Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger? Dreht komplett durch? Hingehalten? Ich drehe noch durch!

Schwanger? Dreht komplett durch? Hingehalten? Ich drehe noch durch!

30. Januar 2010 um 10:57 Letzte Antwort: 14. Februar 2010 um 21:47

Das was jetzt kommt, wird etwas laenger.

Wer jedoch ein bisserl Lesestoff am Wochenende gebrauchen kann, ist eingeladen, sich diese meine Story reinzuziehen und mir gern einen Hinweis zu geben, wie ich damit fertigwerden kann. Es ist hier echt was am Dampfen und ich komme nicht klar.

Untertitel: Eine Frau erwartet evtl. ein Kind - der Partner wird hingehalten.

...


Meine Ex(19) und mich (32) verband eine sehr harmonische, paradiesische
Beziehung. Es herrschte gute Kommunikation und das alles. Es war von
Anfang an sehr intensiv.

Aber mit einem Mal drehte sie durch. Was war passiert?

Wir hatten eine Long-Distance-Beziehung über ein paar Hundert km, was
sich aber in absehbarer Zeit durch meine ausstehenden Bewerbungen und
den damit verbundenen Berufs- und Ortswechsel haette loesen sollen.

An unserem letzten gemeinsamen Wochenende war ich also wieder bei ihr
und wir hatten ein richtig schoenes Wochenende, von Kochen bis sehr
gutem Sex war alles dabei.

Leider unterlief uns beim Sex eine Panne (wir waren zu wild und das Kondom ist in ihr abgerutscht, nachdem ich wir beide fertig waren, also auf gut Deutsch: Beim Rausziehen blieb's drin) und nun kommt's: Wir verständigten uns darauf, daß sie die Pille danach nimmt, um Nachwuchs (den wir zu einem späteren Zeitpunkt durchaus haben wollen, aber nicht solange sie ihre Ausbildung noch nicht komplett mit Prüfung fertig hat) zu vermeiden.

Ich fahre am Montag früh wieder zu mir, sie ganz lieb und so, bringt mich auch noch zum Zug und ich erinnere sie extra noch dran.

Was macht sie? Sie ---VERGISST--- es!!! Sie hat angeblich die P. danach "vergessen"

VERGESSEN? Wie kann man sowas vergessen?! Naja, alles noch innerhalb der 72h-Frist, aber ich habe mich völlig über ihre Unzuverlässigkeit aufgeregt. Wie kann man bitte nach mehreren Erinnerungen so tun, als ob man es vergessen hat?!??! Mehrere Erinnerungen in dem Sinne, dass ich morgens selbst mit ihr zur Apo war (war leider noch zu) und aus dem Zug sendeten wir uns ja SMS, so dass ich davon ausging, sie wuerde das 100% nicht vergessen.

Mist, ich saß im Zug und immer durch die Tunnel Funkloch, also mußten wir das per SMS bereden (wie ich das hasse!). Stundenlang antwortete sie nicht und dann fragte ich nochmal direkt nach - ihre Reaktion "Au ja, ich hab's vergessen"

Ich glaubte, mir fällt der Kopf ab. Sowas gibt es doch nicht. Und dann ging's weiter:

Dann schaltete sie auf komplett zickig, um am Ende mir noch Schuldgefühle einzureden, wie ich denn so frech sei, sie daran zu erinnern. Ich muesste sie an gar nichts mehr erinnern meinte sie.

Kein liebes Wort, nichts. Sie wurde immer kälter und ich war bemüht, sie "aufzufangen" und mit ihr zu reden (also richtig reden am Tel) - keine Chance. Sie schrieb, sie hätte nichts zu bereden und wollte auch nicht "normal" mit mir reden.

Was war denn das nun?!?!

Mit einem Mal etwas spaeter eine ganz unterkühlte SMS, daß sie doch noch die Pille danach besorgt und genommen hatte, aber man ihr gesagt hätte, daß sei so spät eine ganz unsichere Sache - ich frage mich wieso? 72h sind doch Zeit - und die haben wir (hier: sie) ja auch dicke eingehalten. Wo soll das Problem sein?

Eine SMS später (ich noch immer im Zug) tauchte sie für ein paar Tage zur Verwandtschaft unter.

Tagelang keine SMS, kein Telefonat, kein Gutenachtkuss per Tel - nichts. Ich dachte mir, nachdem sie die Frist ja doch noch gekratzt hat und nun durch die Info verunsichert ist, wäre das ja gar nicht so schlimm, daß sie bei der Verwandschaft untertaucht und so brachte ich mein Telefon 2 Tage zur Reparatur, um die Zeit zu nutzen, mir war klar, daß sie sich nicht meldet... Ich kenne diese Zicken ja...

Aber nun weiter:

Was ist dort wohl passiert? Nicht mal eine SMS? Also ---GAR--- nichts?

Hm dachte ich, gib ihr Zeit, bedräng sie nicht... ist wohl etwas durcheinander und aergert sich bestimmt
ueber sich selbst.

Spaeter hatte ich erfahren, dass ich das wohl missverstanden haben muss, sie fuhr nicht
am Montag, sondern offensichtlich erst am Dienstag Abend zu ihrer Schwester, denn sie
war noch in ihrem Blog aktiv und da sieht man ja die Daten, wann sie online war.

Das kann ich noch als Missverstaendnis erklaeren, aber was nun kommt...

Dann, mittendrin, 1 SMS mit "Bitte melde Dich, auch wenn Du einen Hass auf mich hast"

Ich dachte: Was nu los? Hass??!?! Tickt die jetzt aus?!

Ich rief sie an und verclickerte ihr, daß ich doch keinen Hass habe? Ganz im Gegenteil, ich fragte sie, ob sie denn nun wieder mit mir redete. Ich sagte ihr, dass ich sie liebte und das ich das alles mit ihr zusammen hinkriegen will - "Willst Du das auch?" - "Ja" sagte sie. Ich teilte ihr mit, daß, weil sie ja nicht mit mir reden wollte, ich ihr einen Brief geschrieben hätte und daß dieser unterwegs sei.

Hm. Das Telefonat war nur kurz, sie verheimlicht mich vor ihrer teils muslimischen
Verwandschaft und hauchte ein verzerrtes "Hab Dich lieb" in den Hoerer.

Auch gut. Kann man auch noch verstehen.

TROTZDEM stinkt das. Nach diesem SEHR kurzen Telefonat TAGELANG Funkstille. Nichts kam.
Nicht mal eine SMS. Schon komisch, da wir die Fernbeziehung durch taeglichen Kontakt
ganz ertraeglich gestaltet hatten. Es war ja eh geplant, dass ich zu ihr ziehe, hatte
mich auch schon einen Job besorgt. Was mich an besagtem Wochenende jedoch bereits
irritierte, war, dass, als ich ihr freudestrahlend von meiner moeglichen neuen Wohnung
10 min von ihrer Arbeit erzaehlte, alles, was von Ihr kam, war: "Das ist mir zu dicht"

Ich bin dann wohl zu dicht fuer ihre Heimlichtuereien und so?

Da war ich schon recht irritiert. Und auf Nachfrage lenkte sie ab... Da kam ich also
auch nicht weiter.

Nun wurde es Wochenende, ich wusste von ihr, daß sie nur ein paar Tage fortbleiben würde
und da guckte ich doch mal auf ihrem Studi-Profil - huch, die Dame ist ja online???

Wie?! Die ist schon wieder zuhause und sagt nicht mal "Hallo, da bin ich wieder" ???

Dabei: Es war vereinbart, dass sie sich meldet - ist doch auch normal oder?
Man kommt nach Hause und sagt kurz an, dass man gut angekommen ist.

Aber nein. Nichts.

Und dann:

Ans Handy ging sie nicht ran.

Ich rief bei ihrer Mutter an, welche mir sagte, daß meine Süße mit einer Kollegin in der Stadt sei: "Sie ist mit einer FRAU in der Stadt". Ihre Mutter sagte das so deutlich, daß es sich für mich verdächtig anhörte. Komisch. Mit einer Frau... und dann auch noch mit Betonung "mit einer Frau"

Na, macht ja nichts. Ich also schrieb ihr eine SMS.

Wieder nichts.

2 Stunden... keine Antwort... 3.... 4... 5 Stunden

Man muß sich das mal vorstellen: Mann weiß doch ganz genau, wenn man mit so einer Handy-Süchtigen zusammen ist - - - und keine Reaktion?

Nach mehreren (gezaehlt 6) Anrufversuchen mit einem Mal etwas Neues: Madame hatte gegen 21:30 ihr Handy AUSGESCHALTET, so daß ich das Vergnügen mit der Mobilbox bekam.

Was das nu wieder für Blödsinn??

Also, so langsam schwoll mein Kragen an... und mir wurde komisch im Magen.

WAS MACHT DIE??

Mitternacht dann schrieb ich ihr eine SMS, was denn los sei und aus welchem Grund sie so einen Abstand zu mir aufbaue und warum sie weder rangeht noch auf SMS reagiert und dann auch noch ausschaltet.

Naja, dachte ich, vielleicht ist sie wohl tanzen...

Das kann ja wie immer bis 4:00 gehen.

Um 4 rief ich dann mal an - OH AHA! Das Handy ist also wieder an??? Keine Mobilbox?!!??!?!

Madame, wo bist Du? (Das weiß ich bis heute immer noch nicht, eine Klaerung konnte nicht
stattfinden, dazu gleich mehr)

Da kochte es in mir. Ich bin erstmal an die frische Luft, bevor ich mich in den Worten noch so verhaue, wie sie es tat - darauf schrieb ich ihr, daß sie bitte mal überlegen sollte, was sie mit dem Ganzen anrichtet und daß sie nichts sagen oder tun soll, was sie bereuen wird.

Nun gut, ich kam wieder nach Hause von meiner nächtlichen Fahrrad-Tour und bing - um 07:15 eine SMS von ihr.
Aber nichtssagend. Ausweichend. Eiskalt. Was los?!?!

SO SPÄT? In der Zwischenzeit habe ich erfahren, daß sie nicht mal in ihrer Stammdisco war... Im Internet sah ich, dass ihre Stammdisco (die einzige, wo sie hingeht) an dem Tag
wegen Renovierungsarbeiten geschlossen hatte...

wo also treibt die sich rum? Die Nacht durch und dann um 7 Uhr morgens?

Komisch...

Ihre SMS mit der nächsten Ausrede als Antwort auf meine Frage, warum sie so einen Abstand aufbaut: "Ich finde es komisch, daß ich noch keinen Brief erhalten habe, darum möchte ich mich ein wenig zurückhalten"

WAS? Das war alles, was ich als Antwort bekam? Fuer einen Rueckruf war auch keine Zeit, nachdem ich mir
die ganze Nacht Sorgen gemacht hatte?

Den Brief hat sie ja WEGEN ihrer Zurückhaltung und Gesprächsverweigerung erst bekommen (war wohl noch auf dem Postweg)

Dann sagt sie "Wenn es etwas Neues gibt, werde ich mich wieder bei Dir melden"

Ja, was heißt denn das bitteschön?

Was war denn nun los?!?!

Ich sofort wieder zum Hörer gegriffen - Ihr ahnt es: Wieder weggedrückt auf Mobilbox.
Haustelefon angerufen - aufgelegt. Ihr lest richtig: AUFGELEGT!!! Also richtig Hoerer
in die Gabel - ohne ein Wort?!

WAS IST DAS FÜR EIN KINDISCHES AFFENTHEATER?

Ihre Mutter sagte mir bei meinem naechsten Anrufversuch, dass sie das immer so mache

Wie bitte? Immer so machen? Was macht die denn immer so?

So langsam habe ich richtig gekocht!!! Koennt Ihr Euch sicher vorstellen!

Ich also SMS an sie, daß ich das wohl kaum verdient habe, was sie da mit mir macht.

Dann kam als SMS, was mir den Kragen fast zum Platzen brachte - WORTWÖRTLICH abgeschrieben:

"Nein, ich will nicht reden. Du hast noch vieles nicht verdient. Du kennst mich nicht.
Ich schreibe Dir dann einen Brief" - diesen Brief habe ich bis heute nicht bekommen.

"Was soll ich nun denken" dachte ich mir?

Ich habe eine feste Vorstellung von einer Beziehung, daß man die Dinge einfach bespricht, das weiß sie auch - aber was macht sie da nun?

Was ist mit ihr in dieser Woche ohne mich bloß passiert?

Was sollte ich nun tun und denken?

Wieso war sie mit einem Mal so kalt???

Warum baute sie nun einen Abstand voller dummer Ausreden auf? Ich habe Ihr doch gesagt,
daß ich das mit ihr zusammen hinkriegen will. Wie tickt die mit einem Mal?!?!?

Und dann die eben zitierte SMS - das hörte sich glatt wie eine Drohung an.

ich verlor so also meine Beziehung! Es fühlte sich an, als rinnt es alles wie Sand aus meiner Hand und ich kann nichts tun. Ich komme nicht an sie ran und sie macht dicht.

Aber gerade bei MIR? Sie selbst hat mir geschrieben, daß mich keine Schuld trifft - aber warum dann geht sie so unfair mit mir um??

Ich weiß genau, daß sie zuhause war. Sie geht an nichts ran. Im Gegenteil, sie schmiss ja den Hoerer, den
ihr ihre Mutter brachte, extra noch in die Gabel. Ich wusste echt nicht mehr weiter.

Ich habe ihr noch auf die Box gesprochen, daß sie sich wohl nicht im Klaren ist, daß sie mit solch kindischem Benehmen alles kaputtmacht und ob sie weiß, daß Ihr Verhalten Konsequenzen nach sich zieht.

Egal, was ich versucht habe: Aus dem was sie sagt und schreibt, ist schlagartig jedes nette Wort (Küsschen oder was Liebes) TOTAL verschwunden.

Was war bloss passiert? Was ist bei ihrer Schwester vorgefallen? Und wo war sie diese Nacht?
Oder hat sie jemand anders kennengelernt? Echt? Mit der Sorge um eine moegliche
Schwangerschaft im Kopf? Geht das?

Ihr koennt Euch denken, dass ich echt einen Eiertanz der Gefuehle durchlebt habe.

Ich war voller Sorge. Ich wusste nebenbei ja auch noch immer nicht, was nun aus unserem
"Betriebs-Unfall" geworden war. *** Bis heute habe ich keine Nachricht dazu von ihr erhalten. ***

Ich finde das echt niveaulos.

Wo hat das alles seinen Ursprung? Haette mir das alles egal sein sollen? Ich wollte zu
meiner Verantwortung als moeglicher Vater stehen und dann sowas?

Haette sie mir nicht dankbar sein sollen, dass ich das mit ihr zusammen durchstehen wollte?

Man versetze sich mal in die Lage, wie krank das ist: Sie tut so (kann ja auch wirklich so sein, aber das macht's dann ja noch schlimmer), als hätte sie ernsthaft Panik, schwanger zu sein.

Warum sollte man als Frau dann ausgerechnet den Kontakt zu dem Mann abbrechen, der der Vater ist, zu seiner Freundin steht und ihr auch noch hinterherrennt?

Ich will mich hier nicht zu viel loben, aber haette sie nicht froh sein koennen und muessen,
dass sie so einen anstaendigen Kerl hat, der sie nicht einfach fallenlaesst?

Und dann laesst sie mich so fallen?

Wie krank ist das? Welche irrigen Beweggründe könnten das ausgeloest haben?

Ìch habe für mich den Gedanken schon im Kopf: Mit einer solchen Chaotin, die in Stress-Situationen AUSGERECHNET ZU IHREM PARTNER den Kontakt kappt, möchte ich nicht zusammenleben.

Ich könnte auch total auf gleichgültig machen und sie einfach damit allein hängen lassen. Nur habe ich das Gefühl, daß sie das weiß und ausnutzen will/wollte.

Noch heute frage ich mich, womit ich so eine fiese Tour verdient hatte.
Wie respektlos mir gegenueber ist so eine Tour bitte?

Es war eine total unfeine Art, seine Beziehung gegen die Wand gefahren zu bekommen
und das durch ihre Gesprächsverweigerung.

Ich wollte nicht wahrhaben, daß sie mich ECHT wegdrückt. Auf der anderen Seite: Wo war sie denn die Nacht? Und wie kommt es, daß sie ihr Handy ja doch wieder anmacht? Und für wen, wenn sie weder meine SMS beantwortet noch überhaupt rangeht, wenn ich es bin?

Ich habe ihr sachlich zu verstehen gegeben - gezwungenermaßen per Mobilbox -, daß ich ihr Verhalten indiskutabel finde.

Vielleicht bin ich ihr zu ruhig geblieben und sie hätte lieber, daß ich mal richtig ausraste und ihr den Hintern versohle.

Aber es kam noch besser. Oder schlimmer:

Bevor ich das erzaehle, will ich nur kurz einschieben, dass sie auf unserem letzten Wochenende,
wo auch der oben erwaehnte "Unfall" passiert ist, sich so einige Schnitzer geleistet hatte.
Ein weiterer war, dass sie auf unserem Wochenend-Trip ja unbedingt mit ihrem Ex telefonieren
musste - waehrend ich hinter ihr im Bett lag.

Das sollte ich wohl schlucken Und nun wollte sie ausrechnet mit mir NICHT sprechen??

Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, in seltener Gegenwart des Partners mit einem anderen
zu chatten oder zu simsen. Es ist nicht nur respektlos, sondern auch sozial unhygienisch.

Ihr Ex hatte also sogar einen Platz an unserem Wochenend-Trip - und ich nicht einmal dann,
wenn ich der Vater waere?!

Was ist denn das nun wieder gewesen?

Ich war also nun an dem Tag maechtig sauer geworden. Sass auf heissen Kohlen und meine Liebste
drehte so am Rad, dass sie mich wegschiebt - warum weiss ich bis heute nicht.

Das war einfach nicht zukunftsfähig, was sie da abziehen wollte. Sie machte dicht und ignorierte, daß auch ich Interessen und Gefühle habe und ich darf dann auch wohl noch wie ein Idiot hinterherrennen und dann wird sich gewundert, daß ich frustriert bin. Oder wie?

Eine ganze Woche habe ich geschluckt, dass wir uns ueber unser eigentliches Problem
(den Verhuetungsunfall) nicht austauschen konnten und ich in etlichen Kilometern Entfernung
auf unsicheren heissen Kohlen sitzen musste. Dann kommt sie nach Hause und meldet sich
entgegen der Absprache nicht. Dann sehe ich, sie ist da. Dann lehnt sie meine Anrufe
ab usw usw usw

Sorry, wenn ich das jetzt wiederholt habe, aber das hat mich tief getroffen und die
Abfolge ist fuer mich bedeutsam.

Wenn aber SIE mir nicht einmal per SMS den Grund nennt, warum sie so einen Abstand will und aufbaut, dann fragte ich mich wirklich, ob sie es ernst und vor allem ehrlich meint.

Und das in ihrer/unserer Situation, aus der sie mich nun total ausgeschlossen hatte.

Hätte ich nur eine Antwort auf diese zwei berechtigte Frage erhalten, waere das alles anders
gelaufen
1) gemeinsame Beratung, was wir machen, wenn schwanger
2) warum der Abstand und die ploetzliche Kaelte?

Sie aber rührte nicht mal den Finger, versuchte sich nur noch abzulenken, tauchte unter - und was ich denke, war ihr doch offenkundig egal. Und ich Idiot wollte ihr auch noch zur Seite stehen in dieser
heissen Phase?

"So lasse ich nicht mit mir umspringen." Ich war fest entschlossen.

Und jetzt kam, was kommen musste: Ich sah, dass sie in MSN online ging

Was nun kam, schlug dem Fass alles aus:

Dann habe ich sie nett angesprochen, ob sie nicht auch etwas für mich tun kann.
Wir sitzen ja im selben Boot. Und wenn wir beide schon keine Gewissheit haetten,
dann haette ich gern wenigstens eine Info, wie sie sich das mit uns vorstellt.

Irgendwie tickt die nicht sauber. Hier ist ein Capture und es ist niederschmetternd,
was ich da lesen musste - MIT EINEM MAL GING ES RUND! Sie schrieb und klatschte mir
folgendes an den Kopf:

** jetzt ist eine schwierige zeit für mich und ich möchte mit niemanden darüber sprechen,es gibt manchmal dinge die man besser für sich behält. es hat zwar nichts mit dir zu tun aber trotzdem,ich habe dir gesagt dass mich erst dann melde wenn ich einen schwangerschaftstes gemacht habe... **

--- kurzer Einschub: Das war schon hart. Wisst Ihr, wie daneben ich mich schon
bei diesem Satz gefuehlt habe? So lange will sie also nicht mit mir reden?
Und dann darf ich zahlen oder werde abgeschossen? Oder wie?

Ich setzte ihr also das Ultimatum - ich konnte einfach nicht mehr.
Sie sollte sich bis spaetestens Mitternacht des Tages melden, was das alles soll
und mich wenigstens mal aufklaeren.

Hoert sich hart an, aber ich konnte einfach nicht mehr dieses kindische Gespiele
ertragen. Mir brannte das Herz. Mir brannte auch der Hut
Es fuehlte sich so an, als ob ich hilflos ausgeliefert war. ("nicht reden wollen" ist wie ein schlag ins gesicht fuer mich und nur das ALLERLETZTE!)

Und dann prasselte es los - und hagelte verbale Tiefschlaege. Sie schrieb:

1. du hattest recht, ich bin eine schwindlerin und eine betruegerin
2. ich habe dir die ganze zeit etwas vorgespielt
(hinweis: DAS TAT WEH! ich weiss aber bis heute nicht, was das alles war)
3. ich bin geisteskrank, ich verletze immer nur alle, wahrscheinlich, weil ich verletzt wurde
4. du kennst mich nicht. mein ex kennt mich
(hinweis: das empfand ich als frechheit, fuehrt sie ein doppelleben???)
5. Ich will nicht mit Dir reden, um Dich nicht noch mehr zu verletzen, ich weiss was ich getan habe.
(hinweis: aua, das hat gerade sehr verletzt)
6. Es ist alles meine Schuld und nicht Deine
(Hinweis: Toller Trost fuer mich, aber das aenderte ja nichts)

sie schrieb weiter
- sie sei verliebt in meine Stimme, meinen Charakter, mein Benehmen, so vieles aber sei ihr aufgefallen, daß ihr irgendwas fehlte, sie wüsste aber nicht was
- sie könnte mit mir ein Leben lang eine Beziehung am Telefon führen, aber irgendwie anders nicht
- es täte ihr leid, aber sie hätte mir die ganze zeit etwas vorgespielt
- es hätte nichts mit mir zu tun, aber trotzdem wolle sie erst mit mir reden, nachdem sie einen ss-test gemacht hätte

Nochmal bitte: WAS?

Ich sollte nun also mind. 19 Tage (SS-Test) ohne jeden Kontakt zu meiner Nr. 1 warten und weiss
ueberhaupt nicht, was nun vorgefallen war und woran ich bin?

Das war der Tiefschlag allererster Güte, denn was soll denn da wohl noch rauskommen?

Schwanger ja => Ich brauch Dich ja noch für's Zahlen
Schwanger nein => Abschuss - und solange soll ich mich hinhalten lassen?

Was hat die sich bloß eingebildet!

Es sah leider eher so aus, als ob ihr irgendwer einen Floh ins Ohr gesetzt hat und das nichts mehr wird.

Wer wuerde in dieser Situation noch ruhig bleiben?

Mir drehte der Kopf - und der Magen sich auch.

Wollte sie mich eigentlich verletzen? Was ich hier einsteckte, fuehlte sich nicht nach
ruecksichtsvoll an. Von liebevoll will ich gar nicht erst reden.

Sagt man sowas? Haut man dem moeglichen Vater sowas vor den Latz?

Oder was war passiert?

Was ist das fuer ein Verhalten? Und wie soll ich das nun deuten, geschweige denn,
damit nun umgehen?

Ich war nun geladen. Und entsichert.

Und ich rief bei ihr zuhause an, machte ihrer Mutter klar, dass es wirklich ernst
ist und das ich mit ihr reden muss.

Ich setzte meiner Ex nun die Pistole auf die Brust. Ich konnte nicht mehr anders.

Zwei Highlights nur:
Ich fragte: Wo warst Du letzte Nacht (keine Antwort)
Bist Du fremdgegangen (Antwort: nein - aber sollte ich das noch glauben?)
Sollen wir das jetzt hier beenden (Antwort von ihr: NEIN - wie merkwuerdig?!?!?)

Das Gespraech verlief von meiner Seite aus betont ruhig, aber Antworten bekam ich
nicht wirklich. Sie meinte, dass wir die Beziehung nicht beenden sollen.

He? Wie nun?

Egal, wir trennten uns ruhig vom Telefon und gingen schlafen. Ich ohne die Antworten,
die ich gebraucht haette. Und die ich bis heute nicht habe.

Und dies war bis heute unser allerletztes Telefonat.

Warum?


Ich dachte mir, dass ich nichts aendern kann, diskutierte heiss mit Freunden und Bekannten
und beschloss, sie noch eine Woche (und dann noch eine...) in Ruhe zu lassen. Ihr einfach
Zeit zu geben, sich mal einzukriegen und damit sie nicht irgendwann mir noch vorwirft, ich
wuerde sie bedraengen.

Dann aber kam immer noch nichts. Nicht mal eine SMS.

Nach 2 Wochen des "Ihr-Ruhe-und-Zeit-Gebens" und "Umsonst-Wartens" sah ich keinen Grund mehr, sie noch eine Minute länger mit meiner Aufmerksamkeit zu belästigen und habe daher die logischen Konsequenzen gezogen.

Ich werde mir jemanden suchen, der meine Aufmerksamkeit schätzt. Sagte ich.

Überhaupt habe ich zu keinem Zeitpunkt dieses "In-Ruhe-Lassens" verstehen können, was ein solcher Abstand anderes bewirken könnte als das eh schon unvermeidlich gewordene Aus.

Es geht um ein Kind - und eine Frau, die dem potentiellen Vater nicht einmal den Mindest-Respekt entgegenbringt und ihm sagt, woran er ist - bis heute nicht.

Ist das nicht unbegreiflich?


Es mag ja einiges an Verständnis erforderlich gewesen sein, ABER daß sie in ganzen zwei Wochen Wartezeit nicht einmal gnädigst geruht hat, mir zu sagen, was aus unserem Unfall denn nun geworden ist, ist eine unentschuldbare Frechheit. Schließlich war sie nach unseren Berechnungen überfällig und haette mir ja wenigstens mal kurz mitteilen koennen, ob sie nun ihre Tage bekommen hat oder nicht.

Nein, GAR nichts. Unglaublich. Funkstille. Lieblos.

Ebenso wie eine Absprache (PD nehmen und nicht "vergessen") auch etwas zu gelten hat, habe ich bei allem Verständnis ja sehr wohl das Recht zu erfahren, ob ich nun Vater werde oder nicht.

Ich betone: Absprache. Nicht, dass ich sie zwingen wollte oder so. Wir hatten das abgesprochen, also
ZUSAMMEN beraten und VEREINBART.

Oder wie?


Am naechsten Tag nur eine SMS, sie haette ihren Ohren nicht getraut, was sie auf der Arbeit
zu hoeren bekam: Man fragte sie, warum sie Schluss gemacht haette. Sie stellte klar, dass
sie NICHT Schluss gemacht hatte.

Ach nein? Und was war das denn dann?

Es war ein Kollege, dem ich das gesteckt hatte und der konfrontierte sie mit dem, was sie
bis heute heute scheut wie der Teufel das Weihwasser: die Wahrheit


Nun war ich gebrochen. Ich wusste einfach nicht mehr, was von dem, was sie da von sich gab,
entweder wieder gelogen oder wieder mal vorgespielt war. Ich weiss es nicht mehr.
Ich konnte es nicht mehr unterscheiden. Und ernstnehmen irgendwie auch nicht.

Es fuehlte sich an, als ob... Entweder die ist wirklich nicht ganz dicht oder dichtet sich
da grad - um sich selbst nicht länger für bescheuert/unmoralisch zu halten - einen Masterplan
zusammen, den es bis vor 'ner Stunde noch gar nicht gab.

Komisch. Als wenn in einem grossen Knall alles weggebombt wurde.


Erst reitet sie uns mit dem Vortaeuschen eines Vergessens (PD kann man doch nicht "vergessen")
in die Situation hinein, dann wurde der Kontakt zuerst auf SMS reduziert und dann WILLENTLICH
unterbrochen (wegdruecken, Handy aus, Hoerer auflegen, nicht reden wollen)

Was sollte ich da noch tun? Was waren meine verbleibenden Optionen, um meine Beziehung
zu retten?

Dies ist Punkt X - was haettet Ihr an dieser Stelle getan?

tja. besser kann man eine beziehung nicht ausradieren.

Noch heute habe ich hunderte von Fragezeichen auf der Stirn und konnte nicht abschliessen.

Sie selbst sagte, sie wird mir einen Brief schreiben - dieser ist bis heute nicht angekommen.
Einmal danach gefragt, wo der bleibt (Wochen spaeter), kam sie auch noch ignorant und
sagte: "Wieso, ist doch alles geklaert"

Wie egoistisch! Wie ruecksichtslos! Wie ignorant!

Ich fuehlte mich so, als wuerde ich nur noch darauf warten, dass sie sagt "Ok, der Test ist glatt,
wir koennen es lassen, ich habe Dich ja eh mit jemand anders betrogen, ich wollte nur sichergehen,
dass ich keine Altlasten in meine neue Beziehung mitnehmen muss"

Und genau gegen dieses Gefuehl tat sie absolut nichts. Im Gegenteil. Sie hat es ja sogar ausgeloest.

Das Verhalten ist alles andere als liebevoll. es ist respektlos und geringschätzig!

Wer will schon so eine Freundin haben? Eine auf die du dich nicht verlassen kannst, die dir das Gefühl gibt nicht wichtig genug zu sein? Die sich noch nichtmal 5 Minuten Zeit nimmt um dich eben anzurufen, damit du dir keine Sorgen machst?

Was ist das denn für ein Quatsch? Wenn man verheimlicht und verdeckt, weckt das nur Misstrauen! Also würde man ganz bewusst das Risiko eingehen, dass die Beziehung aus ganz falschen Gründen zugrunde geht.

Ich hatte das Gefuehl, ich wartete nur noch auf den Abschuss und womoeglich sollte ich noch
sie anrufen, damit sie dann auch noch den Rest beendet.

Ich entzog mich diesem also und stuerzte mich in Arbeit.

Ausserdem waren die 19 Tage Mindestzeit zum SS-Test erst knapp um. Ich beschloss also, nicht nur
2 Wochen Zeit zu lassen, sondern 4.

Nichts kam. Gar nichts. Nur per MSN der Vorwurf, ich haette mich seit Tagen nicht mehr gemeldet.

ja wie? Ich dachte, sie will eh erst nach dem Test mit mir reden?

Und wenn ich anrief, wurde ich ja weggedrueckt. Jetzt baute sie Abstand auf und ich soll den
abbauen und mich melden? Wie denn?!?!?!?

Es wurde immer kranker.

Warum muss ich mich melden, wenn sie Abstand will - und das Gespraech nicht nur "nicht sucht",
sondern per Ablehnung (wegdruecken und co) auch noch unmoeglich macht?

Hatte sie nicht alles dafuer getan, damit sie mich loswird?
Hatte sie jetzt nicht den Abstand, den sie wollte?

Was denn nun?

Ich schrieb ihr noch ein einziges Mal diese Fragen zurueck und stellte klar, dass von ihr
was kommen muss, weil sie diese idiotischen, verletzenden Dinge gebracht hat.

Und dann loeschte ich meinen MSN-Account. Keine Lust mehr auf Kinderkram. Sie kann ja
auch anrufen, dachte ich. Ich hab's ja versucht.

Fehlgedacht. Nichts kam.

Einzig eine EMail, die ich jedoch viiiiel spaeter fand. Mit dem Inhalt, dass sie
mir alles Gute wuenscht. Nur noch Freundschaft. Also die Warmhalteplatte. Sie will sich
auf ihre Ausbildung konzentrieren.

Ah ja.

Toll.

Und ich? Und ueberhaupt?

In dieser letzten Email von ihr tat sie foermlich so, als haette sie keine Lust mehr.

Lust wozu? Was war denn noch gleich ihr Beitrag, um aus diesem Desaster, in das sie
uns gebracht hatte, gemeinsam herauszufinden?

Ausserdem gab es für sie keinen Grund aufzugeben oder "keine Lust mehr zu haben",
weil sie ja nicht diejenige war, die ueberhaupt was tat - im Gegenteil. Sie blockte
und war fuer ein Gespraech nie wieder zu gewinnen.

Bei mir ging es nun also drunter und drueber. Und immer diese Ungewissheit. Werde ich
nun Vater oder nicht. Sogar ihr Ex bekam mehr Aufmerksamkeit als ich. Nett.

Sie flieht vor irgendwas. Vor der Beziehung, vor sich selbst, ich weiß es nicht.

Bis heute nicht.

Schon erstaunlich, was manche Menschen dem Menschen, den sie vorgeben zu lieben,
antun koennen.

Ich fuehlte mich wie verloren. Und dann dieses Warten. Und noch schlimmer wurde das,
als 19 Tage rum waren, dann 20, dann 21...22...

Im ganzen 4 Wochen, also 28 Tage. Am Tag 31 konnte ich nicht mehr und rastete aus,
dass sie nicht einmal diesen Mindestrespekt hatte, mir gnaedigst mitzuteilen, ob
nun schwanger oder nicht.

Ich schrieb ihr darauf hin eine gepfefferte SMS, dass ich nicht weiter warten will.
Weder diese eine wichtige Information noch der versprochene Brief waren angekommen
und ich war es leid, vergeblich darauf zu warten, dass sie ihren Hintern endlich
mal zur Aktion kriegt.

Ich sagte ihr, dass ich in genau dieser Wartezeit von mittlerweile fast 5 Wochen
eine richtige Frau kennengelernt habe, die mich wirklich aufrichtig liebt und
nicht nur so tut.

Und ihr, meiner Ex, wuenschte ich dann alles Gute in ihrem weiteren Luegen-Leben
und garnierte diese SMS mit einem etwas derberen Schimpfwort als Signatur.

Ich war durch. Und auf.

Ich konnte einfach nicht mehr warten. Ich bin ja schon total durchgedreht.
Gearbeitet wie ein Idiot 90 Stunden die Woche und nachts wochenlang nicht
durchgeschlafen. 2 Unfaelle auf der Arbeit und die bringt es nicht mal hin,
mir Bescheid zu geben. Es interessierte sie nicht einmal, wie ich mich fuehlte.

In der Zwischenzeit verstreute sie ueberall im Bekanntenkreis, dass das ja alles
ein Riesenmissverstaendnis gewesen war.

Ach wie? Dieses "Riesenmissverstaendnis" hat sie doch selbst herbeigefuehrt.
Und als ich es zu klaeren versuchte, bin ich doch dauernd weggedrueckt worden.
Und sie selbst hat doch nichts, aber absolut gar nichts zur Klaerung beige-
tragen!

Der Gipfel war und ist, dass sie bis heute immer noch ausweicht und so tut,
als waere alles geklaert und so habe ich bis heute

----------------------- das sind nun schon 6 Monate! ---------------------------

keine offizielle Ansage, was das Thema Schwangerschaft angeht. Hingefahren bin
ich auch nicht mehr und auf Nachfragen stellt sie sich doof.

Was fuer ein mieser Charakter.

In der Zwischenzeit trennte ich mich sauber im Guten von meiner neuen Freundin, die
ich in der Wartezeit kennengelernt hatte, weil ich innerlich ueberhaupt nicht
frei war. Der Unterschied ist, dass diese Trennung im Guten ablief und wir
einen guten Draht bis heute haben.

Aber meine Ex ist wohl echt der Hammer. Schwanger oder nicht...

Sie hat es einfach in Kauf genommen, dass ich wochenlang in Unwissenheit stecke
und durchdrehe.

Eine Initiative von ihr waere die einzige Moeglichkeit gewesen, wieder ins Reine
zu kommen, nachdem sie ja erst nicht reden wollte und mir dann nur noch Verletztendes
Zeug a la "vorgespielt" vor den Kopf geknallt hat.

Sehr schlau... Und sie dachte wohl, das lasse ich mit mir machen?

Sie dachte ersthaft, sie kann mich so wochenlang (bis zum Resultat des Tests, fuer
den sie ja anscheinend alle Lebenskraft brauchte) derartig schmoren lassen, aber
bei ihrem Ex immer wieder die Tuer zum Kontakt offenhalten?

Was fuer eine unverschaemte Frechheit! Das ist respektlos und hat mich tief verletzt!

Ich kam mir so abserviert vor. Als wäre alles aus und vorbei. Und das war's auch,
wenn ich das heute so rueckblickend sehe.

wenn sie schwanger sein sollte , müsste ich doch DER sein , der es als erstes wissen sollte

Noch heute - 6 Monate spaeter - weiss ich nicht, was nun war.

ich glaube, ich habe die liebe meines kurzen Lebens an die umstaende, die sie zugelassen hat, verloren
und ich konnte nichts dagegen tun. Aber Liebe ist fuer mich eigentlich was anderes.

Diese Ex ist das perfekte paradebeispiel von alles falsch machen, aber von a-z

Es hat mir das Herz aus der Brust gerissen.

Mein Cardiologe stellte anhand meiner Werte fest, dass ich wohl einen
Herzinfarkt hatte und schrieb mich mit "Broken-Heart-Syndrome" krank.

Ich musste mir selbst die Hoffnung auf eine Einigung nehmen, denn genau das
wollte dieses rebellische Prinzesschen offensichtlich nicht.

Es hat keine Einigung gegeben, weil Zeit lassen und Hinterher-Rennen bei mir Grenzen hat.

Und auch Frau muß ihren Hintern aus dem Schneckenhäuschen bewegen und selbst etwas beitragen. Es kann und darf einfach nicht so einseitig laufen, daß Frau dann sagt oder denkt "ich bin zu eingebildet-schön, ich hab das nicht nötig, der Mann muß dies und das". Wenn das eben in den nur allzu verwirrten Balkanschädel von ihr nicht reingeht und sie keinerlei guten Willen signalisiert, dann ist es eben so und für mich nicht änderbar.

Diese Grenzen habe ich ihr aufgezeigt und dann die Konsequenzen in Form von Reißleine gezogen.

Jemand hatte schon den Spruch gemacht, daß diese Frau mich in der Hand hat - niemals. Das wußte ich zu verhindern.

Ich habe viel mitgemacht. Aber ich lasse nicht beliebig mit mir herumspringen.

nun sind wie gesagt 6 monate rum und ich habe immer noch nicht richtig damit abgeschlossen.

Mehr lesen

30. Januar 2010 um 11:00

Bitte seht es mir nach, dass
der Text so lang geraten ist und dass ich da ein paar Wiederholungen drin habe.

So sieht es eben in mir aus. Ich bin da noch immer durcheinander.

Vielleicht ordnet sich da einiges in mir, wenn Ihr mir ein paar Hinweise gebt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 11:49


wow ,da musste sich aber jemand was von der seele schreiben .......

hab zwar glaub ich nur die hälfte verstanden ,aber meine meinung dazu ist ,warum gibt sich ein mann mit einem kind ab ?

deine ex war augenscheinlich nicht im entferntesten reif für eine beziehung ,ein kind ,oder gar einen klaren gedanken zu fassen ,von solchen weibern würd ich immer abstand halten ,sonst kommt nämlich sowas dabei rum ........

es gibt durchaus 19 jährige die reif für kind ,mann ,etc sind ...........das ist auch eher die geistige reife die ich meine ,die ist altersunbegrenzt .......


was kann jetzt passieren ,wie kann es jetzt weiter gehen ?

also ,wenn du pech hast ,meldet sich das JA in 3 monaten bei dir ,aufgrund einer vaterschaftsanerkennung ...........das sich die mutter meldet ,kannst du knicken .......

mein tipp in diesem fall wäre ----kneifen nicht möglich .......einen vaterschaftstest anordenen ........wer weiß ,vieleicht ist die ja zweigleisig gefahren ........
bei positivem ergebnis ,mein beileid ,dann wirst du den VT unterschreiben müssen und zur kasse gebeten um für mutter und kind aufzukommen ........

du kannst noch auf eine andere böse art pech haben ,indem sie nämlich das kind bekommt ,keinen vater angibt und du vieleicht erst in 6 oder 10 jahren hörst ,du bist vater und darfst dann ab dem zeitpunkt für ein kind zahlen was du "verpasst" hast ..........
wie meinem mann geschehen ,nach 1o jahren hat sich die mutter seines kindes gemeldet ,nur er hatte nichtmal einen verdacht und jetzt zahlt er für ein kind ,was er nie wirklich hatte ,.......alles schon vorgekommen

in dem fall ist mein tipp ,fahr hin ,versuch von bekannten infos zu bekommen ,zur not beobachte sie ,irgendwann muss sie ja dann mit dem kind vor die tür ...........lauf nicht blind weiter und später kommt das böse ende

du kannst aber auch glück haben ,sie ist nicht schwanger und einfach nur verrückt

trotzdem mein tipp ,vergewisser dich vorher ......

du kannst nochmal glück haben ,obwohl sie schwanger ist ,sie hat ihren ex als vater angegeben oder der ex ist der vater ..........kommt aufs selbe raus ,du bist raus aus der geschichte und kannst mit einer vernünftigen frau unbelastet eine zukunft aufbauen

trotzdem vergewissern ,ob auch wirklich der andere als vater beurkundet ist ,nicht das du an der nase rumgeführt wirst


egal wie es kommt ,ich wünsche dir alles alles gute und viel kraft

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 15:09

Oh weia.
"von der Seele schreiben"

Das drueckt es gut aus. Erst jetzt faellt mir so langsam auf, wie viel ich da geschrieben habe.

War wohl mal notwendig.

Aber...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 15:14


ohweia! deine story lässt sich bestimmt gut verkaufen

ne aber im ernst. ich würde auch unangemeldet hin fahren. selbst wenn sie persönlich nicht anzutreffen ist, kannst du immer noch mit der mutter reden oder nicht?

und wenn sie wirklich schwanger sein sollte, wirst du es ja in paar monaten erfahren, so lange kannst du auch noch aushalten und dann einen vt machen lassen.
also ich würde mich darum kümmer es zu erfahren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 15:57
In Antwort auf josef_12124757

Oh weia.
"von der Seele schreiben"

Das drueckt es gut aus. Erst jetzt faellt mir so langsam auf, wie viel ich da geschrieben habe.

War wohl mal notwendig.

Aber...

.....
....ja aber was


schon weiter gedanken gemacht ?

was haste denn nu vor ?

lass dir doch nichts alles aus der nase ziehen ,vorhin warst du noch so redseelig

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 16:11

Ich will erstmal ein paar
Meinungen einholen und einfach 1-2 Tage auf mich wirken lassen

Keine Angst, ich werde weiterschreiben!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 16:37

Eines noch - wichtig ist zu wissen,
dass der Weg zu ihrer Mutter nicht zur Loesung dieses heiklen Themas fuehren kann.

Hintergrund ist, dass ihre Mutter das auf keinen Fall wissen darf.

Das wuerde jetzt zu weit fuehren, aber das ist keine Option.

Ich weiss nur ueberhaupt nicht mehr, wie ich klarkommen soll.

-> Mir sind so derbe die Haende gebunden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Januar 2010 um 18:11

Tut mir Leid für dich, dass du in einer solchen Situation steckst.
Das ist echt eine krasse Geschichte. Und es gibt dafür auch keine simple Lösung, denke ich.

Was ich an deiner Stelle tun würde (wie ja auch schon mehrfach gesagt wurde):

Ich würde unangemeldet zu ihr fahren. Das ganze ist 6 Monate her. Selbst wenn sie nicht mit dir redet, kannst du so rausfinden, ob sie schwanger ist: Das sieht man doch im 6. Monat schon, oder? Oder wie sieht deine Ex aus? Wenn sie ein schlankes Mädel ist, dann wirst du alleine durchs Angucken vielleicht eine Antwort bekommen.

Du hast gesagt, dass ihre Mutter das auf keinen Fall erfahren darf. Du hast gesagt, ihre Familie sei teilweise muslimisch. Eure ganze Beziehung hat sie vor Teilen der Familie geheim gehalten.

Das ist jetzt nur meine Phantasie, vielleicht liege ich also auch total daneben, aber du solltest möglicherweise die realistische Option in Betracht ziehen, dass sie abgetrieben hat.

Ihr Verhalten in den letzten Monaten war ja sehr extrem. Die Perspektive einer möglichen Schwangerschaft hat sie ja wohl auch sehr beschäftigt, so wie ich das verstanden habe. Und sie hat sich völlig abgeschottet und wollte das alleine durchstehen.
Du wiederum hast ihr (wenn ich das richtig verstanden habe) ja angeboten, ggf. die Vaterpflichten zu übernehmen. Daraus hätte sie ableiten können, dass du - sofern sie schwanger ist - das Kind willst und dich drum kümmerst.

Wenn für sie jetzt aber eine Mutterschaft absolut indiskutabel ist (aus familiären Gründen, wegen ihrer beruflichen Zukunft und weil sie nunmal erst 19 ist!), könnte ich mir vorstellen, dass sie vllt die Diskussion mit dir gescheut hat. Dann hat sie vllt. die Abtreibung alleine durchgezogen. Dann wäre es auch nachvollzieber (naja, nachvollziehbarER), dass sie dir keine Auskunft über Schwangerschaft ja/nein geben wollte.

Also auch danach solltest du sie vllt. direkt fragen, wenn (falls) du hinfährst.

Wie gesagt: Das war jetzt nur eine Idee von mir, aber dann würde (zumindest aus meiner Sicht) einiges besser ins Bild passen und mehr Sinn machen, als es jetzt der Fall ist.

So oder so wünsche ich dir alles Gute! Halt uns auf dem Laufenden.

LG,
weidenkaetzchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 10:35

Hm tja,
also Ihr koennt das vielleicht ein bisserl verstehen - oder auch nicht. Aber ich bin da so verunsichert, ich fuehle mich irgendwie schon wie das Kaninchen vor der Schlange.

Ich mach dann vielleicht den langen Weg und dann ist die per Zufall nicht da?

Also: Alternativen zum "Dorthin-Fahren"?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 10:47

Lieber einmann
natürlich gibt es noch eine alternative zum "dahinfahren" ........... im ungewissen bleiben

ist das besser ??

naja ,ist ja dann deine wahl ........

aber wenn ihr keine gemeinsamen bekannten habt ,von denen du vertrauenswürdige infos kriegen könntest ,wirst du die sache wohl selbst in die hand nehmen müssen ........

man kann es auch wahlweise mit hellsehern versuchen oder auspendeln ........aber ich stehe eher auf tatsachen die ich selbst gesehen hab .........

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 11:23
In Antwort auf josef_12124757

Hm tja,
also Ihr koennt das vielleicht ein bisserl verstehen - oder auch nicht. Aber ich bin da so verunsichert, ich fuehle mich irgendwie schon wie das Kaninchen vor der Schlange.

Ich mach dann vielleicht den langen Weg und dann ist die per Zufall nicht da?

Also: Alternativen zum "Dorthin-Fahren"?

Alternative?
Ja klar, du kannst dich mit ihr verabreden. Dann weißt du, dass sie da ist.

Ist die Frage, ob sie das macht
Wohl eher nicht.

Daher schätze ich die Erfolgschancen größer ein, wenn du unangemeldet dort auftauchst.

Hast du in der Stadt, in der sie lebt, nicht noch Freunde oder so? Also damit meine ich nicht Freunde von ihr, mit denen du dich auch verstehst. Eigene Freunde, die ihr nicht auf die Nase binden, dass du kommst?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 12:56


da muss ich tantachilli mal recht geben

nimmt die bei dir auf irgendwas rücksicht ?
trampelt auf deinen gefühlen rum ,scherrt sich nicht um deine ängste .........und du ??
kümmerst dich um das wohlbefinden ihrer mutter

hast du eigentlich noch garnichts gekernt aus der geschichte ?

das mädel kann ja echt alles mit dir machen

das görr hätte mich doch nicht 6 monate schmoren lassen ,die hätte ich schon an ihren haaren ran geholt ,aber frag nich nach sonnenschein

zu verlieren hast du ja eh nichts mehr ,also worauf wartest du

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 17:20


"P.S. Du kommst doch aus aus HH hab ich gerade gesehen, meinst du nicht du wirst hier in unserer Stadt auch eine wunderbare Frau kennenlernen, eine die dich auch verdient hat?"

Das liest sich ja suess!!! Ich sollte Dich wohl mal kennenlernen, was?

Naja, ich schreibe heute Nacht noch weiter. Muss erstmal etwas arbeiten und lasse erstmal alle, die Lust haben, ihre Meinung schreiben.





Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 17:29
In Antwort auf stacey_12696575

Alternative?
Ja klar, du kannst dich mit ihr verabreden. Dann weißt du, dass sie da ist.

Ist die Frage, ob sie das macht
Wohl eher nicht.

Daher schätze ich die Erfolgschancen größer ein, wenn du unangemeldet dort auftauchst.

Hast du in der Stadt, in der sie lebt, nicht noch Freunde oder so? Also damit meine ich nicht Freunde von ihr, mit denen du dich auch verstehst. Eigene Freunde, die ihr nicht auf die Nase binden, dass du kommst?


Freunde? Ja.

Nur die (und die Entfernung) machen es immer schwerer.

Der eine Freund von mir berichtete, dass meine Ex mit einem Mal einen erhoehten Geldbedarf hatte und deswegen sogar in der Firma Streit anzettelte. Dessen Frau meinte, es waere dann ja klar, dass meine Ex abgetrieben hatte - die Nachricht machte mich echt traurig.

Der andere Freunde berichtete mir, sie waere mit einem anderen Typen gesehen worden und schanzte mir ein Foto zu, auf dem sie zu sehen ist - mit einem kleinen Baeuchlein. Da wurde ich beim Anblick recht nervoes. "Ohauerha!"

Das also habe ich auch versucht, wie man jedoch sieht, hat's mich nicht weitergebracht.

Mehr heute Nacht, wenn ich wieder zuhause bin...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:10
In Antwort auf lisa_12087514


da muss ich tantachilli mal recht geben

nimmt die bei dir auf irgendwas rücksicht ?
trampelt auf deinen gefühlen rum ,scherrt sich nicht um deine ängste .........und du ??
kümmerst dich um das wohlbefinden ihrer mutter

hast du eigentlich noch garnichts gekernt aus der geschichte ?

das mädel kann ja echt alles mit dir machen

das görr hätte mich doch nicht 6 monate schmoren lassen ,die hätte ich schon an ihren haaren ran geholt ,aber frag nich nach sonnenschein

zu verlieren hast du ja eh nichts mehr ,also worauf wartest du


Freunde? Ja.

Nur die (und die Entfernung) machten es immer schwerer.

Der eine Freund von mir berichtete, dass meine Ex mit einem Mal einen erhoehten Geldbedarf hatte und deswegen sogar in der Firma Streit anzettelte. Dessen Frau meinte, es waere dann ja klar, dass meine Ex abgetrieben hatte - die Nachricht machte mich echt traurig. Koennt Ihr bestimmt verstehen...

Der andere Freunde berichtete mir, sie waere mit einem anderen Typen gesehen worden und er schanzte mir ein Foto zu, auf dem sie zu sehen ist - mit einem kleinen Baeuchlein. Da wurde ich beim Anblick recht nervoes. "Ohauerha!"

Das also habe ich auch versucht, wie man jedoch sieht, hat's mich nicht weitergebracht.

Mehr heute Nacht, wenn ich wieder zuhause bin...

und das ist jetzt...

Also der Vorschlag in Richtung Mutter ist fuer mich auch ambivalent.

Zum einen spricht ihre Mutter nicht so gut Deutsch - das koennte also noch die Liste der Missverstaendnisse eher verlaengern, anstatt mich durch den Erhalt von Antworten weiterzubringen.

Die andere Sache ist, dass ihre Mutter seit dem Tod ihres Mannes (=Vater meiner Ex) total unter dem Knueppel dieses verdammten muslimischen Onkels steht. Heisst also, dass ic da nicht nun noch den Giga-Eklat fabrizieren will und muss.

Hintergrund ist hierzu - und daran koennt Ihr schon ablesen, wie fatal die Story fuer mich war -, dass ich aufgrund dieser Scheiss-Multi-Kulti-Kacke den Sommer zum Teil unter Polizei-Schutz verbracht habe.

Ich habe eben mal Ruecksprache mit meiner zustaendigen Komissarin gehalten (schon cool, wer hat schon die private Mobil-Nummer von so einer Kripo-Dame!?), ob ich das hier eigentlich posten darf.

Naja... ich darf... nach freiem Ermessen.

Die Komissarin klaerte mich zusammen mit einem von der GSG9 auf, dass diese Albaner, die nach KUNAN (nicht verwechseln mit KORAN, das kann ich ja noch halbwegs respektieren) leben, eine Abtreibung fuer gewoehnlich mit Tritt in den Bauch erledigen und dann den Rest per Ehrenmord.

Ich habe mich teils schon wie in einem "Kronzeugen-Schutzprogramm", wie es immer in den Filmen vorkommt, gefuehlt. Habe teils sogar auf der Arbeit geschlafen und einer von den ausgebildeten Gruenen bei mir zuhause.

Naja, dieser Horrortrip gleich ja eh schon einem schlechten Film.

Meine Guete, Ihr seht ja, was sich hier fuer Abgruende aufgetan haben. Ich dachte auch nicht, dass ich mich mal auf der Arbeit mit einer Komissarin in zivil treffen muesste.

War echt derbe.

Aber das hat man alles von dieser Multi-Kulti-Kacke und ich von meiner doofen Weltoffenheit.

Trotzdem: Ich werde Kosmopolit bleiben! Wider besserem Wissen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:18


"ohweia! deine story lässt sich bestimmt gut verkaufen "

Jaja, nur konnte ich ja so lange Zeit nicht mit irgendwem darueber reden. -> Auflagen

Das und diese Frechheit des "Nicht-mehr-mit-mir-reden-Woll ens-bis-der-SSTest-gelaufen-is t" waren die Ursachen, dass ich so lange und schief damit herumgehoekert habe.

Aber wer kann schon vorweisen einen von der GSG9 als Personenschutz gehabt zu haben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:31

===> Die Story geht weiter <===
Jaja, ich schreib ja schon weiter.

Ihr scheint Euch ja richtig an meinem Desaster zu laben...

Wie man das so sagt...
Manchmal trifft man sich zweimal im Leben und so kann eine klare Trennung (und damit Grenzsetzung und Demonstration des eigenen Selbstwertes) ein neuer Anfang sein. Und so kam es...

und was passiert nun?

sie meldet sich. schreibt also monate spaeter eine sms - in dem bewusstsein, was sie angerichtet hat UND dass ich eine andere habe. allein das machte mich stutzig... aber gleich kommts...

grob der inhalt ihrer sms (seeeeeehr oberflaechlich und so als ob ja nichts gewesen waere)
- wie geht's dir --> das hat sie doch bei dem, was sie abgezogen hat, auch nicht gejuckt
- gibts was neues --> sie wusste das mit der neuen, so what?
signiert nicht mit ihrem normalen namen, nicht mit ihrem normalen spitznamen, sondern mit
dem spitznamen, den ich ihr mal gab

also kommt die doch glatt auf lieb kind an oder wie?

und gleich am selben abend sehr spaet rief sie auch gleich an. komisch...

ich hab erstmal nicht geantwortet.

dann rief sie an. monatelang hatte ich anonyme anrufe auf diesem handy (hab mehrere und diese nummer haben nur 2 personen: meine ex und meine ex-ex - und bei der ist es noch unwahrscheinlicher, dass die anruft) und ich hab mich immer gewundert, wer mich da zu wildesten nachtzeiten ohne nummer anruft.

Ne, gewundert eigentlich nicht. War ja klar.

Nun aber rief sie MIT nummer an. hm. komisch...

Wochen spaeter ueberwinde ich mich dann, mal sachlich nachzufragen und schrieb dieser psycho-Tussi von meiner Ex:

"hab deine sms und anruf gesehen. was wolltest du von mir?
mir endlich die wahrheit erzaehlen? dich entschuldigen?"

und was meint ihr, was da zurueckkommt?

oberflaechlich wie bescheuert:
"wie bitte? was fuer sms und anrufe? was soll das jetzt?"

als ob die sich nun schaemt und so tut, als haette sie nicht angerufen... hahaha, wie dumm

naja, sie hat ja oft ohne nummer angerufen, aber an dem tag, wo die sms kam, hat sie wohl vergessen, die nummernuebermittlung auszuschalten. das wars wohl...

und nun ist ihr das wohl peinlich und sie versucht wieder auszuweichen. und stellt sich doof.

aber warum meldet sich die nun?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:37
In Antwort auf josef_12124757

===> Die Story geht weiter <===
Jaja, ich schreib ja schon weiter.

Ihr scheint Euch ja richtig an meinem Desaster zu laben...

Wie man das so sagt...
Manchmal trifft man sich zweimal im Leben und so kann eine klare Trennung (und damit Grenzsetzung und Demonstration des eigenen Selbstwertes) ein neuer Anfang sein. Und so kam es...

und was passiert nun?

sie meldet sich. schreibt also monate spaeter eine sms - in dem bewusstsein, was sie angerichtet hat UND dass ich eine andere habe. allein das machte mich stutzig... aber gleich kommts...

grob der inhalt ihrer sms (seeeeeehr oberflaechlich und so als ob ja nichts gewesen waere)
- wie geht's dir --> das hat sie doch bei dem, was sie abgezogen hat, auch nicht gejuckt
- gibts was neues --> sie wusste das mit der neuen, so what?
signiert nicht mit ihrem normalen namen, nicht mit ihrem normalen spitznamen, sondern mit
dem spitznamen, den ich ihr mal gab

also kommt die doch glatt auf lieb kind an oder wie?

und gleich am selben abend sehr spaet rief sie auch gleich an. komisch...

ich hab erstmal nicht geantwortet.

dann rief sie an. monatelang hatte ich anonyme anrufe auf diesem handy (hab mehrere und diese nummer haben nur 2 personen: meine ex und meine ex-ex - und bei der ist es noch unwahrscheinlicher, dass die anruft) und ich hab mich immer gewundert, wer mich da zu wildesten nachtzeiten ohne nummer anruft.

Ne, gewundert eigentlich nicht. War ja klar.

Nun aber rief sie MIT nummer an. hm. komisch...

Wochen spaeter ueberwinde ich mich dann, mal sachlich nachzufragen und schrieb dieser psycho-Tussi von meiner Ex:

"hab deine sms und anruf gesehen. was wolltest du von mir?
mir endlich die wahrheit erzaehlen? dich entschuldigen?"

und was meint ihr, was da zurueckkommt?

oberflaechlich wie bescheuert:
"wie bitte? was fuer sms und anrufe? was soll das jetzt?"

als ob die sich nun schaemt und so tut, als haette sie nicht angerufen... hahaha, wie dumm

naja, sie hat ja oft ohne nummer angerufen, aber an dem tag, wo die sms kam, hat sie wohl vergessen, die nummernuebermittlung auszuschalten. das wars wohl...

und nun ist ihr das wohl peinlich und sie versucht wieder auszuweichen. und stellt sich doof.

aber warum meldet sich die nun?

Kommt heute alles brockenweise...
Aber ich bin noch immer sehr unklar, verletzt (sowas ist mir noch nie passiert!) und traurig, wie was so gelaufen ist. und vor allem warum und wieso?

Diesen Bruch zu kitten, den sie von ihrer Seite gemacht hat, ist schwer möglich. Und an die fuer mich wichtigen Informationen von dieser Psycho-Ziege zu kommen,
schier unmachbar.

und nun meldet die sich und auf nachfrage stellt sie sich wieder doof. wie beknackt ist das denn?!?!?!?!?!?

kann mir jemand mal paar hinweise geben, ob das noch was anderes ausser dummheit, unreife, sich-nicht-der-wahrheit-stelle n-wollen und selbstschutz auf meine kosten ist?

ob dieses eiskalte, gefuehllose Monster eigentlich weiss, wie ich mich gefuehlt habe?

ich fuehle mich wie im falschen film. kann im moment nicht mehr lieben, nicht vertrauen, fuehle mich einfach wie mit fuessen getreten - obwohl ich zu ihr stehen wollte.
nur wie macht man das bei so einer Psycho-Chaotin?

Ich habe sogar heute noch das Gefuehl, das haette alles nicht so laufen und kommen muessen. Noch heute traeume ich von ihr. Noch heute liebe ich sie (Stand 12/2009).
Irgendwie. Hass oder Liebe - oder einfach nur Idiotie...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:39

Hi
hab gerade deine geschichte gelesen und finde sie echt herzergreifend. Du schreibst so gefühlvoll, ich kann echt nicht verstehen wie sie sowas machen konnte.
Ich hoffe du kannst dein Herz wieder einen anderen Frau schenken, denn es wartet bestimmt noch die richtige auf dich.

lg maus

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:44

Noch ein Brocken fuer heute...
Ich dreh echt am Rad, ich habe eine schwere Oneitis. 6 Monate sind wir getrennt, aber nicht ein einziger Tag ist vergangen, wo ich nicht an sie gedacht habe.

Mann, was habe ich nicht alles gemacht, um sie zu vergessen

Ich habe mich in Arbeit gestuerzt, in Sport und Hobbies - ich habe mehr als 9 kg abgenommen und 6 Sommer-Affairen und eine 5-woechige Kurzbeziehung gehabt. Nichts, aber auch nichts hat meine Ex aus meinem Kopf, schlimmer noch: aus meinem Herzen rausdraengen koennen.

Die 5-woechige Beziehung beendete ich, als es meiner neuen Freundin auffiel, dass ich nachts sehr unruhig traeumte - von wem denn wohl... und dann rief ich im
Halbschlaf auch noch die Falsche an (traeumte von meiner Ex, die mir diese Story eingebrockt hat und rief meine Freundin an). Mist-Halbschlaf. Mist-Seele. Da ruf ich im Halbschlaf nach nem Albtraum von meiner Ex die Frau an, die genau neben mir liegt.

WIE KRANK IST DAS DENN?!!

Jedenfalls war das der Punkt, an dem ich merkte, hier geht was nicht.

Insgesamt habe ich den Versuch "FTOW" (finde 10 andere Frauen) also hiermit nach der 6. abgebrochen. Einfach, weil ich sowas noch nie zuvor erlebt habe. OK, Ihr habt ja hier den Hergang dieser schon recht fies gelaufenen Story und das mag jaauch erklaeren, warum ich mich so schwer damit getan habe, abzuschliessen.

Aber so? Ihr kennt ja den Spruch "Wer nichts riskiert...der onaniert", ich habe viel riskiert - und irgendwie den faden Beigeschmack, als ob ich alles verloren haette, wenn Ihr versteht, wie ich das meine. Irgendwie nicht sie, meine Ex,
sondern mich - me,myself and I.

Bitte helft mir mein Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen & ich verspreche Euch, dass ich keiner Frau so schnell wieder schoene Augen machen werde : )

So. Genug mit dem Gejammer. Ist ja voll unmaennlich sowas.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2010 um 22:48
In Antwort auf an0N_1294637499z

Hi
hab gerade deine geschichte gelesen und finde sie echt herzergreifend. Du schreibst so gefühlvoll, ich kann echt nicht verstehen wie sie sowas machen konnte.
Ich hoffe du kannst dein Herz wieder einen anderen Frau schenken, denn es wartet bestimmt noch die richtige auf dich.

lg maus

Und das hoerte ich auch nicht zum ersten Mal:
"Ich wäre froh wenn mein ex so gekämpft hätte wie du es getan hast."

Mit dem Hinweis gleich hintendran, dass man mich nicht verstehe, ich haette etwas weit Besseres verdient.

Erinnert mich so an die Worte meiner Ex: "Du hast das alles nicht verdient. Du hast noch viel mehr nicht verdient"

Was damit gemeint war, habe ich auch auf Nachfrage nicht erfahren duerfen...

Eh alles grosses Kino...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2010 um 0:18

Jo, hast Recht - Ich schreibe gerade an der Fortsetzung, da kommt echt noch mehr!!!
Aber ich denke mir gerade: Es ist irgendwie so, als ob ich mit Anlauf in eines dieser langen, scharfen Messer reingerannt bin...

Oh Mann...

Aber lest, was jetzt kommt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2010 um 0:32


jetzt aber mal ganz ehrlich...willst du dich wirklich noch weiterhin von ihr kontrollieren lassen? hallo? du bist über 30 und sie ist erst 19!!!
an deiner stelle wäre ich schon längst zu ihr gefahren und hätte ihr mal meine meinung gegeigt...egal was sie oder ihre familie daon hält...steh deinen mann und lass dich mal nicht so hängen...fahr zu der ollen hin und mach ihr die hölle heiß und lass sie erst in ruhe bis du deine antworten hast...

sorry, aber hab darüber noch mal nach gedacht über deine story und das musste jetzt mal raus...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2010 um 11:11

Was meine Freunde und Leute von "hier" sagten:
Zum Thema, dass ausgerechnet SIE Abstand einforderte:

"Schonkosttrennung "stressfrei abservieren":
- Partner wird in Warteschleife versetzt
- eigener Marktwert wird ertestet und als "sich selbst finden wollen" verkauft"

Und:
"Wer zu feige ist, Schluss zu machen und daher eine Kontaktsperre will, wird wohl nach aller Wahrscheinlichkeit auch noch zu bequem sein, selbst wieder den Kontakt zu suchen - genau dies aber wird dem Wartenden vorgespielt."

Witzigerweise kam das doch. Sie rief monatelang nachts an mit unterdrueckter Nummer. Sie schrieb dann mit einem Mal oberflaechliche "Wie-geht's-Dir"-SMS


"An diesem Punkt beluegen sich einige sehr effektiv selbst:
Man meldet sich doch bei jemandem, wenn man Gefuehle hegt. Und man tut ihm nicht so etwas "Unleistbares" an, denn sowas ist zermuerbend."

"Lass die Finger von der, die will nur nen treudoofen Idioten, der ihr den Hof macht damit sie ihren "Marktwert" und ihr vermindertes Selbstwertgefühl pushen kann, indem sie wieder mehr Zeit fuer ihre "Kollegen" hat"

"Weißt Du, Deine Verbundenheit zu dieser Frau ist wirklich bewundernswert. Mich würde es so für Dich freuen, wenn sie Deinen wahren Wert, so wie wir hier alle ihn schon beim bloßen Lesen Deiner Beiträge sehen, erkennen und Dir endlich, endlich mal ein Zeichen geben würde, mit dem Du was anfangen kannst. Vielleicht würde Dir ein Gespräch mit ihr wirklich weiterhelfen. Aber selbst das will sie ja nicht.
Wenn sie nur einen Funken Anstand hat, dann müsste sie sich eigentlich melden. Wenn nicht, weißt Du bescheid."

Und sie meldete sich... Siehe oben.

Aber dazu gleich mehr.

Vielen Dank erstmal zwischendurch fuer Eure privaten Nachrichten an mich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2010 um 11:13

Ach ja, den Kommentar vielleicht noch
"Es wäre wirklich toll von ihr, wenn sie so offen wäre, wie sie gespielt hat. (ERSTER STREIT!!!) Dadurch wuerden Kränkungen vermieden. Aber stattdessen immer wieder nur Nebel."

"Finden sich Eure Wege doch jemals wieder, haette ein anderes Ende eine respektvolle Basis für einen Neuanfang. So aber geht es UEBERHAUPT nicht. Ausbildung hin oder her. Und so schlimm ist eine Abschlusspruefung auch nicht, dass Sie so doof tun muesste, als haette sie nicht mal Zeit, Dir das mindeste an Respekt entgegenzubringen"

Wie wahr...

Und alles was kam, waren Anrufe mit absichtlich unterdrueckter Nummer. Und wenn ich mal z.B. 02:00 Uhr des Nachts ranging - Kumpel sagte "Geh ran", dann bin ich ran und es wurde aufgelegt.

Was fuer ein Kinderkram

Und dann spaeter diese oberflaechlichen "Wie-geht's-Dir"-SMS - so als ob Madame ja gar nicht wisse, was los ist...



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Februar 2010 um 11:25

Danke besonders auch fuer diesen Kommentar
"Das war das beste was du tun konntest. DU hast IHR gezeigt, dass Sie Ihre Spiele nun anderswo weiter treiben kann. Gut so. Du hast das getan, bevor sie DICH noch ernster verletzen konnte. Du bist doch nicht ihr Fussabtreter!

Du hast das einzig Richtige gemacht. Du hast Ihr gezeigt, dass Du Dich nicht ihrem Spielchen unterwirfst - damit haettest Du sie eh verloren. Sie waere, haettest Du darum gebettelt, wohl zurueckgekommen (aus Mitleid), um es dann spaeter endgueltig zu beenden - so aber hast Du Dich diesem Tun wirksam entzogen und Du kannst auf Dich
stolz sein!

Sie wollte Dich bestimmt bei der Stange halten und Du haettest Dich nur darueber geaergert, wie Du Dich zum Horst machst.

Das ist aber nicht passiert. Du bist erhobenen Hauptes aus der Sache hervorgegangen und es wird ihrem Ego mehr wehtun als Dir.

Es ist schon ein bisschen geschmackslos von ihr zu behaupten sie würde dich lieben

Es ist fuer sie das Allerschlimmste (und fuer Dich das Beste), dass Du ihr glasklar zu verstehen gegeben hast, Du wirst nicht auf sie warten und Du wirst nicht ihre Spielchen mitspielen. Bravo!

So wie sie mit Dir umgegangen ist, wuerde ich dieses Miststueck an Deiner Stelle nicht einmal mehr sehen wollen.

Lass dich nicht verarschen. Hast Du auch nicht. Gut gemacht!

Solche Menschen habens nicht verdient aufrichtig geliebt zu werden. Pfeif auf die Niete, das wird auch durch Festhalten kein Hauptgewinn mehr.

Die ist ja abartig. Klar kann sie tun und lassen was sie möchte. Dann soll soll sie aber ehrlich bleiben und dich nicht verarschen und mit der ich liebe dich Nummer kommen.
Was ist denn das für eine Grundlage für die Zukunft?

Dir durch Sex wieder ein Stück Hoffnung zu machen und dann auf mehreren Hochzeiten zu tanzen, finde ich extem mies, zumal sie mit Sicherheit weiß, wie Du denkst und fühlst. Und nur deshalb geht es ihr ja soooo schlecht.

Sie wollte Dich quasi mit sanfter Gewalt auf die Freundschaftsschiene fuehren und Du hast Dich erfolgreich geweigert. Wenn Du das mitgespielt haettest, waere es fuer
sie bequem gewesen. So aber eben nicht.

Als sie dir ihre Lustlosigkeit weiterzumachen mitgeteilt hat, hatte sie mit der Beziehung zu dir schon abgeschlossen (wie auch immer das von einem auf den anderen Tag hat gehen koennen) und war für sich übereingekommen, dass sie aber noch eine Freundschaft mit dir will. Sie kann wohl nachvollziehen, dass du den Schalter nicht "mal eben so" von Liebe auf Freundschaft umlegen kannst bzw. dass dich die Freundschaft zu ihr erstmal verletzen würde. Darum will sie Dich ja nicht noch mehr verletzen, aber ab diesem Punkt kann sie wohl keiner mehr verstehen.

Andererseits ist sie nicht dumm und sie hat gesehen, was sie mit Dir gemacht hat. Oder versucht hat zu tun. Sie will mit dieser Freundschaftsschiene doch nur ihr schlechtes Gewissen beruhigen! Total ich-suechtig!

Und dann wagt dieses Miststueck auch noch Dich ernsthaft zu fragen, ob sie denn ein schlechtes Gewissen haben muss und ob es denn wirklich einen Grund dafür gibt?

Mann, wie krank ist die denn!

Normalerweise wuerde man sagen: Frauen haben nur zeitlichen Vorsprung - trennen sich noch während der Beziehung innerlich vom Partner - und sobald sie sich emotional von ihm losgelöst haben, folgt die offizielle Trennung. Da fängt der Partner natürlich bei 0 an mit der Verabeitung, während der/die Trennende damit schon
fertig ist und an Freundschaft denken kann.

Aber bei Dir?

Wie soll sie da in der kurzen Zeit so gehandelt haben? Es sieht alles nach Kurzschluss und Druck von aussen aus, denn so Holter-die-Polter - neee...

Ausserdem denke ich anders als die anderen. Wenn jemand sagt, er liebt mich, kann er nicht tun und lassen war er will. Das ist für mich der Hammer. Dann soll sie die Klappe halten und nicht so einen Blödsinn reden, um dich warm zu halten.

Also ganz ehrlich, mir wäre das zu viel und zu innig, was sie an Kontakt zu ihrem Ex hat, zumal er nicht eine alter Bekannter oder Freund ist, sondern beiderseits mal "mehr" war bei den beiden. Immerhin 2 Jahre. Und das sagt sie Dir auch einfach so. Also das reicht. Ihr baut gerade eine Beziehung auf, seid frisch verliebt, warum muss sie dauernd mit ihm in Kontakt sein?Spinnt Deine Tussi?

Ich prognostiziere mal, dass sie dann, ihrer bisherigen Argumentation folgend, den Spieß umdrehen und dir sagen wird, dass sie sich von dir doch keinen harmlosen Kontakt
mit einem "Bekannten" verbieten lässt. Der "Bekannte" verdiene es nicht, dass sie ihn deswegen absägt. Sie findet ihn offenbar interessant. Warum auch immer nach 2 Jahren und der Trennung. Anstatt Rücksicht auf deine Vorgeschichte zu nehmen wird sie dich als hysterisch, beengend usw hinstellen. Und Abstand suchen, weil Du sie ja angeblich unter Druck setzt.

Merkst Du eigentlich, wie intrigant dieses Biest sich alles so hindreht, wie sie es gerade braucht?

Du musst selbst wissen, ob und wie lange du das hinnehmen kannst. Auf jeden Fall würde ich in so einem Stadium an deiner Stelle keine beruflichen oder sonstigen Schwierigkeiten auf mich nehmen um mit ihr zusammenzuziehen. Du hast ja schon neben ihr im Bett gelegen und durftest gnaedig ihre Schulter kuessen, wo sie mit einem anderen Mann telefoniert.

Das war doch Frechheit genug.

Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, in seltener Gegenwart (weil Fernbeziehung) des Partners mit einem anderen zu chatten oder zu simsen. Es ist nicht nur respektlos, sondern auch sozial unhygienisch.

Das hat keinen Sti und lässt aus der Ferne deutliche Abstriche an der Persönlichkeit deiner Tussi zu. Unmoeglich sowas.

Das einzige, was ich Deiner Tussi zugutehalte, ist, dass sie offensichtlich auch wegen der Zwangsverlobung und der Beziehung danach einiges an Verletzungen mit sich
herumschleppt, durch die es ihr sowieso schwerfällt, Nähe zuzulassen. Du hast enorm Vorsprung, was das Leben angeht und wohl schon etliches mehr mitgemacht, da wird man automatisch vorsichtiger. Vielleicht, nein sogar sehr bestimmt, fuehlt sie sich "unterlegen" und dadurch unter Druck gesetzt. Das sagtest Du ja schon in Richtung Sex. Daher hat sie Dir wohl rein technisch ein Komplettprogramm bieten wollen - und deshalb klaeglich versagt...

Was sie da abzieht ist unter aller Kanone und dir gegenueber sehr verletzend....

Das Mädel hat'n recht schmales Ego und BRAUCHT um's Verrecken Zuspruch. Dafür hält sie sich die Jungs bei der Stange... und das schafft sie indem sie Unsicherheit
vorgibt.

Frauen die sich nich sicher sind und noch mit dem ex so schreiben solltest du abschiessen. Sie sind noch nicht bereit für was neues !!!

meiner meinung nach hat sie zu viele heimlichkeiten. keine gute basis für eine beziehung. und auch nicht vertrauensbildend! auch wenn viele meinen, am anfang ist sie sich vielleicht nicht sicher und hält daher den kontakt zu anderen. das ist bullshit! sie verheimlicht anscheinend eine Menge vor Dir. Das kann niemals gutgehen.

Und mach Dir immer schön klar: Nicht Du bist gestört, sondern sie. das ist ganz klar Fakt - so wie die sich benommen hat und wohl noch immer benimmt.

Deine Freundin weiß nicht, was wahre Liebe bedeutet.

Ist sie mit dir nur zusammen, weil sie halt ein "Auffangnetz" braucht? oder weil sie mal wirklich Gefühle für dich hatte?

Weiß ich nicht. Wenn ich mir das durchlese, dass sie andere bevorzugt, statt IHREN EIGENEN Freund, dann ist was faul dran! Und dann noch die Sache mit der Schwangerschaft und dass Sie ausgerechnet zu Dir, dem potenziellen Vater, Abstand aufbaut ist doch nun wirklich krank.

Ich sprech aus eigener Erfahrung, dass das eine Frau die dich liebt, nie so anstellen würde.

Also sei ein Mann und vergiss das. Auch in deinem eigenen Interesse. Weil sonst wird das noch schwerer. Ihr passt einfach nicht zusammen, punkt.

Hmmmm ehrlich gesagt ein Mädel was mit dir spielt, hat auch keine Freundschaft verdient.

Denn wie soll das laufen?

Liebe je nach Stimmung und nach Zyklus? Und zufrieden wird sie nie sein? Schwierig? Und das alles hat sie Dir so gesagt? Wie ist die bloss drauf?

Du solltest einmal darüber nachdenken, was für Dich ein Miteinander in der Beziehung bedeutet. Das muß ja für einen Mann der reinste Horror sein mit der Tussi

Willst Du so ein Miststueck als Frau und stellst Du Dir so ein (Zusammen-)Leben vor?

Hoffentlich doch wohl nicht!

Also, ich als Mann wuerde sie nicht nicht zur Partnerin haben wollen."

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Februar 2010 um 13:37

Die neusten Brocken gelesen?
"jetzt aber mal ganz ehrlich...willst du dich wirklich noch weiterhin von ihr kontrollieren lassen?"

Tut sie doch gar nicht. Die neusten Brocken gelesen?

"Du schreibst so gefühlvoll, ich kann echt nicht verstehen wie sie sowas machen konnte."

Naja, es nuetzt nur halt wenig, wenn jemand Gefuehlvolles auf so ein gefuehlloses Miststueck trifft.

So kaputt wie die ist, wird die mich nie machen können.

Es hat sich weiteres getan. Ich schreibe gerade an der Fortsetzung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Februar 2010 um 2:09

=============== die Fortsetzung ===============
Ueberschrift ueber allem, was jetzt kommt:

Ich weiss eigentlich nicht, warum es so kommen musste und zog einfach aus reinem Selbstschutz die Notbremse, hatte meine Ex noch auf den Pott gesetzt, was ich davon hielt, so hingehalten zu werden und dass ich eine Neue habe.

Was macht meine Ex?

Rief immerzu mit unterdrueckter Nummer an.

Bis sie eines Tages eine SMS schrieb und sich erkundigte, "wie es mir geht" und nachdem ich darauf nicht gleich antwortete, rief sie noch am selben Abend (wieder spaet, diesmal aber mit Nummer) an.

Innerlich war ich am Kochen, hielt das Telefon in der Hand, beschloss aber, nicht ranzugehen, einfach, weil ich ob dieser Oberflaechlichkeit nach allem, was sie abgezogen hatte, wohl nur explodiert waere.

Eine Zeit spaeter schrieb ich ihr zurueck, was sie denn von mir wollte, ob sie sich vielleicht entschuldigen wollte oder mir einfach nur endlich mal die Wahrheit erzaehlen will.

Dann kam wieder oberflaechliches Getue zurueck a la "Welche SMS denn? Und welche Anrufe? Schick mir mal bitte meine SMS zurueck, ich weiss gar nicht mehr, was ich geschrieben habe".

Also dumm und duemmer ging es wohl nicht mehr, wenigstens diese 2 Bloessen haette ich mir nicht gegeben.

Peinlich, wenn man sich schon seine eigenen SMS zurueckschicken lassen muss und nicht mehr weiss, dass man teils mit Nummernuebermittlung angerufen hat.

Ich dachte mir, das waere meine Chance, wenigstens jetzt an eine Info zu kommen und so wickelte ich sie damit ein, dass wir mal besser telefonieren sollten - ich koennte mich dann auch bei der Gelegenheit mal bei ihr entschuldigen.

Das wirkte.

Sie rief an.

Und gleich am Anfang fragte ich sie, da mir das gerade siedendheiss eingefallen sei, dass sie mir bis dato noch immer nicht erzaehlt hat, was aus unserem Verhuetungs-Unfall geworden sei und wann sie denn vorhatte, mir das jemals mal zu sagen.

Und wisst Ihr, was dieses Miststueck in diesem Moment zu mir sagte?

Wortwoertlich: "Du hattest ja nicht mehr danach gefragt".

Also, in dem Moment habe ich innerlich ausgeholt. Ihr Glueck, dass sie da nicht vor mir gestanden hat.

Aber man stelle sich einmal diese unverfrorene Dreistigkeit vor: SIE wollte nicht mit mir sprechen, bis der Test gemacht waere und SIE informierte mich auch wochenlang danach nicht und dann kommt SIE und sagt mir allen Ernstes, ich haette nicht danach gefragt?

Grrrr....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Februar 2010 um 11:12
In Antwort auf josef_12124757

=============== die Fortsetzung ===============
Ueberschrift ueber allem, was jetzt kommt:

Ich weiss eigentlich nicht, warum es so kommen musste und zog einfach aus reinem Selbstschutz die Notbremse, hatte meine Ex noch auf den Pott gesetzt, was ich davon hielt, so hingehalten zu werden und dass ich eine Neue habe.

Was macht meine Ex?

Rief immerzu mit unterdrueckter Nummer an.

Bis sie eines Tages eine SMS schrieb und sich erkundigte, "wie es mir geht" und nachdem ich darauf nicht gleich antwortete, rief sie noch am selben Abend (wieder spaet, diesmal aber mit Nummer) an.

Innerlich war ich am Kochen, hielt das Telefon in der Hand, beschloss aber, nicht ranzugehen, einfach, weil ich ob dieser Oberflaechlichkeit nach allem, was sie abgezogen hatte, wohl nur explodiert waere.

Eine Zeit spaeter schrieb ich ihr zurueck, was sie denn von mir wollte, ob sie sich vielleicht entschuldigen wollte oder mir einfach nur endlich mal die Wahrheit erzaehlen will.

Dann kam wieder oberflaechliches Getue zurueck a la "Welche SMS denn? Und welche Anrufe? Schick mir mal bitte meine SMS zurueck, ich weiss gar nicht mehr, was ich geschrieben habe".

Also dumm und duemmer ging es wohl nicht mehr, wenigstens diese 2 Bloessen haette ich mir nicht gegeben.

Peinlich, wenn man sich schon seine eigenen SMS zurueckschicken lassen muss und nicht mehr weiss, dass man teils mit Nummernuebermittlung angerufen hat.

Ich dachte mir, das waere meine Chance, wenigstens jetzt an eine Info zu kommen und so wickelte ich sie damit ein, dass wir mal besser telefonieren sollten - ich koennte mich dann auch bei der Gelegenheit mal bei ihr entschuldigen.

Das wirkte.

Sie rief an.

Und gleich am Anfang fragte ich sie, da mir das gerade siedendheiss eingefallen sei, dass sie mir bis dato noch immer nicht erzaehlt hat, was aus unserem Verhuetungs-Unfall geworden sei und wann sie denn vorhatte, mir das jemals mal zu sagen.

Und wisst Ihr, was dieses Miststueck in diesem Moment zu mir sagte?

Wortwoertlich: "Du hattest ja nicht mehr danach gefragt".

Also, in dem Moment habe ich innerlich ausgeholt. Ihr Glueck, dass sie da nicht vor mir gestanden hat.

Aber man stelle sich einmal diese unverfrorene Dreistigkeit vor: SIE wollte nicht mit mir sprechen, bis der Test gemacht waere und SIE informierte mich auch wochenlang danach nicht und dann kommt SIE und sagt mir allen Ernstes, ich haette nicht danach gefragt?

Grrrr....


Und hast du denn jetzt eine Antwort? Ob sie schwanger ist/war?

Hast du dann aufgelegt, oder habt ihr noch weiter gesprochen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Februar 2010 um 11:05

Also ehrlich...
Mal ganz im Ernst:
Wenn sie wirklich schwanger sein sollte, wirst Du es spätestens dann erfahren, wenn das Jugendamt ihr androht den Unterhaltsvorschuss zu kürzen/streichen, wenn sie nicht endlich den Namen des Vaters rausrückt. Und dann kann ich Dir nur raten das alles erstmal abzustreiten und es auf einen Vaterschaftstest ankommen zu lassen, damit Du auch schwarz auf weiß hast, daß Du für die Frucht DEINER Lenden bezahlen musst und nicht für die von irgend einem anderen Typen.

Dann kann ich Dir nur raten eine Therapie zu machen. Ob sie eine bräuchte sei mal dahin gestellt, aber wer mit über 30 monatelang einer 19jährigen hinterher heult, die offensichtlich einfach nur zu jung ist um sich auf etwas ernstes einzulassen, braucht echt professionelle Hilfe.

Und um mal ganz hart zu sein: Was hast Du erwartet? Mein Gott, das Mädel ist 19!!! Der größte Teil der 19jährigen Mädels sind überhaupt noch nicht in der Lage eine feste Beziehung auf Dauer zu führen! Die sind doch seelisch oft noch nicht richtig fertig!
Ich sprech da aus meinen eigenen Erfahrungen (mit 19 war ich noch lange nicht reif für eine feste Beziehung, obwohl ich in der Zeit 2 Beziehungen über 3 Jahre hatte) und vor allem seh ich es immer wieder an den 16-20jährigen Mädchen die mein Bruder (23) anschleppt. Die ziehen reihenweise ein ähnliches Spiel mit ihm ab wie es mit Dir gemacht wurde.
Also krieg Dich mal wieder ein und versuch erstmal mit therapeutischer Hilfe über das Ganze weg zu kommen bevor Du Dir einen neuen Lückenbüßer suchst. Und noch ein Tipp: Das nächste Mal lass die Finger von Teenagern und such Dir jemanden der vom Alter und/oder von der Reife her etwas besser passt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Februar 2010 um 18:04

Danke fuer Eure harten Worte
Dieses dumme "Auf-meinem-Alter-als-Argument -Herumgereite" habe ich wohl als Allerletztes verdient.

Wenn ich nun so deppert hingestellt werde, habe ich auch keine Lust mehr zu schreiben.

Was soll ich mich hier derart anmachen lassen.

Nur als Info: Sie war nicht schwanger. Sagte sie in diesem langen Telefonat vor kurzem.

Lang deshalb, weil 3.5 Stunden sich doch sehr lang hingezogen haben. Sie meinte, sie wuerde nicht so lange mit mir sprechen, wenn sie mich nicht moegen wuerde. Aha. Na toll... Es drehte sich immer mehr darum, dass sie sich zwar notgedrungen entschuldigte, aber nicht wisse, ob sie daraus auch was gelernt haette. Sie meinte, das koennte ihr wohl noch paar Mal so in ihrem Leben passieren - ich entgegnete: dann lieber ohne mich.

Nachdem ich sie etwas aus der Reserve gelockt hatte, sagte sie das, was sie noch 1 Stunde zuvor mit der Bloedstellung "Welche Anrufe meinst Du?" zu leugnen versuchte und ich eh wusste: "Wenns Dich troestet: Alle die Anrufe nachts bei Dir auf dem Mobil war ich". Sie sagte, sie hatte gehofft, ich wuerde darauf gekommen sein, dass sie das waere - und sie dann zurueckrufen. Und als ich rangegangen bin, hat sie geschwiegen - und aufgelegt.

Oh Mann...

Sie sagte, wenn sie nicht so dermassen durchgedreht waere, waeren wir wohl noch zusammen.

Aber was mich am meisten irritiert hatte, war, dass sie in einem total eiskalten Ton sagte, sie haette sowieso abgetrieben. Man stelle sich den Satz einmal vor.

Weiter bestaetigte mich eine weitere Aussage von ihr in meiner Annahme, sie haette niemals etwas Ernstes fuer mich empfunden. Sie sagte, sie hatte sich fuer mich gefreut, dass ich eine andere gefunden hatte. Jede normale Frau, die weniger Theater spielt und etwas Echtes empfunden haette, wuerde so etwas nie sagen, eher noch vor Eifersucht im Caree springen.

Das zeigte mir also nochmals, dass ich nichts verliere, wenn ich sie vergesse. Und das geht seitdem immer besser.

Total gefuehllos.

Ebenso wie die, die mich hier als 30jaehrigen Deppen hinzustellen versuchen.

Schade, dass ich so wenig Verstaendnis ernte.

Schoenen Dank auch. Die Quatschkoepfe, die mich so hinzustellen versuchen, moechte ich einmal sehen, wenn sie in so eine Klemme geraten. Dann werde ich auch mal "Opfer, geh zum Doc" rufen.

Kann mir egal sein. Ich habe mir mal einiges von der Seele geschrieben und wenn's einigen eben nicht passt, dann eben nicht. Man muss ja nichts dazuschreiben.

Ich kann nun, da ich weiss, was ich wissen wollte, damit gut abschliessen.

Insbesondere auch deshalb, weil sie seit diesem Telefonat immer wieder mit "Wie geht's Dir"-SMS in oberflaechlichster Weise ankam und ich ihr vor Augen gefuehrt habe, dass ich, nachdem es sie einen Scheissdreck interessiert hat, wie ich mich damals gefuehlt habe und auf der Warmhalteplatte verhungert bin, keinen Wert auf solche duemmlichen Kontaktversuche lege und es auch nicht glaube, dass es sie interessiert, was ich so mache usw.

Hat es sie denn interessiert, als sie mir an den Kopf klatschte, sie wolle erst wieder mit mir reden, wenn sie den SS-Test gemacht haette?

Hat es sie denn interessiert, als sie mir an den Kopf klatschte, sie haette mir die ganze Zeit etwas vorspielt?

Ich denke, an diesen Punkten (es gibt noch mehr) wird schon klar, was hier krank lief.

Um so erleichterter bin ich, dass ich an so ein Charakterschwein nicht gebunden bin.

Bis heute - auch nach diesen Telefonaten, das letzte war vor 1 Woche, weiss ich nicht, was der Ausloeser war, dass sie sich so zurueckgezogen und mich quasi ausgeschlossen hat. Ebensowenig weiss ich nicht, was es war, worueber sie mit niemandem reden wollte.

Der Unterschied ist jetzt, dass es mich auch nicht mehr interessiert.

Sie haette ja wenigstens jetzt aufhoeren koennen, auf "doof" zu spielen. Nein, sie tut noch heute auf doof und luegt sich die Sachen so verdreht hin, damit sie kein schlechtes Gewissen haben muss.

Das alles kann mir aber nun, da ich ihr wahres Gesicht voller Oberflaechlichkeit gesehen habe, egal sein.

Ich kann so einen Menschen nicht ernstnehmen und ziehe daher nun den Strich darunter.

Und leichter faellt es mir, seit ich ihr sagen konnte, dass ich nichts mehr fuer einen Menschen, der so kalt ist, empfinden kann und auch keinen freundschaftlichen Kontakt mit so einer Person wuensche, die - so sagte ich ihr woertlich - nur ihr Ego sonnt und mir ihrem miserablen Verhalten einem moeglichen freundschaftlichen Kontakt jederlei Basis entzogen hat.

Ich bin eine integere Person und mache keine halben Sachen.

Das Leben wird es ihr vergelten. Ich bin raus.

Ich habe ihr klargemacht, dass ich aufgrund ihres Verhaltens, das, was wir hatten, nicht als Beziehung, sondern als wertloses Geschnaxl betrachte - insbesondere auch aus Respekt vor dem, was ich vor ihr hatte: DAS waren Beziehungen - jahrelange.

Das war befreiend. Und gut.

Erleichtert ziehe ich von dannen...

Schoen, dass ich Euch etwas belustigen konnte...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Februar 2010 um 18:50


Haettest mal besser auch die andere Haelfte gelesen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar 2010 um 21:14

Immer noch falsch
Aber wenn Du nicht alles lesen willst, dann brauchst Du ja auch nicht einfach ins Blaue zu schreiben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2010 um 21:47

Vielen Dank an Euch
und besonders auch die unter Euch, die mir private Nachrichten geschrieben haben.

Das Thema ist nun erledigt, ich bin damit durch und es geht mir viel besser.

Liebe Gruesse von meiner Seite

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest