Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger???

Schwanger???

27. Dezember 2007 um 13:08 Letzte Antwort: 30. Dezember 2007 um 14:15

Hallo Leute,

und zwar stecke ich in einer fiesen Klemme.
Vorerst,ich bin eine halb Türkin/halb Araberin,gehöre also dem Islam an, in meinem Glauben ist es der Frau verboten, Sex vor der Ehe zu haben.
Ich habe einen Freund mit dem ich seit 5 Jahren zusammen bin,seit einem Jahr verlobt bin. Ich bin zurzeit im 3. Ausbildungsjahr und nachdem ich mit meiner Ausbildung fertig bin organisieren unsere Familien unsere Hochzeit.
Tja,mein Schatz hatte am 02.12. Geburtstag und ich habe ihm so ein Wellness Wochenende geschenkt. (Bis auf die Sache mit dem Geschlechtsverkehr wurde ich eigentlich sehr frei erzogen und hatte auch viele Freiheiten). Da kam es dann nach 5 Jahren dazu und ich war ungeschützt. Nun hätt ich meine Tage schon vor ner Woche kriegen müssen,aber es passiert noch nichts. Es kam bei mir nie zu Verzögerungen oder Unregelmäßigkeiten, und eigentlich kenne ich meinen Körper sehr gut. Ich merke, dass da etwas nicht stimmen kann. Mir ist schlecht,ich kann seit Tagen nichts essen. Es kann natürlich auch die Angst sein die mir auf den Appetit schlägt. Nun habe ich morgen um 11Uhr einen Termin beim Arzt. Ich bete zu Gott, dass alles mit mir Inordnung ist und ich bloß nicht Schwanger bin. Mein Freund freut sich riesig,wir lieben uns sehr und wir wünschen uns nichts mehr als eine Familie zu gründen, aber sobald die Familien das Geschehen hören würden, wäre es um uns geschehen. Uns bleibt nichts übrig, wenn ich Schwanger bin, muss ich Abtreiben. Nun hoffe ich, dass einige mit solchen Erfahrungen von euch mir helfen können. Ich war noch nie beim Frauenarzt. Was wird mit da für eine Kontrolle erwarten? Kann ich in dieser kurzen Zeit noch mit der Pille Abtreiben?
Ich weiß, dass es nicht inordnung ist, aber wenn dieses Kind leben soll, muss vielleicht ein anderer dafür büßen

Mehr lesen

27. Dezember 2007 um 14:08

Schade,
dass mir hier keiner antworten mag. Habe aber wirklich sehr große Angst davor, was mich beim Arzt erwartet. Wäre super lieb, wenn ihr mir noch antworten könntet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2007 um 14:26

Hey
Leider kenne ich diese Umstände nicht,aber ich kann deine Angst verstehen wenn ich das so lese.
Du kannst mit der Pille nur abtreiben wenn du nicht über der 7ten Woche bist.Anschliessend geht das nicht mehr.Der arzt stellt ermal fest ob du schwanger bist und wie weit.Er nimmt dir Blut ab und wird dich dann aufklären wie es weiter gehen soll.Du muss falls du dich dagegen entscheidest zu einem Beratungsgespräch gehen und darf erst nach drei Tagen nach dem Gespräch Abtreiben.Am besten schaust du im Internet nach einer beratungsstelle in deine Nähe.Und keine Angst davor die werde dich nicht überreden das Kind zu bekommen wenn du dich dagegen entscheidest.Anschliessend musst du zu deiner Krankenkasse und der einen Kostenübernahmebescheinigung holen.Die du bei deinem Arzt dann abgibst.Auch ja nicht jeder Arzt macht das.Aber die Beratungsstelle kann dir eine Liste geben mit Ärzten die diese Methode anwenden.Falls du noch Fragen hast dann meld dich doch einfach vielleicht kann ich dir weiterhelfen hoffe ich zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2007 um 18:47

Hilfe und Tips
Hallo cano 20,
Ich habe Deinen verzweifelten Hilferuf gelesen und will nun darauf eingehen.
Also was sehr positiv ist, Du hast einen Freund der zu Dir steht und der sich freut. Du bist auch schon seit 5 Jahren mit ihm zusammen. Dies ist eigentlich eine sehr gute Startgrundlage. Und eine Familie wollt ihr so oder so gründen.
Ich kenne mich im Islam ein bißchen aus, und weiß, daß Du dann unter der Kategorie: "Schande für die Familie" laufen würdest, und daß der Brautpreis damit erheblich sinken würde. Aber weißt Du, Du bist ein wertvoller Mensch. Und ich hoffe Dein Freund sieht dies genauso, dann hast Du schon die halbe Miete gewonnen. Hört sich so an, er freut sich rießig. Ich weiß die Familienbande ist da ziemlich stark, wenn er nicht auf Deiner Seite steht oder Du Schutz brauchst vor Menschen, die Dich zur Abtreibung drängen wollen, da will ich Dir eine Adresse nennen. Haus des Lebens:
www.help-center-ev.de Weißt Du manchmal toben Familienangehörige gewaltig, und wenn dann das Kind da ist, dann ist der Zorn vergessen.
Ihr müßt nicht abtreiben, es gibt in ganz Deutschland kein Gesetz, das Abtreibung befiehlt. Notfalls müßt Ihr Euch von Eurer Familie abnabeln, euer eigenes Leben leben und eventuell auch Eure Hochzeit selbst ausrichten. Könnt Ihr Eure Hochzeit nicht evt. einfach vorziehen?
Der Arztbesuch morgen ist nicht besonders kompliziert, er wird einen Ultraschall machen und Dir Blut abnehmen für den Bluttest. Bei dem Ultraschall kannst Du schon richtig Dein Kind sehen. Laß Dir das Photo doch mitgeben.
Die Abtreibung mit Mifegyne ist in einem balden Stadium möglich. Aber ich rate Dir dringest davon ab.
Dies läuft folgendermaßen:#
Du mußt unter Aufsicht 3 Tabletten schlucken und ein paar Stunden da bleiben. Dies ist nötig, weil sich bei manchen Müttern der gesunde Mutterinstinkt meldet und sie ihr Kind schützen wollen, der Körper reagiert darum darauf, daß sie die Tabletten ausbrechen.
Dann muß eine andere Abtreibungsmethode gewählt werden. Aber ich will Dir erzählen was mit Mifegyne geschieht:
-wenn Du die Tabletten genommen hast, ist der Verlauf nicht mehr rückgängig zu machen.
- Du erlebst dann 2 Tage lang den Todeskampf deines Kindes mit. Durch die Veränderung der Schleimhaut, verhungert, verdurstet und erstickt es bei lebendigem Leib.
- Bei Dir kann das ganze zusätzlich zu Bauchkrämpfen und Blutungen führen.
Nach 2 Tagen mußt Du wieder in die Praxis, da schluckst Du Prostaglandin-Tabletten.
Diese sorgen dafür, daß Du Dein Kind ausstößt.
Es gibt keine humane Abtreibung, das Ende ist immer daß Dein Kind stirbt.
Es gibt noch die Absaugmethode, ab der 6. Woche:
-Dein Kind ist in diesem Stadium schon komplett entwickelt, hat Arme und Beine und seinen Kopf. Sein Herz schlägt jede Minute schon 140-150 Mal Auch Finger und Zehen haben sich schon komlet ausgebildet. Auch die Gesichtszüge sind schon gut zu erkennen
Bei Berührungen, um den Mund herum reagiert das Kind empfindlich drauf.
Bei der Absaugmethode wird nun Deine Gebärmutter erweitert. Dein Kind empfindet dabei Angst und Panik, der Herschlag steigt auf 200 an. Dann öffnet es seinen Mund zu einem letzen stummen Schrei. Bitte laß es zu diesem nicht kommen.
-durch den Druck des Plastikschlauchs wird Dein Kind in Stücke zerissen. Arme und Beine werden vom Köprer tetrennt, dann der Rumpf vom Kopf. Der Kopf ist für den Schlauch zu groß so muß er zerkleinert werden.
Häufig muß anschließend noch eine Ausschabung stattfinden

Abtreibung durch Ausschabung:
-der Muttermund wird erweitert.
-scharfes Messer wird in die Gebärmutter eingeführt. Dann wird Dein Kind in Stücke zerschnitten. Die Gebärmutter wird dann ausgeschabt. Damit sicher ist, daß alle Körperteile drausen sind, muß das Klinikpersoal Dein Kind wieder zusammensetzen.
Wenn nicht alle Körperteile entfernt sind kann es bei der Mutter zu Blutungen und Infektionen kommen.
Willst Du Deinem Kind irgend eine von diesen 3 Methoden wirklich antun?
Aber auch für Dich bleibt nach einer Abtreibung nichts, wie es einmal war.
Schon bei dem Akt der Abtreibung kann es zu Nebenwirkungen kommen:
-Verletzungen der Gebärmutter, wie z.B. Narbenbildung
-Entzündung des Eileiters und des Bauchfells
- Infektionen, Sepsis
-unkontrollierbare Blutungen
-Durchstechen der Gebärmutter!!!!
-Thrombosen und Embolien.
Sollte dies alles gut gegangen sein, wird in Deinem Leben trotzdem nichts so bleiben wie es einmal war. Vielleicht empfindest Du in den 1. Monaten nach der Abtreibung Erleichterung, weil Du deine Familienehre gerettet hast, aber dann treten Spätwirkungen im köprerlichen und seelischen Bereich auf:
-Schlafstörungen
-Alpträume
-Depressionen
-Sexualstörungen
-Beziehungsstörungen
-Konzentrationsstörungen
-Weinkrämpfe
-Schweißausbrüche
- schlechtes Gewissen, gegenüber Deinem 1. Kind....

-chronische Entzündungen des Eileiters und der Gebärmutter
-durch gewlatsame Öffnung des Muttermundes kann es zur Schwächung des Muttermundes kommen. Dies kann bei späterem Kinderwunsch zu Früh und Fehlgeburten führen
-Unfruchtbarkeit
-häufige Eileiterschwangerschaften
-Magen-Darm-Probleme
-Verwachsungen im Mutterleib
Menstuationsstörungen...

Bitte tu Dir und Deinem Kind dies nicht an.
Vielleicht willst Du noch mal mit einem fremden Menschen drüber reden, der nicht mit Dir Verwandt ist. Da kann ich Dir
www.vor-abtreibung.de empfehlen.
Dir und Deinem Freund will ich zur Ermutigung, das Kind gegen den Willen der Verwandtschaft zu kriegen, noch 2 Lieder schreiben. Sie sind von Jörg Swoboda und Theo Lehmann:

Mutter des Lebens
Ein Wunder geschieht,
wenn zwei Zellen verschmelzen
und Leben beginnt.
Und das ist ein Mensch
gleich von Anfang an -
das ist dein Kind.
Jetzt braucht es Zeit und Schutz,
sein Leben zu entfalten.
Und bald erfährst du es.
Sag, wirst du es behalten?
Mensch Mutter, du,#lass dein Kind leben, lass es nicht zu.
Mutter des Lebens, kämpfe darum.
Mutter des Lebens, bring es nicht um.
Kaum salzkörnchengroß,
eine Woche erst alt,
wächst das Wunder heran.
So war' s bei dir auch:
So klein fingst du auch einmal an.
Du warst geschützt im Mutterleib,
du warst geborgen.
Jetzt sollst du Mutter sein.
Nun sag, was tust du morgen.
Jetzt hast du ein Kind.
Fast drei wochen vergehn.
Schon am 18, Tag
tut ein zweites Herz
unter deinem seinen ersten Schlag.
Wird es neun Monate,
durch viele, viele Wochen,
wird es Signale des Lebens
in dir pochen?
Das Kind ist komplett.
Sind vier Wochen vorbei,
kommt nichts Neues dazu.
Schon ist alles da.
Alles reift auf den Geburtstag zu.
Du mußt entscheiden
zwischen Leben und Verderben.
Soll denn dein Kind vor der Geburt
in dir schon sterben

Vater
Als sie dir leise sagte: Ich bin schwanger,
und als dir klar war, dass du Vater bist,
da ahtest du im Grunde deines Herzens,
dass Liebe niemals ohne Folgen ist.
War dein erstes Gefühl in Dir Freude?
Oder war' s ein gewaltiger Schreck,
und du hattest nur einen Gedanken:
Bloß das nicht! Ein Kind? Es muß weg!
Eine kleine Stimme ruft und felht dich an:
Vater, lass mir doch mein Leben,
das durch dich ja erst begann.
Ich will leben und bin wehrlos.
Du fühlst dich durch mich bedroht.
Erst durch dich kam ich ins Leben,
schick mich jetzt nicht in den Tod.
Wirst Du wie andre Väter einfach fliehen,
weil du für einen Menschen sorgen mußt?
Doch dass auc Liebe Kinder werden können,
hast du doch schon vor jener Nacht gewußt.
Wer von Vater und Mutter verneint wird,
über den ist das Urteil gefällt.
Wird dein Kind nicht geliebt, muß es sterben
als einsamstes Kind auf der Welt.
Gott hat durch dich ein Menschenkind geschaffen,
ein echtes Schöpfungswunder ist geschehen.
In deinen Armen könntest du es halten
und eines Tags mit ihm spaziereh gehn.
Nur wer wirklich kein Herz für sein Kind hat,
löscht ihm grausam das Lebenslicht aus.
Das Gewissen erstarrt, es wird finster.
Es kommen die Gespenst ins Haus.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas Mut machen für Morgen machen. Bitte laß Dein Kind leben!
Sei lieb gegrüßt von
ahessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2007 um 20:40

Bin auch moslem
hi ich bin auch moslem und mein verlobter auch nur leider bin ich wie du vor der hochzeit schwanger geworden und mein freund vollte das kind nicht haben ich habe in der klinik über all habe ich gweint ich habe mein kind umgebracht als ich dann die nakose bekamm ging alles ganz schnell und nach der abtreibung war ich erleichtert und nur 5 tage später kann ich nicht mehr klar denken muss immer denken wie es wäre wenn ich es behalten hätte ich sage mir jetzt immer lieber soll gott mich holen und mein baby eine lebenschance geben ich könnte bis heute noch weinen und es ist 10 monate her ich rate dir davon ab glaub mir es ist so ein seelenschmerz der auf dich zukommen wird wenn du es machst immer wen ich ein kind sehe stehen mir die tränen in mein gesicht


man kann damit nicht umgehen ausser wenn du herzlos bist


die religion wäre mir jetzt egal ich würde mein kind nicht noch einmal abtreiben lieber gelte ich als schande für die familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2007 um 19:51

Wie war Dein Frauenarztbesuch heute?
Hat der Arzt Ultraschall und Bluttest gemacht?
Was hast Du aus dem Ergebnis geschlossen?
Sei ganz lieb gegrüßt von ahessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2007 um 11:39
In Antwort auf an0N_1189788599z

Wie war Dein Frauenarztbesuch heute?
Hat der Arzt Ultraschall und Bluttest gemacht?
Was hast Du aus dem Ergebnis geschlossen?
Sei ganz lieb gegrüßt von ahessen


Ich war gestern beim Arzt. Sie hat mir Urin entnommen und einen Ultraschall gemacht. Ich bin leider Schwanger. Sie hatte mich auch sofort darauf angesprochen ob ich es behalten will, weil sie halt wusste ich bin Türkin und noch nicht verheiratet. Ich bin in Tränen ausgebrochen. War total verzweifelt. Mein Verlobter hat unten auf mich gewartet, bin auch in Tränen runter zu ihm und hab ihm das gesagt. Er fing auch direkt an zu weinen und hat sich bei mir entschuldigt. Ihn traf ja keine Schuld. Ich hätte es auch einfach nicht zulassen sollen. Hab dann sofort meinen Chef angerufen und mir gestern frei genommen. Ich konnte nicht arbeiten, ich konnte auch so nicht nach Hause gehen. Mein Schatz und ich waren dann in einem Park mit nem kleinen See. Saßen da auf der Bank, es war richtig kalt, er hat richtig gezittert, aber ich hab nichts gemerkt. Mir wars irgendwie richtig warm ums Herz, ich hab zwar geweint, aber meine Hand war an meinem Bauch. Ey ich werd Mutter ist das nicht schön? Nein falsch, ich hätte Mutter werden können. Am Mittwoch habe ich den Termin. Seitdem Augenblick als ich erfahren habe, dass ich Schwanger bin hatte ich ein richtiges Stechen im Unterleib und Bauch verteilt. Konnte gestern noch kaum Laufen und Nachts wurds richtig schlimm. Heute gehts wieder...aber ich glaube mein Baby hat seinen Kampf in mir jetzt schon begonnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2007 um 11:49
In Antwort auf xara_12070036


Ich war gestern beim Arzt. Sie hat mir Urin entnommen und einen Ultraschall gemacht. Ich bin leider Schwanger. Sie hatte mich auch sofort darauf angesprochen ob ich es behalten will, weil sie halt wusste ich bin Türkin und noch nicht verheiratet. Ich bin in Tränen ausgebrochen. War total verzweifelt. Mein Verlobter hat unten auf mich gewartet, bin auch in Tränen runter zu ihm und hab ihm das gesagt. Er fing auch direkt an zu weinen und hat sich bei mir entschuldigt. Ihn traf ja keine Schuld. Ich hätte es auch einfach nicht zulassen sollen. Hab dann sofort meinen Chef angerufen und mir gestern frei genommen. Ich konnte nicht arbeiten, ich konnte auch so nicht nach Hause gehen. Mein Schatz und ich waren dann in einem Park mit nem kleinen See. Saßen da auf der Bank, es war richtig kalt, er hat richtig gezittert, aber ich hab nichts gemerkt. Mir wars irgendwie richtig warm ums Herz, ich hab zwar geweint, aber meine Hand war an meinem Bauch. Ey ich werd Mutter ist das nicht schön? Nein falsch, ich hätte Mutter werden können. Am Mittwoch habe ich den Termin. Seitdem Augenblick als ich erfahren habe, dass ich Schwanger bin hatte ich ein richtiges Stechen im Unterleib und Bauch verteilt. Konnte gestern noch kaum Laufen und Nachts wurds richtig schlimm. Heute gehts wieder...aber ich glaube mein Baby hat seinen Kampf in mir jetzt schon begonnen...

Warum !!!
Hallo meine Lieben...Dein Beitrag treibt einen die Tränen ins Auge...WARUM muss das so sein....wenn Dein Freund hinter Dir steht warum scheißt Du nicht auf die anderen....ich weiß das mag leichter gesagt sein als getan aber ist es das wert ein Menschenleben dafür zu opfern, das wirst du Dir doch nie verzeihen !!!

Überlege es Dir nochmal bitte...Du hast doch einen Partner an Deiner Seite der es mit Dir durchstehen würde, oder !!!!

Mensch, es ist schön wenn man Mutter wird laß es euch nicht kaputt machen es ist euer leben.
Ihr wollt doch eh heiraten, dann heiratet etwas früher somit ist das Baby noch ehelich...ich weiß du darfst keinen Sex vor der Ehe haben, aber es ist nunmal passiert und es nur des Glaubens willen umbringen lößt doch das Problem auch nicht !!!

Bitte...gebt eurem Baby die Chance da zu sein und eure Liebe zu unterstützen...Ihr habt doch alle Vorraussetzungen dafür (ausser die Familie, des Glaubens willen nicht )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2007 um 12:21
In Antwort auf cecily_12055404

Warum !!!
Hallo meine Lieben...Dein Beitrag treibt einen die Tränen ins Auge...WARUM muss das so sein....wenn Dein Freund hinter Dir steht warum scheißt Du nicht auf die anderen....ich weiß das mag leichter gesagt sein als getan aber ist es das wert ein Menschenleben dafür zu opfern, das wirst du Dir doch nie verzeihen !!!

Überlege es Dir nochmal bitte...Du hast doch einen Partner an Deiner Seite der es mit Dir durchstehen würde, oder !!!!

Mensch, es ist schön wenn man Mutter wird laß es euch nicht kaputt machen es ist euer leben.
Ihr wollt doch eh heiraten, dann heiratet etwas früher somit ist das Baby noch ehelich...ich weiß du darfst keinen Sex vor der Ehe haben, aber es ist nunmal passiert und es nur des Glaubens willen umbringen lößt doch das Problem auch nicht !!!

Bitte...gebt eurem Baby die Chance da zu sein und eure Liebe zu unterstützen...Ihr habt doch alle Vorraussetzungen dafür (ausser die Familie, des Glaubens willen nicht )

..
Die Hochzeit wird garnicht Zustande kommen, wenn die Familien das erstmal mitkriegen. Die werden so tun, als wären sie selbst nie Mutter oder Vater geworden. Sie werden es nicht emotional ansehen,sondern nur als die Schande zu der es zählt. Die Schlampe wird keiner als Schwiegertochter haben wollen und mich werden meine Eltern wohl zurück in die Heimat schicken,am besten ins Dorf, so dass es bloß keiner mitkriegt wie schmutzig ihre Tochter ist. Es ist nicht leicht einfach abzuhauen, besonders Schwanger abzuhauen, was sollen wir dem Kind denn bieten können, wenn wir keinerlei Unterstützung mehr haben, keinen Job haben...
Ich heule schon um ein Kind, bei dem ich nicht mal weiß, wirds ein Junge, wirds ein Mädchen? Wessen Augen wirds haben? Wessen Nase? Wessen Mund? Ich hatte es nie im Arm, durfte es nicht riechen nicht küssen. Ich bin 20 Jahre alt, was werden meine Eltern durchmachen? Sie hat mich 9 Monate getragen, auf die Welt gebracht, gestillt gefüttert gewaschen...sie war mit mir mein Brautkleid kaufen....was wird sie tun, wenn ihr Engel aufeinmal als die größte Schande der Familie vor ihr steht? Was wird sie wohl fühlen? Ich bin noch nicht Mutter und werde es leider auch nicht, aber gerade jetzt verstehe ich all das, wofür ich mich mit meiner Mutter gestritten habe...Ihre blöden Sprüche als die ich sie angesehen habe wie z.B. 1000x pass auf....komm nicht zu spät...fall nicht hin...vertrau keinem Fremden...! Ich verstehe ihre Ängste, wie sehr sie mich liebt begreife ich erst jetzt...warum sie sich so Sorgen macht, warum sie ständig wie ein Schatten über mich wacht. Warum sie auch weint, wenn alleine nur mein Nagel abreißt, sie fühlt es mit...ich glaube auch nicht, dass meine Mutter mich mit schlechten Augen betrachten wird, oder mich verurteilen wird warum ich es getan habe...Aber alles um sie rum wird sie so fertig machen, vorallem mein Vater, meine Onkeln...Damals hatte die Frau in unserem Land leider nicht viel zu sagen und es ist heute auch so...sobald meine Mutter nur einmal versuchen würde mich in Schutz zu nehmen, wäre es um sie geschehen... und verdammt...es ist meine Mutter! Ohne sie wäre ich nicht ich,ich wäre nicht am Leben. Meine Mutter, oder mein Kind? Beider Leben hängen von mir ab... Ich schütze das Leben meiner Mutter und opfere mein Kind...mein Kind wird mich vielleicht irgendwann verstehen können, wenns vom Himmel auf uns herab sieht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2007 um 14:02
In Antwort auf xara_12070036

..
Die Hochzeit wird garnicht Zustande kommen, wenn die Familien das erstmal mitkriegen. Die werden so tun, als wären sie selbst nie Mutter oder Vater geworden. Sie werden es nicht emotional ansehen,sondern nur als die Schande zu der es zählt. Die Schlampe wird keiner als Schwiegertochter haben wollen und mich werden meine Eltern wohl zurück in die Heimat schicken,am besten ins Dorf, so dass es bloß keiner mitkriegt wie schmutzig ihre Tochter ist. Es ist nicht leicht einfach abzuhauen, besonders Schwanger abzuhauen, was sollen wir dem Kind denn bieten können, wenn wir keinerlei Unterstützung mehr haben, keinen Job haben...
Ich heule schon um ein Kind, bei dem ich nicht mal weiß, wirds ein Junge, wirds ein Mädchen? Wessen Augen wirds haben? Wessen Nase? Wessen Mund? Ich hatte es nie im Arm, durfte es nicht riechen nicht küssen. Ich bin 20 Jahre alt, was werden meine Eltern durchmachen? Sie hat mich 9 Monate getragen, auf die Welt gebracht, gestillt gefüttert gewaschen...sie war mit mir mein Brautkleid kaufen....was wird sie tun, wenn ihr Engel aufeinmal als die größte Schande der Familie vor ihr steht? Was wird sie wohl fühlen? Ich bin noch nicht Mutter und werde es leider auch nicht, aber gerade jetzt verstehe ich all das, wofür ich mich mit meiner Mutter gestritten habe...Ihre blöden Sprüche als die ich sie angesehen habe wie z.B. 1000x pass auf....komm nicht zu spät...fall nicht hin...vertrau keinem Fremden...! Ich verstehe ihre Ängste, wie sehr sie mich liebt begreife ich erst jetzt...warum sie sich so Sorgen macht, warum sie ständig wie ein Schatten über mich wacht. Warum sie auch weint, wenn alleine nur mein Nagel abreißt, sie fühlt es mit...ich glaube auch nicht, dass meine Mutter mich mit schlechten Augen betrachten wird, oder mich verurteilen wird warum ich es getan habe...Aber alles um sie rum wird sie so fertig machen, vorallem mein Vater, meine Onkeln...Damals hatte die Frau in unserem Land leider nicht viel zu sagen und es ist heute auch so...sobald meine Mutter nur einmal versuchen würde mich in Schutz zu nehmen, wäre es um sie geschehen... und verdammt...es ist meine Mutter! Ohne sie wäre ich nicht ich,ich wäre nicht am Leben. Meine Mutter, oder mein Kind? Beider Leben hängen von mir ab... Ich schütze das Leben meiner Mutter und opfere mein Kind...mein Kind wird mich vielleicht irgendwann verstehen können, wenns vom Himmel auf uns herab sieht!

Memo an mein Baby
27. Tag meiner Schwangerschaft...4. Woche...
1. Tag nachdem ichs erfahren habe Schwanger zu sein!

Was wärst du mal geworden? Mädchen oder Junge? Ich hab mir schon immer ein Baby gewünscht, mit großen wunderschönen dunklen Augen wie dein Vater und meinen Strubbellocken die er immer so schön an mir fand! Mit pummeligen Hamsterbäckchen die man richtig knuddeln kann, richtig zarter Haut und einem Geruch als wärst du die Reinheit selbst. Weißt du eigentlich wie sehr ich mich auf dich freuen könnte, wenn du mich nicht wieder verlassen müsstest? Ich würd ausrasten vor Freude, ich würd deinen Vater garnicht mehr loslassen nur umarmen und die ganze Zeit von dir erzählen, wie hübsch und süss du mal bestimmt wirst und wie wir ihn zusammen ärgern werden...
Ich wäre deine Oma in die Arme gesprungen um zu sagen, dass ihre bekloppte Tochter endlich selber Mami wird und genauso anfängt zu spinnen wie sie...
PASS BLOß AUF UND TU DIR NICHT WEH, LAUF JA NICHT ZU WEIT WEG...
Ich wär sicherlich genauso eine gute Mami geworden wie deine Omi. Sie ist mir manchmal bis zum Spielplatz mit dem Teller hinterher gelaufen nur damit ich esse. Sie hat sich nicht wohlgefühlt, wenn ich mal zu wenig gegessen habe und konnt vor lauter Sorge um mich dann selbst nichts mehr essen und als ich krank war ging das dann erst recht los Sie war ständig an meiner Seite,hat mich keine Sekunde aus den Augen gelassen, Suppe,Tee,dein Hustensaft, deine Tabletten. Weißt du wie sehr ich deine Omi liebe? Du hättest mich sicherlich genauso geliebt. Ich hätte alles für dich getan. Ich liebe Spielzeug, deine Mami wäre wie eine Freundin für dich geworden. Wir hätten Barbies gespielt und Stofftiere liebe ich auch, dein Papa hat mir ganz viele geschenkt als wir neu zusammen gekommen sind. Und meine alten Barbies hab ich alle noch aufgehoben damit ich sie dir mal irgendwann auch zum spielen geben kann. Dann ist da noch Rudi, mein Stoffbär, den hat mir mein Onkel geschenkt als meine Mami im Krankenhaus lag und ich grad mal 1 Tag alt war. Der liegt bei mir immernoch auf dem Bett, du würdest ihn lieben. Der ist sooooo kuschelig. Onkel würd dich auch so sehr lieben und knuddeln, die ganze Familie würde dich so sehr lieben. Du würdest alles bekommen was du dir wünschst. Du wärst ein kleines verwöhntes freches Kind wie ich mal war Ich wünschte du würdest erst in 2 Jahren in meinem Bauch sein...und dann trag ich dich auch 9 Jahre mein Schatz, ich wär so Stolz wenn du in mir wachsen würdest...ich würd deinen Papi die ganze Zeit voll schwatzen wann du endlich kommst und ich es nicht mehr erwarten kann dich in die Arme zu bekommen. Dein Babyzimmer wäre schon fertig. Richtig schön bunt und dein Bettchen ganz kuschelig, extra für meinen kleinen Engel. Vergiss niemals wie sehr ich dich geliebt hätte und wie sehr ich dich jetzt schon vermisse. Ich hoffe du wirst mir das irgendwann verzeihen können mein Kind und hasse uns bloß nicht. Dein Vater wollt doch auch nicht das es so kommt, er wäre mit dir ins Kino, ins Zoo, Schwimmen, Fußball, Shoppen....egal was du dir wünschst hätte er von deinen Augen gelesen. Du hast sehr liebevolle Eltern. Wir hätten dich nur umarmt und geküsst und dir Täglich Millionen mal gesagt wie sehr wir dich lieben. Ich hoffe du kommst irgendwann zu mir zurück. Vielleicht schenkt uns Gott eine zweite Chance, er weiß ich will dich mehr als alles andere auf der Welt in mir tragen. Vielleicht schenkt mir dich Gott noch ein einziges Mal wenn dein Vater und ich dich bekommen dürfen. Bitte warte auf mich und verschenke deine Seele keiner anderen. Du bist immer in unserem Herzen. Ich Liebe Dich mein Babe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2007 um 21:39
In Antwort auf xara_12070036

..
Die Hochzeit wird garnicht Zustande kommen, wenn die Familien das erstmal mitkriegen. Die werden so tun, als wären sie selbst nie Mutter oder Vater geworden. Sie werden es nicht emotional ansehen,sondern nur als die Schande zu der es zählt. Die Schlampe wird keiner als Schwiegertochter haben wollen und mich werden meine Eltern wohl zurück in die Heimat schicken,am besten ins Dorf, so dass es bloß keiner mitkriegt wie schmutzig ihre Tochter ist. Es ist nicht leicht einfach abzuhauen, besonders Schwanger abzuhauen, was sollen wir dem Kind denn bieten können, wenn wir keinerlei Unterstützung mehr haben, keinen Job haben...
Ich heule schon um ein Kind, bei dem ich nicht mal weiß, wirds ein Junge, wirds ein Mädchen? Wessen Augen wirds haben? Wessen Nase? Wessen Mund? Ich hatte es nie im Arm, durfte es nicht riechen nicht küssen. Ich bin 20 Jahre alt, was werden meine Eltern durchmachen? Sie hat mich 9 Monate getragen, auf die Welt gebracht, gestillt gefüttert gewaschen...sie war mit mir mein Brautkleid kaufen....was wird sie tun, wenn ihr Engel aufeinmal als die größte Schande der Familie vor ihr steht? Was wird sie wohl fühlen? Ich bin noch nicht Mutter und werde es leider auch nicht, aber gerade jetzt verstehe ich all das, wofür ich mich mit meiner Mutter gestritten habe...Ihre blöden Sprüche als die ich sie angesehen habe wie z.B. 1000x pass auf....komm nicht zu spät...fall nicht hin...vertrau keinem Fremden...! Ich verstehe ihre Ängste, wie sehr sie mich liebt begreife ich erst jetzt...warum sie sich so Sorgen macht, warum sie ständig wie ein Schatten über mich wacht. Warum sie auch weint, wenn alleine nur mein Nagel abreißt, sie fühlt es mit...ich glaube auch nicht, dass meine Mutter mich mit schlechten Augen betrachten wird, oder mich verurteilen wird warum ich es getan habe...Aber alles um sie rum wird sie so fertig machen, vorallem mein Vater, meine Onkeln...Damals hatte die Frau in unserem Land leider nicht viel zu sagen und es ist heute auch so...sobald meine Mutter nur einmal versuchen würde mich in Schutz zu nehmen, wäre es um sie geschehen... und verdammt...es ist meine Mutter! Ohne sie wäre ich nicht ich,ich wäre nicht am Leben. Meine Mutter, oder mein Kind? Beider Leben hängen von mir ab... Ich schütze das Leben meiner Mutter und opfere mein Kind...mein Kind wird mich vielleicht irgendwann verstehen können, wenns vom Himmel auf uns herab sieht!

Sei Tapfer
Ich kenn mich mit eurer Religion nicht aus deswegen kann ich manche dinge einfach nicht verstehen...ich hoffe nur egal was passiert das du den richtigen Weg finden wirst und Dein Leben leben kannst...ich kann Dir leider keine aufmunternde Worte schenken, weil jedes Wort am falschen Fleck wäre....es tut mir unentlich leid, ich möchte Dir eine Hand voll Trost schicken und hoffen das bei Dir bald die Sonne aufgehen wird !!!


mit sehr viel Respekt Dir gegenüber...wünsche ich Dir alles Glück dieser Erde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 14:15
In Antwort auf xara_12070036

Memo an mein Baby
27. Tag meiner Schwangerschaft...4. Woche...
1. Tag nachdem ichs erfahren habe Schwanger zu sein!

Was wärst du mal geworden? Mädchen oder Junge? Ich hab mir schon immer ein Baby gewünscht, mit großen wunderschönen dunklen Augen wie dein Vater und meinen Strubbellocken die er immer so schön an mir fand! Mit pummeligen Hamsterbäckchen die man richtig knuddeln kann, richtig zarter Haut und einem Geruch als wärst du die Reinheit selbst. Weißt du eigentlich wie sehr ich mich auf dich freuen könnte, wenn du mich nicht wieder verlassen müsstest? Ich würd ausrasten vor Freude, ich würd deinen Vater garnicht mehr loslassen nur umarmen und die ganze Zeit von dir erzählen, wie hübsch und süss du mal bestimmt wirst und wie wir ihn zusammen ärgern werden...
Ich wäre deine Oma in die Arme gesprungen um zu sagen, dass ihre bekloppte Tochter endlich selber Mami wird und genauso anfängt zu spinnen wie sie...
PASS BLOß AUF UND TU DIR NICHT WEH, LAUF JA NICHT ZU WEIT WEG...
Ich wär sicherlich genauso eine gute Mami geworden wie deine Omi. Sie ist mir manchmal bis zum Spielplatz mit dem Teller hinterher gelaufen nur damit ich esse. Sie hat sich nicht wohlgefühlt, wenn ich mal zu wenig gegessen habe und konnt vor lauter Sorge um mich dann selbst nichts mehr essen und als ich krank war ging das dann erst recht los Sie war ständig an meiner Seite,hat mich keine Sekunde aus den Augen gelassen, Suppe,Tee,dein Hustensaft, deine Tabletten. Weißt du wie sehr ich deine Omi liebe? Du hättest mich sicherlich genauso geliebt. Ich hätte alles für dich getan. Ich liebe Spielzeug, deine Mami wäre wie eine Freundin für dich geworden. Wir hätten Barbies gespielt und Stofftiere liebe ich auch, dein Papa hat mir ganz viele geschenkt als wir neu zusammen gekommen sind. Und meine alten Barbies hab ich alle noch aufgehoben damit ich sie dir mal irgendwann auch zum spielen geben kann. Dann ist da noch Rudi, mein Stoffbär, den hat mir mein Onkel geschenkt als meine Mami im Krankenhaus lag und ich grad mal 1 Tag alt war. Der liegt bei mir immernoch auf dem Bett, du würdest ihn lieben. Der ist sooooo kuschelig. Onkel würd dich auch so sehr lieben und knuddeln, die ganze Familie würde dich so sehr lieben. Du würdest alles bekommen was du dir wünschst. Du wärst ein kleines verwöhntes freches Kind wie ich mal war Ich wünschte du würdest erst in 2 Jahren in meinem Bauch sein...und dann trag ich dich auch 9 Jahre mein Schatz, ich wär so Stolz wenn du in mir wachsen würdest...ich würd deinen Papi die ganze Zeit voll schwatzen wann du endlich kommst und ich es nicht mehr erwarten kann dich in die Arme zu bekommen. Dein Babyzimmer wäre schon fertig. Richtig schön bunt und dein Bettchen ganz kuschelig, extra für meinen kleinen Engel. Vergiss niemals wie sehr ich dich geliebt hätte und wie sehr ich dich jetzt schon vermisse. Ich hoffe du wirst mir das irgendwann verzeihen können mein Kind und hasse uns bloß nicht. Dein Vater wollt doch auch nicht das es so kommt, er wäre mit dir ins Kino, ins Zoo, Schwimmen, Fußball, Shoppen....egal was du dir wünschst hätte er von deinen Augen gelesen. Du hast sehr liebevolle Eltern. Wir hätten dich nur umarmt und geküsst und dir Täglich Millionen mal gesagt wie sehr wir dich lieben. Ich hoffe du kommst irgendwann zu mir zurück. Vielleicht schenkt uns Gott eine zweite Chance, er weiß ich will dich mehr als alles andere auf der Welt in mir tragen. Vielleicht schenkt mir dich Gott noch ein einziges Mal wenn dein Vater und ich dich bekommen dürfen. Bitte warte auf mich und verschenke deine Seele keiner anderen. Du bist immer in unserem Herzen. Ich Liebe Dich mein Babe!

Bitte laß dein Kind leben
Halli, liebe Cano20,
ich habe Dein Berichten vom Frauenarztbesuch und die Memos an Dein Kind gelesen. Am liebsten würde ich mich neben Dich setzen und mit Dir Weinen.Und was ich aus Deinen Zeilen lese ist tiefe Verzweiflung und Not. Du hast schon Muttergefühle entwickelt, die sind schon kompett da, und Du würdest Dein Leben und das Leben deines Kindes gegen den Baum fahren, wenn Du am Mittwoch zu diesem Termin gehen würdest. Bitte laß Dein Kind leben!
Denke nicht nur an die Konsequenzen, die diese Entscheidung für Dich mitbringt, sondern auch an die Konsequenzen für Dein Kind. Selbst wenn Du später noch einmal ein Kind bekommst, es wird nicht dieses Kind sein, Dein erstes. Sondern das 2. Kind wird das 2. Kind sein.
Dein Kind befindet sich gerade am gefährlichsten Ort dieser Welt, nämlich im Mutterleib und nur Du kannst es schützen. Ich nenne Dir nochmal die Adresse wo Du unterkommen kannst
-www.help-center-ev.de
- zum Überlegen wo und wie es mit Deinem
Kind weitergehen kann
- um Dein Kind auszutragen ohne von jemand bedroht zu sein.
Das Glück das Du in den Memos an Dein Kind beschreibst, darfst Du mit diesem Kind erfahren, es muß nicht auf ein vielleicht nächstes warten.
Nimm doch unbedingt vorher noch Kontakt zu www.vor-abtreibung.de auf. Dies habe ich Dir schon alles in meinem 1. Brief geschrieben. Aber Du und Dein Kind liegen mir am Herzen, drum wiederhole ich dies hier noch einmal.Du bist jetzt unter Druck, aber Abtreibung bringt nur noch mehr Probleme mit sich. Es stimmt nicht, daß Du erst Mutter wirst oder Mutter hättest sein können. Du bist bereits Mutter, darum bitte ich Dich: Mama, bitte laß Dein Kind leben!
Sei ganz lieb gegrüßt von
ahessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest