Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger - keine Freude

Schwanger - keine Freude

28. August um 14:00

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. ich bin nur noch am weinen und realisiere das ganze nicht wirklich. Ich habe am gestrigen Tag erfahren, dass ich Schwanger bin. Und zwar im 4. Monat schwanger. Ich (24) hatte schon immer unregelmäßigen Zyklus und mal "längere Pausen" zwischen der Periode aber als ich die Pille vor ca. 1 Jahr abgesetzt habe, ist mein Körper komplett auseinandergeraten. Meine letzte Periode hatte ich Anfang Mai 19' und bis gestern nichts. Ich hatte keine Anzeichen einer Schwangerschaft.. einfach null! Mir fiel einfach auf, dass ich seit Mai Unterleibschmerzen habe aber da dachte ich zuerst einfach daran, dass ich ja meine Periode kriegen werde .. doch sie kam nicht. Diese "leichten" Schmerzen fühlen sich an wie seeeeehr leichte Periodenschmerzen an und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann wurde mein Bauch so komisch hart und ich kam auf die tolle Idee zu googlen und da kam alles mögliche raus .. Von Zysten jeglicher Art bis hin zur Krebs. Und da die Frauen in meiner Familie anfällig für beides sind, habe ich letzten Freitag einen Termin beim FA gemacht. Ich bin hin und dachte schon an die Diagnosen und habe mehr oder weniger mit meinem Leben abgeschlossen - ich weiß .. ziemlich krank. Doch plötzlich bricht die Ärztin die Behandlung ab (Ultraschall) und gratuliert mir zu meiner SSW. Ich bin seit dem gestrigen Tag nicht mehr ich selbst. Mein Freund (31) freut sich so sehr und plant schon alles mögliche, während ich nur noch am weinen bin und mich null freuen kann. Das Baby war nicht geplant, lt. Ärztin 16/17 SSW, ich habe vor 1 Jahr meine ausbildung beendet und arbeite seitdem unbefristet.. aber das ganze ich mir einfach zu viel.. Ich kann es nicht realisieren. Ich habe keine Anzeichen, kein Bauch, keine Gelüste .. einfach nichts. Von jetzt auf gleich habe ich Sachen erfahren, die eine Schwangere Frau innerhalb von einigen Wochen erfährt.. so hat man wenigstens Zeit alles irgendwie zu verarbeiten .. Den positiven Test, die Bestätigung des Arztes, die 1. Herztöne, das 1. Ultraschallbild, das Geschlecht usw.. Ich habe all die Informationen gestern erfahren und fühle mich einfach nur noch schlecht. Ich fühle mich schlecht wiel ich mich nicht freuen kann und jeder um mich herum so glücklich darüber ist ... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe aber ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und weine vor mich hin und weiß nicht wohin mit mir..

Mehr lesen

29. August um 15:26
In Antwort auf acutie

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. ich bin nur noch am weinen und realisiere das ganze nicht wirklich. Ich habe am gestrigen Tag erfahren, dass ich Schwanger bin. Und zwar im 4. Monat schwanger. Ich (24) hatte schon immer unregelmäßigen Zyklus und mal "längere Pausen" zwischen der Periode aber als ich die Pille vor ca. 1 Jahr abgesetzt habe, ist mein Körper komplett auseinandergeraten. Meine letzte Periode hatte ich Anfang Mai 19' und bis gestern nichts. Ich hatte keine Anzeichen einer Schwangerschaft.. einfach null! Mir fiel einfach auf, dass ich seit Mai Unterleibschmerzen habe aber da dachte ich zuerst einfach daran, dass ich ja meine Periode kriegen werde .. doch sie kam nicht. Diese "leichten" Schmerzen fühlen sich an wie seeeeehr leichte Periodenschmerzen an und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann wurde mein Bauch so komisch hart und ich kam auf die tolle Idee zu googlen und da kam alles mögliche raus .. Von Zysten jeglicher Art bis hin zur Krebs. Und da die Frauen in meiner Familie anfällig für beides sind, habe ich letzten Freitag einen Termin beim FA gemacht. Ich bin hin und dachte schon an die Diagnosen und habe mehr oder weniger mit meinem Leben abgeschlossen - ich weiß .. ziemlich krank. Doch plötzlich bricht die Ärztin die Behandlung ab (Ultraschall) und gratuliert mir zu meiner SSW. Ich bin seit dem gestrigen Tag nicht mehr ich selbst. Mein Freund (31) freut sich so sehr und plant schon alles mögliche, während ich nur noch am weinen bin und mich null freuen kann. Das Baby war nicht geplant, lt. Ärztin 16/17 SSW, ich habe vor 1 Jahr meine ausbildung beendet und arbeite seitdem unbefristet.. aber das ganze ich mir einfach zu viel.. Ich kann es nicht realisieren. Ich habe keine Anzeichen, kein Bauch, keine Gelüste .. einfach nichts. Von jetzt auf gleich habe ich Sachen erfahren, die eine Schwangere Frau innerhalb von einigen Wochen erfährt.. so hat man wenigstens Zeit alles irgendwie zu verarbeiten .. Den positiven Test, die Bestätigung des Arztes, die 1. Herztöne, das 1. Ultraschallbild, das Geschlecht usw.. Ich habe all die Informationen gestern erfahren und fühle mich einfach nur noch schlecht. Ich fühle mich schlecht wiel ich mich nicht freuen kann und jeder um mich herum so glücklich darüber ist ... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe aber ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und weine vor mich hin und weiß nicht wohin mit mir.. 

Oh du arme, das tönt nach zu viel für einen Tag...
Du hast aber, wenn ich es richtig verstanden habe, ein Umfeld, dass dich unterstützt.
Hast du denn jemand mit dem du genau über das reden kannst?
Ich kann dich gut verstehen, dass dich das überfordert!

Wenn du niemandem zum reden hast, würde ich mich ein Hilfsangebote wenden. Ich denke, dass du im Moment einfach überfordert von so vielen Informationen und Emotionen bist. Gib dir Zeit, um es zu verarbeiten und dich einzulassen. Du bist zwar im 4. Monat hast aber noch einigen Wochen!

Ich denke, dass du das mit deinem tollen Umfeld schaffst!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 13:55
In Antwort auf acutie

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. ich bin nur noch am weinen und realisiere das ganze nicht wirklich. Ich habe am gestrigen Tag erfahren, dass ich Schwanger bin. Und zwar im 4. Monat schwanger. Ich (24) hatte schon immer unregelmäßigen Zyklus und mal "längere Pausen" zwischen der Periode aber als ich die Pille vor ca. 1 Jahr abgesetzt habe, ist mein Körper komplett auseinandergeraten. Meine letzte Periode hatte ich Anfang Mai 19' und bis gestern nichts. Ich hatte keine Anzeichen einer Schwangerschaft.. einfach null! Mir fiel einfach auf, dass ich seit Mai Unterleibschmerzen habe aber da dachte ich zuerst einfach daran, dass ich ja meine Periode kriegen werde .. doch sie kam nicht. Diese "leichten" Schmerzen fühlen sich an wie seeeeehr leichte Periodenschmerzen an und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann wurde mein Bauch so komisch hart und ich kam auf die tolle Idee zu googlen und da kam alles mögliche raus .. Von Zysten jeglicher Art bis hin zur Krebs. Und da die Frauen in meiner Familie anfällig für beides sind, habe ich letzten Freitag einen Termin beim FA gemacht. Ich bin hin und dachte schon an die Diagnosen und habe mehr oder weniger mit meinem Leben abgeschlossen - ich weiß .. ziemlich krank. Doch plötzlich bricht die Ärztin die Behandlung ab (Ultraschall) und gratuliert mir zu meiner SSW. Ich bin seit dem gestrigen Tag nicht mehr ich selbst. Mein Freund (31) freut sich so sehr und plant schon alles mögliche, während ich nur noch am weinen bin und mich null freuen kann. Das Baby war nicht geplant, lt. Ärztin 16/17 SSW, ich habe vor 1 Jahr meine ausbildung beendet und arbeite seitdem unbefristet.. aber das ganze ich mir einfach zu viel.. Ich kann es nicht realisieren. Ich habe keine Anzeichen, kein Bauch, keine Gelüste .. einfach nichts. Von jetzt auf gleich habe ich Sachen erfahren, die eine Schwangere Frau innerhalb von einigen Wochen erfährt.. so hat man wenigstens Zeit alles irgendwie zu verarbeiten .. Den positiven Test, die Bestätigung des Arztes, die 1. Herztöne, das 1. Ultraschallbild, das Geschlecht usw.. Ich habe all die Informationen gestern erfahren und fühle mich einfach nur noch schlecht. Ich fühle mich schlecht wiel ich mich nicht freuen kann und jeder um mich herum so glücklich darüber ist ... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe aber ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und weine vor mich hin und weiß nicht wohin mit mir.. 

Das ist ganz normal, dass du Angst hast kopf hoch, am wichtigsten ist, dass dein Mann die unterstützt. Das ist echt toll.
Viel Glück für euch ich freue mich sehr, dass ständig viele Frauen ohne Probleme schwanger werden kann. Wir üben seit 4 Jahren. so kopf hoch. Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 20:35

Na da hattest du aber einen harten Tag hinter dir- geht es jetzt wieder besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 11:20
In Antwort auf acutie

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. ich bin nur noch am weinen und realisiere das ganze nicht wirklich. Ich habe am gestrigen Tag erfahren, dass ich Schwanger bin. Und zwar im 4. Monat schwanger. Ich (24) hatte schon immer unregelmäßigen Zyklus und mal "längere Pausen" zwischen der Periode aber als ich die Pille vor ca. 1 Jahr abgesetzt habe, ist mein Körper komplett auseinandergeraten. Meine letzte Periode hatte ich Anfang Mai 19' und bis gestern nichts. Ich hatte keine Anzeichen einer Schwangerschaft.. einfach null! Mir fiel einfach auf, dass ich seit Mai Unterleibschmerzen habe aber da dachte ich zuerst einfach daran, dass ich ja meine Periode kriegen werde .. doch sie kam nicht. Diese "leichten" Schmerzen fühlen sich an wie seeeeehr leichte Periodenschmerzen an und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann wurde mein Bauch so komisch hart und ich kam auf die tolle Idee zu googlen und da kam alles mögliche raus .. Von Zysten jeglicher Art bis hin zur Krebs. Und da die Frauen in meiner Familie anfällig für beides sind, habe ich letzten Freitag einen Termin beim FA gemacht. Ich bin hin und dachte schon an die Diagnosen und habe mehr oder weniger mit meinem Leben abgeschlossen - ich weiß .. ziemlich krank. Doch plötzlich bricht die Ärztin die Behandlung ab (Ultraschall) und gratuliert mir zu meiner SSW. Ich bin seit dem gestrigen Tag nicht mehr ich selbst. Mein Freund (31) freut sich so sehr und plant schon alles mögliche, während ich nur noch am weinen bin und mich null freuen kann. Das Baby war nicht geplant, lt. Ärztin 16/17 SSW, ich habe vor 1 Jahr meine ausbildung beendet und arbeite seitdem unbefristet.. aber das ganze ich mir einfach zu viel.. Ich kann es nicht realisieren. Ich habe keine Anzeichen, kein Bauch, keine Gelüste .. einfach nichts. Von jetzt auf gleich habe ich Sachen erfahren, die eine Schwangere Frau innerhalb von einigen Wochen erfährt.. so hat man wenigstens Zeit alles irgendwie zu verarbeiten .. Den positiven Test, die Bestätigung des Arztes, die 1. Herztöne, das 1. Ultraschallbild, das Geschlecht usw.. Ich habe all die Informationen gestern erfahren und fühle mich einfach nur noch schlecht. Ich fühle mich schlecht wiel ich mich nicht freuen kann und jeder um mich herum so glücklich darüber ist ... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe aber ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und weine vor mich hin und weiß nicht wohin mit mir.. 

Liebe acutie,
es ist viel auf einmal! Und doch vieles gut! "Des Guten zu viel" - sagt man da manchmal.
Du bist sehr überrascht von der Schwangerschaft. Hattest du nicht seit Mai öfter mal dran gedacht? Oder seit Juni dann immerhin.
Dein Körper hat sich eigentlich bei sich eingefunden. Du hast es anders erlebt: er ist "auseinandergeraten". Du kannst auch so sehen: Er hat jetzt genau "gemacht", was er kann. Und dein Freund freut sich! Dann darfst du dir Zeit geben.
Alles ist doch im grünen Bereich bei dir: gute Partnerschaft, fertiger Beruf, unbefristete Stelle.
Du kannst dir jetzt Zeit lassen, bis deine Seele nachkommt.
Und kannst echt sehr froh sein, dass dir vieles erspart geblieben ist:
Das lange Warten auf ein Kind z.B., was viele Frauen und Paare sehr belastet. Und die vielen Ängste, die die ersten Untersuchungen beim FA hervorrufen.
Jetzt ist alles in Ordnung. Und du darfst jetzt "nachkommen" - ein besseres Wort gibt es glaub gar nicht für das, was jetzt ist.
Alles Gute für Dich! 
Catie
P.S.: Und ja, gerne an eine Beratung wenden oder sogar an eine Hebamme, wenn du nicht weißt, wohin mit dir! Frauen können einer einer Frau sehr wohltuend begegnen. Nimm das ruhig in Anspruch. Schau, es ist doch viel besser als eine ernste Diagnose. Bald wirst du Menschen haben, die sich mit dir freuen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 16:54
In Antwort auf acutie

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. ich bin nur noch am weinen und realisiere das ganze nicht wirklich. Ich habe am gestrigen Tag erfahren, dass ich Schwanger bin. Und zwar im 4. Monat schwanger. Ich (24) hatte schon immer unregelmäßigen Zyklus und mal "längere Pausen" zwischen der Periode aber als ich die Pille vor ca. 1 Jahr abgesetzt habe, ist mein Körper komplett auseinandergeraten. Meine letzte Periode hatte ich Anfang Mai 19' und bis gestern nichts. Ich hatte keine Anzeichen einer Schwangerschaft.. einfach null! Mir fiel einfach auf, dass ich seit Mai Unterleibschmerzen habe aber da dachte ich zuerst einfach daran, dass ich ja meine Periode kriegen werde .. doch sie kam nicht. Diese "leichten" Schmerzen fühlen sich an wie seeeeehr leichte Periodenschmerzen an und ich dachte mir nichts dabei. Irgendwann wurde mein Bauch so komisch hart und ich kam auf die tolle Idee zu googlen und da kam alles mögliche raus .. Von Zysten jeglicher Art bis hin zur Krebs. Und da die Frauen in meiner Familie anfällig für beides sind, habe ich letzten Freitag einen Termin beim FA gemacht. Ich bin hin und dachte schon an die Diagnosen und habe mehr oder weniger mit meinem Leben abgeschlossen - ich weiß .. ziemlich krank. Doch plötzlich bricht die Ärztin die Behandlung ab (Ultraschall) und gratuliert mir zu meiner SSW. Ich bin seit dem gestrigen Tag nicht mehr ich selbst. Mein Freund (31) freut sich so sehr und plant schon alles mögliche, während ich nur noch am weinen bin und mich null freuen kann. Das Baby war nicht geplant, lt. Ärztin 16/17 SSW, ich habe vor 1 Jahr meine ausbildung beendet und arbeite seitdem unbefristet.. aber das ganze ich mir einfach zu viel.. Ich kann es nicht realisieren. Ich habe keine Anzeichen, kein Bauch, keine Gelüste .. einfach nichts. Von jetzt auf gleich habe ich Sachen erfahren, die eine Schwangere Frau innerhalb von einigen Wochen erfährt.. so hat man wenigstens Zeit alles irgendwie zu verarbeiten .. Den positiven Test, die Bestätigung des Arztes, die 1. Herztöne, das 1. Ultraschallbild, das Geschlecht usw.. Ich habe all die Informationen gestern erfahren und fühle mich einfach nur noch schlecht. Ich fühle mich schlecht wiel ich mich nicht freuen kann und jeder um mich herum so glücklich darüber ist ... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe aber ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und weine vor mich hin und weiß nicht wohin mit mir.. 

wie habt ihr denn überhaupt verhütet?  mit Kondom hätte die Panne ja auffallen sollen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 17:40

Hallo und danke an alle für die Antworten 🥰
mir geht es mittlerweile viel besser und ich habe mich mit der ganzen neuen Situation angefreundet und freue mich auch. Vor allem jetzt, wo mein Bauch deutlich gewachsen ist und ich die Tage einen erneuten Termin hatte. Dem Baby geht es sehr gut und bin lt Ärztin 20 SSW aber mein Baby sei +2 Wochen von der Entwicklung.. sie meint es wird ein sehr großes Baby aber ich lasse mich überraschen 😅 ich bin wirklich froh das alles soo mitbekommen zu haben.. es gibt Frauen die Kinderwunsch haben aber dieser mit einem langen Weg verbunden ist .. oder eben welche die die Schwangerschaft überwiegend im Badezimmer verbringen.. mein Freund ist nach wie vor völlig außer sich und kann es kaum erwarten - ich weiß nicht was ich ohne ihn getan hätte! 

Wir haben tatsächlich mit Kondomen verhütet aber weder mir, noch ihm ist was aufgefallen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September um 18:09
In Antwort auf acutie

Hallo und danke an alle für die Antworten 🥰
mir geht es mittlerweile viel besser und ich habe mich mit der ganzen neuen Situation angefreundet und freue mich auch. Vor allem jetzt, wo mein Bauch deutlich gewachsen ist und ich die Tage einen erneuten Termin hatte. Dem Baby geht es sehr gut und bin lt Ärztin 20 SSW aber mein Baby sei +2 Wochen von der Entwicklung.. sie meint es wird ein sehr großes Baby aber ich lasse mich überraschen 😅 ich bin wirklich froh das alles soo mitbekommen zu haben.. es gibt Frauen die Kinderwunsch haben aber dieser mit einem langen Weg verbunden ist .. oder eben welche die die Schwangerschaft überwiegend im Badezimmer verbringen.. mein Freund ist nach wie vor völlig außer sich und kann es kaum erwarten - ich weiß nicht was ich ohne ihn getan hätte! 

Wir haben tatsächlich mit Kondomen verhütet aber weder mir, noch ihm ist was aufgefallen ..

das freut mich !! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club