Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger doch mein Freund will es nicht was tun??brauche dringend rat!!

Schwanger doch mein Freund will es nicht was tun??brauche dringend rat!!

8. Dezember 2009 um 2:07

Hy...........

was soll ich jetzt bloß machen..................

eigendlich dachte ich immer ich könne nicht schwanger werden....weil es in all den jahren nie passiert ist und ich unteranderem eine cyste am eierstock habe seit dem ich 16 bin.....da ich auch ma ein schrecklich erlebnis hatte dachte ich erst recht ich könne nie kinder bekommen..gewünscht habe ich mir allerdings doch immer ein...

mein freund hat bereits eine 12 jahre alte tochter ,die ich auch sehr lieb habe.....er sagte zu mir das er dachte so wie ich das ich nicht schwanger werden kann doch passier ist es doch zu meiner überraschung....er meinte er fände er sei zu alt mit 34 noch ma vater zu werden und ich doch noch sehr labil sei..durch vergangene erlebnisse....ich denke aber da einwenig anders den ich denke da ich dann die mutter rolle habe ...habe ich eine verantwortung und ich denke mein kind macht mich nur stärker oder nicht???

zumindest weiss ich immoment nicht weiter ..ich liebe meinen mann und meine stieftochter doch weiß ich nicht was ich nun machen soll....ich war noch nie in so einer situation...mir gehen viele fragen durch den kopf z.b schaff ich das wircklich mit dem kind..?? ist meine phsyche schon stark genug?? ich weiß es einfach nicht...!!!

ich möchte auch eigendtlich nicht meinen mann verlassen doch weiß ich nicht ob er seine meinung doch noch ändert!!was würdet ihr tun???

wenn er doch eigendtlich das einzige ist was ihr im lebenn noch habt..familie habe ich leider nicht mehr nur seine ...was tun..????wie handeln???? hoffe ihr könnt mir einwenig rat geben...

liebe grüße Zoe-ceylin

Mehr lesen

8. Dezember 2009 um 3:14

Vielen dank
für deine rat...ja ich weiß ..aber es ist so verdammt schwer..ich möchte meinen mann nicht verlassen...ich weiß auch nicht ich rede noch ma mit ihm und dann ..ja dann werde ichs ja sehen...ich dnke nur immer dazu gehören zwei ..ist nur schwierig wenn einer will und der ander nicht....den er hat ja schon eine 12 jahre alte tochter die auch mein engel ist doch noch eins???für ihn??hmm malsehen wie das nächste gespräch verläuft!!!

aber danke noch..lg
Zoe-Ceylin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 3:22

Ja schon
er meint aber immer dann seine tochter ist auch meine...ist zwar schön von ihm und ich lieb sie auch wie meine ...er hat auch angst das ich es phsychisch nicht schaffe...zumindest ist er sich unsicher..ich leide noch an panikattaken aber nicht mehr so wie es vor 4 jahren ma war..kurz ich fahre kein bahn und bus mehr..sonst geht es mir aber gut..hmm

ich weiß nicht keine ahnung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 8:58


hallo liebe ceylin,

die männer machen es sich schon immer sehr einfach.... du hast dich bestimmt nicht selbst geschwängert.
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?? ich finds hald immer gemein, wenn man so unter druck gesetzt wird, entscheide das für dich, so als gäbe es keinen mann, anderenfalls wirst du es sehr bereuen... ich habe eine abtreibung hinter mir, ich war damals 18 und meine mutter hat mich dazu gedrängt, ich komme bis heute nicht damit klar... es ist sehr schwer...
kopf hoch
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 15:31
In Antwort auf steffi8844


hallo liebe ceylin,

die männer machen es sich schon immer sehr einfach.... du hast dich bestimmt nicht selbst geschwängert.
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?? ich finds hald immer gemein, wenn man so unter druck gesetzt wird, entscheide das für dich, so als gäbe es keinen mann, anderenfalls wirst du es sehr bereuen... ich habe eine abtreibung hinter mir, ich war damals 18 und meine mutter hat mich dazu gedrängt, ich komme bis heute nicht damit klar... es ist sehr schwer...
kopf hoch
lg

Hmm
ich bin 28 eigentlich ein alter um jetzt noch ein kind zu bekommen zumindest wäre es mein erstes eigendes...hmm ja ich glaube das deine entsheidung von damals dich echt mitgenommen hat natürlich habe auch ich angst die falsche entscheidung zu treffen..hmm weiß auch nicht bin echt durcheinander...hmm..aber danke..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 16:23

Hallo Zoe-Ceylin
Warum machst du es dir nur so schwer?
Du möchtest das Kind, dann bekomme es auch und sehe als Geschenk an.
Wenn du meinst du würdest es dir psychisch nicht zu trauen, dann frage ich mich wie willst du es verkraften ein Fast-Wunschkind abzutreiben.
daran gehst du doch erst recht kaputt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 20:01

Ceylin81
Hallo Zoe-Eeylin,
Du hast Dir immer ein Kind gewünscht, und bist Deinem Wunsch jetzt greifbar nahe - aber Du gerätst nun in die schreckliche Zwickmühle zwischen Deinem Mann und Deinem ungeborenen Kind.
Es geht nicht darum, was er denkt, sondern es geht um Dich. Das Kind wächst in Deinem Körper heran. Es ist noch ganz klein und braucht dringend Deinen Schutz. Ich persönlich denke nicht, dass Kinder passieren, sondern dass sie ein Geschenk sind. Und Du hast schon sehr viel negatives im Leben hinter Dir, vielleicht will da unbedingt jemand zu Dir, um Deine Sonne zu sein, Dein Leben wieder etwas heller und wärmer zu machen.
Ungeplante Geschenke sind immer die schönsten Geschenke.
Es ist richtig, ein Kind wird Dich stärken. Denn an einer Aufgabe kann man wachsen und reifen.
Ich finde es einen guten Zug, dass Du Deinen Mann eigentlich nicht verlassen willst. Denn dies zeugt von Liebe zu ihm. Aber eine Liebesbeziehung muß von 2 Seiten kommen, sonst ist es nur eine Ausnutzung des anderen. Dein ungeborenes Kind ist Dir schon jetzt rein körperlich näher, als es Dein Mann je sein kann. Ich persönlich würde nach dem Vers gehen:"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen.
Entweder er lenkt ein, oder er ist Dein nicht wert. Denn häufig wissen Männer gar nicht, was sie da ihrer Frau antun. Sie denken ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Realität, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind, und es für die Mutter ein Eingriff sein kann, der sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belastet. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Dich bewegen ganz viele persönliche Fragen, die die Situation nun an Dich stellt. Wende Dich an ausweg-pforzheim.de, die werden sehr einfühlsam mit Dir nach den Antworten suchen, die Du persönlich jetzt brauchst.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 20:44
In Antwort auf itemba

Ceylin81
Hallo Zoe-Eeylin,
Du hast Dir immer ein Kind gewünscht, und bist Deinem Wunsch jetzt greifbar nahe - aber Du gerätst nun in die schreckliche Zwickmühle zwischen Deinem Mann und Deinem ungeborenen Kind.
Es geht nicht darum, was er denkt, sondern es geht um Dich. Das Kind wächst in Deinem Körper heran. Es ist noch ganz klein und braucht dringend Deinen Schutz. Ich persönlich denke nicht, dass Kinder passieren, sondern dass sie ein Geschenk sind. Und Du hast schon sehr viel negatives im Leben hinter Dir, vielleicht will da unbedingt jemand zu Dir, um Deine Sonne zu sein, Dein Leben wieder etwas heller und wärmer zu machen.
Ungeplante Geschenke sind immer die schönsten Geschenke.
Es ist richtig, ein Kind wird Dich stärken. Denn an einer Aufgabe kann man wachsen und reifen.
Ich finde es einen guten Zug, dass Du Deinen Mann eigentlich nicht verlassen willst. Denn dies zeugt von Liebe zu ihm. Aber eine Liebesbeziehung muß von 2 Seiten kommen, sonst ist es nur eine Ausnutzung des anderen. Dein ungeborenes Kind ist Dir schon jetzt rein körperlich näher, als es Dein Mann je sein kann. Ich persönlich würde nach dem Vers gehen:"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen.
Entweder er lenkt ein, oder er ist Dein nicht wert. Denn häufig wissen Männer gar nicht, was sie da ihrer Frau antun. Sie denken ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Realität, dass Mutter und Kind bereits eine unbeschreibliche Einheit sind, und es für die Mutter ein Eingriff sein kann, der sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belastet. (vor-abtreibung.de, Seite Risiken)
Dich bewegen ganz viele persönliche Fragen, die die Situation nun an Dich stellt. Wende Dich an ausweg-pforzheim.de, die werden sehr einfühlsam mit Dir nach den Antworten suchen, die Du persönlich jetzt brauchst.
LG Itemba

Danke
für die lieben worte ihr habt ja alle so recht.....ich weiß garnicht was ich sagen oll ausser das ich jedem hier vom herzen danke für die worte die ihr mir schriebt es hilft mir sehr.................

viele liebe grüße Zoe-Ceylin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 20:48

Danke
...es baut mich doch einwenig auf.....und ich denke trotz panik kann ich das schaffen ..das einzige was mir da doch einwenig sorgen macht ..ist..das ich nur noch meinen mann habe und dessen tochter..wenn er sich wircklich gegen mich entscheidet wird es verdammt schwer ür mich denn ich habe keinen andenen ich mich wenden kann....aber vielleicht ist es ja auch nicht so...das er mich am ende dann echt hängen lässt wäre mir dann doch neu...den eigentlich ist er ja nicht so...naja ich werds ja sehen die tage...aber von herzen recht vielen dank für die liebe hilfe hier..

liebe grüße Zoe-Ceylin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 2:22

Hi Zoe-ceylin,
also ich würde das Kind auf jeden fall behalten, Du sagst doch selber du hast es dir immer gewünscht. Wenn er dich wirklich liebt wird er zu euch stehen. Es ist dein Körper, dein Baby welches du unter deinem Herz trägst, du machst ja jetzt schon deutlich, dass du gegen eine Abtreibung bist. Da du ohne hin dachtest du könntest nicht schwanger werden, seh es als geschenk gottes an. Außerdem eine Abtreibung nur um einem anderen den Gefallen zu tun, ist das falscheste was du machen kannst. Ich hoffe für Dich du wirst dich für dein Baby entscheiden, da du ansonsten dein Lebenlang mit dieser entscheidung leben müsstest und viel schlimmer noch damit fertig werden müsstest. Also horche ganz tief in dich hinnein und ich bin mir sicher du wirst die richtige Entscheidung treffen!Höre auf dein Herz. Und selbst wenn du dich gegen das Kind entscheiden solltest,(was ich ehrlich gesag nicht nachvollziehen könnte) mach es nur wenn du dir 100 % sicher bist, ansonsten laß die Finger davon. Für mich hört sich das so an, als hätte dein Freund angst vor einer Verantwortung!Ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 13:52

Hallo.
Um ganz ehrlich zu sein.
Warum stellst du Dir diese Fragen erst jetzt???? War es Dir nicht bewusst, dass Sex ohne Verhütung mit Schwangerschaft ändert.
Mich ÄRGEN dermaßen solche blöde Fragen!!!!!!!! Was erwartest du jetzt? Dass wir dir helfen eine "Entschuldigung" für eine Abtreibung zu finden? Dass wir Dir sagen: nein, nein- du hast doch davor nichr gewusst, wie Deine Lage aussihet, treibe doch ab????
Mensch!!! Wie alt bist du denn???
Bei so einer dummen Verantwortungslosigkeit fühlt man schon jetzt Deinem Kind mit! Schämst Du Dich nicht hier !!! öffentlich solche Fragen zu stellen???? Ich bezweifle echt stark ob Deine psyche genug stark ist. Für Sex war sie schon stark, ja, aber von den Konsequenzen weicht man am liebsten ab. Ich bin wirklich sprachlos.
Warum hast mit deinem Freund nie früher über so eine Situation gesprochen? Weil du eben Angst hattest, dass er Nein sagt und du dann dich traurig fühlst? Um sich selber wegen ihm zu täuschen? Was das für ein Mann ist, der vor Verantwortlichkeit flieht? Weißt du, viele Frauen bzw. Männer wissen intuitiv, dass der Partner nicht der Richitge ist. Die wollen aber nie mit der Wahrheit konfrontieren. Sie stellen sich ein Idealbild von diesen Menschen vor, dass sie lieben. dieser Mensch existiert aber in der Wirklichkeit nicht. Das kommt ans Licht erst dann, wenn es zu "schwierigen Situationen" kommt. Wozu brauchst einen "Mann" der Dir eine Abtreibung empfilet???!!! Halooo!!!! Sieht so LIEBE aus??? Ich würde lieber allein sein. Wenn mein Freund mir sowas gesagt hätte, würde er mich nie mehr sehen.
Du hast dich in eine blöde Beziehung engagiert. Ihr habt nie über mögliche Sex-Folgen gesprochen, ihr habt euch nie verhütet- und dein Freund will das Kind nicht. Weißt du was- du bist ihm überhaupt nicht wichitg.
Ich würde das Kind behalten und sofort wegehen. Aus der Stelle. Wie kannst du ihm jetzt in die Augen schauen????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 14:03
In Antwort auf elyse_11957070

Hallo.
Um ganz ehrlich zu sein.
Warum stellst du Dir diese Fragen erst jetzt???? War es Dir nicht bewusst, dass Sex ohne Verhütung mit Schwangerschaft ändert.
Mich ÄRGEN dermaßen solche blöde Fragen!!!!!!!! Was erwartest du jetzt? Dass wir dir helfen eine "Entschuldigung" für eine Abtreibung zu finden? Dass wir Dir sagen: nein, nein- du hast doch davor nichr gewusst, wie Deine Lage aussihet, treibe doch ab????
Mensch!!! Wie alt bist du denn???
Bei so einer dummen Verantwortungslosigkeit fühlt man schon jetzt Deinem Kind mit! Schämst Du Dich nicht hier !!! öffentlich solche Fragen zu stellen???? Ich bezweifle echt stark ob Deine psyche genug stark ist. Für Sex war sie schon stark, ja, aber von den Konsequenzen weicht man am liebsten ab. Ich bin wirklich sprachlos.
Warum hast mit deinem Freund nie früher über so eine Situation gesprochen? Weil du eben Angst hattest, dass er Nein sagt und du dann dich traurig fühlst? Um sich selber wegen ihm zu täuschen? Was das für ein Mann ist, der vor Verantwortlichkeit flieht? Weißt du, viele Frauen bzw. Männer wissen intuitiv, dass der Partner nicht der Richitge ist. Die wollen aber nie mit der Wahrheit konfrontieren. Sie stellen sich ein Idealbild von diesen Menschen vor, dass sie lieben. dieser Mensch existiert aber in der Wirklichkeit nicht. Das kommt ans Licht erst dann, wenn es zu "schwierigen Situationen" kommt. Wozu brauchst einen "Mann" der Dir eine Abtreibung empfilet???!!! Halooo!!!! Sieht so LIEBE aus??? Ich würde lieber allein sein. Wenn mein Freund mir sowas gesagt hätte, würde er mich nie mehr sehen.
Du hast dich in eine blöde Beziehung engagiert. Ihr habt nie über mögliche Sex-Folgen gesprochen, ihr habt euch nie verhütet- und dein Freund will das Kind nicht. Weißt du was- du bist ihm überhaupt nicht wichitg.
Ich würde das Kind behalten und sofort wegehen. Aus der Stelle. Wie kannst du ihm jetzt in die Augen schauen????

Richtig!
Hallo joyhope,was du da schreibst hat "Hand und Fuß" und spiegelt leider das wieder ,was ich auch oft vermute, Liebe kann einseitig sein und wenn es zu Zwiespältigkeiten kommt,ist der Partner nicht mehr der, wie er eigentlich (in den Träumen )sein sollte.Das wahre Gesicht will man (frau) einfach nicht wahrnehmen.Ich sage auch wer mein (unser) Baby nicht akzeptiern will, der will auch mich nur bedingt.
Gilt aber für beiderlei Geschlechter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 16:05

Ich kann dich irgendwie verstehen...
Ich finde, du hast einen Anspruch auf dieses Kind. Nur, weil er meint, dass er zu alt für ein 2. Kind ist, musst Du Dir das Baby jetzt abnehmen lassen ? Ich finde es sehr egoistisch von ihm. Er hat ja gut reden, er hat "sein" Kind ja schon. Und Du ? Irgendwie ist doch jede Frau dazu da, ein Kind auf die Welt zu bringen (hört sich irgendwie nach Gebärmaschiene an ) und das ist Deine Chance. Ich würde nochmal ganz in Ruhe mit ihm darüber reden und ihm Deinen ,zum Kind ja eigentlich positiven Standpunkt, sagen.

Es wäre sehr ungerecht, Dich deswegen zu verlassen. Ich rechne es Dir sehr hoch an, dass Du seine Tochter praktisch als Stieftochter akzeptierst und sie lieb hast, das zeigt das Du ein gutes Herz hast und eine Abtreibung garnicht zu Dir passt. Wenn er Dir mit Beendigung der Beziehung "droht", msste man die Karten nochmal neu mischen und weitersehen.

Die Fragen, ob Du stark genug für ein Kind bist musst Du Dir echt nicht stellen, ich glaube jede schwangere Frau stellt sich die Fragen irgendwann mal und beantworten kann diese Frage keiner... es ist natürlich eine riesen Aufgabe, die Dich, auch wenn Dein Kind volljährig ist, ein Lebenlang begleiten wird, doch es ist das allerschönste Gefühl auf der Welt von einem Kind geliebt zu werden, wirklich.

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist nie da, zuerst will man seine gemeinsame Freiheit genießen, dann möchte man heiraten, danach ein Haus bauen und danach ist doch endlich der langersehnte Job da... Irgendwas ist doch immer. Aber man bekommt es mit einem Baby irgendwie immer hin.

Freu Dich, dass Dir die Natur doch noch ein Kind geschenkt hast. Und Du hast recht, ein Kind macht einen stärker und bereichert das Leben um 100 % !

Rede nochmal mit ihm, koch ein schönes Essen und gehe so bißchen auf die Gefühlsebene, das zieht bei Männern doch. Ich drück Dir die Daumen und ich würde mich freuen von Dir zu hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 16:49
In Antwort auf gwawr_12915881

Richtig!
Hallo joyhope,was du da schreibst hat "Hand und Fuß" und spiegelt leider das wieder ,was ich auch oft vermute, Liebe kann einseitig sein und wenn es zu Zwiespältigkeiten kommt,ist der Partner nicht mehr der, wie er eigentlich (in den Träumen )sein sollte.Das wahre Gesicht will man (frau) einfach nicht wahrnehmen.Ich sage auch wer mein (unser) Baby nicht akzeptiern will, der will auch mich nur bedingt.
Gilt aber für beiderlei Geschlechter.

Verstehe aber es ist anders als ihr denkt
nicht das ich nicht wüsste wie man verhüttet...ich hätte normaler weise keine kinder mehr bekommen können......warum???..ich rede ma offen ..ich hatte zwei vergewaltigungen hintermir....das ist der grund wieso es eigentlich nicht mehr gehen sollte.....er sowie ich haben einfach nicht damit gerechnet das es doch wie durch ein wunder funktioniert hat bin sebst übberrascht.....ich denke das ist auch für mein mann mehr als überraschend.....mein mann liebt mich ..das weiß ich...ich wusste ja das er kein zweites möchte...nur wussten wir beide auch nicht das es doch noch gehen kann...

trotzdem danke für eure beiträge
lg Zoe-Ceylin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 16:52
In Antwort auf janey_12504861

Ich kann dich irgendwie verstehen...
Ich finde, du hast einen Anspruch auf dieses Kind. Nur, weil er meint, dass er zu alt für ein 2. Kind ist, musst Du Dir das Baby jetzt abnehmen lassen ? Ich finde es sehr egoistisch von ihm. Er hat ja gut reden, er hat "sein" Kind ja schon. Und Du ? Irgendwie ist doch jede Frau dazu da, ein Kind auf die Welt zu bringen (hört sich irgendwie nach Gebärmaschiene an ) und das ist Deine Chance. Ich würde nochmal ganz in Ruhe mit ihm darüber reden und ihm Deinen ,zum Kind ja eigentlich positiven Standpunkt, sagen.

Es wäre sehr ungerecht, Dich deswegen zu verlassen. Ich rechne es Dir sehr hoch an, dass Du seine Tochter praktisch als Stieftochter akzeptierst und sie lieb hast, das zeigt das Du ein gutes Herz hast und eine Abtreibung garnicht zu Dir passt. Wenn er Dir mit Beendigung der Beziehung "droht", msste man die Karten nochmal neu mischen und weitersehen.

Die Fragen, ob Du stark genug für ein Kind bist musst Du Dir echt nicht stellen, ich glaube jede schwangere Frau stellt sich die Fragen irgendwann mal und beantworten kann diese Frage keiner... es ist natürlich eine riesen Aufgabe, die Dich, auch wenn Dein Kind volljährig ist, ein Lebenlang begleiten wird, doch es ist das allerschönste Gefühl auf der Welt von einem Kind geliebt zu werden, wirklich.

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind ist nie da, zuerst will man seine gemeinsame Freiheit genießen, dann möchte man heiraten, danach ein Haus bauen und danach ist doch endlich der langersehnte Job da... Irgendwas ist doch immer. Aber man bekommt es mit einem Baby irgendwie immer hin.

Freu Dich, dass Dir die Natur doch noch ein Kind geschenkt hast. Und Du hast recht, ein Kind macht einen stärker und bereichert das Leben um 100 % !

Rede nochmal mit ihm, koch ein schönes Essen und gehe so bißchen auf die Gefühlsebene, das zieht bei Männern doch. Ich drück Dir die Daumen und ich würde mich freuen von Dir zu hören.

VIelen danke
gerne werde ch dich wissen lassen ..was passiert ist ..und danke noch für deinen beitrag...liebe grüße Zoe-Ceylin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 17:07
In Antwort auf danika_12356975

Hmm
ich bin 28 eigentlich ein alter um jetzt noch ein kind zu bekommen zumindest wäre es mein erstes eigendes...hmm ja ich glaube das deine entsheidung von damals dich echt mitgenommen hat natürlich habe auch ich angst die falsche entscheidung zu treffen..hmm weiß auch nicht bin echt durcheinander...hmm..aber danke..

Kopf hoch
28 ist doch absolut ein alter ein kind zu bekommen, ich denke du musst einfach tief in DICH hineinhören, was dein herz dir sagt, ich kann dir nur sagen, und da will ich dich nicht beeinflussen, wie schwer es ist mit einer abtreibung klarzukommen, wenn man nicht 100%ig hinterdieser entscheidung steht.. alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen