Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 17 und in ausbildung...wer hat erfahrung?

Schwanger mit 17 und in ausbildung...wer hat erfahrung?

9. April 2007 um 18:12

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher ob ich schwanger bin da ich bisher noch nicht beim arzt war..aber ich bekomme meine tage nicht mehr un ich hab ziehen in der brust bin ziemlich launisch und mir ist öfters übel. leider bin ich noch in ausbildung...erst im ersten jahr... ich wüsste nicht was ich machen sollte wenn ich wirklich gesagt bekomme dass ich schwanger bin... meine eltern könnten mich nicht unterstützen da sie beide ganztags arbeiten d.h. ich müsste wahrscheinlich meine ausbildung unterbrechen was ich aber eigentlich nicht möchte... hat jemand efahrung mit schwanger in der ausbildung?? wie habt ihr das alles auf die reihe gebracht?

Mehr lesen

9. April 2007 um 18:42

Hallo...
also ich würd sagen du machst mal nen test und gehst dann zum arzt wenn er positiv ausgefallen ist..

vorher würd ich mich da jetzt nicht so reinsteigern und alles negativ sehn.. 17 ist zwar noch recht jung aber es gab schon mädels die ein baby mit 14 bekommen haben.. ich selber bin auch erst 20 obwohl ich sagen muss, das unser kleines krümelchen ein absolutes wunschkind ist..

außerdem, wenn du wirklich schwanger bist, gibt es ja noch immer den vater zu deinem baby.. deine eltern werden dich sicherlich auch unterstützen wo es nur geht.. und im schlimmsten fall kannst du die ausbildung immer noch machen wenn dein kleines in den kindergarten geht.. ich kenn mich jetz leider nicht so gut aus wie es bei euch in deutschland mit dem kindergeld so aussieht aber ich denke, dass es sich bis zum kindergarten sicherlich ausgehn wird..

tja und wenn du abtreiben möchtest ist das zwar auch eine option.. aber ich finde dass das abtreiben außer in speziellen fällen (schwere behinderung beim kind) nicht fair ist.. es ist eben so, dass man schwanger werden kann wenn man nicht richtig verhütet bzw. gar nicht.. außerdem glaub ich das man das ein lebenlang bereut..
aber es ist deine entscheidung.. red doch mal mit deinem freund darüber, vielleicht überrascht er dich ganz schön

wünsch dir alles gute.. sag doch bescheid wenn du was genaueres weist

lg bianca mit klein krümelchen (19.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 18:42

??????
Wie wärs wenn du einfach einen test machen würdest und zu arzt?? bevor du dich verrückt machst?? warum ausbildung abbrechen?? du kann ein jahr pause machen und würdest dann weiter machen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 18:57
In Antwort auf mausibausi02

Hallo...
also ich würd sagen du machst mal nen test und gehst dann zum arzt wenn er positiv ausgefallen ist..

vorher würd ich mich da jetzt nicht so reinsteigern und alles negativ sehn.. 17 ist zwar noch recht jung aber es gab schon mädels die ein baby mit 14 bekommen haben.. ich selber bin auch erst 20 obwohl ich sagen muss, das unser kleines krümelchen ein absolutes wunschkind ist..

außerdem, wenn du wirklich schwanger bist, gibt es ja noch immer den vater zu deinem baby.. deine eltern werden dich sicherlich auch unterstützen wo es nur geht.. und im schlimmsten fall kannst du die ausbildung immer noch machen wenn dein kleines in den kindergarten geht.. ich kenn mich jetz leider nicht so gut aus wie es bei euch in deutschland mit dem kindergeld so aussieht aber ich denke, dass es sich bis zum kindergarten sicherlich ausgehn wird..

tja und wenn du abtreiben möchtest ist das zwar auch eine option.. aber ich finde dass das abtreiben außer in speziellen fällen (schwere behinderung beim kind) nicht fair ist.. es ist eben so, dass man schwanger werden kann wenn man nicht richtig verhütet bzw. gar nicht.. außerdem glaub ich das man das ein lebenlang bereut..
aber es ist deine entscheidung.. red doch mal mit deinem freund darüber, vielleicht überrascht er dich ganz schön

wünsch dir alles gute.. sag doch bescheid wenn du was genaueres weist

lg bianca mit klein krümelchen (19.SSW)

Hallo
Also ich war bei meinem Sohn 17 Jahre alt als ich ihn geboren habe. ich war zwar nicht in der Ausbildung aber in der Schule da ich mein Abitur machen wollte.
Hab ich dann auch. vorher war ich allerdings ein babyjahr zuhause und dann ist mein kleiner mit 1 Jahr un 3 Monaten in di ekrippe gegangen.
HAt alles geklappt und geschafft habich bis jetzt auch alles was ich wollte.
Bin jetzt 23 hab mein studium halb fertig und gerade mein zweites kind bekommen, diesmal eine tochter.
Das positive daran ein Kind so jung zu bekommen ist wohl, dass du dann später viel mehr zeit hast.
Aber ich muss dir sagen es istauch unheimlich anstrengend und ermüdend.
Die rechtliche lage ist die, dir steht mutterschutz zu wie jeder anderen frau auch und du kannst erziehungsurlaub nehmen. Wenn du nicht solange aussetzen magst dann mach den eben nur ein jahr und such dann einen platz bei einer tagesmutter.
Du genießt natürlich in dieser zeit kündigungsschutz. Dein arbeitgeber muss dich also wider nehmen wenn du deine ausbildung vortsetzen willst. In der zeit in der du zuhasue wärst bekommst du 300 euro elterngeld Kindergeld fü rdein baby und hartz4. So schlimm ist hartz vier aber nicht. Ich bekomme das jetzt auch ein jahr und dann studire ich weiter.
Glaub mir abtreibung ist eine sache die viele auf di eleichte schulter nehemen.
Es wird immer gesagt das sei nicht so schlimm, aber du wirst es dein ganzes leben mit dir rumtragen müssen .
Naja es ist deine entscheidung.
Meld dich doch wenn du genaueres weisst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 21:08
In Antwort auf tate_12502103

Hallo
Also ich war bei meinem Sohn 17 Jahre alt als ich ihn geboren habe. ich war zwar nicht in der Ausbildung aber in der Schule da ich mein Abitur machen wollte.
Hab ich dann auch. vorher war ich allerdings ein babyjahr zuhause und dann ist mein kleiner mit 1 Jahr un 3 Monaten in di ekrippe gegangen.
HAt alles geklappt und geschafft habich bis jetzt auch alles was ich wollte.
Bin jetzt 23 hab mein studium halb fertig und gerade mein zweites kind bekommen, diesmal eine tochter.
Das positive daran ein Kind so jung zu bekommen ist wohl, dass du dann später viel mehr zeit hast.
Aber ich muss dir sagen es istauch unheimlich anstrengend und ermüdend.
Die rechtliche lage ist die, dir steht mutterschutz zu wie jeder anderen frau auch und du kannst erziehungsurlaub nehmen. Wenn du nicht solange aussetzen magst dann mach den eben nur ein jahr und such dann einen platz bei einer tagesmutter.
Du genießt natürlich in dieser zeit kündigungsschutz. Dein arbeitgeber muss dich also wider nehmen wenn du deine ausbildung vortsetzen willst. In der zeit in der du zuhasue wärst bekommst du 300 euro elterngeld Kindergeld fü rdein baby und hartz4. So schlimm ist hartz vier aber nicht. Ich bekomme das jetzt auch ein jahr und dann studire ich weiter.
Glaub mir abtreibung ist eine sache die viele auf di eleichte schulter nehemen.
Es wird immer gesagt das sei nicht so schlimm, aber du wirst es dein ganzes leben mit dir rumtragen müssen .
Naja es ist deine entscheidung.
Meld dich doch wenn du genaueres weisst

Abtreibung
also abtreiben würde ich auf jeden fall nicht... ich habe eine freundin die jetzt mit 18 zum 2.mal abgetrieben hat... ich hatte da noch versucht sie davon abzuringen... nach der abtreibung war sie wie ausgewechselt wollte nicht mehr weg hatte depressionen etc... also sollte ich schwanger sein kommt das auf keinen fall in frage... mein freund ist etwas älter wie ich und würde sich über ein kind freuen und mich klar auch unterstützen... aber jetzt erst mal abwarten was der test bringt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 21:14
In Antwort auf ros_12241003

Abtreibung
also abtreiben würde ich auf jeden fall nicht... ich habe eine freundin die jetzt mit 18 zum 2.mal abgetrieben hat... ich hatte da noch versucht sie davon abzuringen... nach der abtreibung war sie wie ausgewechselt wollte nicht mehr weg hatte depressionen etc... also sollte ich schwanger sein kommt das auf keinen fall in frage... mein freund ist etwas älter wie ich und würde sich über ein kind freuen und mich klar auch unterstützen... aber jetzt erst mal abwarten was der test bringt...

Hallo
also ich bin auch schwanger und selber auch noch in der Ausbildung.

bin jetzt mittlerweile im Mutterschutz.......

bin jetzt im zweiten Lehrjahr und es gab keine Probleme wegen der Arbeit, werd ein Jahr aussetzen und dann ganz normal wieder einsteigen, zwar ein Jahr zurück, aber habe mein Platz weiter sicher......

klar mach ich mir auch gedanken wie es wird mit dem Kind und der Arbeit, weil ich auch noch im Schichtdienst arbeite, und mein Mann auch. Aber ich bin der Meinung mit guter Organisation bekommt man es hin.........

Alle Wege führn nach Rom

LG Janina + Lennox (36SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2007 um 10:45
In Antwort auf nieja

Hallo
also ich bin auch schwanger und selber auch noch in der Ausbildung.

bin jetzt mittlerweile im Mutterschutz.......

bin jetzt im zweiten Lehrjahr und es gab keine Probleme wegen der Arbeit, werd ein Jahr aussetzen und dann ganz normal wieder einsteigen, zwar ein Jahr zurück, aber habe mein Platz weiter sicher......

klar mach ich mir auch gedanken wie es wird mit dem Kind und der Arbeit, weil ich auch noch im Schichtdienst arbeite, und mein Mann auch. Aber ich bin der Meinung mit guter Organisation bekommt man es hin.........

Alle Wege führn nach Rom

LG Janina + Lennox (36SSW)

Schwanger in der Ausbildung
Hallo Janina,
ich bin Journalistin und mache gerade einen Artikel über schwangere Frauen, die in der Ausbildung sind. Beim recherchieren bin ich auf Deinen Kommentar gestoßen und habe auch gesehen, dass Du aus BErlin bist. Hättest Du Lust, mir von Deiner Situation zu erzählen? Der Artikel wird veröffentlicht in Vigo von der AOK, der Mitgliederzeitschrift der AOK für junge Erwachsene. Es ist ganz seriös und vielleicht springt sogar ein kleines Honorar für Dich dabei heraus. Kann man als werdende Mutter ja gut gebrauchen!
Melde Dich bei mir, wenn Du interessiert bist unter 0171.5311865
Kerstin Zillmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 18:56

Nie im lebn abtreiben
ich bin au schwanger. jetz im 4. monat. ich bin au in der lehre im ersten jahr. für mich wars von anfang an klar, dass ich nie im leben abtreiben würde. schon weil ich sicher nie psysisch damit klar kommen würde. vielleicht hab ich noch das glück, dass der vater das kind auch will. aber ich wollte (!!) nicht schwanger werden. is halt nurn passiert.

aber es gibt verdammt viele möglichkeiten deine ausbildung weiter zu machen.
ich hab mir zb schon mal ne kindergartenstelle gesichert, wo kinder von 0-3 jahren angenommen werden. ist leider nur halbtags, aber ich werd mich mit meinem betrieb noch darüber auseinandersetzen müssen, dass ich meine ausbildung auch nur halbtags weiterführen werde. so bin ich für das kind da und mach aber trotzdem meine lehre.
vielleicht ist es au noch für dich interessant, dass du für deine ausbildung einen verlängerungsantrag stellen kannst.
du kannst auf jeden fall deine ausbildung fortführen, was ich dir empfehle. denn ich möchte meinem kind später mal was bieten..
ich wünsch dir viel glück und hoffe, ich hab dir geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2011 um 16:09
In Antwort auf timur_12485073

Schwanger in der Ausbildung
Hallo Janina,
ich bin Journalistin und mache gerade einen Artikel über schwangere Frauen, die in der Ausbildung sind. Beim recherchieren bin ich auf Deinen Kommentar gestoßen und habe auch gesehen, dass Du aus BErlin bist. Hättest Du Lust, mir von Deiner Situation zu erzählen? Der Artikel wird veröffentlicht in Vigo von der AOK, der Mitgliederzeitschrift der AOK für junge Erwachsene. Es ist ganz seriös und vielleicht springt sogar ein kleines Honorar für Dich dabei heraus. Kann man als werdende Mutter ja gut gebrauchen!
Melde Dich bei mir, wenn Du interessiert bist unter 0171.5311865
Kerstin Zillmer

Ich auch?!?
Hey. Nja ich denke ich bin schwanger. Montag is Frauenarzt termin. Der Gedanke schwanger - nicht schwanger, frisst mich auf. Meine Familie würde mich als Assi abstempeln, mein freund ka und schaff ich es überhaupt so viel verantwortung zu übernehmen und so?
Wie mach ich es am besten? Geh ich ins Frauenhaus und lebe streng nach regel und mein Kind ist immer gut beaufsichtigt wenn ich arbeiten bin oder passt meine Mutti auf wenn ich arbeiten bin und kriege dafür nur Vorwürfe von allem?
Abtreibung kommt leider nicht in frage das würd ich nie verkraften und weg geben, toll ausbildung wird auch schwer wenn man schon schwanger is dann kann ich es auch behalten und die ganze zeit schwer haben.. hab ich so oder so ob schwanger und behalten oder schwanger und weg geben oder schwanger und abtreiben..
Wie habt ihr es gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram