Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger durch ne sex beziehung

Schwanger durch ne sex beziehung

17. August 2006 um 14:46

bin in ner sex beziehung, mehr ist da auch nicht drinn und bin jezt schwanger. frage ist wie sag ich es ihm am besten weil "hey du, ich bin schwanger" hoert sich irgendwie bloed an. ich verlange auch nicht das er fuer das kind da ist oder finanziel unterstuetzung leistet aber nein sagen wuerde ich auch nicht. und bevor die fragen kommen, wir haben mit kondom verhuetet aber irgendwas ist da wohl schief gelaufen, und die schuld schiebe ich auch nicht auf das kondom, mir ist klar ich hab scheisse gebaut aber abtreiben das kann ich einfach von mir aus nicht.

Mehr lesen

17. August 2006 um 15:25

Hallo
Also als ersten finde ich es mal sehr schön, dass für dich eine Abtreibung nicht in Frage kommt und du das Kind haben möchtest. So wie ich dich hier verstehe bist du bereit alles für das Kind aleine zu tragen, denn du willst diese Kind. Das sehe ich mal als sehr positive Einstellung. Unabhänig davon ob das nun klug war oder nicht. Wenn sich jemand auf eine Sex Beziehung einlässt ist das jedem seine Sache. Hatte das selber auch mal gehabt. Wurde aber nicht Schwanger dabei. Wäre es so gewesen, hätte ich die konsequenzen auch getragen.

Ich kann aber verstehen, dass du ihn sicher trotzdem informieren möchtest. Musst du auch. Denn es könnte ja sein, dass er trotzdem für das Kind da sein möchte und das darfst du ihm nicht vorenthalten. Denn irgendwann würde er mitkriegen, dass du ein Kind bekommst. Wir du ihm das am besten sagst, kann ich dir nicht sage. Sei am besten ehrlich zu ihm und sag ihm wie du das ganze siehst. So in etwa wie du es oben beschrieben hast. Denn die richtigen Worte findet man nie. Du kannst nicht wissen wie er reagiert und egal wie du ihm es sagst. Die tatsache ist du bist Schwanger und gespannt was er dazu meint.

Also drücke dir die Damen das alles gut geht.

Liebe Grüsse
Sabrina 12+3

Gefällt mir

17. August 2006 um 17:26
In Antwort auf schnulli80

Hallo
Also als ersten finde ich es mal sehr schön, dass für dich eine Abtreibung nicht in Frage kommt und du das Kind haben möchtest. So wie ich dich hier verstehe bist du bereit alles für das Kind aleine zu tragen, denn du willst diese Kind. Das sehe ich mal als sehr positive Einstellung. Unabhänig davon ob das nun klug war oder nicht. Wenn sich jemand auf eine Sex Beziehung einlässt ist das jedem seine Sache. Hatte das selber auch mal gehabt. Wurde aber nicht Schwanger dabei. Wäre es so gewesen, hätte ich die konsequenzen auch getragen.

Ich kann aber verstehen, dass du ihn sicher trotzdem informieren möchtest. Musst du auch. Denn es könnte ja sein, dass er trotzdem für das Kind da sein möchte und das darfst du ihm nicht vorenthalten. Denn irgendwann würde er mitkriegen, dass du ein Kind bekommst. Wir du ihm das am besten sagst, kann ich dir nicht sage. Sei am besten ehrlich zu ihm und sag ihm wie du das ganze siehst. So in etwa wie du es oben beschrieben hast. Denn die richtigen Worte findet man nie. Du kannst nicht wissen wie er reagiert und egal wie du ihm es sagst. Die tatsache ist du bist Schwanger und gespannt was er dazu meint.

Also drücke dir die Damen das alles gut geht.

Liebe Grüsse
Sabrina 12+3

Danke
Danke schoen fuer die antwort. Du hast warscheinlich recht damit das die richtigen worte nie so richtig da sind. Naja und ich weiss meine familie wird mir raten abzutreiben daher das ich noch so jung bin (20) und mir noch nichts so richtig aufgebaut habe aber irgendwo muss jeder anfangen und ich will auf jeden fall nicht dem kind die schuld geben. es muss jeder selbst entscheiden ob er abtreiben will oder nicht und es sollte jedem die wahl offen bleiben, aber ich weiss das ich danach nicht so richtig leben kann (hab mal ein reh umgefahren da gings mir lange lange zeit richtig mies und danach schaff ich glaub ich nicht ne abtreibung) und mit adoption...naja 9 monate kind austragen und dann einfach so weg geben, nein danke. also bleibt mir nur das kind selbst zu kriegen und zu lieben was kein problem sein wird. naja und der vater muss selbst wissen was er machen will, ob er das kind haben ansehen will oder nicht. er ist aber schon etwas aelter (31) kann ja sein das er es will oder auch nicht aber ich hoffe das er keinen grossen aufstand macht deswegen irgendwo waere es ja schoen wenn er was mit dem kind was zu tun haben will, denn ich hatte das als kleines kind nicht...naja und danke nochmal

Gefällt mir

18. August 2006 um 5:22
In Antwort auf crazychaotic

Danke
Danke schoen fuer die antwort. Du hast warscheinlich recht damit das die richtigen worte nie so richtig da sind. Naja und ich weiss meine familie wird mir raten abzutreiben daher das ich noch so jung bin (20) und mir noch nichts so richtig aufgebaut habe aber irgendwo muss jeder anfangen und ich will auf jeden fall nicht dem kind die schuld geben. es muss jeder selbst entscheiden ob er abtreiben will oder nicht und es sollte jedem die wahl offen bleiben, aber ich weiss das ich danach nicht so richtig leben kann (hab mal ein reh umgefahren da gings mir lange lange zeit richtig mies und danach schaff ich glaub ich nicht ne abtreibung) und mit adoption...naja 9 monate kind austragen und dann einfach so weg geben, nein danke. also bleibt mir nur das kind selbst zu kriegen und zu lieben was kein problem sein wird. naja und der vater muss selbst wissen was er machen will, ob er das kind haben ansehen will oder nicht. er ist aber schon etwas aelter (31) kann ja sein das er es will oder auch nicht aber ich hoffe das er keinen grossen aufstand macht deswegen irgendwo waere es ja schoen wenn er was mit dem kind was zu tun haben will, denn ich hatte das als kleines kind nicht...naja und danke nochmal

Unterstützung
Hallo erstmal, bin auch ungewollt schwanger geworden, allerdings im Gegensatz zu dir in einer festen Beziehung. Wir haben uns auch für das Kind entschieden, obwohl ich noch mitten im Studium bin. Unterstüzung von meiner Familie geht nicht, da die 700-800 km weit weg wohnen. Ich habe einfach dann meinem Frauenarzt von der Problematik erzählt und der hat mich an so Art Verein verwiesen. Die nennen sich Ersatzomis und versuchen Jungen Eltern in schwierigen Situationen durch zb. Kinderbetreuung wenn ich an der Uni bin etc. zu helfen. Wir gehen da jetzt während der Schwangerschaft regelmäßig auf so treffen und lernen die Frauen kennen und wenn die Chemie stimmt kriegen wir ein feste 3. Oma für das Kind die uns ein bißchen hilft. Die Frauen haben alle diesen Tagesmutter schein vom Jugendamt also auch seriös.
Erkundige dich doch mal vielleicht gibt es sowas bei euch auch, falls deine Familie dich nicht unterstützen mag.

Gruß Surraya

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Musik

    17. August 2006 um 20:08

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen