Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger - bef. Arbeitsvertrag

Schwanger - bef. Arbeitsvertrag

11. Juli 2018 um 16:32

Hallo,

ich habe gestern 2 Schwangerschaftstest gemacht vom DM (Pretest und normalen), weil meine Tage seit 10Tagen nicht kamen. Sie fielen positiv aus.

1. Frage von mir ist hierzu: wie verlässlich sind diese?

Nun habe ich folgendes Problem.

Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag, der 2x bisher verlängert wurde. Aktuell bis 12/2018. Meine Chefin meinte heut, ich erfahre so Mitte / Ende September, ob dieser auf 12/2019 verlängert wird.

2. Frage Falls ich jetzt wirklich schwanger bin (ich kann es nicht so recht glauben irgendwie) dann wäre ich jetzt in der 5. SSW und d.h. die 12 SSW ist Ende August.

Was sollte ich dann machen? Dem AG mitteilen, dann wird der Vertrag sicherlich nicht verlängert. Abwarten bis Mitte - Ende Sept und nichts sagen, dann wird man es vermutlich sehen und habe ich nicht eine Mitteilungspflicht?

Vg

Mehr lesen

11. Juli 2018 um 16:53

Okay, danke.

Ja, glaub das mit verlängern auf 2019 wird dann nichts mehr.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 18:53

@az09-

Nein, war nicht geplant. Glaubte es nicht, weil wir nie am Eisprungstag hatten und ich auch keine 20 mehr bin..

Ob das ganz von Anfang an so rechtlich war, lass ich bald überprüfen. Er wurde 2016 auf 2 Jahre befristet (anscheinend aber ohne Sachgrund, also kein Mutterschutzvertretung oder etc) und nun 2018 schon 2x verlängert. Vermutlich war das schon nicht zulässig?!?

Hm, das wäre natürlich noch besser gleich unbefr. zu bekommen.

Sieht man denn wirklich in der 12 SSW schon etwas? Es würde sich bei mir um 2-3 Wo überschneiden mit der Entscheidung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 19:37

hallo erstmal, also im Normalfall sieht man in der 12 ssw noch nix.
sagen MUSST du deinem Arbeitgeber so früh rein rechtlich nix (falls es Probleme in der ss durch die Arbeit geben sollte kann dein Arbeitgeber halt nicht belangt werden)
ich würde vor der Verlängerung definitiv nix sagen.
ich glaub man darf eh nur 3 mal befristen und dann muss man nen unbefristeten Vertrag bekommen (bin mir aber nicht sicher)
versuch doch einen unbefristeten Vertrag zu bekommen. 

Alles gute 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 20:00
In Antwort auf sasa32

@az09-

Nein, war nicht geplant. Glaubte es nicht, weil wir nie am Eisprungstag hatten und ich auch keine 20 mehr bin..

Ob das ganz von Anfang an so rechtlich war, lass ich bald überprüfen. Er wurde 2016 auf 2 Jahre befristet (anscheinend aber ohne Sachgrund, also kein Mutterschutzvertretung oder etc) und nun 2018 schon 2x verlängert. Vermutlich war das schon nicht zulässig?!?

Hm, das wäre natürlich noch besser gleich unbefr. zu bekommen.

Sieht man denn wirklich in der 12 SSW schon etwas? Es würde sich bei mir um 2-3 Wo überschneiden mit der Entscheidung..

Nicht unbedingt aber ich würde dann eher zu luftigeren Kleidungsstücken greifen wenn ich mir unsicher bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 20:51

Hallo, 

ersteinmal vorab Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! 

Soweit ich weiß, darf ein Arbeitgeber nur 2x Befristen. Ich würde nichts sagen und auf einen unbefristeten Vertrag beten.

In meinen beiden Schwangerschaften hat man erst ab dem 5.ten Monat ein kleines Bäuchen erahnen könne.

Viel Glück weiterhin.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 22:34

Nur kurz als Info zur Befristung 
Befristung ohne Sachgrund ist 2 Jahre möglich, innerhalb der 2 Jahre nur 3 mal eine Verlängerung.
Es sei denn ein gültiger Tarifvertrag enthält abweichende Fristen.
TzBFG Paragraph 14 (2)
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 10:46
In Antwort auf ananas0503

Nur kurz als Info zur Befristung 
Befristung ohne Sachgrund ist 2 Jahre möglich, innerhalb der 2 Jahre nur 3 mal eine Verlängerung.
Es sei denn ein gültiger Tarifvertrag enthält abweichende Fristen.
TzBFG Paragraph 14 (2)
 

Ja so kenn ich das auch! 
Dein Arbeitgeber darf dir jetzt also gar keinen befristeten Vertrag mehr geben.
Solange dein AG noch nichts von der Schwangerschaft weiß ist er auch nicht verpflichtet sich an die Schutzvorschriften zu halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 15:20
In Antwort auf hoffnungsvoll95

Ja so kenn ich das auch! 
Dein Arbeitgeber darf dir jetzt also gar keinen befristeten Vertrag mehr geben.
Solange dein AG noch nichts von der Schwangerschaft weiß ist er auch nicht verpflichtet sich an die Schutzvorschriften zu halten.

Vielleicht gibt es ja einen Sachgrund. Liebe TE, hast Du noch Urlaubstage? Dann würde ich Anfang September mind. 2 Wochen einplanen, dann überbrückst Du die Zeit, wo es sichtbar werden könnte. Zudem ist das 2. Trimester eh für Reisen gut geeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper