Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger-Katzen/Toxoplasmose

Schwanger-Katzen/Toxoplasmose

7. April 2008 um 7:04 Letzte Antwort: 7. April 2008 um 11:51

Hallo,
nun ich bin in der 7ssw und habe seid ich klein bin mit katzen gelebt und habe selber auch zwei, sind aber beide hauskatzen.
jetzt macht mich die 19 jährige cousine meines mannes total verrückt und meint mich fast als werdene rabenmutter hinzustellen.
nun ich weiß auch das man durch katzen toxoplasmose bekommen kann und das diese erkrankung dem kind schaden kann.
das mädel ist auch schwanger und meinte mich da total verrückt machen zu müssen.
mein arzt hat mich dann gefragt wie lange ich mit katzen zusammen lebe und rät mir ab einen bluttest zu machen, weil ich seid dem 1 lebensjahr mit katzen halt großgeworden bin ebenso wie mein mann.
ich halte meine wohnung sauber, achte drauf das katzenhaare weggesaugt werden und mein mann kämmt mit einer speziellen bürste eh immer die beiden um zuvielen haarverlust zu vermeiden.
nach dem streicheln wasch ich mir immer sorgfältig und gründlich die hände.
ich vertraue meinen arzt voll und ganz weil ich viele frauen kenne die zu ihm gehen und total zufrieden sind auch schwangere oder frauen die schon entbunden haben.
das mädel meint nur bei mir druck zu machen und meint ich kann mein kind verlieren.
ich meine ich möchte meinem kind auf keinen fall schaden, aber da kann ich mich doch besser auf meinen arzt verlassen.
zu mal ich die praxis wo die cousine hingeht für ziemlich unfähig halte, da man ihr sogar den falschen geburtstermin errechnet hat und die frau ihr immer sachen sagt die total übertrieben sind.
mein arzt hat gesagt das es nur gefährlich wäre, wenn ich mir jetzt ne katze angeschafft hätte.
und fürs katzenklo zieh ich mir eh handschuhe an.
was meint ihr dazu?

Mehr lesen

7. April 2008 um 7:07

Hey
habe auch 2katzen mein tst viel negativ aus....es heisst nicht immer gl wenn man katzen hat das man auch taxoplasmose bekommt wenn die katze den virus nicht hat kannst dich auch nicht anstecken...aber mit dem klo macht das mein mann jetzt...wenn er nicht wäre ist es richtig handschuhe anzuziehen wie du das ja machst!!also der test ist schon ratsam zu machen....aber sonst nicht verrückt machen lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 7:12

Las dich nicht verrückt machen
ich habe mich in der Schwangerschaft auf Toxoplasmose testen lassen. Und es stellte sich heraus, dass ich es schon mal hatte. Ich besitze aber die Katzen erst seit 6 Monaten. Vorher hatte ich keine, also habe ich mich schon früher bei anderen Katzen angesteckt. Mach doch zu deiner eigenen Sicherheit bei deinem FA einen Test. Dann bist du ganz sicher. Las dich nur nicht verrückt machen, das ist nicht gut in der Frühschwangerschaft. Ich weiß es, denn ich habe auch Streß gehabt und meinen Wurm in der 14. SSW verloren aber aus anderen Gründen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 7:13
In Antwort auf leona_11945455

Hey
habe auch 2katzen mein tst viel negativ aus....es heisst nicht immer gl wenn man katzen hat das man auch taxoplasmose bekommt wenn die katze den virus nicht hat kannst dich auch nicht anstecken...aber mit dem klo macht das mein mann jetzt...wenn er nicht wäre ist es richtig handschuhe anzuziehen wie du das ja machst!!also der test ist schon ratsam zu machen....aber sonst nicht verrückt machen lg

Hi
ok danke, ja dann werde ich den machen nur mein arzt weiß auch das wir gerade geldsorgen haben wegen einer autoreperatur die wir letzte woche hatten.
ich werde dann im kommenden monat den test machen lassen.
wollte auch nur mir mal meinungen dazu einholen.
naja die cousine ist eh um einiges jünger,ich mach mich mit manchen dingen auch sicherlich viel zu verrückt aber ich glaube bei ihr ist es noch schlimmer.
aber danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 7:46


@ jenny: hab auch schon immer katzen gehabt und bin immer noch negativ.... heißt das bei mir auch vorsicht geboten ist, aber so wie du es beschreibst scheint die Gefahr ja gering zu sein

@ winn: leider wird toxo nicht überall von der kk übernohmen so dass man für jeden test dann um die 25 euro zahlen muß, und da katzen sich ja von oben bis unten ablecken können auch toxo erreger im haar hängen also ist bürsten etc. auch gute vorbeugung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 7:59

Vor einigen..
..Jahren war es noch fester Teil in der Schwangerschaftsvorsorge das zu testen.
Das hielt man also irgendwann, vor der
Reform für notwendig und wichtig!

Ich denke das man das Geld, gerade wenn
man Katzen hat, unbedingt investieren sollte
und das so früh wie möglich.
Du wirst deines Lebens micht mehr froh, wenn
Du das nicht tust und dadurch irgendwas
passieren sollte.
Ich hatte Toxoplasmose schon, bevor ich Katzen
hatte. Also Ansteckung wohl überall möglich.

Liebe Grüße
Brischt 30.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 8:34

Also
ich habe mal gelernt, wenn überhaupt toxoplasmose dem kind schadet dann ausnahmsweise in der spätschwangerschaft!und wenn der arzt des sagt, würd ich dem vertrauen und versuchen, keine angst zu haben.viel spass mit den kätzchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 9:16
In Antwort auf aranka_12295852

Hi
ok danke, ja dann werde ich den machen nur mein arzt weiß auch das wir gerade geldsorgen haben wegen einer autoreperatur die wir letzte woche hatten.
ich werde dann im kommenden monat den test machen lassen.
wollte auch nur mir mal meinungen dazu einholen.
naja die cousine ist eh um einiges jünger,ich mach mich mit manchen dingen auch sicherlich viel zu verrückt aber ich glaube bei ihr ist es noch schlimmer.
aber danke

...
also mich hat die Ärztin auch getestet. Das musste ich nicht bezahlen, da meine Schwiegereltern Katzen haben und damit ein Verdacht vorliegt, der dann von der Kasse übernommen wird.

Ich hatte es auch schon mal. Unsere Katzen sind aber auch alle Freigänger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 10:04
In Antwort auf hedvig_12157284

...
also mich hat die Ärztin auch getestet. Das musste ich nicht bezahlen, da meine Schwiegereltern Katzen haben und damit ein Verdacht vorliegt, der dann von der Kasse übernommen wird.

Ich hatte es auch schon mal. Unsere Katzen sind aber auch alle Freigänger.

Bin auch
toxo neg. getestet worden, obwohl ich seit 30 jahren mit katzen zusammenleben. mein fa hat gesagt nach dem streicheln die hände waschen, katzenklo tägl. reinigen und nur mit handschuhen und er hat noch gesagt, dass es am häufigsten durch obst oder andere lebensmittel,wie rohwurst, salami... übertragen wird.

ich habe dann natürlich auch mit meinem ta geredet bzgl. toxoplasmose. er hat gesagt bei reinen hauskatzen ist es ausgeschlossen, wenn man sie auch nicht mit rohem fleisch füttert. also fleisch für die miezen kochen oder fertigfutter geben. dann kann nichts passieren.
hab auch 2 hunde und 5 miezekatzen (reine wohnungskatzen) ! wenn sie weggegeben worden wären, wäre es die reinste katastrophe für mich!

genieße deine ss mit deinen beiden miezen, sie werden es dir danken, wenn sie auch jetzt bei dir bleiben fürfen.

lg simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 10:22

Alles quatsch!!!
ich bin auch mit Katzen aufgewachsen. Und hatte natürlich auch bedenken. Ich hatte daraufhin noch bevor ich die Pille abgesetzt habe einen Test auf Toxoplasmose machen lassen. Der war negativ. Das hatte mich total gewundert, da ich annahm, wenn ich schon mein leben lang Katzen um mich hatte, hätte ich schon längst Abwehrstoffe haben müssen.
Dann habe ich mich mal näher informiert. Mein Tierarzt hat mir z.B. letztens erklärt, das ich meine Katze oder ihren Kot schon Roh essen müsste, damit ich mich anstecken würde. Er meinte, wenn ich bisher noch nicht infiziert war, dann habe ich mich immer so hygienisch verhalten, das es einfach nicht die Möglichkeit dazu gab. Oder natürlich die Katzen hatten es alle nicht.
ich bin zwar jetzt schon etwas vorsichtiger, aber ich verbanne meine katze nicht!
Der tierazt meinte das es wahrscheinlicher ist, sich durch Mettbrötchen oder so anzustecken, als durch ne Katze.
Also mach dir keine Sorgen. Wenn du so hygienisch weitermachst, und deine Katze vielleicht die nächste Zeit nicht gerade abknutschst, kann nichts passieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 11:37
In Antwort auf semele_12829840

Alles quatsch!!!
ich bin auch mit Katzen aufgewachsen. Und hatte natürlich auch bedenken. Ich hatte daraufhin noch bevor ich die Pille abgesetzt habe einen Test auf Toxoplasmose machen lassen. Der war negativ. Das hatte mich total gewundert, da ich annahm, wenn ich schon mein leben lang Katzen um mich hatte, hätte ich schon längst Abwehrstoffe haben müssen.
Dann habe ich mich mal näher informiert. Mein Tierarzt hat mir z.B. letztens erklärt, das ich meine Katze oder ihren Kot schon Roh essen müsste, damit ich mich anstecken würde. Er meinte, wenn ich bisher noch nicht infiziert war, dann habe ich mich immer so hygienisch verhalten, das es einfach nicht die Möglichkeit dazu gab. Oder natürlich die Katzen hatten es alle nicht.
ich bin zwar jetzt schon etwas vorsichtiger, aber ich verbanne meine katze nicht!
Der tierazt meinte das es wahrscheinlicher ist, sich durch Mettbrötchen oder so anzustecken, als durch ne Katze.
Also mach dir keine Sorgen. Wenn du so hygienisch weitermachst, und deine Katze vielleicht die nächste Zeit nicht gerade abknutschst, kann nichts passieren!

Also entschuldige..
.... mal, ich habe Toxoplasmose gehabt,
aber habe keinen Katzenkot gegessen.

Nur mal richtiggestellt.



und wo ist das Problem das zu testen, wenn es die Möglichkeit gibt, sich abzusichern? Doch nicht das
Geld, oder??

Brischt 30.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2008 um 11:51

Hi
ja das mit dem auf das baby drauflegen bekomm ich auch zu hören.
als würde ich die katzen nur ins babyzimmer lassen. wir ziehen in einigen monaten eh um und das kinderzimmer wird von anfang an katzenfrei bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen