Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger mit 140kg

Schwanger mit 140kg

11. Juni 2017 um 13:03 Letzte Antwort: 14. Juli 2017 um 22:22

Hallo wer von euch liegt/lag auch so bei 140kg als sie schwanger wurde?
Mich würde interessieren ab wann man bei euch den Babybauch gesehen hat und wann ihr euren schatz das erste mal gespürt habt. Ich habe angst das diese tollen momente wegen dem blöden gewicht an mir vorbei gehen.

Ich bin jetzt in der 18. Woche und sehe und spüre nichts😯

Mehr lesen

11. Juni 2017 um 16:44

Bei mir ist es eigentlich auf den ganzen körper verteilt. Klar habe ich auch bauch aber am meisten  sitzt es am hintern und den beinen

Gefällt mir
11. Juni 2017 um 18:30

Bei meinem ersten Sohn hatte ich 120 kg zum Start und fünf Kilo mehr zum Ende und sah einfach nur etwas dicker aus, null Babybauch. Die Leute waren teilweise völlig erschrocken wenn sie mich mit Baby gesehen haben und es vorher nicht wussten. Kenne aber auch Frauen bei denen es mit ähnlichem Gewicht anders war. Erste Bewegungen konnte ich ab der 21 Woche etwa spüren 

1 LikesGefällt mir
11. Juni 2017 um 19:27

Hallo

Ich hatte bei beiden Schwangerschaften ca. 125 kg. Nahm auch eher ab in der Zeit als zu.

Mein erstes Kind habe ich nie wirklich gespürt. Beim 2. ging ca. ab der 20. SSW die Post ab bis zur Geburt. War sehr aktiv das kleine Würmchen im Bauch. 

Richtig schwanger sah ich nie aus. Nur eben noch runder. Was soll man auch erwartet, wenn man so fett ist? Da gibt es keine schöne ansehnliche Babykugel wie man sie sich vllt wünschen würde. 

1 LikesGefällt mir
11. Juni 2017 um 21:11
In Antwort auf irja_12578780

Hallo wer von euch liegt/lag auch so bei 140kg als sie schwanger wurde?
Mich würde interessieren ab wann man bei euch den Babybauch gesehen hat und wann ihr euren schatz das erste mal gespürt habt. Ich habe angst das diese tollen momente wegen dem blöden gewicht an mir vorbei gehen.

Ich bin jetzt in der 18. Woche und sehe und spüre nichts😯

Größe
Ich bin mit 117kg bei knapp 1,80m gestartet und mit 131kg im Ziel gewesen... 2 Wochen nach der Entbindung war ich bei 113kg.. Hatte viel Wasser Ab der 16. Woche hab ich was gemerkt und ab der 21-22 ssw das 1. Mal von aussen und ab 25 war dann rambazamba angesagt was man auch gut sehen konnte... Schwanger sah ich auch ziemlich schnell aus Ich glaube es kommt auch etwas auf die Größe an.. 140kg auf 160cm sieht anders aus als auf 180cm..

Gefällt mir
11. Juni 2017 um 22:00
In Antwort auf irja_12578780

Hallo wer von euch liegt/lag auch so bei 140kg als sie schwanger wurde?
Mich würde interessieren ab wann man bei euch den Babybauch gesehen hat und wann ihr euren schatz das erste mal gespürt habt. Ich habe angst das diese tollen momente wegen dem blöden gewicht an mir vorbei gehen.

Ich bin jetzt in der 18. Woche und sehe und spüre nichts😯

Also ich bin 156cm und hab 76kg derzeit, bin in der 16. Woche. Man sieht bei mir noch immer keinen Babybauch. Gespürt hab ich etwas ab der 14. Woche, aber das ist etwas untypisch. 

Gefällt mir
11. Juni 2017 um 22:56

Das kommt auch wirklich auf die Figur insgesamt an. Ich bin 1,80 m groß und bin mit 96 kg in die zweite Schwangerschaft gestartet... Bin jetzt in der 27. Woche und sehe wieder kaum schwanger aus, wieder einfach nur mopsiger 

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 2:54

Hallo!
ich habe 2Freundinnen, welche um die ca 120 kg schwanger wurden.Bei beiden hat man bis zum Schliss nahezu nicht sehen können,dass sie Schwanger waren . Gespürt haben Sie die kleinen aber wohl auch ab ca Mitte der Ss

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 8:12

Also ich verurteile hier niemanden und jeder soll so leben, wie er sich am besten fühlt aber Mädels, wie kann man es zulassen, so dick zu werden? Das ist doch nicht gesund Da erzähle ich euch sicher nichts Neues aber denkt doch mal an eure Kleinen (Stark) Übergewichtige leiden ja häufiger an Erkrankungen...  

Aber um beim Thema zu bleiben: Ich bin in der 18. Woche. Bin mit 1,72m und 55Kg in die Schwangerschaft gestartet. Man sieht kaum einen Bauch und spüren tu ich den kleinen Mann auch noch nicht. Er schläft wahrscheinlich viel Wahrscheinlich hängt das insgesamt doch mehr vom Kleinen ab, als von der Statur. Also keine Sorge, auch du wirst das kleine noch spüren.

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 8:49
In Antwort auf quackulinchen1

Also ich verurteile hier niemanden und jeder soll so leben, wie er sich am besten fühlt aber Mädels, wie kann man es zulassen, so dick zu werden? Das ist doch nicht gesund Da erzähle ich euch sicher nichts Neues aber denkt doch mal an eure Kleinen (Stark) Übergewichtige leiden ja häufiger an Erkrankungen...  

Aber um beim Thema zu bleiben: Ich bin in der 18. Woche. Bin mit 1,72m und 55Kg in die Schwangerschaft gestartet. Man sieht kaum einen Bauch und spüren tu ich den kleinen Mann auch noch nicht. Er schläft wahrscheinlich viel Wahrscheinlich hängt das insgesamt doch mehr vom Kleinen ab, als von der Statur. Also keine Sorge, auch du wirst das kleine noch spüren.

Du sagst hier das dick werden nicht gesund ist. Das stimmt zwar, aber dich muss man auch etwas wachrütteln, denn mit 172cm und 55kg ist das auch nicht gesund ​ Ich hoffe für dich das du zunimmst in der Schwangerschaft, denn ich hoffe du weißt das du mit 55kg untergewichtig bist und das ist für die SS noch dramatischer als Übergewicht. 

7 LikesGefällt mir
12. Juni 2017 um 9:02
In Antwort auf sakana2017

Du sagst hier das dick werden nicht gesund ist. Das stimmt zwar, aber dich muss man auch etwas wachrütteln, denn mit 172cm und 55kg ist das auch nicht gesund ​ Ich hoffe für dich das du zunimmst in der Schwangerschaft, denn ich hoffe du weißt das du mit 55kg untergewichtig bist und das ist für die SS noch dramatischer als Übergewicht. 

Ich weiß, das ist nett gemeint aber ich bin keine von den "Ich knabber nur am Salat" Mäuschen. Ich esse schon ganz normal, wirklich! Und ich hab in der Schwangerschaft auch schon einiges zugenommen (trotz Dauerübelkeit und Erbrechens) und bin im ganz normalen Bereich der Gewichtskurve. Dem Kleinen geht's bestens  

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 9:18
In Antwort auf sakana2017

Du sagst hier das dick werden nicht gesund ist. Das stimmt zwar, aber dich muss man auch etwas wachrütteln, denn mit 172cm und 55kg ist das auch nicht gesund ​ Ich hoffe für dich das du zunimmst in der Schwangerschaft, denn ich hoffe du weißt das du mit 55kg untergewichtig bist und das ist für die SS noch dramatischer als Übergewicht. 

Beides ist kacke
!

2 LikesGefällt mir
12. Juni 2017 um 9:52

Danke für´s Rückenstärken  

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 10:33

Also ich hab jetzt nochmal den bmi ausgerechnet bei 172cm mit 55kg. Du hast einen bmi Wert von 18.6, Untergewicht. Normal wären 20-24. Gesund ist das für dich und deinem Baby nicht. Auch wenn du normal isst, ist das eigentlich beängstigend. Ich kann nur hoffen das das für dich gut geht. Natürlich ist das Gegenteil, Übergewicht, auch nicht so toll, beides ist gesundheitsschädlich

7 LikesGefällt mir
12. Juni 2017 um 10:42
In Antwort auf sakana2017

Also ich hab jetzt nochmal den bmi ausgerechnet bei 172cm mit 55kg. Du hast einen bmi Wert von 18.6, Untergewicht. Normal wären 20-24. Gesund ist das für dich und deinem Baby nicht. Auch wenn du normal isst, ist das eigentlich beängstigend. Ich kann nur hoffen das das für dich gut geht. Natürlich ist das Gegenteil, Übergewicht, auch nicht so toll, beides ist gesundheitsschädlich

Sehr schlank, nun gut.

Aber 140kg? DAS ist wirklich bedenklich. Hat der Gyn denn gar nichts dazu gesagt?

 

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 10:48

Mädels, alle nett oder nicht nett gemeinten Sorgen können getrost vergessen werden. Zumindest was mich angeht. Ich habe inzwischen die 60Kg "geknackt" die Ärztin ist zufrieden mit uns
Ich denk, was die TE angeht: Sie wird wahrscheinlich wissen, dass sie viel zu viel wiegt und vllt kann sie sich ja vornehmen (quasi zum Stark ins neue Leben mit dem Kind) ein wenig abzuspecken. Wenn nicht fürs Kind, für wen dann?!

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 12:52

Das war ungefähr mein Kampfgewicht bei der Schwangerschaft....140kg bei 178cm...ca. 150-160kg bei der Geburt.

Ich sah einfach nur noch dicker aus. Als ich dann mit Kinderwagen durch den Ort geschoben bin, haben sich viele gewundert, dass ich schwanger war...weil man eben nichts gesehen hat...außer: aaaahhh die ist noch dicker geworden....gespürt hab ich meine Kleine so ab der 20 SSW....

Das hat meinen Entschluß gefestigt, dass ich abnehmen muss!!! Das hab ich auch....wollte nicht, dass meine Kleine unter meinem Gewicht leiden muss....

Wiege jetzt 63kg....das ist ein ganz neues Leben!!!!

 

5 LikesGefällt mir
12. Juni 2017 um 13:25
In Antwort auf fraupups

Das war ungefähr mein Kampfgewicht bei der Schwangerschaft....140kg bei 178cm...ca. 150-160kg bei der Geburt.

Ich sah einfach nur noch dicker aus. Als ich dann mit Kinderwagen durch den Ort geschoben bin, haben sich viele gewundert, dass ich schwanger war...weil man eben nichts gesehen hat...außer: aaaahhh die ist noch dicker geworden....gespürt hab ich meine Kleine so ab der 20 SSW....

Das hat meinen Entschluß gefestigt, dass ich abnehmen muss!!! Das hab ich auch....wollte nicht, dass meine Kleine unter meinem Gewicht leiden muss....

Wiege jetzt 63kg....das ist ein ganz neues Leben!!!!

 

Meinen vollsten Respekt dass Du das geschafft hast... Wahnsinn! 

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 17:45

Ich bin mit 150 kg in die Schwangerschaft gestartet. Habe bis zum ET  6 kg abgenommen. Gespürt habe ich erst ab der 28. Ssw. Was. Aber am Schluss ganz deutlich. Gesehen hat man auch erst die letzten Wochen was.

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 18:23

Sowieso 32: ich find dich super 

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 18:23

Jetzt hast du aber auch nur 20 kg zu viel drauf (so ganz grob zumindest). Wer als Frau 140 kg wiegt, hat im besten Fall 60 kg zu viel, wenn's blöd läuft 90 kg. Das ist ein ganz erheblicher Unterschied.

Dämlich ist der Kommentar (der, der das Übergewicht kritisiert) in so fern, als dass ich nicht einen einzigen dicken Menschen kenne der dick ist weil er sich das so ausgesucht hat. 

Gefällt mir
12. Juni 2017 um 21:08
In Antwort auf quackulinchen1

Sowieso 32: ich find dich super 

Nur weil er auf deiner Seite ist und findet das 55kg gut sind, auch wenn du jetzt mehr hast? Hast du schon mal seine anderen Beiträge gesehen? Klar freuen sich Männer darüber wenn Frau schwanger ist und dünn wie ein Streichholz und darauf bist du stolz das er dich da unterstützt? 

Gefällt mir
13. Juni 2017 um 8:13

Wenn ich auf meinen ersten Beitrag verweisen darf: Ich hab gesagt, dass ich das Gewicht zwar zu hoch finde, das aber jeder selbst wissen muss. 
Im Zuge der beantwortung der Frage (Wann /wie / wo spürt man sein Baby) wollte ich der Dame nur die Sorge nehmen und habe darauf verwiesen, dass auch schlanke Menschen ihre Babys nicht sofort spüren. Fazit: Gewicht hat damit wahrscheinlich nur mäßig viel zu tun. Bei ihr dauert es dann wahrscheinlich nur länger, bis man es von Außen fühlt.
Hauptsache erstmal rumgiften  

Sakana: Entschuldige, dass ich einfach auch mal nen Spaß mache und mir nicht jeden Morgen nen riesigen Stock in den Hintern stecke! Ob das ein Mann oder eine Frau ist, der / die auf Dicke, Dünne oder Karierte steht, ist mir vollkommen egal. Bis zu deinem charmanten Post hab ich nicht mal gewusst, dass das ein Mann ist. War mir, wie erwähnt, egal! Ich hab niemanden beleidigt, weil er zu dick ist und es gab hier doch diese eine bewunderenswerte Mami, die so viel angenommen hat. Die hat, wenn auch indirekt bestätigt, dass es für einen selbst und wahrscheinlich auch den Umgang mit dem Kind einfach angenehmer ist. 

Ich hab das schon öfter mal bemerkt (allerdings nie auf die Namen der Schreibenden geachtet): Hier gibts z.T. so militante Muttis, die über alles meckern und sich aufregen und völlig unentspannt sind. Hauptsache erstmal was gesagt. Ob ihr da jetzt dazugehört, sei mal dahingestellt, richtig finde ich eure Reaktion in jedem Fall nicht. Und euch dürfte aufgefallen sein, dass sich hier noch andere negativ über das Gewicht der Fragenden geäußert haben. Also seid nicht so furchtbar moralapostelmäßig unterwegs und gut ist.
Falls ihr auch über diese Antwort auch wieder echauffieren wollt: Viel Spaß! (Fänd ich allerding unnötig, antwortet lieber der armen Frau auf ihre Frage )

1 LikesGefällt mir
13. Juni 2017 um 11:38

Also ich kenne ja beiden Seiten...Übergewicht und Normalgewicht.

Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Wobei ich sagen muss, dass ich mich mit dem Normal/Idealgewicht viel viel besser fühle...Treppensteigen ist kein Problem mehr...laufen, mit dem Kind, durch den Garten geht wunderbar...keine Gelenk- und Rückenschmerzen mehr....mobiler und fitter auf jeden Fall...nur zu dünn darf es auch nicht sein...

Mein BMI ist von 50,5 auf 19,9 gesunken....Idealgewicht!

3 LikesGefällt mir
13. Juni 2017 um 13:18
In Antwort auf quackulinchen1

Mädels, alle nett oder nicht nett gemeinten Sorgen können getrost vergessen werden. Zumindest was mich angeht. Ich habe inzwischen die 60Kg "geknackt" die Ärztin ist zufrieden mit uns
Ich denk, was die TE angeht: Sie wird wahrscheinlich wissen, dass sie viel zu viel wiegt und vllt kann sie sich ja vornehmen (quasi zum Stark ins neue Leben mit dem Kind) ein wenig abzuspecken. Wenn nicht fürs Kind, für wen dann?!

Prinzipiell sicher nicht verkehrt, allerdings habe ich auch schonmal gehört, dass es nicht gut ist, in der Schwangerschaft abzunehmen (wobei das sicherlich auch vom Gewicht abhängt...). Hintergrund ist, dass viele Schadstoffe im Körper im Fettgewebe gespeichert werden und beim Abnehmen während der Schwangerschaft das Kind davon wohl einiges abbekommt. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob dies tatsächlich so ist und würde noch einmal beim Arzt nachfragen.

An sich sollen die etwas korpulenteren Damen aber tatsächlich VOR Eintritt einer Schwangerschaft versuchen, wenigstens etwas vom Gewicht zu verlieren, aus gesundheitlichen Gründen.

Ich war vor meinen ersten beiden Schwangerschaften immer 53-55 kg auf 1,63 (wobei das meiste vom "Gewicht" bei mir an den Beinen und am Hintern sitzt...) und hatte jedes Mal einen Riesenbauch. Gerade bin ich in der 8.Woche und bin wieder mit 55kg gestartet, und man könnte meinen, ich hätte schon den dritten Monat rum... allerdings habe ich dieses Mal eine 6cm große Zyste, die spielt wohl auch ein bisschen da mit rein.

Gefällt mir
13. Juni 2017 um 19:49

"Bodyshaming" (so sehr ich das Wort auch hasse) ist so oder so uncool. Ob nun zu dick, zu dünn, zu weißdergeierwas.

1 LikesGefällt mir
13. Juni 2017 um 19:58

Naja zwischen dick und dick gibt es schon ein unterschied.  Und 140 kg sind jetzt schon wirklich viel Übergewicht. Das das nicht gesund ist sollte jeden klar sein. Das hier ist ein öffentliches Forum. Da kommen zu bestimmten Themen immer gewisse Reaktion. Es gibt genug schwangere die Rauchen. Es wird immer viele geben die das kritisieren und es wird auch immer einige andere geben die sagen das sie auch geraucht haben und nix passiert ist.

Und weil die eine übergewichtige keine Beschwerden hat, heißt das nun mal nicht das das auf alle zutrifft.
Übergewicht (vor allem starkes) ist nun mal ein Kriterium für eine Risiko Schwangerschaft. 

Gefällt mir
13. Juni 2017 um 19:58

Naja zwischen dick und dick gibt es schon ein unterschied.  Und 140 kg sind jetzt schon wirklich viel Übergewicht. Das das nicht gesund ist sollte jeden klar sein. Das hier ist ein öffentliches Forum. Da kommen zu bestimmten Themen immer gewisse Reaktion. Es gibt genug schwangere die Rauchen. Es wird immer viele geben die das kritisieren und es wird auch immer einige andere geben die sagen das sie auch geraucht haben und nix passiert ist.

Und weil die eine übergewichtige keine Beschwerden hat, heißt das nun mal nicht das das auf alle zutrifft.
Übergewicht (vor allem starkes) ist nun mal ein Kriterium für eine Risiko Schwangerschaft. 

Gefällt mir
13. Juni 2017 um 20:09

Wer sagt dass  man in der Schwangerschaft zunehmen muss, wenn man eh schon Übergewicht hat muss man gar nicht zunehmen....

Gefällt mir
14. Juni 2017 um 7:48

Ich empfand es schlimm, so dick schwanger zu sein. Man hat eh schon ein hohes Grundgewicht und dann kommen noch die Kilos dazu...auch wenn es nicht viele sind...aber für den eh überanspruchten Körper ist jedes zusätzliche Kilo eine weitere Belastung....ich war auch nicht wirklich krank...aber die Gelenke usw haben schon sehr geschmerzt...

Was ich am Schlimmsten bei der Geburt fand, war, dass die Hebamme sich sehr quälen musste mein Bein anzuheben usw...auch als sie mir helfen wollte mich zu drehen...

Nun ja, letztendlich ist es ja das Ergebnis was zählt...und das ist das Schönste!!! Bald 8 Jahre...frech, zickig, einmalig und mein Ein und Alles....

Gefällt mir
14. Juni 2017 um 8:15

Dünn zu sein ist generell auch nicht gesund. 

Gefällt mir
14. Juli 2017 um 22:18

So habe ich das gar nicht gemeint, bitte nicht falsch verstehen. Ich meinte jetzt eigentlich auch eher die Frauen, deren Gewicht - aus medizinischer Sicht - als gesundheitlich (!) "kritisch" einzustufen ist. Und mir ist schon klar, dass man, nur, weil man vielleicht etwas kräftiger ist, nicht zwingend krank sein oder werden muss. Gibt auch viele Dünne, die Probleme mit Organverfettung haben, auch wenn statistisch gesehen Übergewicht - genau wie Untergewicht - als gesundheitlicher Risikofaktor eingestuft wird. Wenn ich da nicht auf dem aktuellsten Stand bin, könnt ihr mich natürlich gerne korrigieren. Wie gesagt, jetzt hier bitte nichts reininterpretieren, was nicht da ist.  

Gefällt mir
14. Juli 2017 um 22:22
In Antwort auf catarianigra

So habe ich das gar nicht gemeint, bitte nicht falsch verstehen. Ich meinte jetzt eigentlich auch eher die Frauen, deren Gewicht - aus medizinischer Sicht - als gesundheitlich (!) "kritisch" einzustufen ist. Und mir ist schon klar, dass man, nur, weil man vielleicht etwas kräftiger ist, nicht zwingend krank sein oder werden muss. Gibt auch viele Dünne, die Probleme mit Organverfettung haben, auch wenn statistisch gesehen Übergewicht - genau wie Untergewicht - als gesundheitlicher Risikofaktor eingestuft wird. Wenn ich da nicht auf dem aktuellsten Stand bin, könnt ihr mich natürlich gerne korrigieren. Wie gesagt, jetzt hier bitte nichts reininterpretieren, was nicht da ist.  

Habe jetzt gerade meinen Kommentar vom letzten Mal nochmal durchgelesen, der kommt tatsächlich etwas so rüber, als hätte ich was gegen Frauen mit größerem Gewicht.... das war definitiv nicht so gemeint und das Gegenteil ist eher der Fall! "Dicksein" kann auch sehr schön sein. Falls sich jemand angegriffen gefühlt hat, möchte ich mich entschuldigen.

Gefällt mir