Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 16? - Dringende Hilfe !

Schwanger mit 16? - Dringende Hilfe !

6. Februar 2011 um 23:12

Hallo ihr Lieben,

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bin nämlich ziemlich verzweifelt. Bevor ich loslege meine Geschichte zu erzählen, möchte ich euch bitten, mir bitte nichts vom schlechten Gewissen zu erzählen, oder davon dass ich jemanden *umbringe*.

Also, ich bin nun fast 17 und mir geschah mit mir und meinem Freund am 08.01.2011 ein Unfall - das Kondom war plötzlich gerissen. Ich weiß, dass NUR ein Kondom nicht die beste Verhütungsmethode ist, aber ich darf aufgrund eines FNH auf meiner Leber keine Hormone ( jegliche Art von hormonellen Verhütungsmitteln ) verwenden.
am 9.01.11 bin ich direkt ins Krankenhaus gefahren und wollte mir die Pille danach verschreiben lassen, welche ich aber nicht bekam weil ich 1. keine 18 war und deshalb eine Einverständniserklärung meiner Eltern bräuchte (etwas, was AUFJEDENFALL vermieden werden muss !), und 2. wegen dem FNH. Sie sagte dass sie es nicht verantworten kann, wie auch immer. Jedenfalls führte sie einen Schwangerschaftstest durch, welche negativ ausgefallen ist und Untersuchte mich mit dem Ultraschallgerät, wobei auch keine Schwangerschaft zu erkennen war. Sie sagte, dass ich in 4 Wochen nochmal einen Schwangerschaftstest bei meinem FA durchführen lassen soll.
Nun sind 4 Wochen vergangen, und ich habe verdammte Angst vor der Wahrheit.
Mal angenommen, ich wäre schwanger.

Hier ein paar Fragen :

- Kann ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden, ohne dass meine Eltern was davon mitkriegen?
- Wie sieht es mit den Kosten aus? Werden diese von der Krankenkasse übernommen, oder vom Staat? Muss ich das selber bezahlen? Und was wenn ich über meine Eltern versichert bin?
-Könnte bei mir ein medikamentöser Abbruch gemacht werden, auch wenn ich einen FNH hab?
- Wie lange dauert eine Abtreibung/Schwangerschaftsabbruch?
- Brauche ich nicht eine Unterschrift meiner Eltern für die eventuelle Narkose?

Wäre froh wenn ihr mir eine sinnvolle und informative Antwort geben könntet, denn in diesem Alter ein Kind zu kriegen ist für mich undenkbar.

Vielen Dank im Vorraus und liebe Grüße


Mehr lesen

7. Februar 2011 um 15:05

Hallo,
ich würde Dir raten, mit Deinen Fragen zu einem Frauenarzt oder einer Beratungsstelle zu gehen. Bei vielen Beratungsstellen kann man auch anonym anrufen. Die Leute dort kennen sich wirklich gut aus und auf ihre Antworten kannst Du Dich 100%ig verlassen, was bei einem öffentlichen Forum nicht immer gegeben ist. Du weißt ja nicht, wer Dir hier antwortet und wie gut die Leute sich auskennen.
Eine ziemlich umfangreiche Liste von Beratungsstellen (Adressen/Telefonnummern) findest Du z.B. hier:
http://www.alfa-ev.de/rat-und-hilfe/adressen/
Keine Angst, wenn Du diesen Link direkt ins Browser-Adressfeld kopierst, kommen auch keine "Anti-Abtreibungs-Bilder" oder sowas.

Vielleicht ist es ganz umsonst, vielleicht bist Du überhaupt nicht schwanger. Aber ich weiß, dass es trotzdem manchmal gut tun kann, sich zu informieren und alle "Eventualitäten" zu durchdenken. Da fühlt man sich erstmal etwas sicherer als nur mit so einer "diffusen Angst" im Bauch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 8:22

Wie gehts dir inzwischen?
hallo liebe aaylo!

wie geht es dir? all zu viele antworten hast du ja leider nicht auf deine verzweifelte anfrage bekommen.
du, ich kann mir gut vorstellen, dass du ziemlich durch den wind bist! - nachdem dir die angst vor einer möglichen schwangerschaft jetzt schon vier wochen im nacken sitzt.

aber das beste wird wohl wirklich sein, wenn du deinen ganzen mut zusammennimmst und zu deinem frauenarzt gehst. hast du denn einen, dem du vertraust? ich hoffe und wünsche dir, dass er sensibel auf deine ängste eingehen kann. kann dein freund dich vielleicht zum fa begleiten?

und falls du doch schwanger bist, dann wünsche ich dir eine gute kompetente beratung, wo du vertrauensvoll alle deine fragen stellen kannst. ich finde es übrigens gut, dass du dir schon so konkrete fragen überlegt hast du machst dir wirklich gedanken!

aber jetzt gehst du erst mal zu deinem arzt. hab den mut!
manchmal ist die angst vor der wahrheit schlimmer, als die wahrheit selbst!

ich denke an dich und freue mich, wenn du dich wieder meldest.

lieben gruß
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 17:15

!
hey also alle fragen kann ich dir nicht beantworten aber ein paar da ich selbst damals schwanger war...
also deine eltern müssen davon nichts mitbekommen , jedenfalls war das bei mir so .
der frauenarzt hatte mich gefragt ob ich denn meinen eltern bescheit sagen will und nicht und ich war damals 15 .
Also solange du schülerin bist wird es dir bezahlt. es gibt auch noch andere ausnahmen wann es dir bezahlt wird aber die weiß ich nicht. und nein du brauchst keine unterschrift für die nakose.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen
und wünsch dir viel glück das du nicht schwanger bist

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 18:03

Weil die jungen Mädchen...
.... warscheinlich solche Mütter haben wie die, die hier immer gegen Abtreibung hetzten . Und die Keuschheit preisen. Vielleicht so Mütter wie dich?
Ich wünsche keiner von euch, die Mutter einer Tochter ist (oder doch? ) dass diese mit 15 oder 16 schwanger ist.

Und wenn sie es ist seid gewiss, wenn sie einen Abbruch macht, dass ihr nichts davon erfahren würdet.
Weil ihr nichteinmal euere Töchter zum Schwangersein zwingen könnt.
Sie wird es alleine durchziehen müssen, sich verlassen und verdammt einsam fühlen.
Ihr solltet euch echt was schämen.

Und hier schwöre ich, sollte mein Sohn irgendwann in diese Situation kommen mit seiner Freundin. Ich würde zu ihnen halten. Egal wie sie sich entscheiden.

Tschüss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 19:07

Auch Kinder sind Menschen.....
und machen manchmal Fehler. Die Zeiten ändern sich. Schön wenn ihr alle so keusch und unfehlbar seid. Aber ein Kind zu lieben (und zu respektieren) auch wenn es so einen Fehler macht, das ist das zentrale Thema.
Ihr seid alle glücklich verheiratet? Die meisten von uns sechs auch. Weisst du alles über deine Geschwister? Ich nicht.
Es gibt viele Familien wo es keusch und propper hergeht, aber so manches Geheimniss in Frieden schlummert.

und die Eltern dem Kind dann helfen, den richtigen Weg zu gehen. Das wird unser erstes Ziel mit unseren Kindern sein.

"DEN RICHTIGEN WEG". Nein es wird nicht abgetrieben- du bekommst das Kind. Wir kümmern uns darum? Du bleibst schwanger weil das jetzt einfach das beste ist.
Oder was würdest du tun, wenn dein Kind wirklich nicht will.
Sei mal ehrlich.

Und wo habe ich etwas gegen deine Eltern gesagt? Fühlst du dich dahingehend nun angegriffen? Wass hast du für eine Meinung von deinen Eltern, dass du sie mit meinen Worten in Verbindung bringst?
Ich habe hier über die militanten Abtreibungsgegnerinnen gesprochen, die verzweifelte Frauen und Mädchen anprangern.
Ja, ich glaube deine Eltern haben es prima hingekriegt. Da kannst du mal dankbar sein.

Du stellst hier respektlos junge Mädchen die verzweifelt sind auf infamste Weise zur Rede. Das geht doch dich nichts an warum sie es nicht erzählen wollen. Verbal zeigst du ihnen wie schäbig du das findest.
Das zeugt von Arroganz und Hochmut.

Sex mit dem falschen Partner oder zu früh in der Beziehung kann Folgen haben: Geschlechtskrankheiten, Missbrauch, ungewollte Schwangerschaften.
DANKE! Für den Hinweiss.
Ja, ja - die Aufklährungsfilmchen. Denkst du die Kids heute sind alle doof?
Und das Schlimmste daran ist immernoch dass sie die Jungfräulichkeit verliert? Nicht war?
Und schlimm ist es, dass sie wirklich seelischen Schaden davontragen und dann noch solche blöden, rotzfreche Fragen beantworten sollen.
Sollte die Threadschreiberin wirklich schwanger sein, denke ich sie ist genug bedient und wird bestimmt daraus lernen.
Auch das 15 jährige Mädel hat seine Lektion durchgemacht.

Bei dir ist ja alles so heil, wie du es beschrieben hast. Also wäre es doch nett wenn du dich hier im schandvollen Tal der Tränen etwas zurückhalten könntest.
Mit Rücksicht auf die Betroffenen.

Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 23:31

Aaylo
Hallo Aayla,
Deine Zeilen liegen schon ein paar Tage zurück. Warst Du mittlerweile beim Frauenarzt?
Solltest Du schwanger sein darfst Du Dich in Deiner Verzweiflung gerne an ausweg-pforzheim.de wenden, den Du hat sehr viele Fragen zur Abtreibung, und die nehmen sich alle Zeit die Du brauchst.
Etwas ohne Wissen der Eltern zu machen, bedeutet auch nachher mit den wahren Gedanken und Gefühlen alleine dazustehn. Dies kann sehr einsam machen. Und wie wird es Dir in vielen Jahren gehen, wenn Du Deine Eltern mit anderen Enkeln siehst, wie sie zusammen Freude haben und viel Zeit miteinander verbringen?
Eine Abtreibung kann Dir über Jahre hinweg die körperliche und psychische Gesundheit kosten. Mehr dazu findest Du auf vor-abtreibung.de, Seite Risiken.Und dem Kind kostet es die Chance, all die verschiedenen Eindrücke des Lebens kennenzulernen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 9:29

Da muss ich doch mal kurz lachen!
Woher kommt generell der Frust auf Leute, die im Leben auf einiges verzichten und später dafür belohnt werden?

Ich glaube "FRUST" ist euer Lieblingswort hier für Leute die euch wiedersprechen Heriette benutzt das doch auch gerne. (Zu dem Thema muss ich wohl nix sagen, nachdem ich doch gelesen habe, dass sie selbst einen Abbruch hatte den sie nicht verkraftet). Das tut ja aber hier nix zur Sache.

Da hast du ja mal die Richtige gefragt. Du ich stehe selbst total auf Enthaltsamkeit. Glaube mirs. Ich bin nämlich mehr der Gefühls und Kopftyp.
Wenn du denkst ich bin jemand, der sich durch Hemmungslosigkeit das Leben zum Frust gemacht hat hast du aber ein ganz falsches Bild von mir.
Ich wurde trotz Verzicht (ich verzichte auch gerne auf viele Dinge) überschwenglich reich belohnt und nicht nur mit Materiellem.
Verzichten tu ich gerne, (für mich ist das kein Verzicht) weil ich das was ich habe unheimlich schätzen kann und mich immer an Kleinigkeiten freue.

Du hast Mütter beschimpft, die Ihre Kinder auf Keuschheit und gegen Abtreibung erziehen, wohl mit dem Ziel, mich zu treffen.

Ich habe was gegen Menschen gesagt die einen Hexenjagd und einen Kreuzug betreiben. Ich werde meinem Sohn die gleichen Werte beibringen (gut wie man Keuschheit definiert ist ja ne eigene Frage) ich erziehe ihn (sagen wir mal) zu einem verantwortungsvollen Umgang, mit seinen Gefühlen und Gefühlen anderer. Ich war ja lange genug im Gottesdienst tätig Und kenne und schätze die Werte.

Du hast damit aber auch meine Mutter/Eltern beleidigt

Mal im Vertrauen: (Leidest du diesbezüglich unter Verfolgungswahn?)
Habe ich nicht. Wenn du das so sieht bist du selbst schuld. Ich glaube nicht dass deine Eltern hier Teenies in Notlage anpöpeln. Nanana Die ham doch wohl Besseres zu tun.
Und ich raufe mir nicht die Haare, weil deine Kinder nicht schwanger werden. Was bist du nur für ein Mensch, der andern zutraut, dass sie sich ärgern weil deine Kinder nicht schwanger werden. Warum sollte ich deinen armen Kindern das gönnen? Ich bin erschüttert über deine Seelenwelt. ECHT. Wieviel Schreckliches muss man da selbst in sich tragen.

Wenn man nicht sagt "Du armes Ding, alles, was Du tust ist ok", dann ist man unverschämt.....

Also mir tut so ein Mädel aufrichtig leid. Ganz aufrichtig leid, weil es ganz schlimm sein muss in der Lage zu stecken.
Dass sie einen ganz bösen Fehler gemacht haben, ist den meisten ja schon klar.
Und das passiert nicht nur Mädchen aus "unguten" Familien.

Die Kids sind nicht doof heute meinst Du? Warum kommen hier dann fragen wie "War unvorsichtig, dachte nicht, dass was passiert! Was soll ich jetzt tun?"

Also findest du die Teens von heute doof. Toll, das sagt ja schon alles. Es passiert ja auch genügend Erwachsenen.
Hatte ja schon das Thema: Zu doof zum Verhüten. Dann gehe doch mal ins Schwangerschaftseckchen und schau wieviele dort zu doof zum Verhüten waren und das Kind jetzt halt bekommen. Am Fakt ändert das aber nichts.

So, wie Du reagierst, klingst Du auch nach einer "Betroffenen".
Klar- aber ich bin schon 42. Auch ich wurde sagen wir mal "unvorsichtig" schwanger, obwohl der Arzt über diese Schwangerschaft staunte. Er meinte es wäre wirklich sehr dumm gelaufen, da ich auf die sicheren Tage geachtet hatte.
Und wie gesagt - da ich ja eher sexuell zurückhaltend bin, frustet mich die Tatsache schon.
Nun kann ich wenigstens allen sagen: Es gibt sozusagen fast keine "unfruchtbare" Tage. Ich habe das auch für ein Ammenmärchen gehalten. Aber wenn alles dagegen läuft, geht es schief. Und auch mit Persona Test wird man erfolgreich schwanger.
Bevor du mir jetzt Reden übers Verhüten bringst. Pille habe ich nicht vertragen. Die Kupferspirale hatte ich 4 Jahre liegen mit schlimmen Monatsblutungen. Die (suuuuperteure) Hormonspirale habe ich nach einem Jahr ziehen lassen, da ich total durch den Wind war. Geht vielen Frauen so, aber die Ärzte und die Firma leugnen das alle.
Und so kamen wir eben auf die Verhüterli.
Mein erstes Thema nun war natürlich die Verhütung. Zum Glück gibt es nun eine Silberspirale die ich in zwei Wochen mein eigen nennen darf. Mit (hoffentlich) wie gesagt- keinen negativen Nebenwirkungen.
Und als so Betroffene weiss ich wie groooooß dieser Schock ist und wie schlimm die Notlage. Und das mit 16 zu verheimlichen zu müssen, muss die Hölle sein.
Warst du je betroffen? Warum bist du dann hier?

Ist ok. Du hast aber wenig Ahnung von Hilfestellung, wenn Du denkst, kritische Fragen gehören da nicht dazu.

Hättest du die Frage und das Thema in einem anderen Tonfall gestellt, hätte ich es als Hilfestellung durchgehen lassen. So nicht. Der Ton macht die Musik. Überleg dir mal wie sich so ein Mädchen nach solch einem Kommentar fühlen muss. Wartet doch bis ihr volljährig seid. Das ist ein total blödes Gewäsch. Auch volljährig ist das schlimm.

Sie soll die Beziehung zu den Eltern durchleuchten??? HÄÄ??? Ja - und dann?
Jetzt geh doch mal davon aus, dass sie keine Eltern hat wie dich und mich.
Was hat sie dann davon? Was bringt ihr dann das Durchleuchten. Vielleicht sind die Eltern wahnsinnig streng oder sonst irgendwelche Menschen über die man garnicht nachdenken will.
Was hat sie dann vom durchleuchten? Sie kann doch ihre Eltern nicht ändern! Oder soll sie sagen. Unsere Beziehung ist kaputt, ich verlasse euch jetzt.
Letztenendlich wird sie feststellen- oh- ich mache das lieber heimlich. Toll, da hast du aber echt ne Hilfestellung gegeben.

Und was du mit meinem Frust meinst. Kann ich dir genau erklären. Das ist kein Frust, das ist Wut.
Ich bin wirklich ein Freund der Jugend. Ich schätzte unsere Jugendlichen sehr und bekomme eh immer ein Brass wenn die Älteren auf der Jugend rumhacken.
Ich finde dass unsere Jugendlichen durchaus auch ein hohes Potenzial besitzen. Und diese Fälle hat es schon früher gegeben, genauso wie heute.
Nur inzwischen fällt mir es auf, das gerade "Frauen im besten Alter" (fettesgrinsen) die so langsam "reifer" werden am liebsten auf den "jungen Mädels (Dingern)" rumhacken.
Siehe meine Schwiegermutti, oder meine Schwester. Da machen die jungen Kerle auf der Arbeit alles ganz toll, sind ganz nett und überhaupt- wow. (Wer weiss wieviele die schon im Bett hatten- interessiert ja keinen).
Aber die JUNGEN MÄDELS- Frustobjekt Nr. 1.
Diese Entwicklung der heutigen Zeit stimmt mich doch echt besorgt über den Hormonhaushalt - alternder Frauen.
Oder ist es der Frust übers Älter werden?

In diesem Sinne - sonnige Grüße und lasse dich nicht so in diesem Forum frusten. Und nicht so viel Desperate Houeswives schaun. Das vergiftet das Gemüt. So ein paar Ansätze im Bezug was du anderen so zutraust, kann ich da bei dir schon erkennen.
Du hast mir Frust unterstellt- na bitte, da hast du ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 9:40

Hallo Aaylo
Habe ich doch glatt vergessen. Den Kommentar von Grimama würd ich an deiner Stelle überlesen. Das kann man nicht für voll nehmen.
Ich drücke dir alle Daumen, dass du nicht schwanger bist. Das ist mein größter Wunsch für dich.

Finde das Gewäsch hier ja schon richtig toll, wo man nichteinmal weiss ob das Mädel überhaupt schwanger ist.

Du hast ein Kondom benutzt und wolltest doch die Pille danach gleich nehmen. Also hast du doch soweit das Richtige getan. Kopf hoch das wird schon.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 10:53

Antworten:

- Kann ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden, ohne dass meine Eltern was davon mitkriegen?
Klares ja, dein Frauenarzt hat auch Schweigepflicht.

- Wie sieht es mit den Kosten aus? Werden diese von der Krankenkasse übernommen, oder vom Staat? Muss ich das selber bezahlen? Und was wenn ich über meine Eltern versichert bin?
Wie bist du versichert? Privat oder Kasse? Im Normalfall werden die übernommen.

-Könnte bei mir ein medikamentöser Abbruch gemacht werden, auch wenn ich einen FNH hab?
Frag bei der Beratungsstelle nach

- Wie lange dauert eine Abtreibung/Schwangerschaftsabbruch?
Operativ wenige Minuten, medikamentös etwas länger

- Brauche ich nicht eine Unterschrift meiner Eltern für die eventuelle Narkose?
Man muss eigentlich nur unterschreben, dass man die Risiken verstanden hat und in kauf nimmt. Würde mich wundern, wenn das jemand für dich machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 20:21

Na,
das meine ich doch auch.
Haha, das mit ihrer Tochter ist ein heisses Eisen. Die wird nicht schwanger. Die ist keusch erzogen.
Ich wünsche es ihr auch nicht.............. Der Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper