Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger durch Affäre

Schwanger durch Affäre

8. Januar 2010 um 3:05 Letzte Antwort: 8. Januar 2010 um 19:24

Hallo,

es geht darum das ich schwanger bin von meiner Affäre.Ich selber bin seit Mai 2007 verheiratet und habe mir mit meinem Mann viel aufgebaut.Januar 2008 haben wir ein Haus gekauft,was natürlich mit vielen Schulden verbunden ist.Wir versuchten seit der Hochzeit 2007 zusammen ein Baby zu bekommen,was aber nicht klappte.Er ließ sich untersuchen und ich auch.War soweit wohl alles ok nur das das Problem wohl eher bei mir lag(nicht immer einen Eisprung)Zudem war es auch so das mein Mann auch immer weniger Sex wollte.Er selber habe ich mitlerweile das Gefühl ist A Sexuell und braucht den Sex nicht so.Ich dagegen bin immer jemand gewesen die gerne Sex hat und gerne küßt.Anfang 2009 war es nun so das ich in einem Chat unterwegs war und ich einen ehemaligen Schulkollegen wiederfand.Hatten uns 16 Jahre nicht gesehen,obwohl wir früher auch nicht viel miteinnander zu tun hatten.So man lerne sich wieder neu kennen und verliebt sich.3 Monate nach dem ersten Treffen war ich nun schwanger von ihm (auf keinen Fall von meinem Mann)hatte länger schon keinen Sex mit ihm)Nun bin ich in der 32 SSW also noch ca 8 Wochen bis zur Geburt.Mein Mann habe ich damals sofort eingeweit das ich schwanger bin von jemand anderes.Erst wollte ich das ich abtreibe und er wollte mich trotzdem noch.Naja Gefühle hatte ich nun aber auch für den anderen und konnte die Finger nicht von ihm lassen.Mein Mann sagte immer nur ich solle da einen Schlußstrich ziehen und er würde mich auch mit Kind nehmen.Der Vater des Kindes freut sich ungeheuer auf seinen Sohn.Er sagt er liebt mich und will das ich mit bei seinen Eltern und ihm ins Haus ziehe.Er hat auch schon vieles in seiner Wohnung umgebaut (Bad und Kinderzimmer)Jetzt bekomme ich aber leider tierische Angst was ich denn machen soll.Ich liebe irgendwo beide Männer.Sehe aber trotzdem das mein Mann natürlich an dem Problem zu knacken hat.Der Vater des Kindes ist immer ein Partymensch gewesen und trinkt gerne auf Party auch mal einen über den Durst wo ich Probleme mit habe weil mein Vater Probleme mit Alkohol hat und ich deshalb keinen Kontakt mehr habe.Der Vater des Kindes hat es zwar schon eingeschränkt aber es kommt halt vor.Das andere Problem ist das er am Anfang unserer Afääre auch noch mit einer andern Frau geflirtet und gebaggert hat.Er mich auch des öfteren(besoffen)bei andern Frauennamen genannt hat.Das letzte mal da war ich schon in der 12 Ssw.Seitdem ist es nicht mehr vorgekommen und ich sehe das er mich wirklich liebt,was mein Mann natürlich auch tut.Das Problem bei meinem Mann ist natürlich die unlust.Bei meinem Mann habe ich irgendwo Siccrheit und ich liebe ihn aber ohne viel Sex oder gar nicht ist es auch schwer.Ich hatte mir mitr meinem Mann jetzt wirklich soviel aufgebaut.Für meine Katzen (großes Hobby von mir) haben wir hier viel gebaut mit Aussengehege.Die Katzen wären in dem Haus vom Vater des Kindes nur geduldet und nicht gewollt.Er sagte erst ich solle alle abgeben.Ich habe dann Theater gemacht das ich dieses nie tun würde.Ich weiß einfach nicht was ich tun soll!!Wenn ich bei meinem Mann bleibe ist es vieleicht irgendwan so das er sagt es ist halt nicht sein Kind und er kann das nicht.Mein Mann und ich lassen und aber trotzdem scheiden noch vor der Geburt des Kindes,weil er nicht einsieht das der Vater des Kindes nicht dafür aufkommt.Er hätte aber auch ein Problem das er das Kind sieht und somit auch mich.Ich hätte moralisch ein Problem damit wenn er seinen Sohn nicht sehen dürfte.Was soll ich bloß tun.Ins nasse Wasser springen ?Ich habe keine Ahnung was ich tun soll.Bin echt Verzweifelt.

Mehr lesen

8. Januar 2010 um 3:34

Ja
ich weiß das ich scheisse gebaut habe.Ja genau ich habe es getan weil mir der Sex fehlte und ich auch eine Gewisse Zuneigung brauchte.Ich wollte ein Kind,es klappte nicht und ich war am Boden zerstört.Mein Mann hatte damals als 2 Freundinnen auf mich zukamen und sagten sie seien Schwanger und ich brach total zusammen.Also sein Spruch war nur "Kqnnst doch nicht jetzt jedes mal zusammenbrechen wenn jemand sagt er ist schwanger"Ich habe damals Hormone genommen und er hat es nicht wahr genommen und mich damit das ich in kurzer Zeit damit 30 kg zunahm alleine gelassen.Ich weiß es ist trotzdem kein Grund fremd zu gehen,aber ich hab es getan und ich bin ganz bestimmt nicht stolz drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 8:16


Schön, dass die Vorrednerinnen scheinbar nur ein Schwarz-Weiß-Leben führen. Aber das Leben ist nunmal ein Mix aus Grautönen.

Fremdgehen ist schlimm. Darüber brauchen wir nicht zu reden. Aber es gibt immer Gründe, warum ein Mensch so etwas tut.

Sex- und Liebesentzug in einer Ehe ist genauso grausam. Besonders wenn die Frau einen großen Kinderwunsch hat. Ja mein Gott, wo soll denn das Kind herkommen, wenn man keine Chance auf Befruchtung bekommt?

@ kaylane: Dass Dein Mann immer noch zu Dir hält, ist nett von ihm. Allerdings denke ich nicht, dass damit Eure Probleme gelöst sind. Ihr müßt dringend etwas an Eurer Beziehung ändern und daran arbeiten, sonst wirst Du irgendwann wieder zu einem anderen gehen, wenn der Druck zu hoch ist.

Wenn ich Dir einen Tip geben darf: Schieß die Partywurst ab. Der is nix. So rein gefühlstechnisch. Der wird Dich irgendwann auf einer der Partys betrügen und dann stehst Du ganz allein da.
Wenn noch was zu retten ist, rette Deine Ehe und ARBEITE daran. Fordere Dein Recht auf Zärtlichkeit ein, aber nicht um jeden Preis. Ihr müsst da zusammen auf einen Nenner kommen. Wer weiß, warum er keine Lust hat? Vielleicht gibt es da Gründe, die Du gar nicht kennst? Redet miteinander und zur Not holt Euch Hilfe! Gib nicht Dein Leben auf...

An eine der Vorrednerinnen: wenn ein Paar verheiratet ist und die Frau ein Kind in der Ehe bekommt, gilt dieses vor dem Gesetzgeber als ehelich. Egal wer der wirkliche Kindsvater ist. Von daher ist es logisch, dass der Ehemann sich scheiden lassen will, wenn er nicht der Vater ist. Sonst ist er automatisch unuterhaltsverpflichtet. Ist ungerecht, aber so ist es nunmal.

Schönen Tach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 10:12

.
Ich selber wußte in der 5 ssw das ich schwanger bin und meinem Mann habe ich es in der 8ten sww gesagt.Also ich habe es ihm nihct verheimlich was ich auch nicht getan hätte.Das soll es jetzt nicht milde klingen lassen,aber hätte es ihm wirklich nicht untergejubelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 10:30
In Antwort auf lenore_12954568


Schön, dass die Vorrednerinnen scheinbar nur ein Schwarz-Weiß-Leben führen. Aber das Leben ist nunmal ein Mix aus Grautönen.

Fremdgehen ist schlimm. Darüber brauchen wir nicht zu reden. Aber es gibt immer Gründe, warum ein Mensch so etwas tut.

Sex- und Liebesentzug in einer Ehe ist genauso grausam. Besonders wenn die Frau einen großen Kinderwunsch hat. Ja mein Gott, wo soll denn das Kind herkommen, wenn man keine Chance auf Befruchtung bekommt?

@ kaylane: Dass Dein Mann immer noch zu Dir hält, ist nett von ihm. Allerdings denke ich nicht, dass damit Eure Probleme gelöst sind. Ihr müßt dringend etwas an Eurer Beziehung ändern und daran arbeiten, sonst wirst Du irgendwann wieder zu einem anderen gehen, wenn der Druck zu hoch ist.

Wenn ich Dir einen Tip geben darf: Schieß die Partywurst ab. Der is nix. So rein gefühlstechnisch. Der wird Dich irgendwann auf einer der Partys betrügen und dann stehst Du ganz allein da.
Wenn noch was zu retten ist, rette Deine Ehe und ARBEITE daran. Fordere Dein Recht auf Zärtlichkeit ein, aber nicht um jeden Preis. Ihr müsst da zusammen auf einen Nenner kommen. Wer weiß, warum er keine Lust hat? Vielleicht gibt es da Gründe, die Du gar nicht kennst? Redet miteinander und zur Not holt Euch Hilfe! Gib nicht Dein Leben auf...

An eine der Vorrednerinnen: wenn ein Paar verheiratet ist und die Frau ein Kind in der Ehe bekommt, gilt dieses vor dem Gesetzgeber als ehelich. Egal wer der wirkliche Kindsvater ist. Von daher ist es logisch, dass der Ehemann sich scheiden lassen will, wenn er nicht der Vater ist. Sonst ist er automatisch unuterhaltsverpflichtet. Ist ungerecht, aber so ist es nunmal.

Schönen Tach

.
Ich sage ja es gibt keine Entschuldigung fürs Fremdgehen,aber trotzdem danke ich Dir für ein hauch Verständnis.Wie alle anderen immer nur sagen du bist doof ....und alles weitere.Ja mir hat halt lange Zeit die Zärtlichkeit gefehlt.Am Tag einen Kuss.Alle 2 Monate 1 mal Sex ansonsten war ich nur trotz das ich auch arbeite für alles hier zuständig.Fühlte mich manches mal wie eine billige Putzfrau.Ich sprach oft mit meinem Mann wir müssen etwas ändern sonst geht es kaputt.Ihm waren andere Sachen wichtiger wie zB seine Börsengeschichten.Es ging immer nur wie komme ich an schnell viel Geld damit ich im Leben schnell weiter komme.Ich sprach oft davon das ich Liebe brauche.Aber er nahm mich nicht ernst.Ich bin fast dran kaputt gegangen das er mich Sexuell nicht mehr beachtet hat.Den Kinderwusch zwar teilte aber sich mit drum kümmern wie es vllt klappen könnte.Ich habe meinen Mann 2003 kennengelernt.Ich bekam schnell mit das er keine Erfahrungen hatte was Sex angeht.Dann erzählte er mir das ich seine erste Frau sei und das mit 26.Ich hatte vorher schon einige Partner.Naja wir zogen nach einem hlaben Jahr zusammen.Es waren ca 2 Monate vergangen da fand ich auf dem Rechner sachen wo er sich mit aufgeilt.Der ganze Computer war voll.Er erregte sich mit Videos wo die Menschen kitzeln und das ganz besonders unter Füßen und Achseln.So bekam ich nun raus das er damit halt erregt wird und habe mich auf dieses eingelassen obwohl kitzen eigentlich ein völliges no go ist.Ich bin auf alles eingegangen.Aber jett über die Jahre reicht es ihm wohl nicht mehr was ich ihm anbiete.Tja sorry ich ersticke ja so schon fast beim kitzeln.Weiter kann ich nun wirklich nicht gehen.Ich hatte alles versucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 10:57
In Antwort auf liesa_12348589

Ja
ich weiß das ich scheisse gebaut habe.Ja genau ich habe es getan weil mir der Sex fehlte und ich auch eine Gewisse Zuneigung brauchte.Ich wollte ein Kind,es klappte nicht und ich war am Boden zerstört.Mein Mann hatte damals als 2 Freundinnen auf mich zukamen und sagten sie seien Schwanger und ich brach total zusammen.Also sein Spruch war nur "Kqnnst doch nicht jetzt jedes mal zusammenbrechen wenn jemand sagt er ist schwanger"Ich habe damals Hormone genommen und er hat es nicht wahr genommen und mich damit das ich in kurzer Zeit damit 30 kg zunahm alleine gelassen.Ich weiß es ist trotzdem kein Grund fremd zu gehen,aber ich hab es getan und ich bin ganz bestimmt nicht stolz drauf.

Wir sind alle Menschen.
Menschen machen Fehler...Aus Fehlern lernt man. Das war sicherlich nicht die feine Art, dass weiß sie doch selbst. Ich finde fremdgehen ist wirklich alles andere als in Ordnung, aber wenn sich hier eine verzweifelte Frau an dieses Forum wendet, die nicht weiter weiß, sollte man ihr dann nicht Lösungsvorschläge vermitteln anstatt sie zu kritisieren? An alle die hier ihr Fremdgehen verachten: hinterfragt euch doch mal, ob ihr vielleicht auch schon mal einen anderen Fehler in eurem Leben gemacht hat, den vielleicht andere verachten würden? Fehler zu begehen ist menschlich. Jeder noch so große, nie wieder gutzumachende Fehler ist 1000 mal besser, als nie einen begangen zu haben. Denn Fehler prägen auch, sie lassen einen insich gehen...und vorallendingen lernt man aus Fehlern. Ich finde es scheint hier vielen an Empathie zu fehlen...diese Frau ist derzeit verzweifelt, wie sie sogar oben schreibt... und ihr habt kein Unterstützendes Wort für Sie? Müsst ihr auch nicht haben, aber dann lasst doch wenigstens die Anschuldigungen sein... Sie hat uns doch nun schon mehrfach wissen lassen, dass sie sich des Fehlers mittlerweile bewusst ist und das sie es bereut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:10

Wir sind alle Menschen.

Menschen machen Fehler...Aus Fehlern lernt man. Das war sicherlich nicht die feine Art, dass weiß sie doch selbst. Ich finde fremdgehen ist wirklich alles andere als in Ordnung, aber wenn sich hier eine verzweifelte Frau an dieses Forum wendet, die nicht weiter weiß, sollte man ihr dann nicht Lösungsvorschläge vermitteln anstatt sie zu kritisieren? An alle die hier ihr Fremdgehen verachten: hinterfragt euch doch mal, ob ihr vielleicht auch schon mal einen anderen Fehler in eurem Leben gemacht hat, den vielleicht andere verachten würden? Fehler zu begehen ist menschlich. Jeder noch so große, nie wieder gutzumachende Fehler ist 1000 mal besser, als nie einen begangen zu haben. Denn Fehler prägen auch, sie lassen einen insich gehen...und vorallendingen lernt man aus Fehlern. Ich finde es scheint hier vielen an Empathie zu fehlen...diese Frau ist derzeit verzweifelt, wie sie sogar oben schreibt... und ihr habt kein Unterstützendes Wort für Sie? Müsst ihr auch nicht haben, aber dann lasst doch wenigstens die Anschuldigungen sein... Sie hat uns doch nun schon mehrfach wissen lassen, dass sie sich des Fehlers mittlerweile bewusst ist und das sie es bereut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:13
In Antwort auf ester_12544089

Wir sind alle Menschen.
Menschen machen Fehler...Aus Fehlern lernt man. Das war sicherlich nicht die feine Art, dass weiß sie doch selbst. Ich finde fremdgehen ist wirklich alles andere als in Ordnung, aber wenn sich hier eine verzweifelte Frau an dieses Forum wendet, die nicht weiter weiß, sollte man ihr dann nicht Lösungsvorschläge vermitteln anstatt sie zu kritisieren? An alle die hier ihr Fremdgehen verachten: hinterfragt euch doch mal, ob ihr vielleicht auch schon mal einen anderen Fehler in eurem Leben gemacht hat, den vielleicht andere verachten würden? Fehler zu begehen ist menschlich. Jeder noch so große, nie wieder gutzumachende Fehler ist 1000 mal besser, als nie einen begangen zu haben. Denn Fehler prägen auch, sie lassen einen insich gehen...und vorallendingen lernt man aus Fehlern. Ich finde es scheint hier vielen an Empathie zu fehlen...diese Frau ist derzeit verzweifelt, wie sie sogar oben schreibt... und ihr habt kein Unterstützendes Wort für Sie? Müsst ihr auch nicht haben, aber dann lasst doch wenigstens die Anschuldigungen sein... Sie hat uns doch nun schon mehrfach wissen lassen, dass sie sich des Fehlers mittlerweile bewusst ist und das sie es bereut!


Ja ich bin mir auf jeden Fall des Fehlers bewußt.Nur was hätte ich machen sollen.Abtreiben?Es war aus Verzweiflung bald soweit das ich gesagt habe ich lasse es wegmachen.Doch dann sieht man das Herz schlagen.Mein Mann hat mich ja auch erst gebeten es abzutreiben,dann wiederrum sagte er mir aber wenn wir eins Adoptiert hätten dann wäre es von keinem von beiden.So wäre es dann doch wenigstens von mir.KLar und trotzdem merke ich das er ordentlich dran zu knacken hat.Ich bin im 8ten Monat,kann also meinen Bauch nicht mehr verstecken.Ich war damls so verzeifelt das ich nicht schwanger wurde.Von Monat zu Monat wartet ich auf meine Periode.Jeden Monat aufs neue war ich von mir enttäuscht.Hatte immer den Gedanken mein Körper würde mir das nie hergeben was ich mir so sehnlichst wünschte.Ich stand lange Zeit neben mir fühlte mich missverstanden.Alle in meiner Umgebung sagten dann nur es wird schon .Viele Bekannte kamen an und fragten ständig wann es denn soweit wäre das ich ein Baby bekommen würde ich wäre doch jetzt in dem alter.Der Druck wurde immer höher.Bei meinem Mann entstand dieser Druck nicht,an ihm lag es ja anscheinden nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:18

.
Sicher habe ich mir gedanken gemacht es alleine zu versuchen,aber jetzt im mom 8 Wochen vor der Geburt bin ich so durch den Wind,möchte mich einfach erst einmal auf das Kind konzentrieren.Muß alle vorbereitungen treffen.Die entscheidung werde ich nach der Geburt des Kindes fällen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:20

.
Ich weiß da mir keiner die Entscheidung abnehmen kann.Aber dein Beitrag hat mich trotz allem ein wenig zu Tränen gerührt @ xxmiregalxx.Ich danke dir für deinen Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:28

Hallo Kaylane...
ich halte, wie die meisten hier, nicht viel vom fremdgehen.
Es ist respektlos... aber auch die Gründe die du dafür angibst sind sicherlich gravierend, allerdings entschuldigen die das Fremdgehen nicht. Es hätte auch andere Lösungen gegeben. Egal...

Es ist schön von deinem Mann, dass er trotz allem zu dir hält. Hut ab.... Die Frage ist nur, ist es die Lösung eures Problems, wenn er einfach nur bei dir bleibt, es sich aber nichts ändert. Ich würde auch vorschlagen, dass ihr euch Hilfe dazunehmt, alleine schafft ihr das wohl nicht. Hast's ja schon versucht über die Sexsache mit ihm zu reden.

Wen du von beiden "nimmst" ist deine Entscheidung ganz alleine! Im schlimmsten Fall wenn dieser dann doch nicht mehr wollen würde, stehst du alleine da, aber auch das ist zu meistern.
Du solltest deine Entscheidung nicht von materiellen Dingen oder dem besseren Sex beim anderen abhängig machen.

Ich wünsch dir für deine Entscheidung viel Kraft und das du für dich und dein Kind den richtigen Weg findest.

Für den Rest deiner Schwangerschaft alles gute.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:42
In Antwort auf rawiya_12345224

Hallo Kaylane...
ich halte, wie die meisten hier, nicht viel vom fremdgehen.
Es ist respektlos... aber auch die Gründe die du dafür angibst sind sicherlich gravierend, allerdings entschuldigen die das Fremdgehen nicht. Es hätte auch andere Lösungen gegeben. Egal...

Es ist schön von deinem Mann, dass er trotz allem zu dir hält. Hut ab.... Die Frage ist nur, ist es die Lösung eures Problems, wenn er einfach nur bei dir bleibt, es sich aber nichts ändert. Ich würde auch vorschlagen, dass ihr euch Hilfe dazunehmt, alleine schafft ihr das wohl nicht. Hast's ja schon versucht über die Sexsache mit ihm zu reden.

Wen du von beiden "nimmst" ist deine Entscheidung ganz alleine! Im schlimmsten Fall wenn dieser dann doch nicht mehr wollen würde, stehst du alleine da, aber auch das ist zu meistern.
Du solltest deine Entscheidung nicht von materiellen Dingen oder dem besseren Sex beim anderen abhängig machen.

Ich wünsch dir für deine Entscheidung viel Kraft und das du für dich und dein Kind den richtigen Weg findest.

Für den Rest deiner Schwangerschaft alles gute.

LG


Also das mein Mann und ich Hilfe beim Meistern dieser Dingen brauchen ist klar.Das haben wir auch schon gesagt das wir nach der Geburt des Kindes sowas in Angriff nehmen müssen.Es ist auch so das mich dieses im mom sehr belastet,aber im mom muß ich jetzt erst einmal an das Kind und mich denken.Der Stress den ich mir mache bekommt das Kind ja auch mit.Aber danke für deinen Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 11:47


Auch für deinen Beitrag @ sarahmay90 danke ich dir.es ist nicht einfach.Aber auch deine Worte sin mir nahe gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:14
In Antwort auf ester_12544089

Wir sind alle Menschen.

Menschen machen Fehler...Aus Fehlern lernt man. Das war sicherlich nicht die feine Art, dass weiß sie doch selbst. Ich finde fremdgehen ist wirklich alles andere als in Ordnung, aber wenn sich hier eine verzweifelte Frau an dieses Forum wendet, die nicht weiter weiß, sollte man ihr dann nicht Lösungsvorschläge vermitteln anstatt sie zu kritisieren? An alle die hier ihr Fremdgehen verachten: hinterfragt euch doch mal, ob ihr vielleicht auch schon mal einen anderen Fehler in eurem Leben gemacht hat, den vielleicht andere verachten würden? Fehler zu begehen ist menschlich. Jeder noch so große, nie wieder gutzumachende Fehler ist 1000 mal besser, als nie einen begangen zu haben. Denn Fehler prägen auch, sie lassen einen insich gehen...und vorallendingen lernt man aus Fehlern. Ich finde es scheint hier vielen an Empathie zu fehlen...diese Frau ist derzeit verzweifelt, wie sie sogar oben schreibt... und ihr habt kein Unterstützendes Wort für Sie? Müsst ihr auch nicht haben, aber dann lasst doch wenigstens die Anschuldigungen sein... Sie hat uns doch nun schon mehrfach wissen lassen, dass sie sich des Fehlers mittlerweile bewusst ist und das sie es bereut!


*applaudier*

Genau das hab ich heute früh auch gedacht.
Es ist immer leicht, andere zu verurteilen und vor allem sich wie Aasgeier auf sie zu stürzen, wenn sie einen Fehler zugeben.

Wie ich weiter unten gelesen habe (und mir schon dachte), gabs ja dann auch einige Gründe, die sie ins Fremdgehen haben flüchten lassen.

Mir tut sie leid Ist ne fiese Situation, jetzt auch noch schwanger zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:17
In Antwort auf lenore_12954568


*applaudier*

Genau das hab ich heute früh auch gedacht.
Es ist immer leicht, andere zu verurteilen und vor allem sich wie Aasgeier auf sie zu stürzen, wenn sie einen Fehler zugeben.

Wie ich weiter unten gelesen habe (und mir schon dachte), gabs ja dann auch einige Gründe, die sie ins Fremdgehen haben flüchten lassen.

Mir tut sie leid Ist ne fiese Situation, jetzt auch noch schwanger zu sein.


In einem anderen Forum sagte man mir eben ich solle mich entschuldigen und wenn das alles nicht helfen würde und es kaputt gehen würde von den Klippen springen.Mit Sicherheit habe ich mich entschuldigt und das mehrer male.Auch das Thema mit dem Klippen springen kam in mir hoch.Ich finde so welche Aussagen trotz allem einfach nur gemein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:23
In Antwort auf liesa_12348589


In einem anderen Forum sagte man mir eben ich solle mich entschuldigen und wenn das alles nicht helfen würde und es kaputt gehen würde von den Klippen springen.Mit Sicherheit habe ich mich entschuldigt und das mehrer male.Auch das Thema mit dem Klippen springen kam in mir hoch.Ich finde so welche Aussagen trotz allem einfach nur gemein


na sind die denn alle oll?

Ignorier solche Beiträge einfach. Da weiß man doch, welch Geistes Kind solche Verfasser/ - innnen sind....

Fühl Dich mal in den Arm genommen!

Mehr als bereuen und versuchen, die Sache wieder in Ordnung zu bringen (Dein Gatte ist daran ja nun nicht ganz unschuldig), kannst Du eh nicht tun.

Kopf hoch! Krieg Deinen Murkel und dann schaut ihr, wie es weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:25

Hallo
für mich hört es sich eher so an, dass beide Männer nicht für dich die Richtigen sind. Die Beziehung zu deinem Mann scheint ja nur freundschaftlicher Natur zu sein und deine Affäre nur in sexueller Hinsicht für dich gemacht.

Die Frage ist doch mal abgesehen von den ganzen Problemen: Welcher Mann kann für dich ein Partner sein, der deine Bedürfnisse erfüllt und sich auch gut um dein Kind kümmert?

Ich weiß ja nicht ob so ein Partygänger sich auch gut um sein Kind kümmern kann. Gerade in den ersten Wochen/Monaten wäre es blöd, wenn dein Partner sich als Großkind entpuppt und du nur noch mehr zu tun hast.

Das dein Mann noch so zu dir hält finde ich schön. Aber es hört sich eher nach einer Freundschaft an als nach einer liebevollen Partnerschaft. Gerade wenn der Sex nicht stimmt - willst du jahrelang darauf verzichten oder weiterhin fremdgehen?

Meine Meinung dazu: Löse dich von beiden. Vielleicht kannst du deinen Mann ja noch als guten Freund behalten. Deine Affäre wird immer der Kindsvater sein und muss seinen Pflichten nachkommen. Konzentriere dich erstmal auf dich und dein Kind. Es kann ja auch sein, dass sich doch einer der beiden später noch als guter Partner und Vater entwickelt. Aber zur Zeit hört sich das für mich gar nicht so an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:35
In Antwort auf lone_12555604

Hallo
für mich hört es sich eher so an, dass beide Männer nicht für dich die Richtigen sind. Die Beziehung zu deinem Mann scheint ja nur freundschaftlicher Natur zu sein und deine Affäre nur in sexueller Hinsicht für dich gemacht.

Die Frage ist doch mal abgesehen von den ganzen Problemen: Welcher Mann kann für dich ein Partner sein, der deine Bedürfnisse erfüllt und sich auch gut um dein Kind kümmert?

Ich weiß ja nicht ob so ein Partygänger sich auch gut um sein Kind kümmern kann. Gerade in den ersten Wochen/Monaten wäre es blöd, wenn dein Partner sich als Großkind entpuppt und du nur noch mehr zu tun hast.

Das dein Mann noch so zu dir hält finde ich schön. Aber es hört sich eher nach einer Freundschaft an als nach einer liebevollen Partnerschaft. Gerade wenn der Sex nicht stimmt - willst du jahrelang darauf verzichten oder weiterhin fremdgehen?

Meine Meinung dazu: Löse dich von beiden. Vielleicht kannst du deinen Mann ja noch als guten Freund behalten. Deine Affäre wird immer der Kindsvater sein und muss seinen Pflichten nachkommen. Konzentriere dich erstmal auf dich und dein Kind. Es kann ja auch sein, dass sich doch einer der beiden später noch als guter Partner und Vater entwickelt. Aber zur Zeit hört sich das für mich gar nicht so an.

.
Das kann einem keiner sagen wer sich besser um das Kind kümmern würde.Ich selber habe jetzt für mich gesagt das ich mich jetzt erst einmal auf das Kind konzentrieren möchte.Dieses Kind was ich über alles liebe.Ich werde dieses Kind nie als Unfall abstempeln,auch wenn viele mir das in anderen Forum gesagt haben.Einige in Foren schon gesagt haben es ist ein Bastard.Ich distanziere mich von solchen Meinungen.Ich finde es schlimm das Menschen soetaws sagen können.Es macht mich wütend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:51
In Antwort auf lenore_12954568


na sind die denn alle oll?

Ignorier solche Beiträge einfach. Da weiß man doch, welch Geistes Kind solche Verfasser/ - innnen sind....

Fühl Dich mal in den Arm genommen!

Mehr als bereuen und versuchen, die Sache wieder in Ordnung zu bringen (Dein Gatte ist daran ja nun nicht ganz unschuldig), kannst Du eh nicht tun.

Kopf hoch! Krieg Deinen Murkel und dann schaut ihr, wie es weiter geht.


ja es ist nunmal so das ich als 100% schuldig hingestellt werde.Ich nicht meine ganze Lebensgeschichte hier einstellen kann,ansonsten wäre es ein Buch.Ich hab versucht und immer wieder versucht es zu retten.Ich wollte einfach nur erfahren wie es ist wenn man geliebt wird und das einem auch gezeigt wird.Ich wollte fühlen wie es ist wieder eine Frau zu sein.Wurde doch nur noch wahrgenommen als ein Stück Holz.Wenn ich mich ankuscheln wollte nur kurz war es manches mal schon zuviel.Ich habe die letzten 2 Jahre um liebe gebettelt.Aber was halt wichtig war waren die Finanzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 13:07
In Antwort auf liesa_12348589


ja es ist nunmal so das ich als 100% schuldig hingestellt werde.Ich nicht meine ganze Lebensgeschichte hier einstellen kann,ansonsten wäre es ein Buch.Ich hab versucht und immer wieder versucht es zu retten.Ich wollte einfach nur erfahren wie es ist wenn man geliebt wird und das einem auch gezeigt wird.Ich wollte fühlen wie es ist wieder eine Frau zu sein.Wurde doch nur noch wahrgenommen als ein Stück Holz.Wenn ich mich ankuscheln wollte nur kurz war es manches mal schon zuviel.Ich habe die letzten 2 Jahre um liebe gebettelt.Aber was halt wichtig war waren die Finanzen.

Hm
klingt verfahren....

Meinst Du, da besteht eine Chance, dass sich das nochmal ändern wird?

Geld ist wichtig, aber ein goldenes Haus ohne Wärme ist wie ein Gefängnis. Liebe und Geborgenheit kann man nicht kaufen. Das scheint Dein Gemahl nicht zu erkennen.

Dass er nicht mal menschliche Wärme (ohne Sex) haben will, finde ich bedenklich. Sowas braucht doch eigentlich jeder....
Ich hätte da auch Bedenken, wie ihr (falls ihr zusammen bleiben solltet) eurem Kind gegenüber Partnerschaft vorlebt. Das lernt doch sonst nicht, wie man liebevoll miteinander umgeht und das ist sehr wichtig!

Da muss dringend was bei ihm passieren, sonst sehe ich da ehrlich gesagt schwarz. Auch im Interesse des Babys.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 13:11

Hallo kaylane,
zunächst einmal: laß' dich von denjenigen, die dich hier beleidigen, nicht irritieren.

Es ist doch mehr als paradox, dass dir Respektlosigkeit wegen deines Fremdgehens vorgeworfen wird, und du zwei Sätze später als

"richtig schön dumm und naiv so wie es sich für eine unterdurchschnittsfrau gehört, die pietätlos das nächstbeste rammelt weil es zur zeit nicht so recht in der beziehung läuft. du bist eine schande für dein geschlecht."

bezeichnet wirst. Da frag ich mich doch, wo der "alteHut" seinen "extremkonsequenten Charakter" verloren hat ?!?!??! Vermutlich besitzt er ihn schlichtweg nicht. Und dann hat er nicht mal den Schimmer, wie die Gesetzeslage ist und gibt völlig falsche Infos an.
Vor allen Dingen: was um alles in der Welt macht der HERR in einem Schwangerschaftsforum ??
Da kann man sich seinen Teil auch schon denken.

Nimm solche Beiträge gar nicht erst ernst - denn die Autoren scheinen vom wahren Leben nicht den Hauch einer Ahnung zu haben. Es gibt immer wieder im Leben Situationen, in denen man Fehler macht, und immer lernt man daraus was. Du bist also alles andere als dumm, wenn du lernen kannst

Die Situation ist natürlich ziemlich verzwickt - und wer nun wirklich "der Richtige" ist - dein Mann, der Kindsvater, keiner von beiden - kann ich dir auch nicht sagen.
Vielleicht hilft dir folgende Erfahrung :
ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen, unser Sohn wird bald 4 Jahre alt. Er war der erste Mann, mit dem ich mir vorstellen konnte, Kinder zu bekommen, mit dem ich so glücklich und zufrieden war (und bin), dass ich keinen Bedarf verspürte (und verspüre ), noch anderweitig Ausschau zu halten. Und trotz dieser harmonischen Beziehung gibt es seit der Geburt unseres Sohnes ab und an Differenzen, deren Ursache mit dem Kind zu tun haben:
"du könntest auch mal mit ihm auf den Spielplatz gehen" - ich zu ihm
"du verwöhnst ihn zu sehr - sei konsequenter!" - er zu mir
"du könntest mal helfen im Haushalt" - ich zu ihm
"ich gehe den ganzen Tag arbeiten, du nur den halben, also hast du doch die andere Hälfte vom Tag frei!" - er zu mir
Das sind ein paar Beispiele, die sicherlich sehr häufig auch bei anderen vorkommen.
Was ich damit sagen möchte: egal für wen du dich entscheidest, die Basis muss stimmen, wenn die schon auf wackeligen Beinen steht, kann es wirklich schwierig werden, die Beziehung aufrecht zu erhalten, bzw. glücklich zu sein.
Also wenn du bei beiden unterm Strich kein 100% JA! stehen hast, dann könnte es sogar das Beste sein, sich für keinen von beiden zu entscheiden, sondern die Tür zu öffnen für jemanden ganz anderes, der dir über den Weg laufen wird

Wie auch immer du dich entscheidest - ich wünsche dir alles Gute und dass du dich zurück lehnen und fühlen kannst: ich habe das Richtige getan !

Für den Rest der Schwangerschaft, die Geburt und für dein Baby wünsche ich dir alles Gute !

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 13:20
In Antwort auf tanja_12548683

Hallo kaylane,
zunächst einmal: laß' dich von denjenigen, die dich hier beleidigen, nicht irritieren.

Es ist doch mehr als paradox, dass dir Respektlosigkeit wegen deines Fremdgehens vorgeworfen wird, und du zwei Sätze später als

"richtig schön dumm und naiv so wie es sich für eine unterdurchschnittsfrau gehört, die pietätlos das nächstbeste rammelt weil es zur zeit nicht so recht in der beziehung läuft. du bist eine schande für dein geschlecht."

bezeichnet wirst. Da frag ich mich doch, wo der "alteHut" seinen "extremkonsequenten Charakter" verloren hat ?!?!??! Vermutlich besitzt er ihn schlichtweg nicht. Und dann hat er nicht mal den Schimmer, wie die Gesetzeslage ist und gibt völlig falsche Infos an.
Vor allen Dingen: was um alles in der Welt macht der HERR in einem Schwangerschaftsforum ??
Da kann man sich seinen Teil auch schon denken.

Nimm solche Beiträge gar nicht erst ernst - denn die Autoren scheinen vom wahren Leben nicht den Hauch einer Ahnung zu haben. Es gibt immer wieder im Leben Situationen, in denen man Fehler macht, und immer lernt man daraus was. Du bist also alles andere als dumm, wenn du lernen kannst

Die Situation ist natürlich ziemlich verzwickt - und wer nun wirklich "der Richtige" ist - dein Mann, der Kindsvater, keiner von beiden - kann ich dir auch nicht sagen.
Vielleicht hilft dir folgende Erfahrung :
ich bin seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen, unser Sohn wird bald 4 Jahre alt. Er war der erste Mann, mit dem ich mir vorstellen konnte, Kinder zu bekommen, mit dem ich so glücklich und zufrieden war (und bin), dass ich keinen Bedarf verspürte (und verspüre ), noch anderweitig Ausschau zu halten. Und trotz dieser harmonischen Beziehung gibt es seit der Geburt unseres Sohnes ab und an Differenzen, deren Ursache mit dem Kind zu tun haben:
"du könntest auch mal mit ihm auf den Spielplatz gehen" - ich zu ihm
"du verwöhnst ihn zu sehr - sei konsequenter!" - er zu mir
"du könntest mal helfen im Haushalt" - ich zu ihm
"ich gehe den ganzen Tag arbeiten, du nur den halben, also hast du doch die andere Hälfte vom Tag frei!" - er zu mir
Das sind ein paar Beispiele, die sicherlich sehr häufig auch bei anderen vorkommen.
Was ich damit sagen möchte: egal für wen du dich entscheidest, die Basis muss stimmen, wenn die schon auf wackeligen Beinen steht, kann es wirklich schwierig werden, die Beziehung aufrecht zu erhalten, bzw. glücklich zu sein.
Also wenn du bei beiden unterm Strich kein 100% JA! stehen hast, dann könnte es sogar das Beste sein, sich für keinen von beiden zu entscheiden, sondern die Tür zu öffnen für jemanden ganz anderes, der dir über den Weg laufen wird

Wie auch immer du dich entscheidest - ich wünsche dir alles Gute und dass du dich zurück lehnen und fühlen kannst: ich habe das Richtige getan !

Für den Rest der Schwangerschaft, die Geburt und für dein Baby wünsche ich dir alles Gute !

Liebe Grüße
Friederike


@Friederike Danke für deine aufmunternde Worte.Auch wenn viele wie gesagt die Schuld bei mir sehen und das zu 100%.Ich liebe mein Baby und das auf jeden Fall 1000%.Es ist trotz das es so gelaufen ist wie es galufen ist ein WUNSCHKIND und kein Bastard wie so viele hier sagen.Ich freue mich auf mein Baby.Ich beziehe meinen Mann im mom bei vielem mit ein.Das Kinderzimmer hat er mit mir zusammen aufgebaut.Aber es wird sich zeigen wie er weiter reagieren wird.Ich sage ja in erster Linie ist jetzt erst einmal das Kind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 13:29
In Antwort auf lenore_12954568

Hm
klingt verfahren....

Meinst Du, da besteht eine Chance, dass sich das nochmal ändern wird?

Geld ist wichtig, aber ein goldenes Haus ohne Wärme ist wie ein Gefängnis. Liebe und Geborgenheit kann man nicht kaufen. Das scheint Dein Gemahl nicht zu erkennen.

Dass er nicht mal menschliche Wärme (ohne Sex) haben will, finde ich bedenklich. Sowas braucht doch eigentlich jeder....
Ich hätte da auch Bedenken, wie ihr (falls ihr zusammen bleiben solltet) eurem Kind gegenüber Partnerschaft vorlebt. Das lernt doch sonst nicht, wie man liebevoll miteinander umgeht und das ist sehr wichtig!

Da muss dringend was bei ihm passieren, sonst sehe ich da ehrlich gesagt schwarz. Auch im Interesse des Babys.


Wir reden im mom viel.Manches mal artet es natürlich auch in einem Streit aus.Ich brauche die nähe im mom auch ganz besonders.Aber wie auch schon vorher,wenn er schlafen will bin ich dann eher die Belastung als seine Frau.Ich muß einfach für mich rausfinden was das richtige ist,und dieses werde ich auf jeden Fall nach der Geburt tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 14:26


ich danke auf jeden Fall hier jedem der eine Meinung abgegeben hat sowie positiv oder auch negativ.Ich will mich weder mit meinen Agumenten aus der Affäre ziehen noch irgend etwas anderes.So wie hier schon gesagt wurde denke ich wird jeder Mensch hier mal vor einem großen Problem stehen,was zu lösen ist.Es gibt keinen Menschen der perfekt ist.Ich bin es wie gesagt auf keinen Fall und ich werde meine Entscheidung treffen und mit meinem Fehler leben müssen der auf keinen Fall mein Kind ist.Ich stehe 1000% zu meinem Kind und es wird auch nie zu sprüren bekommen das er ungewollt war,weil er das nicht ist.Ich werde meinem Kind das beste geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 15:24

Mir wäre sicherheit wichtiger als sex
nimm dir mal zeit für dich, geh tief in dich hinein, und überlege wen du von beiden an deiner seite sehen kannst...einen mann den du geheiratet hast, mit dem du ein leben aufgebaut hast, aber auf der anderen seite nicht die liebe zu spüren bekommst die du brauchst, klar kann ich ihn verstehen wenn er bisschen auf distanz geht, fremdgehen ist halt nicht so einfach zu vrekraften, erst recht wenn daraus ein kind entsteht, aber wenn er schon sagt er will bei dir bleiben, ist das nicht der aller größte liebes beweis??? und wo für gibt es sowas wie eine paartherapie???

oder siehst du dich eher mit deiner affäre??? wo du mit ihm in einem haus mit seinen eltern lebt??? wo deine geliebten katzen kein schönes leben haben werden??? auf der plus seite steht zwar das ihr sex habt und alles was dazu gehört, du hättest auch ein leben mit fun und aktion und alkohol...ihr kennt euch zwar aus der jugend, aber bist du dir sicher das ihr ein gemeinsames leben mit kind führen könnt???

überleg dir es gut. ein sprung ins ungewiise??? oder doch lieber deine ehe zuretten???
beides hat mit viel kämpfen bestimmt zu tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 15:30

Stelle dir 2 fragen !
die 1:
auf wen von beiden kannst du dich zu 1000% immer verlassen?
2: mit wem hattest du die schöneren stunden in deinem leben??

sex ist nicht alles, lass dein herz entscheiden UUND vorallem verstehe auch deinen mann, er nimmt dich trotz fehltritt, trotz kind und und und !!

alles gute
belly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 18:52
In Antwort auf nava_11846882

Mir wäre sicherheit wichtiger als sex
nimm dir mal zeit für dich, geh tief in dich hinein, und überlege wen du von beiden an deiner seite sehen kannst...einen mann den du geheiratet hast, mit dem du ein leben aufgebaut hast, aber auf der anderen seite nicht die liebe zu spüren bekommst die du brauchst, klar kann ich ihn verstehen wenn er bisschen auf distanz geht, fremdgehen ist halt nicht so einfach zu vrekraften, erst recht wenn daraus ein kind entsteht, aber wenn er schon sagt er will bei dir bleiben, ist das nicht der aller größte liebes beweis??? und wo für gibt es sowas wie eine paartherapie???

oder siehst du dich eher mit deiner affäre??? wo du mit ihm in einem haus mit seinen eltern lebt??? wo deine geliebten katzen kein schönes leben haben werden??? auf der plus seite steht zwar das ihr sex habt und alles was dazu gehört, du hättest auch ein leben mit fun und aktion und alkohol...ihr kennt euch zwar aus der jugend, aber bist du dir sicher das ihr ein gemeinsames leben mit kind führen könnt???

überleg dir es gut. ein sprung ins ungewiise??? oder doch lieber deine ehe zuretten???
beides hat mit viel kämpfen bestimmt zu tun...


@belly@hanna@leni klar habe ich Angst irgendwann alleine da zu stehen.Klar ist es wenn es so sein wird ich es zu meisten Teilen zu verschulden habe. Ich werde nach der Geburt des Kindes entscheiden müssen,da ich mich dann auf den kleinen konzentrieren muß.KLar gibt es auch pro und Kontra für jeden der Männer.Aber ich danke euch trotz allem für die mitfühlenden Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 19:24

Ach weißt du
es gibt immer ein pro und contra...bin mit meinem männe seit mai 2002 zusammen, war auch nicht immer leicht, des öfteren schon fast getrennt...aber wenn man liebt dann liebt man halt und wenn man es wirklich will schafft man es auch die liebe auf recht zu erhalten...

klar ist der gedanke daran allein erziehend zu sein beängstigend, aber man hat ja nie eine garantie...einige leute sind 20 und mehr jahre verheiratet und dann auf einmal scheidung...also lass es ruhig angehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club