in mich ein, mach es nicht, mach es nicht, seine Meinung ist mir mittlerweile so egal, weil ich muss die Konsequenzen tragen und nicht er...Langsam finde ich hat gar nichts mehr Sinn! Am liebsten wäre es mir, wenn das Kind weg wäre und ich Urlaub hätte, dann würde ich erstmal wegfahren...

Ich denke nicht das ich es austrage und zur Adoption freigeben, jetzt weiß ich noch nicht wie schaut er/sie aus, wie wird sie mal wenn er/sie größer ist. Und bei den meisten ist es so, die treiben nicht haben, wollen es nachher hergeben und können es nicht mehr...

lg
Sandy

Lass dir nichts einreden...
hör auf dein Gefühl.

Du kannst dich glücklich schätzen, dass dein Freund zu dir steht. Und deine Freunde, wenn es wirklich wahre Freunde sind, werden dich auch weiterhin besuchen und während der schwangerschaft kannst du auch weiter weggehen (nur nicht in verqualmte discos *gg*)

Du allein musst entscheiden, ob du das Kind möchtest oder nicht. Du musst mit beiden konsequenzen leben. Wenn du es bekommst und es nicht schaffst(was ich nicht glaube), oder wenn du es nicht bekommst und die jahrelang vorwürfe machst.

Mir kann keine Frau erzählen, dass sowas spurlos an einem vorüber geht.

Wieviel zeit hast du denn noch? Warst du schon bei ProFamilia? Hast du keine Tante oder eine "erwachsene" Freundin, die dir beistehen kann?

Ich wünsch dir alles gute und viel Kraft, egal wie du dich entscheidest..

lg nicci

Gefällt mir

20. April 2007 um 14:14
In Antwort auf

Lass dir nichts einreden...
hör auf dein Gefühl.

Du kannst dich glücklich schätzen, dass dein Freund zu dir steht. Und deine Freunde, wenn es wirklich wahre Freunde sind, werden dich auch weiterhin besuchen und während der schwangerschaft kannst du auch weiter weggehen (nur nicht in verqualmte discos *gg*)

Du allein musst entscheiden, ob du das Kind möchtest oder nicht. Du musst mit beiden konsequenzen leben. Wenn du es bekommst und es nicht schaffst(was ich nicht glaube), oder wenn du es nicht bekommst und die jahrelang vorwürfe machst.

Mir kann keine Frau erzählen, dass sowas spurlos an einem vorüber geht.

Wieviel zeit hast du denn noch? Warst du schon bei ProFamilia? Hast du keine Tante oder eine "erwachsene" Freundin, die dir beistehen kann?

Ich wünsch dir alles gute und viel Kraft, egal wie du dich entscheidest..

lg nicci

...
Ich bin in der 6. Woche.-.

Ich brauch keine der mir beisteht, ich hab mich schon für eine Abtreibung entschieden.-.

Gefällt mir

24. April 2007 um 9:35

Hallo Sandy
Man kann es schaffen!!! Ich bin grad in einer ähnlichen Lage,nur das ich 40 Jahre alt bin.Ich halte Abtreibung auch für Mord,aber ich denke das muß jeder für sich entscheiden.Egal wie Deine entscheidung ausfällt,ich wünsche Dir,dem Baby und Deinem Freund alles Gute.LG sorameh

Gefällt mir

24. April 2007 um 12:06

Hallo Sandy
bei mir war das ähnlich musste auch eine neue pille nehmen und habe darauf gewartet das meine tage kommen und bin schwanger geworden bin jetzt in der 16.wochen bin auch noch sehr jung 21 ich denke das es zu schaffen ist und der vater steht ja auch zu dir wie alt ist er wenn ich fragen darf?
Aber es sind so viele junge mädchen die es schaffen ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir

24. April 2007 um 17:42

Hi sandy
also ich habe mich da auch mal informiert... dein chef kann dich keines falls rausschmeißen er hat sogar die pflicht dir den ausbildungsplatz freizuhalten bis du vom erziehungsurlaub...wenn du machst...wieder zurück bist...also im geschäft musst du dir keine sorgen machen... ich drück dir die daumen dass du es schaffst

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers