Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwanger in elternzeit

Schwanger in elternzeit

8. April 2014 um 20:35 Letzte Antwort: 7. Mai 2014 um 20:12

Hallo, ich habe 2 Jahre elternzeit also von August 2013 - Juli 2014! Jetzt bin ich schwanger und das Kind kommt im Januar!
Wie läuft das dann mit der elternzeit und wovon wird das elterngeld berechnet?

Mehr lesen

8. April 2014 um 21:02

Du
Kannst die elternzeit bis zum mutterschutz verlängern. Danach wird dir beim zweiten kind die restliche elternzeit gutgeschrieben.
Heißt du kannst insgesamt auf ein jahr verlängern und dieses jahr aufteilen.
Die krankenkasse weiß das aber. Frag doch da mal nach.
Ich hoff ich hab verständluch geschrieben.
Bin grad in da gleichen situation
Glg und alles gute für deine schwangerschaft.

Gefällt mir
8. April 2014 um 21:34

Danke
Ich ruf dann mal bei der kk an.

Gefällt mir
5. Mai 2014 um 23:31

Wieder Schwanger in Elternzeit
Hallo zusammen...
Ich habe mal eine Frage...vlt gings jemand genau so....unsere kleine ist Ende Sep. 2013 geboren und meine Elternzeit läuft quasi Ende Sep. 2014 aus. Habe nur ein Jahr genommen....nun haben wir überlegt noch ein Geschwisterchen für unsere Püppi zu "basteln" nun meine Frage...wie werde ich denn dann finanziell über die Runden kommen?
Ich war vor meine 1.Schwangerschaft auch Vollzeit arbeiten! Bekomme jetzt meine 67% davon....wenn ich sage mal ich im Juli (nur mal angenommen) wieder schwanger bin weil ich ab jetzt meine Pille weg lasse...habe ich ja Freimonate drin.....wie werden die überbrückt? Oder wenn mein Arbeitgeber mich wieder (wie in der ersten Schwangerschaft) ins Arbeitsverbot setzt?
Wir wollen auch keinen so großen Altersunterschied zwischen den beiden lassen...daher überlegen wir jetzt in naher Zukunft noch ein Geschwisterchen zu "basteln"
Hat jemand vlt auch eine solche Situation gehabt?
Habe auch schon mal so im Net nachgelesen und es gibt a so viel geteilte Meinungen darüber...das is echt verwirrend!
Kann mir jemand helfen?

Gefällt mir
6. Mai 2014 um 0:10

Aniiva
das hat ja nun was mit höchster rechnerei zu tun dein beitrag das bring ich nicht....^^also würde ich keine finanzielle unterstützung bekommen wenn mein arbeitgeber mich wieder ins arbeitsverbot setzt solange bis mein mutterschutz vom 2. baby ran ist?

Gefällt mir
6. Mai 2014 um 22:14
In Antwort auf leonie_12280668

Aniiva
das hat ja nun was mit höchster rechnerei zu tun dein beitrag das bring ich nicht....^^also würde ich keine finanzielle unterstützung bekommen wenn mein arbeitgeber mich wieder ins arbeitsverbot setzt solange bis mein mutterschutz vom 2. baby ran ist?

....
Hat vlt noch jemand Erfahrung mit einer solchen Situation??????

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 7:36
In Antwort auf leonie_12280668

....
Hat vlt noch jemand Erfahrung mit einer solchen Situation??????

Wenn
du vor Ablauf des einen Jahres Elternzeit wieder schwanger wirst und ein Beschäftigungsverbot erhälst bekommst du nach Ablauf der Elternzeit wieder dein volles Gehalt bzw. ab dem Zeitpunkt, wo deine Elternzeit endet. Dieses darfst du bei einer erneuten SS nämlich auch vorzeitig beenden. Somit würde dann dein Elterngeld genauso aussehen wie beim ersten Kind.

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 12:18

...
hast du ne nummer da?

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 12:20
In Antwort auf kruemel0910

Wenn
du vor Ablauf des einen Jahres Elternzeit wieder schwanger wirst und ein Beschäftigungsverbot erhälst bekommst du nach Ablauf der Elternzeit wieder dein volles Gehalt bzw. ab dem Zeitpunkt, wo deine Elternzeit endet. Dieses darfst du bei einer erneuten SS nämlich auch vorzeitig beenden. Somit würde dann dein Elterngeld genauso aussehen wie beim ersten Kind.

@ kruemel0910
danke so in etwa wollte ich eine antwort...also ich meine speziell auf das beschäftigungsverbot drauf hin.....

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 12:45
In Antwort auf kruemel0910

Wenn
du vor Ablauf des einen Jahres Elternzeit wieder schwanger wirst und ein Beschäftigungsverbot erhälst bekommst du nach Ablauf der Elternzeit wieder dein volles Gehalt bzw. ab dem Zeitpunkt, wo deine Elternzeit endet. Dieses darfst du bei einer erneuten SS nämlich auch vorzeitig beenden. Somit würde dann dein Elterngeld genauso aussehen wie beim ersten Kind.

Habe da auch eine Frage zu:
Wieso sollte man denn während der Elternzeit ein BV bekommen? Ergibt für mich keinen Sinn, da man ja eh nicht arbeiten geht und keines benötigt.

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 12:52

Also
Bei mir war es so dass das Elterngeld im August 2013 ausgelaufen ist individuell das zweite Baby is im Februar 2014 geboren. D.h.zur Elterngeldberechnung für Kind zwei wurden die Monate sept/okt/Nov/Dez 2013 genommen in denen ich KEIN Einkommen hatte, ich war ja schwanger und die restlichen 8 Monate wurde das Gehalt vor der Schwangerschaft meines Kindes Nummer 1 genommen. Weil Elterngeld dient nicht als Einkommen und kann nicht als Grundlage genommen werden für die Elterngeldberechnung fürs zweite Kind! D.h man muss daa Einkommen fürs Elterngeld fürs zweite Kind auch das Einkommen nehmen vor der Schwangerschaft von Kind Nummer 1!
Dann kommt der Geschwisterbonus dazu d.h wenn man wirklich nur 3-4 Monate Leerlauf zwischen dem ende von Elterngeld von Kind 1hat und beginnenden Mutterschutz von Kind 2 dann kommt man aufs gleiche Elterngeld wie bei Kind 1. Wegen dem Geschwisterbonus

Wars einigermaßen verständlich? !
Bissl kompliziert

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 12:53
In Antwort auf anma821

Also
Bei mir war es so dass das Elterngeld im August 2013 ausgelaufen ist individuell das zweite Baby is im Februar 2014 geboren. D.h.zur Elterngeldberechnung für Kind zwei wurden die Monate sept/okt/Nov/Dez 2013 genommen in denen ich KEIN Einkommen hatte, ich war ja schwanger und die restlichen 8 Monate wurde das Gehalt vor der Schwangerschaft meines Kindes Nummer 1 genommen. Weil Elterngeld dient nicht als Einkommen und kann nicht als Grundlage genommen werden für die Elterngeldberechnung fürs zweite Kind! D.h man muss daa Einkommen fürs Elterngeld fürs zweite Kind auch das Einkommen nehmen vor der Schwangerschaft von Kind Nummer 1!
Dann kommt der Geschwisterbonus dazu d.h wenn man wirklich nur 3-4 Monate Leerlauf zwischen dem ende von Elterngeld von Kind 1hat und beginnenden Mutterschutz von Kind 2 dann kommt man aufs gleiche Elterngeld wie bei Kind 1. Wegen dem Geschwisterbonus

Wars einigermaßen verständlich? !
Bissl kompliziert

Achso
Der Mutterschutz von Kind 2 hat ganz normal Anfang Januar 2014 bei mir begonnen..
Daher die Elterngeldberechnung von Kind zwei nur von Sept/bis Dezember 2013.
Danach beginnt ja schon der Mutterschutz.

Gefällt mir
7. Mai 2014 um 20:12
In Antwort auf guda_12480432

Habe da auch eine Frage zu:
Wieso sollte man denn während der Elternzeit ein BV bekommen? Ergibt für mich keinen Sinn, da man ja eh nicht arbeiten geht und keines benötigt.

Re:
Hat doch auch niemand geschrieben!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers