Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger Doofe Reaktion des Vaters

Schwanger Doofe Reaktion des Vaters

30. März 2009 um 17:50

Ja, man kann mich jetzt anmotzen und meinen "Warum hat die dann nicht verhütet, wenn sie nicht schwanger werden wollte?"

Naja, da lief etwas schief... einmal ohne alles, weil er meinte, er würde schon aufpassen, und zack, jetzt bin ich in der 11. Woche
Ich könnte mir sooo in den Arsch treten und ihm auch...

Ich habe seit meiner Jugendzeit eine eher sporadische Affäre mit einem Mann, der in meiner alten Heimat lebt. Wir sind beide jobmäßig viel unterwegs (wir sind beide Soldaten, er ist in NRW stationiert, ich in Bayern) und sehen uns wirklich nur ab und an. Und ab und an kommt es auch vor, wenn wir zusammen treffen, dass wir miteinander schlafen. Wir haben bisher immer mit Kondomen verhütet, einmal eben nicht und zack, schon ist es passiert (der Lusttropfen, echt scheiße gelaufen).

Abtreiben will ich nicht... habe das Baby schon im Ultraschall gesehen und das war ein richtiges Menschchen Aber wenn ich mich dagegen entscheide, werde ich es auch alleinerziehen müssen, weil er mir ganz klar die Forderung "Abtreibung oder ich bin weg" gestellt hat.
Vom Gegenteil überzeugen konnte ich ihn bisher nicht, habe ihm gesagt, dass wir abgesichert sind, dass wir auch kein Paar sein müssen, dass er auch mal Eier haben soll und auch zu seiner Verantwortung stehen soll... nee, will er nicht; er fühlt sich zu jung (ist 23?) und in seine Planung überhaupt kein Kind passen würde, allerhöchstens in 15 jahren, da könnte er sich dann ein junges Ding suchen und die schwängern (O-Zitat!)

Ich fühl mich jetzt wie ausgekotzt, ehrlich gesagt Wenn man sowas hört, schließlich ist er der Vater meines Kindes

Vom Geld her ist es echt kein Problem. Mir geht es nur um die emotionale Seite des Ganzen und da kann ich nicht verstehen, warum er so reagiert?

Grüßchen Lena

Mehr lesen

30. März 2009 um 19:37

Wenn du es nicht willst...
... dann lass es und behalte dein kind, du wirst es andersrum ned verkraften.
der erzeuger wird sich entweder einkriegen oder eben ned, aber is doch beides egal du bist doch ne starke frau (so als soldatin) und kannst des kleine auch alleine großziehn und zur veranwortung wird er ja mit unterhaltszahlungen trotzdem gezogen.

ich wünsche dir alles gute und kraft für deine ss

liebe grüße melli 28+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 18:09
In Antwort auf iola_12762452

Wenn du es nicht willst...
... dann lass es und behalte dein kind, du wirst es andersrum ned verkraften.
der erzeuger wird sich entweder einkriegen oder eben ned, aber is doch beides egal du bist doch ne starke frau (so als soldatin) und kannst des kleine auch alleine großziehn und zur veranwortung wird er ja mit unterhaltszahlungen trotzdem gezogen.

ich wünsche dir alles gute und kraft für deine ss

liebe grüße melli 28+3

Mit Mann
wäre es aber schöner und einfacher

Und meinen Beruf kann ich als Alleinerziehende auch knicken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 19:29

Monikatanzabend
Hallo Lena,
es tut mir leid, was Du gerade durchleben mußt. Fühl Dich mal herzlich von mir gedrückt.
Du willst nicht abtreiben, dann mußt Du dies auch nicht tun. Und Dich mit der Forderung:"Dann bin ich weg..." dazu zu drängen ist mehr als fieß.
Du sitzt jetzt zwischen 2 Stühlen, zwischen Deinem Freund und Deinem Kind. Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen. Du hast gesehen, daß es schon ein richtiges Menschlein ist. Du hörst Dich nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften. Denn sie kann eine Verlusterfahrung für Dich werden, die Dich körperlich und psychisch über Jahre Deines Lebens belasten kann (vor-abtreibung.de;Knopf Risiko) Wenn er Dich jetzt schon wegen einem Kind verlassen will, dann trägst Du vermutlich auch die Folgen einer Abtreibung alleine.
Dein Kind ist ein Teil von Dir, und es ist Dir schon rein körperlich so nahe, wie sonst auf dieser Welt Dir niemand sein kann. Darum gilt, wer das Kind ablehnt, der lehtn damit automatisch auch Dich ab. Daß Du Dich ausgekotzt fühlst ist verständlich. Wenn er sich seiner Verantwortung nicht stellen will, dann ist er Dein nicht wert. Denn zu einer Zeugung gehören immer 2 Menschen.
Warum er so reagiert weiß ich nicht, aber es hört sich so an, als wollte er keine Verantwortung haben. Manche Väter lenken ein, wenn sie merken, daß sich ihre Freundin nicht von ihrem Weg abbringen läßt. Alleinerziehend zu sein ist kein Weltuntergang. Du schaffst es auch alleine.
Das Kind das in Dir heranwächst ist ein Orginal, Männer gibt es auf dieser Welt noch viele.
Wenn Du mal über Deine Ganze Not in der Situation reden magst, kannst Du Dich telefonisch bei invitare.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 19:45


könnte mal wieder ein wenig wut über männer bekommen, okay du wolltest auch kein kind, warst dir mit sicherheit aber irgendwo bewusst, dass wenn ohne verhütung es auch schief gehen kann

wenn SIE kein kind wollen, dann sollen sie verhüten!!!!!

dich jetzt vor so eine entscheidung zu stellen ist unverschämt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen