Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Schwanger & die Eltern kommen damit nicht klar

Schwanger & die Eltern kommen damit nicht klar

10. August 2014 um 21:52 Letzte Antwort: 11. August 2014 um 17:46

Hallo ihr Lieben,
ich muss gestehen aus lauter Verzweiflung weiß ich nicht mehr was ich tun soll..
Ich bin jetzt 20 Jahre alt & bin in der 6+1SSW
& JA DAS AUCH GEWOLLT nach 2 Jahren..
Da ich aber Türkin bin & meine Eltern muslime sind werden die das wohl nicht akzeptieren da ich noch nicht verheiratet bin & der Vater bzw. mein Freund Ghana/deutsche wurzel hat..
Ich wohne noch zuhause & nun weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich tun soll.. bzw wie ich grob gesagt abhauen soll..
Es klingt zwar schwachsinnig doch ein andere ausdruck fällt mir nicht ein.
Viele sagen zieh doch zu deinem Freund aber das möchte ich nun auch nicht..
Die größte frage die ich mir eig stelle ist, wie ich ohne meine Familie klar kommen werden..
Denn sie werden mich 100pro verachten..
Klar einfach abzuhausen sich ne wohnung ect suchen wird nicht das problem sein..
Nur ich bin einfach hin & her gerissen, entweder mein Baby oder meine Eltern..

Habt ihr villt einpaar tipps ?

Mehr lesen

10. August 2014 um 23:26

?
Wieso willst du nicht zu deinem Freund wenn ihr das Kind geplant und gewollt habt ?

Gefällt mir
10. August 2014 um 23:31
In Antwort auf minora08

?
Wieso willst du nicht zu deinem Freund wenn ihr das Kind geplant und gewollt habt ?

@minora08
Ich muss ehrlich gestehen, momentan läuft es nicht so gut & er hatte es mir auch angeboten aber ich habe angst das jederzeit was passieren kann..
wie heißt es so schön "heute kennen wir uns, morgen kannten wir uns"
& ich bin nicht gerne auf andere angewiesen..

Gefällt mir
11. August 2014 um 0:45

Lass dich beraten!
Gibt doch so Beratungsstellen für Schwangere, geh da mal hin. Die kennen sich am besten damit aus, können dir sagen welche Hilfen dir zustehen und so weiter.
Viel Glück, und denk immer an dein Kind!

Gefällt mir
11. August 2014 um 1:10

Gewollt?!
Und das nach 2 Jahren?!

Da hätte ich mir über die Konsequenzen aber eher Gedanken gemacht.
Wenn deine Eltern religiös sind, kannst du es natürlich vergessen, dass sie deine Schwangerschaft gut heißen und dir gratulieren.
Ich würde auch nicht auf Hilfe hoffen und dir den Tipp geben, mir schon mal ein Platz im Mutter Kind heim zu suchen.
Deine Eltern tun mir irgendwie leid. Sorry.

Gefällt mir
11. August 2014 um 2:26
In Antwort auf ingeboooorg

Gewollt?!
Und das nach 2 Jahren?!

Da hätte ich mir über die Konsequenzen aber eher Gedanken gemacht.
Wenn deine Eltern religiös sind, kannst du es natürlich vergessen, dass sie deine Schwangerschaft gut heißen und dir gratulieren.
Ich würde auch nicht auf Hilfe hoffen und dir den Tipp geben, mir schon mal ein Platz im Mutter Kind heim zu suchen.
Deine Eltern tun mir irgendwie leid. Sorry.

@ingebooooorg
Also Mutter-Kind-Heim ist wirklich maßlos übertrieben !
Mir ist schon bewusst das ich mir ne Wohnung suchen muss liebes !
Frechheit ehrlich !
Wenn ich mir sowas anhören will, dann kann ich es auch denen direkt sagen
Also wäre ich dir dankbar deine Geschmackslosen Kommentare sein zu lassen
Sowas brauch ich nicht

Gefällt mir
11. August 2014 um 7:22
In Antwort auf ettie_12115663

@ingebooooorg
Also Mutter-Kind-Heim ist wirklich maßlos übertrieben !
Mir ist schon bewusst das ich mir ne Wohnung suchen muss liebes !
Frechheit ehrlich !
Wenn ich mir sowas anhören will, dann kann ich es auch denen direkt sagen
Also wäre ich dir dankbar deine Geschmackslosen Kommentare sein zu lassen
Sowas brauch ich nicht

Dann...
kennst du die Antwort auf deine Frage ja.
Such dir eine Wohnung. Verheimlichen kannst du es deiner Familie langfristig nicht. Also sag es ihnen oder "hau ab".

Weiß auch garnicht was an einem Mutter Kind Heim so schlecht sein soll. Geh mal davon aus, dass du noch keine Mutter bist und auch bis jetzt nicht alleine gelebt hast. Da hat man nun mal keine Erfahrungen und als junge Mama ohne Rückhalt des Partners und der Familie, sind schon einige gescheitert.

Ich verurteile niemanden der ungewollt in diese Art Situation gekommen ist... Aber es war nun mal geplant von dir und da bleibt mein Mitleid in Grenzen. Sorry.

Gefällt mir
11. August 2014 um 7:53

Bluemchen
Denk immer an dein Kind. Es ist dein fleisch und Blut.
Aber ich hab ne frage wenn deine Eltern religiös sind müssten sie doch gegen eine Abtreibung sein ?
Vielleicht kannst du wirklich nur vorübergehend zu deinem Freund ziehen und suchst dir in der Zeit was eigenes?

Willst du eigentlich mit ihm zusammen wohnen wenn das baby da ist?

Gefällt mir
11. August 2014 um 13:33

Also
ich stimme hier einigen zu. Wenn du das seit zwei Jahren planst und es jetzt geschafft hast, wieso machst du dir erst jetzt Gedanken darüber wie du es deinen Eltern erzählst? "Abhauen" wäre unverantwortlich meiner Meinung nach. Dein Kind braucht ein stabiles Zuhause und du wirst Unterstützung brauchen. Deine Eltern sollten sich damit abfinden, auch wenn das erst vielleicht ein Schock ist. Ich meine du müsstest dich und dein Kind dann ja ein Leben lang vor ihnen verstecken. Nicht gut durchdacht, liiiebes

Gefällt mir
11. August 2014 um 16:47

!
Ich habe keine vorurteile übers Mutter Kind Heim nur ich glaube das einge den Platz dort nötiger haben als ich..
& was ich vergessen habe zu erwähnen in den 2 Jahren als mein Freund & ich das Kind geplant hatten, habe ich nicht bei meinen Eltern gewohnt sondern hatte eine eig. Wohnung die immer noch da ist, ich zahle die wohnung ect aber wohne seit dezember letzten jahres wieder zuhause weil die sehnsucht zu meinen eltern da war..
& klar ich könnte jetzt hier bei meinen eltern meine sachen packen und in die wohnung aber da ich nicht weiß was passiert wenn ich weg bin & die davon wind bekommen möchte ich nicht das sie mich dort finden..

was eig meine größte frage an dem beitrag war, war ob sich evlt jemand erfahrungen damit hat in der hinsicht seine familie zu verlassen für seine eigene..

Gefällt mir
11. August 2014 um 16:51
In Antwort auf havva_12547980

Bluemchen
Denk immer an dein Kind. Es ist dein fleisch und Blut.
Aber ich hab ne frage wenn deine Eltern religiös sind müssten sie doch gegen eine Abtreibung sein ?
Vielleicht kannst du wirklich nur vorübergehend zu deinem Freund ziehen und suchst dir in der Zeit was eigenes?

Willst du eigentlich mit ihm zusammen wohnen wenn das baby da ist?

@miaa3011
Das problem ist ja, ich besitze eine eig. wohnung doch bin im dezember letzten jahres wieder zu meinen eltern aus sehnsucht trz habe ich die wohnung behalten..
klar falls ich jetzt meine sachen packe könnte ich in meine wohnung aber dort würden sie mich als erstes finden- sagen wir mal so..

ehrlich gesagt möchte ich auch momentan nicht zu meinem freund.. er hat mir zwar das angebot gemacht aber ich möchte irgendwie nicht, ich kanns selbst nichtmal erklären warum..

also wenn das baby da ist, denke ich mal definitiv möchte ich dann mit ihm zsm wohnen da er auch nix verpassen soll.

Gefällt mir
11. August 2014 um 17:40

Hallo blümchen
Also erst einmal herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!
Also raten kann ich dir leider auch nichts. Ich bin auch muslimin (albanerin) und wir sind auch in babyplanung.
Meiner meinung nach verändert ein kind alles, die beziehung muss schon sehr stabil sein wenn man sich dafür entscheidet. Deine frage ob du deine familie verlassen solst wegen deinem baby und deinem freund ist sehr schwierig.
Ist er den auch muslime? Wenn ja dann könnte ich mir gut vorstellen das deine eltern spätestens wenn das kind auf der welt ist bestimmt mit der ganzen situation klarkommen würden.
Du hast dir keinen leichten weg ausgewählt. Am besten ist das dein freund und du euch klar werdet wie es weiter aussehen soll.
Ich habe einen ähnlichen fall in meiner familie. Meine cousine ist in der ausbildung schwanger gerworden (16 jahre alt). Ihr freund war aber auch albaner. Sie hat sich für ihn und ihr baby entschieden, hat das baby bekommen und geheiratet. Heute zehn jahre später haben sie ein zweites kind und sind immer noch glücklich. Wo ein wille ist ist ein weg!
Liebe grüsse!

Gefällt mir
11. August 2014 um 17:46
In Antwort auf nura2612

Hallo blümchen
Also erst einmal herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft!
Also raten kann ich dir leider auch nichts. Ich bin auch muslimin (albanerin) und wir sind auch in babyplanung.
Meiner meinung nach verändert ein kind alles, die beziehung muss schon sehr stabil sein wenn man sich dafür entscheidet. Deine frage ob du deine familie verlassen solst wegen deinem baby und deinem freund ist sehr schwierig.
Ist er den auch muslime? Wenn ja dann könnte ich mir gut vorstellen das deine eltern spätestens wenn das kind auf der welt ist bestimmt mit der ganzen situation klarkommen würden.
Du hast dir keinen leichten weg ausgewählt. Am besten ist das dein freund und du euch klar werdet wie es weiter aussehen soll.
Ich habe einen ähnlichen fall in meiner familie. Meine cousine ist in der ausbildung schwanger gerworden (16 jahre alt). Ihr freund war aber auch albaner. Sie hat sich für ihn und ihr baby entschieden, hat das baby bekommen und geheiratet. Heute zehn jahre später haben sie ein zweites kind und sind immer noch glücklich. Wo ein wille ist ist ein weg!
Liebe grüsse!

@nura2612
Hallo
erstmal dankeschön für deine liebe nachricht..
nein mein freund ist leider kein muslime..
also seine mutter ist zwar zum islamen konvertiert aber er ist Atheist
ach ich bin einfach nur vor verzweifelt..

Gefällt mir